Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Bergbaugeschichte mit toller Aussicht auf die umliegenden Städte und den Rhein”
Bewertung zu Das Geleucht

Das Geleucht
Platz Nr. 3 von 11 Aktivitäten in Moers
Weitere Details zu Sehenswürdigkeiten
Details zur Sehenswürdigkeit
Empfohlene Besuchsdauer: Unter 1 Stunde
Bewertet 2. April 2018

Schönes Stück Bergbaugeschichte auf einer ehemaligen Zechenhalde, Höhe der überdimensionierten Grubenlampe ca. 30m, abends wird das Wahrzeichen beleuchtet. Es gibt eine Aussichtsplattform in dem Geleucht, von dort genießt man eine tolle Aussicht auf die umliegenden Städte. Zum Geleucht führt ein ca. 1,5 km langer befestigter Fußweg.

1  Danke, Stefan D!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (7)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
Filtern

4 - 7 von 7 Bewertungen

Bewertet 5. März 2018

Schon auf der Duisburgerseite der A42 begrüßt das Geleucht auf der Halde Rheinpreussen die Reisenden auf der Autobahn. Das Geleucht ist die vergrößerte Darstellung einer Ggrubenlampe und ist über 12m hoch. Im Dunklen sieht es aus, als leuchte ihr Schein die Haldenfläche aus, ein schöner Anblick. Von oben hat man einen tollen Blick über den Rhein und die angrenzende Duisburger Industrielandschaft.

Danke, EUlrichR!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 18. Februar 2018

Linksrheinisch, bei Moers, von der A42 in Richtung Kamp-Lintfort fahrend ist die Halde, sehr gut einzusehen.
Hoch oben auf der ehemaligen Abraum-Halde des Bergwerkes Rheinpreußen,
steht die weithin sichtbare Landmarke, einer historischen Gruben-Lampe, die auch das Geleucht genannt wird, zu sehen.
Tagsüber durch seine imposanten Größe von ca. 103 Metern, und der leuchten roten Farbe, ist diese Landmarke weithin sichtbar.
Aben's mit Beleuchtung, ist die Grubenlampe auch sehr sehenswert, da der ganze Berghang bis hin zur Grubenlampe ausgeleuchtet wird.

Das Geleucht, kann man kostenlos besichtigen, der Aufstieg wird dann nochmals mit einer schönen Weitsicht in die Rhein-Ebene belohnt.

Auf vielen ehemaligen Halden, hat man Kunstwerke errichtet, die alle irgendwie, auf ihre Art und Weise, sehenswert sind.
Doch hier auf der ehemaligen Abraumhalde, steht mit dem ehemaligen Bergwerken eng verbunden, ein Kunstwerk, das eine ehemalige Grubenlampe zeigt,
so wie sie zur damaligen Zeit, im täglichen Gebrauch war.

Mit dem Auto, kann man im unteren Teil des Aufstieges parken, und nach ca. 15 Minuten ist man auch schon oben angekommen.
Viele fahren auch mit dem Fahrrad bis ganz nach oben, jeder halt so wie er es kann und möchte.

Ein Besuch der Halde Rheinpreußen, mit der überdimensionalen Grubenlampe, lohnt sich, diese Halde liegt auf der Route der Industriekultur, und ist sehr sehenswert.

Danke, Peter H!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 16. Juli 2018
Mit Google übersetzen

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Das Geleucht angesehen haben, interessierten sich auch für:

Moers, Nordrhein-Westfalen
 
Kamp-Lintfort, Nordrhein-Westfalen
 

Sie waren bereits im Das Geleucht? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen