Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Speichern
Im Voraus buchen
Warum Sie auf TripAdvisor buchen sollten?
  • Tour-Highlights und vollständiger Reiseplan
  • Einfache Online-Buchung
  • Niedrigster Preis garantiert
Weitere Informationen
  
Bewertungen (1.401)
Bewertungen filtern
1.401 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
537
647
184
19
14
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
537
647
184
19
14
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
5 - 10 von 1.401 Bewertungen
Bewertet am 21. Februar 2015

Wir haben lange überlegt, den Kawah Putih zu besuchen, nachdem hier bereits wiederholt über die beschwerliche Anreise geschrieben wurde und wir können dem nur zustimmen – für die Anreise hat man tatsächlich nur 2 Optionen: A) einen Mietwagen mit Chauffeur nehmen und sich hinfahren lassen - Kostenpunkt aktuell bei 650.000 IDR für Miete des Autos & Fahrers PLUS sämtliche Eintrittsgebühren ins Areal (für Locals pro Person 15.000 IDR, für Touristen 100.000 IDR), Maut-Gebühren (sowohl für Straßennutzung hin zum Berg als auch Auto-Gebühr bei Befahrung des Kawah Putih-Areals was aktuell 150.000 IDR sind) und Übernahme der Kosten für das Mittagessen des Fahrers. Alles in allem belaufen sich die Kosten bei dieser Option sicher auf rund 1.500.000 IDR, was uns zu zweit definitiv zu teuer war. Wenn man zu mehrt reist, sagen wir zB. zu viert, dann zahlt sich diese Option vielleicht aus und ist auch deutlich komfortabler. Wir wählten die weniger komfortable, dafür umso spektakulärere Option B – „reisen wie die Locals“. Es gibt nämlich öffentliche Verkehrsmittel, mit denen man zum Kawah Putih kommt, man darf sich diese aber nicht vorstellen wie in Europa. Die schrottreifen Kleinbusse nennen sich „Angkot“ und fahren vom Bus-Terminal „Leuwi Panjang“ ab, dieses befindet sich übrigens ca. 30 min. entfernt vom Bahnhof im Zentrum von Bandung. Einfach am Bus-Terminal nach dem richtigen Angkot nach „Ciwidey“ (kleine Stadt am Fuße des Kawah Putih) fragen. Kostenpunkt: 12.000 IDR/Person. Man muss sicher aber damit anfreunden, dass man insgesamt zu 20igst in den kleinen schrottigen Bus reingepfercht wird, demnach auch wenig Beinfreiheut hat und man im Verlauf der Fahrt von ALLEN Locals beobachtet wird. Die Fahrt selbst dauert ca. 1 Stunde (die meiste Zeit ist Stau; ab und an gibt’s rechts und links aber auch schöne Landschaft zu sehen). Von Ciwidey aus kann man dann per Motorrad rauf zum Kawah Putih (könnte gefährlich werden, die Straßen sind ziemlich steil und nicht gut gewartet) oder mit einem weiteren Angkot, das von dort aus startet. Wir haben das Angkot genommen, allerdings mussten wir diesmal mehr bezahlen, da Angkots erst losfahren, wenn sie komplett voll sind und nachdem wir unter der Woche dort waren, die Locals aber kaum auf den Vulkan fahren, waren die Chancen sehr gering, dass wir zu regulären Preisen noch am selben Tag den Vulkan gesehen hätten… Also bezahlten wir einfach alle Plätze im Angkot (ca. 100.000 IDR) und der Fahrer wartete dann oben am Berg auf uns. Die Eintrittsgebühren und die Auto-Maut auf den Berg hatten wir dann auch noch, insgesamt beliefen sich unsere Kosten von Ciwidey auf den Kawah Putih und wieder zurück nach Ciwidey auf 400.000 IDR (mit handeln; versucht auf jeden Fall ein bisschen zu handeln!). Heim gings dann wieder mit dem Angkot nach Bandung (wieder für 12.000 IDR/Person), wieder Sardinen-Feeling und eingeschlafene Po-Backen. Aber ein Erlebnis wars!
Nun zum Kawah Putih: Der Kawah Putih selbst war ein echtes Erlebnis! Wir haben so etwas überhaupt noch nie gesehen und waren total geflasht von der surrealen Umgebung. Es war zwar ein regnerischer Tag, aber die Stimmung am See war so unglaublich – überall dampfte es, der See selbst hatte eine strahlend türkise Farbe, überall wucherten tote Äste und Stämme aus dem See… - dass wir total begeistert davon waren. Seht euch die Bilder im Internet an, in real ist es sogar noch beeindruckender. Wir würden trotz der langen An- und Heimreise jederzeit wieder auf den Kawah Putih und sind total froh, dass wir uns letzten Endes entschieden haben, dorthin zu fahren. Wir hätten sonst echt was verpasst! Wir würden jedem nur empfehlen, auf alle „Sehenswürdigkeiten“ in Bandung zu verzichten, so spannend sind die nämlich wirklich nicht, und stattdessen den Kawah Putih zu besuchen! Das ist etwas, was wir sicherlich nie vergessen werden. Und natürlich haben wir viele viele schöne Fotos gemacht.

Erlebnisdatum: Februar 2015
6  Danke, DieZweiWeltenbummler!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 24. Oktober 2014

Nicht weit ist natürlich relativ gesehen, aber ich hatte zum Glück einen kompetenten und super netten Fahrer (Danke Anjar!), der sich gut auskannte.
Man kann sich den See sehr schön von oben ansehen, eine Treppe führt hinunter zum Ufer. Aber Vorsicht, direkt am Wasser ist es sehr matschig, gelber, schwefelhaltiger Lehm, und an einigen Stellen im See dampfte es auch noch gewaltig, Schwimmen verboten, aber wer wollte da auch freiwillig rein?!
Sehr interessant war für mich auch die Vegetation, gleich neben abgestorbenen Bäumen sprießten schon wieder neue Pflanzen, und die fast toten Bäume schlugen wieder aus!
Die Eintritts-Preise sind "variabel", Einheimische bezahlen 10000 IDR für die Fahrt auf den Vulkan, Touristen 75000 IDR, haha. Also am Besten die Augen schminken und den Rest des Kopfes einwickeln :-)
Insgesamt eine sehr schöne Erfahrung!

Erlebnisdatum: Oktober 2014
Danke, brainhorn!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 24. August 2014

Es ist zwar nicht gerade einfach, Kawah Putih von Bandung aus zu erreichen, aber es lohnt sich. Je nach Sonneneinstrahlung schimmert das Wasser grün oder türkis und die abgestorbenen, blattlosen Bäume erzeugen eine regelrecht irreale Atmosphäre. Es lohnt sich, ein wenig umherzugehen und den See aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Ein Minuspunkt geht allerdings an den extrem überteuerten Eintrittspreis, den Westler zu zahlen haben.

Erlebnisdatum: Oktober 2013
1  Danke, Frank1901!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 21. Januar 2014

Wir besuchten den Kratersee von Bandung aus; lt. Beschreibung eine Fahrt von ca. 40 km. Leider brauchten wir dafür ca. 4 Std. Wir buchten eine Privatreise und hatten somit einen Fahrer und einen Führer dabei. Um 7 Uhr morgens ging die Fahrt los, um 11 Uhr waren wir dann endlich am See angekommen. Die letzten 5 km mussten wir mit einem kleinen Bus fahren, der nur losfährt, wenn er voll ist. Allerdings hat das bei uns nicht allzu lange gedauert.
Belästigt wurden wir, entgegen anderer Bewertungen gar nicht. Wir konnten in Ruhe, bevor der Bus losfuhr, die in der Nähe gelegenen Kaffeepflanzen anschauen. Am Krater angekommen konnten wir ganz in Ruhe den See und die umliegende Landschaft genießen.

Erlebnisdatum: Oktober 2013
1  Danke, baluka!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 14. April 2013

sehr schöne Gegend !!
Dort oben gibt es es immer frische und leckere Erdbeeren !!ha ha ha (sehr kalt dort oben )

Erlebnisdatum: Februar 2013
Danke, Peter B!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen