Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Neu! Finden und buchen Sie Ihr perfektes Hotel auf TripAdvisor und profitieren Sie stets von den günstigsten Preisen.

“Nicht ganz die Erwartungen erfüllt” 4 von 5 Sternen
Bewertung zu Gasthaus zur Dankbarkeit

Gasthaus zur Dankbarkeit
Zertifikat für Exzellenz
Küche: österreichisch, europäisch, mitteleuropäisch, deutsch
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Geeignet für: Geschäftstreffen, Familie mit Kindern, Gruppen, Regionale Küche, Romantisch
Optionen: Mittagessen, Abendessen, Sitzplätze im Freien, Reservierung empfohlen, Sitzplätze, Servicepersonal
Beschreibung: Das Gasthaus „Zur Dankbarkeit“ ist längst ein Klassiker der pannonischen Gastronomie – und ein Treffpunkt für alle, die gerne gut und bodenständig essen.
Österreich
Beitragender der Stufe 
219 Bewertungen
81 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 368 "Hilfreich"-
Wertungen
“Nicht ganz die Erwartungen erfüllt”
4 von 5 Sternen Bewertet am 15. August 2013

Auf Grund der guten Bewertungen besuchten wir das Gasthaus zur Dankbarkeit. Und durchaus waren wir auch in vielen Bereichen zufrieden, wenn da nicht ein kleines ABER wäre. Das Service freundlich und flott, der Gastgarten mit den alten Bäumen und mit dem Kiesboden wunderbar. Die Weine hervorragend, nun eben das ABER: das Preis-Leistungsverhältnis stimmt nicht ganz und die Speisen waren für uns doch zu kritisieren: Der jiddische Hühnerleberaufstrich ganz toll, die Fischsuppe schon nicht mehr so, der Zander auf Risotto mehr als mäßig, für 21,- Euro erwartet man einfach mehr Köstlichkeit bei solch einer Speise. Der Rote Rüben-Kartoffelauflauf ein Miniauflauf mit Salat - sehr klein aber wieder geschmackvoll. Nachspeisen: gemischtes Eis köstlich, die Kokos-Marillen-Palas wieder mäßig. Insgesamt also eine Empfehlung wert, aber mit einem Minus beim Preis-Leistungsverhältnis und der Qualität bei der einen und anderen Speise.

  • Aufenthalt August 2013
    • 3 von 5 Sternen
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen
      Ambiente
    • 4 von 5 Sternen
      Service
    • 3 von 5 Sternen
      Essen
Hilfreich?
2 Danke, Josef33!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

101 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    61
    26
    9
    3
    2
Gesamtwertung
    Küche
    Service
    Qualität
    Einrichtung
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
wien
Beitragender der Stufe 
59 Bewertungen
30 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 30 "Hilfreich"-
Wertungen
“ein wunderschöner Gastgarten bei der ärgsten Hitze”
4 von 5 Sternen Bewertet am 14. August 2013

An einem der heißesten Tage des Jahres 2013 (38 Grad) fanden wir uns wieder im Gasthaus zur Dankbarkeit ein, im Schatten des Kastanienbaumes war es wirklich ein angenehmer Abend. Die Kellner wie immer sehr aufmerksam, das Essen ausgezeichnet, die Wartezeit kurz.
Der einzige Minuspunkt war die Gelseninvasion, die uns regelrecht flüchten ließ! Trotzdem:
Zur Dankbarkeit ist immer einen Besuch wert!

  • Aufenthalt August 2013
    • 4 von 5 Sternen
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen
      Ambiente
    • 4 von 5 Sternen
      Service
    • 4 von 5 Sternen
      Essen
Hilfreich?
Danke, rena17!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien, Österreich
Beitragender der Stufe 
23 Bewertungen
3 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 25 "Hilfreich"-
Wertungen
“Tolle Küche,sehr schöner Gastgarten”
4 von 5 Sternen Bewertet am 1. Juli 2013

Wollten schön Essen gehen und wurden nicht enttäuscht.Der Gastgarten war einfach entzückend.Die großen Bäume und die nett gedeckten Tische einfach herrlich.Auch das Essen hat mehr als überzeugt.Die Lammstelze war einfach himmlisch.Das Fleisch ist schon fast von selbst vom Knochen gerutscht.Die Größe der Portionen haben uns überrascht.Haben noch nie in einem Haubenlokal soooo viel am Teller gehabt.Werden auf alle Fälle wieder hingehen wenn wir in der Gegend sind.

  • Aufenthalt August 2012
    • 5 von 5 Sternen
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen
      Ambiente
    • 4 von 5 Sternen
      Service
    • 5 von 5 Sternen
      Essen
Hilfreich?
Danke, Judith N!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ammerbuch
Beitragender der Stufe 
248 Bewertungen
117 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 107 "Hilfreich"-
Wertungen
“Gutes Essen, schöner Garten”
4 von 5 Sternen Bewertet am 30. Juni 2013

Sommerabend im Garten unter großen Bäumen ist toll (bis die Mücken kommen). Essen war sehr gut und der Service aufmerksam.

Aufenthalt Juni 2013
Hilfreich?
Danke, mai3096!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien, Österreich
Beitragender der Stufe 
14 Bewertungen
7 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 26 "Hilfreich"-
Wertungen
“Der Name täuscht...”
1 von 5 Sternen Bewertet am 27. Juni 2013

Der Besuch bei dem Gasthaus zur Dankbarkeit war als Abschluss für einen schönen sonnigen Tag in Podersdorf gedacht… Naja man trifft ja oft falsche Entscheidungen. Ich rekonstruiere mal unseren Besuch und ihr könnt dann selber eure Meinung bilden. Bevor ich das mache muss ich erwähnen, dass ich ein sehr einfacher Gast bin und mir nicht von Kleinigkeiten den Abend ruinieren lasse.

Vorab eine kurze Zusammenfassung für alle, die nicht alles lesen wollen:
Nicht die langen Wartezeiten oder die ungenießbare Hauptspeise haben unseren Abend ruiniert, sondern das Gefühl, das uns von dem „Chef“ gegeben wurde, dass wir minderwertige Gäste „ohne Bezug sind“!!!

Und jetzt die volle Version:
Wir kamen eine Stunde zu früh an und bekamen trotzdem einen schönen Tisch unter dem schattigen Kastanienbaum. Neben uns war eine Gruppe von ca. 20 Personen. Da ich selber vom Gastgewerbe komme, weiß ich, dass es für den Service und die Küche zeitlich sehr aufwändig sein kann. Darauf nehme ich auch Rücksicht und lasse mich nicht stressen. Alle unsere Bestellungen, sprich Wein und die Speisen, kamen mit einer eher größeren Verzögerung. Aber wir wollen ja unseren Abend genießen und in der Zeit kann keiner vor Hunger sterben. Deswegen hat mich das nicht gestört.

Die Vorspeise war geschmacklich hervorragend, an der Ausführung mangelte es aber. Wir hatten den „Klassiker“ – Jiddischen Hühnerleberaufstrich, der traditionellerweise mit einem Glas Süßwein serviert wird. Obwohl wir dem Kellner sagten, dass wir den Gang zusammen essen wollen, hat er uns kein zweites Glas Wein angeboten. Bei der Frage, ob wir den Wein, so wie er vorgesehen ist, dazuhaben möchten, sagten wir nur ja. Da kam dann auch nur ein Glas…

Jetzt kommen wir zu der Hauptspeise. Es dauerte eine ¾ Flasche Wein, bis der Hauptgang dann doch angekommen ist. Und wie gesagt, das war nicht so schlimm. Wir sind ja nicht in einem Fastfood Restaurant. Nur jetzt kommt die Enttäuschung: ich habe eine Entenbrust mit Spargel und Polentaschnitte bestellt. Das Fleisch war fast durch (obwohl es rosa gehört), zäh und geschmacklich nicht sehr überzeugend. Der Spargel war in einer Art gegrillt, aber nur an den Spitzen. Der Rest fühlte sich an wie ein Baumzweig, die ganze Speise nicht küchenfrisch heiß. Nach ein paar gezwungenen Bissen musste ich das Gericht leider zurückschicken. Gerechterweise muss ich sagen, dass das Geschmorrte vom Rind meines Begleiters sehr gut war.

Davon lasse ich mir den Abend auch nicht verderben. Es kann ja mal passieren, dass in der Küche was schief läuft, außerdem wurde uns das nicht verrechnet. Und mit der großen Gruppe daneben ist das auch in einer Art und Weise vorprogrammiert. Meine Laune war davon absolut nicht betroffen und ich freute mich auf ein leckeres Dessert. Damit kommt der Höhepunkt unseres Abends.

Zu unserem Dessert wollten wir eine Flasche Süßwein trinken. Da muss ich dazu sagen, dass die Auswahl der Weine dort hervorragend ist. Nur leider, wie sich herausstellte, für „Normalsterbliche“ nicht verfügbar.

Zu meiner großen Überraschung fand ich eine Flasche Süßwein von meinem Jahrgang (1989). Da ich auf der Jagd nach solchen Seltenheiten bin, wollte ich die Flasche kaufen und mitnehmen. (Dieser Jahrgang ist leider nicht sehr gut gewesen und deswegen schwer zu finden.) Daraufhin sagte der Kellner, dass er den Chef holen müsse. Dieser kam zu unserem Tisch und verkündete mir, dass ich die Flache nicht haben kann. Es sei nicht in seinem Interesse, dass ich den Wein nicht bei ihm trinke und außerdem verkauft er die Flasche nur an Gäste „mit Bezug“. Ich konnte nicht glauben, was ich da hörte. Auf meine Frage, was gewesen wäre, wenn ich den Wein da trinken wollte, sagte er mir, dass ich den höchstwahrscheinlich auch nicht bekommen hätte. Den gibt er nur Gästen, die er kennt und wo er, und jetzt zitiere ich, „ein Achterl mittrinken könnte“. In meinen Augen eine übergroße Frechheit! Somit hat er uns erniedrigt und gedemütigt. Er hätte gleich sagen können, das wir minderwertige Gäste sind und uns schleichen können! Es war taktisch und psychologisch ein kompletter Reinfall! Wie kann man dem Gast ins Gesicht sagen, dass man keinen Bezug zum Wein hat, nicht zu besonderen Gästen gehört, die es Wert sind so einen Wein zu bekommen. Wieso steht dann so eine „kostbare Rarität“ auf der Karte, wenn man die nicht verkaufen kann/will?

Das war natürlich dann der Punkt, der unseren Abend komplett ruiniert hat. Das hat mich auch dazu gebracht diese Kritik zu schreiben und an alle Gäste zu appellieren: Wenn ihr, liebe Restaurantgänger, einen schönen Abend verbringen und euch geschätzt fühlen wollt, dann geht auf keinen Fall ins Gasthaus „Zur Dankbarkeit“!

  • Aufenthalt Juni 2013
    • 4 von 5 Sternen
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 1 von 5 Sternen
      Ambiente
    • 1 von 5 Sternen
      Service
    • 3 von 5 Sternen
      Essen
Hilfreich?
14 Danke, AlonaKlam!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Gasthaus zur Dankbarkeit angesehen haben, interessierten sich auch für:

Podersdorf am See, Burgenland
 
Podersdorf am See, Burgenland
Podersdorf am See, Burgenland
 

Sie waren bereits im Gasthaus zur Dankbarkeit? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen