Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (1.470)
Bewertungen filtern
1.470 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
691
507
161
60
51
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
691
507
161
60
51
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
17 - 22 von 1.470 Bewertungen
Bewertet 26. Oktober 2017 über Mobile-Apps

Das Southern Palms ist schön gelegen direkt am Indischen Ozean - hellblaues Wasser, hellbrauner Sand. Neben der unbestritten traumhaften Lage hat das Hotel folgende Vor- und Nachteile:

Vorteile:
- Das Essen im Buffetrestaurant (Morgen und Abend). Es ist immer sehr gut, abwechslungsreich - und für Vegetarier hat es einen Bereich mit jeweils vier leckeren indischen Gerichten. Kurz: Das Essen ist herausragend.
- Die Hotel-Mitarbeiter. Sie sind sehr freundlich und hilfsbereit.
- Die Anlage. Sie ist schön gestaltet, ansprechend bepflanzt, architektonisch durchdacht, und zum Meer hin fügen sich die Liegen und Schirme dezent in die natürliche Umgebung ein.

Nachteile:
- Das Badezimmer. Das Hotel ist insgesamt in die Jahre gekommen. Klar: Die vier Sterne entsprechen nicht europäischem Standart. Aber mit wenigen Neuerungen liesse sich die Infrastruktur ansprechender halten. Das Badezimmer ist extrem schmuddelig, alle Armaturen, die Kübel, die Dusche und die Badewanne komplett verkalkt und schmuddelig bis dreckig. Dort fühlten wir uns nicht wohl - und das trübt die Urlaubsfreude. Auch das Bett ist übrigens alt: Es knarrt und ruckelt, wenn man sich dreht.
- Die Beachboys. Der Strand ist öffentlich, deshalb kann das Hotel nichts dafür. Aber es nervt halt, wenn man von der Liege zum Meer geht und auf den paar Metern jedesmal von unzähligen, aufdringlichen Verkäufern angesprochen wird. Bestimmte Abweisung ist da die beste Strategie.
- Das "Liegen-Besetzen". Wer frühmorgens um 8 Uhr an den Strand will, findet häufig alle Liegen bereits besetzt vor. Das Hotel erlaubt das - auch wenn dann manchmal 4 Stunden niemand auf den begehrten Plätzen ist. Das müsste das Hotel dringend unterbinden!

Aufenthalt: Oktober 2017, Reiseart: als Paar
5  Danke, ZH-Reisen!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
southernpalmsbeach, Guest Relations Manager von Southern Palms Beach Resort, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 16. Januar 2018
Mit Google übersetzen

Dear ZH-Reisen,

Thank you for taking the time to share your feedback on your stay at Southern Palms Beach Resort! We appreciate your great compliment about our food, beach and the staff. We will be sure to thank them all. It was a pleasure for us to have an opportunity to make your stay and holidays with us an enjoyable experience. We have however noted your concerns and shall follow up for improvement.

We look forward to the opportunity to welcome you back again. Thank you once again for choosing Southern Palms Beach Resort for your holiday.

With best regards
Nellie Njonjo

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet 21. Oktober 2017 über Mobile-Apps

Also vorweg - Wer unbedingt einen Flatscreen und 99 deutsche Sender für den perfekten Urlaub braucht, ist hier fehl am Platz. Wer aber Service der Spitzenklasse , sehr gutes Essen und angenehmes Ambiente kombiniert mit einem wunderschönen Sandstrand sucht, dem sei dieses Hotel wirklich empfohlen.
Zwar merkt man schon ein bisschen den Zahn der Zeit, aber selten so ein saubere Anlage gesehen.
Besonders um unser Wohl bemüht war Barack von der Poolbarmannschaft und Steven vom Sicherheitsdienst.
Da jedes Paradies auch eine “ Schlange“ hat, muss ich leider noch die nervenaufreibend Beachboys erwähnen.
Ps Unser Highlight beim Frühstücken war es die Webervögel beim Nestbauen zu beobachten.

Aufenthalt: Oktober 2017, Reiseart: als Paar
2  Danke, SEtt26ER!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
southernpalmsbeach, Guest Relations Manager von Southern Palms Beach Resort, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 16. Januar 2018
Mit Google übersetzen

Dear Guest,

Thank you for taking the time to share your feedback on your stay at Southern Palms Beach Resort! Thank you also for the great recommendation and the lovely photos.

We are delighted to hear that you enjoyed your stay and appreciate your compliment on the cleanliness of the resort. We are also glad to hear that you loved our beach, pool and enjoyed the food. Thank you also for appreciating our staff, it’s always a pleasure to be able to share reviews like this with them and show them what a positive impact they have on our guests.

Thank you once again for choosing to stay with us. We hope to have the opportunity to welcome you back in the near future.

Kind regards,
Nellie Njonjo

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet 16. Oktober 2017

Das Hotel liegt am Indischen Ozean direkt an der Diani Beach Road. Die Transferzeit beträgt ca. 90 min vom Flughafen Mombasa.
Das Hotel verfügt über ca. 350 Zimmer und wird zum Großteil von Deutschen, aber auch von anderen Europäern, Indern, Australiern sowie Einheimischen besucht.Die Zimmer sind ausreichend groß und verfügen über Bad, teilweise mit Dusche und Wanne, Balkon/Terrasse und Klimaanlage. Die Balkontüren sind zusätzlich mit Insektengittertüren geschützt. Die Betten sind relativ kurz, bis 1,85m noch gut machbar, darüber muss man sich ein wenig einschränken. Es gibt verschiedene Möglichkeitn mit Poolblick oder Meerblick in maximal 4 Etagen.
Das Essen ist sehr lecker und das Service-Personal äußerst freundlich. Das Sortiment ist umfangreich und besteht aus frisch zubereiteten oder auch vorbereiteten Speisen. Es gibt eine vegetarische Ecke (unbedingt probieren!) und auch immer ein Nachtischbuffet. Neben dem Hauptrestaurant gibt es zwei Restaurants (Grill/italienische Küche), die nach Reservierung auch mehrmals wöchentlich gebucht werden können. Das Hotel bietet mehrere Verpflegungsmöglichkeiten an, wir waren klassisch AI, daneben gibt es aber auch HP-Gäste. Neben den großen Restauants gibt es auch noch eine Pool-Bar, die ebenfalls leckere Speisen (Fast-Food, Salate, Pasta) anbietet.
Die Poollandschaft besteht aus einem Salzwasser- (hinterer Bereich) und einem großen Süßwasserpool mit unterschiedlichen Tiefen bis zu 1,90m. In diesem Bereich liegt auch die Swimin-Bar, an der man immer gut versorgt wird.
Der Strandbereich ist zweireihig mit Schirmen bestückt, man wird mit Auflagen und Handtüchern, jedoch auch mit kühlen Getränken von der Beachbar versorgt. Bei Flut kommt das Wasser ziemlich nah an die Liegen ran, bei Ebbe nimmt der Strand großzügige Dimensionen an.
Generelles:
Das Personal ist äußerst zuvorkommend und freundlich, man versucht einem jeden Wunsch von den Augen abzulesen.
Die Sauberkeit könnte ein wenig mehr sein, jedoch sollte man nicht vergessen, wo man sich befindet. Das Hotel ist ein wenig in die Jahre gekommen, es herrscht jedoch (noch) kein großer Renovierungsstau.
Beachboys können lästig werden. Versuchen Sie nicht, sie mit einem "Morgen" abzuwimmeln, sie werden am nächsten Tag wieder da sein. Die Jungs besitzen ein außerordentlich gutes Gedächtnis für Gesichter und Namen und sprechen zum großen Teil deutsch. Begegnen Sie Ihnen konsequent, doch respektvoll und Sie werden ein gutes Auskommen haben.
Für mich war die Anreise ein großer Kulturschock, die Armut und durchwegs andere Lebensart ist außerhalb des Hotels an jeder Ecke zu spüren. Im Hotel jedoch werden Sie davon nichts merken. Das sollte Sie jedoch nicht von Ausflügen abhalten, tagsüber sollte es nicht zu Vorfällen kommen.
Machen Sie unbedingt eine Safari! Von den Eindrücken können Sie lange erzählen und die Gelegenheit hat man hier ja nicht an jeder Ecke.

Zimmertipp: 345 ist das beste Zimmer. Ruhig im 3. OG mit grandiosem Blick aufs Meer. Der Indische Ozean ist bei Flut ziemlich laut!
  • Aufenthalt: September 2017, Reiseart: als Paar
    • Lage
    • Zimmer
    • Service
1  Danke, Birgit G!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
southernpalmsbeach, Guest Relations Manager von Southern Palms Beach Resort, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 16. Januar 2018
Mit Google übersetzen

Dear Birgit,

Thank you for sharing your fabulous detailed review of our Resort! It was a pleasure for us to have an opportunity to make your stay and holidays with us an enjoyable experience. Our team were delighted to hear that you had such a good time with us and we're looking forward already to welcoming you back again!

Thank you once again for choosing Southern Palms Beach Resort for your stay.

With kind regards
Nellie Njonjo

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet 22. September 2017

Bei dem Southern Palms Beach handelt es sich um ein Strandhotel an einem schönen Strandabschnitt vom Diana Beach. Wir haben dort Ende August/Anfang September 2017 2 Wochen verbracht und hatten wunderbares Wetter. Keinen Regen (nur mal ein paar Tropfen) und perfekte Temperaturen von ca. 28 Grad bei geringer Luftfeuchtigkeit.
Das Hotel verfügt über eine große Poolanlage mit Poolbar. Es gibt drei Restaurants, darunter das Hauptrestaurant für Frühstück, Mittagessen und Abendessen in Büffetform und ein Strandrestaurant für das Mittagessen, wo es Burger und Pizza gibt. Weiterhin gibt es zwei Themenrestaurant, ein Grillrestaurnat und ein italienisches Restaurant. In allen drei Restaurants war das Essen sehr gut, insbesondere das Gemüse war immer auf den Punkt. Wir hatten AI gebucht. Die Getränkepreise sind sehr moderat. Ein Softdrink kostet 170 Ks, ein Bier 300 Ks und ein Cocktail ca. 500 Ks. Im AI sind die gängigen Cocktails wie Pina Colada, Caipi oder Kuba Libre inbegriffen.
Die Zimmer sind völlig ausreichend ausgestattet mit Doppelbett (Moskitonetz), gut funktionierender Klimaanlage und Safe. Die Zimmer, insbesondere Badezimmer sollten renoviert werden. Aber man hält sich nur zum Schlafen im Zimmer auf und dafür reicht es allemal. Zu jedem Zimmer gehört ein Balkon. Man sollte aber darauf achten, immer die Türen zu schließen wegen der Affen.
Am Strand und Pool gibt es Handtücher. Liegen und Schirme sind in ausreichender Zahl vorhanden. Noch ein Wort zu den Beachboys. Am Strand gibt es sehr viele. Sie dürfen allerdings nicht zu den Liegen kommen. Auf dem Weg von den Liegen zum Meer wird man von ihnen angequatscht. Aber man kann mit ihnen ein lockeres Gespräch führen und muss nichts kaufen. Sie haben alle Familie und müssen diese ernähren. Da viele Hotels am Diani Beach schlecht besucht sind, konzentrieren sie sich au das Southern Palms.
Überragend im Southern Palms ist die Freundlichkeit, Höflichkeit und das zuvorkommende Auftreten der Angestellten. Sollten einmal Mängel auftreten machen sie alles wieder wett. Wir sind schon sehr viel gereist aber so eine Freundlichkeit, die auch nicht aufgesetzt ist, haben wir noch nicht erlebt. Man ist wirklich um das Wohl der Gäste besorgt. In diesem Zusammenhang möchte ich aus dem Büffetrestaurant unsere Bedienung Elisabeth und vom Strand den Trainee Nina, die mich mit Medizin versorgte als ich Magenprobleme hatte, hervorheben.
Die Animation besteht aus Wasservolleyball, Wassergymnastik, Beachvolleyball und Beachwalks. Am Abend gibt es verschiedene Shows. Die Animateure sind immer gut drauf und man wird nicht zum Mitmachen genötigt. Die Beachwalks sind eine gute Gelegenheit am Strand spazieren zu gehen, ohne von den Beachboys belagert zu werden. Ansonsten gibt es ein Fitnesscenter mit den nötigsten Geräten und einen Tennisplatz (nicht benutzt).
An Ausflügen kann ich den Besuch eines Gottesdienstes in der katholischen Kirche St. Joseph in Ukunda empfehlen. Es ist ein einmaliges Erlebnis wenn die ganze Kirche singt und tanzt. Weiterhin kann ich einen Ausflug nach Mombasa empfehlen. Der Vormittag besteht aus der Besichtigung verschiedener Sehenswürdigkeiten, wie den Stoßzähnen, einem Hindutempel, dem Besuch eines Schnitzerdorfes und des Markts und der Altstadt. Am Nachmittag wird der Hallenpark besucht. Es handelt sich dabei um einen Tierpark. Da wir bereits eine Safari gemacht haben, haben wir nur die Halbtagestour gemacht (ca. 65 Euro pro Person, im Hotel gebucht).
Falls Platz im Koffer vorhanden ist, sollten Kugelschreiber und Süßigkeiten mitgenommen werden. Darüber freuen sich die Menschen sehr. Gerade in den Schulen werden die Kugelschreiber benötigt. Wer Kleidung dabei hat, die er nicht mehr braucht, kann sie ebenfalls verschenken. Darüber freuen sich die Leute auch.
Noch ein Wort zu den Trinkgeldern. Die Angestellten in den Hotels verdienen nicht sehr gut und freuen sich daher sehr über Trinkgelder. Hakuna Matata.

Zimmertipp: Wir waren im 2. OG. Dort war es sehr ruhig.
  • Aufenthalt: September 2017, Reiseart: mit der Familie
    • Lage
    • Zimmer
    • Service
3  Danke, Stefan F!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
southernpalmsbeach, Guest Relations Manager von Southern Palms Beach Resort, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 30. September 2017
Mit Google übersetzen

Dear Stefan,

Thank you for sharing your fabulous detailed review of our Resort! It was a pleasure for us to have an opportunity to make your stay and holidays with us an enjoyable experience. It means a great deal to us to be able to meet our guests’ expectations. Our team were delighted to hear that you had such a good time with us and we're looking forward already to welcoming you back again!

Thank you once again for choosing Southern Palms Beach Resort for your stay.

With kind regards
Nellie Njonjo

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet 13. August 2017 über Mobile-Apps

Nach bereits mehreren Aufenthalten in Kenia, wählte ich dieses Mal das Southern Palms in Ukunda.

Das Hotel ist schön gelegen, zu umliegenden Bars und Restaurants kommt man sehr schnell.
Direkt am zauberhaften Diani Beach gelegen ist eigentlich auch jeder Strandspaziergang ein Genuss.

Zimmer:
Die Zimmer sind, ähnlich wie das Hotel, in früheren und besseren Tagen Kenias gebaut worden.
Gerade das Badezimmer bedarf einer Renovierung.
Ansonsten ist in den Zimmern alles vorhanden, was benötigt wird.
Die Zimmer sind sauber und werden täglich gereinigt.
Mosquitonetze sind an den Betten montiert, enorm wichtig.

Essen:
Das Essen war leider kein Highlight.
Ich hatte, trotz vieler Reisen durch Afrika, auch Ostafrika, häufig mit starken Magenproblemen zu kämpfen.
Die Küche ist stark indisch geprägt.
Das Frühstück ist allerdings gut zu bewerten.
Kulinarisch empfehlen sich einige Restaurants in Ukunda.

Service:
Erstklassig und freundlich.
Manch einer würde es als aufdringlich betiteln.
Man muss sich bewusst sein, dass Kenia seit Jahren um jeden Touristen kämpfen muss, das lassen einen eben alle Servicekräfte spüren.
Jeder ist immer bemüht und um das Wohlergehen des Gastes besorgt.

Animation:
Vorhanden, wurde meinerseits jedoch nicht wahrgenommen.
Die Abendshows sind nett anzusehen und ganz unterhaltsam.

Allgemein:
Trotz vieler Kritikpunkte, würde ich erneut in das Hotel gehen.
Das Gesamtpaket ist ok, die Lage ist gut, und es ist sicherlich nicht schlecht.
Zustand der Zimmer und das zum Teil unbefriedigende Essen lässt sich entschuldigen.
1. Im Urlaub bin ich auf meinem Hotelzimmer nur zum Schlafen.
2. Man verhungert im Hotel nicht, alles ist essbar, aber für kleines Geld kann man außerhalb sehr schmackhaft essen.
Vorallem Fischgerichte an einigen Strandrestaurants (40 Thieves).

Beachboys:
Dafür kann das Hotel nix.
Bei einer kleinen Schar von Touristen ist es durchaus verständlich, dass JEDER dauernd angesprochen wird.

Insgesamt:
Hingehen und erleben.
Gelungener Urlaub.

Aufenthalt: April 2017, Reiseart: allein
2  Danke, PatrickReich92!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
southernpalmsbeach, Guest Relations Manager von Southern Palms Beach Resort, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 26. August 2017
Mit Google übersetzen

Dear PatrickReich,

Thank you for being our Guest and for taking time to post your feedback during your stay with us in April 2017. We appreciate your great compliments about our Resort, clean rooms and the staff who ensured that you were comfortable and enjoyed your stay. We will be sure to thank them all. It’s always our goal for all guests staying with us to experience a memorable stay.

Food in the Main Restaurant caters for International and local travelers and is a mix of Continental, African and Asian Vegetarian food.

It was indeed a pleasure to have an opportunity to make your stay and your holidays with us an enjoyable experience.

Thank you for staying with us and we look forward to welcome you back again for a much more enjoyable stay.

Warm regards
Nellie Njonjo

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Mehr Bewertungen anzeigen