Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Warum nur einen Punkt!”
Bewertung zu Walk'sches Haus

Walk'sches Haus
Platz Nr. 2 von 19 Restaurants in Weingarten
Preisbereich: 17 $ - 49 $
Küche: Französisch
Optionen: Reservierung möglich
Restaurantangaben
Optionen: Reservierung möglich
Bewertet vor 4 Wochen über Mobile-Apps

Ich kenne mich mit sehr gutem Essen und auch mit der gehobenen Küche sehr gut aus. Wir sind gerne im Garbo in Eggenstein, Oberländer Weinstube und das Restaurant Sein in Karlsruhe, auch die Krone in Neupotz sowie schon mehrfach Tim Raue in Berlin. Auch das Kesselhaus in Karlsruhe gehört zu unseren bevorzugten Restaurants. Ich schreibe das ausdrücklich, damit es verständlich ist wenn ich den Abend im Zeitgeist leider nicht empfehlen kann. Angefangen hat es, das wir zum Aperitif, den obligatorischen Sekt, alkoholfreien Prisecco, bekommen hatten und nachdem unsere Getränke leer waren den Gruß aus der Küche sowie das Brot und ein sehr langweiliges Amuse, irgendwas mit Chicorée, bekommen haben. Die Einstimmung ist immer der spannende Beginn auf einen tollen Abend, wo man gespannt sein darf, was noch alles kommen mag. Sehr enttäuscht waren wir dann schon zu Beginn. Wir entschieden uns für die Gänseleberpastete und mein Sohn nahm die Trüffelpasta, die war gut, die Gänseleberpastete war, wie soll ich es diplomatisch ausdrücken, eine Katastrophe!! Lieblos angerichtet, mit drei Kirschen, die nach nichts schmeckten, ohne ein buttriges Brioche, ohne Wumms, ohne Phantasie einfach schlimm. Wer die Gänseleber von Herr Hammer mal probiert und kennenlernen durfte, der weiß schon wie es auch gehen kann. Meine Familie entschied sich für das Dry Age und Lamm ich selbst den Heilbutt mit Yuzu. Das Lamm war sehr gut! Der Fisch wiederum war hart, trocken, komplett durchgegart. Die Yuzusoße, auf die ich mich sehr gefreut hatte, suchte ich auch hier vergebens. Entweder wurde vergessen zu würzen, oder die Yuzu wurde so sparsam eingesetzt das es nach nichts schmeckte. Der Service war komplett überfordert, eine adäquate Weinempfehlung, wurde wohl aus Zeitgründen oder zu hoher Druck nicht umgesetzt. Zudem war der Service am Tisch so gut wie nie präsent. Es gab ein Chaos mit unserem Wein, wir wollten einen schönen Wein zur Gänseleber und ich später zum Fisch. Auch das wurde sehr mangelhaft umgesetzt. Wein war zu warm. Irgendwie haben wir uns dann auch gar nicht mehr getraut etwas zu sagen. Die Wartezeit war viel zu Lange, wir hatten ja auch nichts zu trinken, saßen sprichwörtlich auf dem trockenem. Wir waren so enttäuscht das wir dann auch auf den Nachtisch verzichteten. Ich denke schon das man es uns angemerkt hatten das wir enttäuscht waren. Im Moment möchte ich dem Restaurant keine Chance mehr geben, wir haben das Glück das es in unserer Umgebung viele erstklassige Restaurants gibt, wo man sich wohlfühlen kann, wo das Essen ein sinnliches Erlebnis ist, wo man beeindruckende Geschmacksrichtungen erleben kann. Im Zeitgeist jedenfalls nicht!

Besuchsdatum: Juli 2021
1  Danke, claudia B!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (73)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

2 - 6 von 73 Bewertungen

Bewertet 7. April 2021

ich hatte zu meinem Geburtstag ein Menü für 8 Personen bestellt, Osterdienstag!
Obwohl an diesem Tag das Restaurant bzw. der Abholservice geschlossen war hat man da Menü an uns übergeben, was schon mal für einen Super Service spricht!!!!!!
Das das bereitgestellte Menü dann noch ausgesprochen frisch und lecker war hat dem Ganzen die Krone aufgesetzt!!!! Großes Kompliment, der Hammer !!!!
Aus diesem Grund werden wir nach der Corona Geschichte auch das Restaurant in Zukunft besuchen. Nochmals vielen Dank für den Super Service und das leckere Menü!!

Besuchsdatum: April 2021
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Service
    • Essen
Danke, Autowelt1!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 13. Oktober 2020

Wir bestellten, das Essen kam zügig und es war einfach lecker! Keine Spur von Geschmacksverstärkern, alles 100% frisch und

fachmännisch zubereitet. Die Portion war mehr als genug. Die Preise sind absolut fair und meiner Meinung nach, bis auf den

letzten Cent gerechtfertigt. Sehr zu empfehlen i Chapeau Um's

Luch für die Qualität der Speisen.

Besuchsdatum: August 2020
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Service
    • Essen
Danke, Mullerlena!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 8. Oktober 2020 über Mobile-Apps

Wir sind hier auf unserer Radtour badischer Rheinradweg vorbei geradelt. Das alte Fachwerkhaus direkt an einer alten Brücke lud zur Ansicht ein. Da entdeckten wir dass es sich um ein Hotel mit Gasthaus handelt. Im EG liegt das Restaurant Stillbruch. Hier gibt es es kleinerer und größere Speisen. Alles sehr kreativ und lecker. Dazu sehr gute lokale Weine. Eine klare Empfehlung !

Besuchsdatum: Oktober 2020
2  Danke, haui68!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 27. September 2020

Wir hatten das 6 Gang - Überraschungsmenü mit Weinbegleitung.
Der Service war gut, flott und nicht aufdringlich.
Das Thunfischtatar mit Gurke und Gin war gut, ebenso das Erdbeer-Gazpacho.
Die Garnelen auf Spitzkohl waren uninspiriert. Das Linsencurry mit grünem Spargel ( Ende September?) war wieder gut. Die Entenbrust war ok, die Portion etwas bescheiden. Die Schokotarte mit Himbeersorbet ging gar nicht, schmeckte wie Blockschokolade. Aber na gut, insgesamt war das Essen OK. Die Weinbegleitung für 48 Euro pro Person ging dagegen gar nicht. Klar, wir reden über Qualität, nicht über Preise. Beim Rose und beim Roten aus Spanien für unter 7 Euro pro Flasche im Einkauf habe ich mich dann aber doch verschaukelt gefühlt. Der einzige der Weine, der herausstach war der 2015er Chardonnay von Schneider.
Alles in allem keine Spitzengastronomie mehr. Sehr schade.

Besuchsdatum: September 2020
1  Danke, stefanowitsch1969!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Walk'sches Haus angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Walk'sches Haus? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen