Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (244)
Bewertungen filtern
244 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
142
66
23
9
4
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
142
66
23
9
4
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
5 - 10 von 244 Bewertungen
Bewertet 29. Juni 2018 über Mobile-Apps

Wer bislang noch auf keiner anderen (besseren) Insel der Malediven war, wird hier sicherlich sehr zufrieden sein. Wir waren vorher auf Veligandu und Lux, dazu ist Safari Island kein Vergleich.

Wir hatten hier eine Wasservilla. Ganz nett gemacht, aber sehr in die Jahre gekommen. Der Holzboden löst sich. Betten sind sehr gut.
Die Semi Water Villas liegen direkt am wunderschönen Riff. Solch ein Riff direkt am Hotel kannten wir bislang nicht. Die Strand Villas liegen sehr schön, außer 114-122. Diese werden von äußerst unschönen Sandsäcken geschmückt. Da fragen wir uns, warum das nicht schöner gelöst werden kann. Es werden die aufgerissenen Folien der Sandsäcke nicht weggeräumt (s.Bilder).

Der Service generell ist nur im Restaurant nett, zuvorkommend, höflich und wirklich gut. An der Rezeption wirken die Herren wirklich erstaunlich genervt, außer der asiatische Herr. Generell sind die Mitarbeiter an der Rezeption ziemlich unorganisiert.

Der Dhoni Ausflug ist einfach top top top! Allein aus diesem Grund würden wir diese Insel empfehlen.

Das Essen ist sehr gut und abwechslungsreich. Allerdings ist HP+ ausreichend. Denn der Unterschied zu AI ist lediglich das Mittagessen. Darauf kann man gut verzichten, da man die Snacks inklusive hat und damit sehr satt wird. Schade ist jedoch, dass bei den Snacks kaum Auswahl ist. Lediglich 3 Sandwichsorten mit Pommes. Nach 10 Tagen mag man die auch nicht mehr sehen.

Getränke kann man sich an den Bars mit auf das Zimmer nehmen. Eigentlich alle Softdrinks, jedoch kein Alkohol (warum?!?!). Der ein oder andere Barkeeper gibt jedoch auch mal dann das Bier raus. Es gibt eine riesige Auswahl an Cocktails und diese sind durchweg alle lecker.

Gym ist ok, das Nötigste ist vorhanden aber in die Jahre gekommen.

Aufenthalt: Mai 2018, Reiseart: als Paar
1  Danke, Vanessa R!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
safariIsland, Manager von Safari Island Resort, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 5. Juli 2018
Mit Google übersetzen

Thank you very much for your positive comments, we have noted the points you make, we will improve our service the front desk and other areas which are lacking,

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet 22. Mai 2018 über Mobile-Apps

Das Resort ist super schön! Sehr schöne, zweckmäßige und saubere Bungis, welche sich in den der verschiedenen Kategorien nicht unterscheiden. Das Interieur wird ständig gewartet und es werden immer mal wieder Bungis, wie auch alles andere auf der Insel, generalüberholt und Teile ersetzt.
Das Haus-Riff ist, wie überall auf den Malediven, sehr angeschlagen. Es gibt aber sehr große Fischschwärme, Schildkröten, Haie, Stachel- und Adlerrochen!
Das Essen ist gut und abwechslungsreich. Auch bei drei Wochen Aufenthalt, fand ich jeden Abend mindestens zwei neue Gerichte.
Das geniale an Safari Island sind die privaten Bootsausflüge. Holzboot mit großer Kabine und einem eigenen Bad, kleine Küche und Essecke. Mit einer Dreimanncrew geht es einen, oder zwei Tage mit Übernachtung auf große Fahrt! Dabei besteht die Möglichkeit mit etwas Glück Delfine und Mantas zu sehen! Alles im Hotelpreis mit drin und in dieser Form einzigartig auf den Malediven!
Die Angestellten in allen Bereichen sind sehr nett und hilfsbereit! Wünsche werden, wenn immer möglich, gerne erfüllt.
Joydive ist die Tauchbasis und Tauchschule auf Safari...
Auch hier findet man kompetente und sehr nette Mitarbeiter, welche sehr hilfsbereit auf deutsch oder englisch Fragen beantworten und auch sonst möglich machen, was irgendwie geht!
Safari Island finde ich hammermässig!

Aufenthalt: Mai 2018, Reiseart: allein
3  Danke, Ueli A!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
safariIsland, Manager von Safari Island Resort, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 1. Juni 2018
Mit Google übersetzen

Thank you for the positive comments.

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet 6. Mai 2018

Es war unsere erste Reise auf die Malediven. Im Vorfeld haben wir uns viele Gedanken gemacht, was uns die Insel bieten soll. Als relativ frisch brevetierte Taucher war uns vorallem auch eine deutschsprache Tauchbasis wichtig, welche vor Ort ist (Joy Dive).
Die Anreise mit dem Wasserflugzeug war gut organisiert. Der Empfang und das Administrative ging relativ schnell und unkompliziert. Der Ausflug mit dem Dhoni war auch schon gebucht. Wir haben dann auf unseren Wunsch hin ein ruhig gelegenes Strand-Bungalow erhalten. Offenbar hat diese Insel auch schon Probleme, dass es den Strand wegspühlt, es wurde im Bereich unseres Bungalows schon viel mit Säcken befestigt. Unser Bungi war fast ein Semi-Bungi. Während der Ebbe konnten wir das Krebsschaulaufen von der Terrasse aus beobachten, bei Flut konnten wir direkt in das Meer einsteigen.
Schnorcheln: das Hausriff befindet sich in der Nähe. Leider sind die meisten Korallen tot. Aber Fische gibt es reichlich. Zum Schnorcheln absolut geil. Unter dem Restaurant durch und bei den Semi-Bungis konnten wir auch grössere Fische beobachten (Grosskopfmakrelen / Haie / Rochen). Auch Muränen liessen sich immer wieder blicken. Tauchen am Hausriff war geil. Dort hatten wir unseren ersten Tauchgang und haben schon sehr viele verschiedene Fische beobachten können.
Der Bungi war sauber, gross, viel Abstell- und Verstaumöglichkeiten vorhanden. Bett war sehr bequem.
Essen: Wir haben HP+ gewählt. Das ist absolut ausreichend. Somit konnten wir auch relativ hohe Preise vermeiden, wenn wir ausserhalb der vorgegebenen Zeiten etwas konsumieren wollten. Das Essen war hervorragend. Reichlich bestücktes Frühstück, für alle etwas da von Müesli bis Curry :-). Das Abendessen (Buffet) war ebenfalls sehr gut, es gab immer Fisch / Rindfleisch /Poulet. Sehr gut gekocht. Hier findet auch ein Schnädderfräsiger immer etwas. Es gab eine feste Tisch-Zuteilung, auch der Kellner ist während des ganzen Aufenthaltes der gleiche. Mustafa hat hier einen netten, fröhlichen Service geleistet, vielen Dank.
Das Personal an der Bar war dafür etwas kürzer angebunden bis eher unfreundlich. Erst gegen Ende unseres Aufenthaltes ist wenigstens einer der Boys "aufgetaut".
Die Abreise verlief auch gut. Wir mussten relativ früh starten, es war aber alles organisiert (Frühstück, Koffer abholen vom Bungi und auf Schiff / Wasserflugzeug verfrachten).
Die Abreise fiel uns echt schwer. Es war eine super Zeit auf Safari.
Wir haben hier absolut nichts zu bemängeln. Natürlich gibt es immer Kleinigkeiten die nicht ganz stimmig sind, das ist aber jammern auf höchstem Niveau. Also nichts!
Ich kann diese Insel wirklich empfehlen.

übrigens: um ca. 21 Uhr wird hinter dem Restaurant gefüttert. Da haben wir die grossen Fische gesehen (Haie / Rochen). War super.

Aufenthalt: April 2018
2  Danke, Andrea U!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
safariIsland, Manager von Safari Island Resort, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 1. Juni 2018
Mit Google übersetzen

Thank you very much for the positive comments.

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet 4. Mai 2018

Wer eine kleine Insel, mit eigenem Hausriff, vielen bunten Fischen, Rochen und Haifischen sucht, freundliche Angestellte schätzt, welche einem jeden Wunsch ab den Augen lesen, sehr leckeres, abwechslungsreiches Essen glücklich macht, und absolute Ruhe sucht, ist auf Safari Island genau richtig.
Ab 15 Tagen, ist ein zweitägiger Dhoni Ausflug inklusive.
Die Organisation, Anreise, Ausflug, Abflug, egal was man fragte oder verlangte, hat von A-Z einwandfrei geklappt. Ohne zwei mal nachfragen zu müssen.
Hierfür ein grosses Kompliment.
Ein herzliches Dankeschön auch an unseren Kellner Ali, welcher uns während den ganzen 16 Tagen sehr aufmerksam, immer mit einem lieben Wort und freundlichem Lächeln bediente !
Wir wurden zu unserem Hochzeitstag mit einem unvergesslichen Stranddinner überrascht, was uns in schönster Erinnerung bleibt. Besten Dank an Mohamed von der Organisation Verpflegung und Mohamed dem Kellner, welcher uns am Strand bediente.
An dieser Stelle unser Kompliment, uns mangelte während des ganzen Aufenthaltes an nichts und die Zubereitung der Speisen und Geschmackserlebnisse waren immer frisch und sehr lecker.
Der Dohni Ausflug war einmalig schön, wir sahen Schildkröten, Delphine und fliegende Fische.
Die Crew richtete sich vollumfänglich nach unseren Wünschen.
Ob wir schnorcheln wollten, wann und wo wir essen wollten usw. Wir entschieden uns für ein Sandbankdinner. Auf der Anfahrt wurden Fische gefangen, die in der Bordküche lecker zubereitet wurden. Auf der Sandbank, wurde von der Crew ein gedeckter Tisch mit Tischtuch und leckeren Speisen und Getränken und einem Sonnenschirm für uns hergerichtet.
Ein einmalig schönes Erlebnis mitten im indischen Ozean.
Auf Safari Island hatten wir einen Strand-Bungi und waren auch hiermit sehr zufrieden. Zwei bequeme Liegen mit Auflagen auf der kleinen Terrasse und weitere zwei Liegen am Strand.
Wir sahen vom Bett ins Grüne und auf das türkisblaue Meer.
Wer das Negative sucht, der findet immer und überall etwas, wer sich aber bewusst ist wo er gelandet ist und welchen Wetterverhältnissen und unsorgfältigen Touristen die Unterkünfte standhalten müssen, der kann sehr leicht über Abgenutzes hinweg sehen.
Auch ein grosses Lob an Rillwan unseren Room Boy der unseren Bungi und die Terrasse einwandfrei sauber hielt und nie etwas vergass zu erledigen.
Wir sind tiefenentspannt von einem Taumurlaub zurückgekehrt.
Wir kommen gerne wieder.

  • Aufenthalt: April 2018, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Zimmer
    • Service
2  Danke, koffer2016!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
safariIsland, Manager von Safari Island Resort, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 1. Juni 2018
Mit Google übersetzen

Thank you very much for the positive comments.

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet 29. April 2018

Die Anreise mit den Wasserflugzeug war schon ein wunderschönes Erlebnis. Wir hatten einen Semi Water Bungalow,die
Eingangstür war an Land. Die Innenausstattung war einfach und ausreichend. Eigener Einstieg über eine Treppe ins Meer und Sichtschutz zu den anderen Bungalows auf der Terrasse. Das Restaurant war sehr gut geführt und das Essen lecker, besonders das Gemüse, der Fisch und frisches Obst. Die Ausflüge mit den Booten( Dhoni) ein Erlebnis nur für uns und die dreiköpfige Besatzung. Ein Mittagessen frisch zubereitet auf einer Sandbank - ein Traum! Taucher kommen auf ihre Kosten, sehr nette deutsche Tauchlehrer.
Die Freundlichkeit und Unaufdringlichkeit des Servicepersonals haben wir sehr geschätzt. Ich habe noch nie so viele Meerestiere bei einem Cocktail am Abend in unmittelbarer Nähe erleben dürfen. Die Hauptstadt Male haben wir uns nicht angeschaut, davon haben wir uns abraten lassen. Man muss sich ein Inselurlaub vorstellen, ohne viel mit der Bevölkerung in Kontakt zu kommen, außer dem Servicepersonal, die u.a. auch aus Bangladesh waren. Erholung und Ruhe pur. Auffallend waren die vielen chinesischen Flitterwochenpaare, die zu vergünstigsten Preisen urlaubten. Wir erfuhren, dass es die chinesischen Reisebürovermittler es da nicht so genau nehmen mit dem Hochzeitsdatum. Einige verstehen auch nicht so die Gepflogenheiten eines Buffets. Wir haben uns daran nicht gestört, wir hatten ja Zeit im Urlaub .Barfußlaufen ist angesagt, überall. Sogar die Piloten flogen barfuss.
Die meisten Urlauber, die wir aus Deutschland getroffen haben, waren schon mehrmals auf den Malediven.
Sehr gut bestückt war auch eine kleine Bibliothek mit neueren und guten Büchern in deutsch und englisch.
.Ich habe in 14 Tagen vier Bücher gelesen..
Wer auf Schicki Micki keinen Wert legt ist hier gut aufgehoben -auf Safari Island.;-)

Aufenthalt: Juni 2017
Danke, trampi!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
safariIsland, Manager von Safari Island Resort, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 1. Juni 2018
Mit Google übersetzen

Thank you very much for the positive response.

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Mehr Bewertungen anzeigen