Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Bewertungen (4.821)
Bewertungen filtern
4.821 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
3.565
923
200
78
55
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
3.565
923
200
78
55
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
16 - 21 von 4.821 Bewertungen
Bewertet 6. April 2016

Eine wunderbare Insel mit tollem Sandstrand und Meer im Ü 30 °C bereich. Der Club verfügt über schöne Gemeinschaftsbereiche mit gutem Essen und Getränken. Das Personal ist sehr freundlich und immer sehr bemüht um Ihr Wohl. Die Bungalows auf der Insel könnten etwas neuer sein. Die Wasservillas sind sehr neu. Es werden Hobby 14 Wave Catamarane angeboten. Ein kleiner Einsteiger Catamaran leicht zu segeln bei meist wenig Wind. Weiter gibt es durchsichtige Kajaks um die Unterwasserlandschaft zu sehen. Um den Club gibt es viele Fische aller Arten zu sehen. Bei den Schnorchelausflügen 2 mal täglich am Riff sieht man Schildkröten, Haie, Bunte Fische Korallen etc. macht Spass ! Der Club ist sehr um Ihr Wohl bemüht und erledigt Reklamatione sofort.

  • Aufenthalt: März 2016, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Bewertung gesammelt in Zusammenarbeit mit Club Med
2  Danke, Hechthappen!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 22. Januar 2016

Die Insel ist wirklich einmalig. Wunderschön!!!
Die Zimmer sind grösstenteils renoviert.
Mit am besten hat mit vor Ort das Team der GO's gefallen. Man fühlt sich wohl und hat immer etwas zu lachen. Am meisten ist mir Astrid Swanson im Gedächtnis geblieben, Sie war mit ein Grund warum der Urlaub so einmalig war :)

Zimmertipp: Renovierte Zimmer
  • Aufenthalt: Dezember 2015, Reiseart: als Paar
    • Schlafqualität
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Kathrin M!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 6. April 2015

Man wird sehr herzlich am Flughafen empfangen,was etwas unglücklich ist, daß willkürlich vorher festgelegt wird welche Sprache man spricht und somit auch welches Armband man trägt und für Deutsche ist das leider Englisch, obwohl ich viel lieber Französisch gesprochen hätte. Durch das Armband wird man überall in Englisch angesprochen. Die Fahrt mit dem Schnellboot zum Club dauert ca 25 Minuten, wo ein freundlicher Empfang statt fand und man auf das Zimmer ( bzw den Bungalow begleitet wurde). Dieser ist etwas dunkel und von der Einrichtung teilweise etwas abgewohnt und im Badezimmer bröckelt der Putz von den Wänden ( liegt vielleicht auch an der hohen Luftfeuchtigkeit liegen kann. Ein Insektenspray sollte man mitnehmen wegen der Mücken nachts. Die Zimmer wurden sehr gut gereinigt, teilweise fanden sich vereinzelt Ameisen. WLAN funktioniert nur im Rezeptionsbereich und an den Bars,nicht im Bungalow. Die Mitarbeiter und GO waren zuvorkommend und hilfsbereit. Im Restaurant war es teilweise schwierig Tischwein zu bekommen oder es dauerte sehr lang bis die Teller abgeräumt wurden. Das Essen war insbesondere für den asiatischen Bereich der reichhaltig in der Auswahl, was daran liegen mag, daß ein Großteil der Gäste aus Asien stammt.Die Strände um die Anlage herum waren traumhaft und das Wasser schimmerte in unglaublichen Blau- und Türkistönen. Man konnte sehr gut in der Lagune schwimmen, sollte allerdings eine Brille verwenden. Alternativ bietet sich der Pool an.
Als Fluggesellschaft hatte ich Ethihad und 3 der 4 Flüge waren phantastisch, der 4. Flug wurde ohne Ankündigung mit Jetairways( einem Alliance Partner ) durchgeführt, das Flugzeug war in einem katastrophalen Zustand und ich bin in den letzten 20 Jahren nicht mehr so schlecht geflogen.

Aufenthalt: März 2015, Reiseart: allein
Danke, Orthopaedin!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 15. März 2015

Wir waren bereits einige Male auf verschiedenen Inseln, auch (2002) in Kani. Der Club wurde von Grund auf renoviert, man erkennt ihn nicht wieder - im positiven Sinne!

Ankunft am Flughafen:
man wird "an die Hand genommen", sehr angenehm: es geht sofort aufs Boot, kaum Wartezeit (wie beim Wasserflieger, dort haben wir schon mal 4-5 Stunden gewartet).

Ankunft im Club 35 Min später:
man spürt das Clubmotto "Urlaub bei Freunden" vom ersten bis zum letzen Moment, und es ist nicht gespielt! Unglaublich, wie freundlich alle hier sind!

5-T Bereich (wir hatten ein Wasserbungalow):
eigene Rezeption, man ist sehr umsorgt: zu jeder Gelegenheit fragt jemand, ob man etwas braucht. Echter 5 Sterne-Service mit extra Lounge ohne Extrakosten für Cocktails, Appetizer etc..

Zustand der Insel:
den ganzen Tag über wird überall Laub gekehrt und die Strände gereinigt.
Die Bepflanzung mit Kokospalmen, Frangipani und den typischen Sträuchern ist sehr gepflegt und so angelegt, daß man sich immer im Schatten bewegen kann, denn oft ist es am Strand einfach zu heiß.

Ruhe oder Rummel:
kann man sehr gut wählen, indem man auf der ca. 1 km langen Insel den passenden Platz aussucht. Tip: während die verschiedenen Ausflüge stattfinden, ist die Insel fast menschenleer.

Essen und Trinken:
ausgesprochen vielfältig, uns haben besonders die raffiniert gewürzten Sushi und Sashimi- Gerichte zugesagt. Die Speisenfolge wiederholt sich wöchentlich, wäre aber kein Problem, denn Lieblingsspeisen ißt man ja gerne zweimal.
An den verschiedenen Bars gibt es ohne Aufpreis Alles, was das Herz begehrt (früher war nur der Tischwein inclusive).

Abendveranstaltung:
die Club-Med Wiederholungstätern gut bekannte tägliche Abendshow hatte uns vor einigen Jahren so langsam genervt - immer dasselbe "Hands up, baby Hands up" etc.. Dieses mal waren Show und Musik sehr viel interessanter, lebendiger und moderner - wir haben keine Show ausgelassen!
Ab ca. 1 Uhr ist Ruhe im Club, d.h. keine laute Musik mehr.

Nervende Animateure:
gibt es nicht, jeder macht seinen Urlaub so, wie er will und wird komplett in Ruhe gelassen.

Sport und Aktivitäten:
Segeln auf kleinen und einfach zu handhabenden Hoby-Cats, täglicher Tanzkurs (sehr gut mit Salsa, Merenge, Chacha, Tango Argentino), Wassergymnastik, Zumba, man kann sich T-shirts bemalen mit Anleitung, Fussball, Volleyball, man kann in der sehr großen Lagune hervorragend richtig schwimmen (Googles mitbringen, das Wasser ist sehr salzig!)

Sonnenschutz:
30-ger Faktor ist für "normale" Haut gut, für Schnorcheln etc. ist ein UV-dichtes Hemd zu empfehlen

Mücken:
fast jeden Tag wird die Insel mit Mückenschutz-Dampf behandelt. Nur nach starkem Schauer waren die Plagegeister aktiv. Also besser etwas dagegen mitnehmen.

WLAN
gibt es in einigermaßener Stärke in der Rezeption und de Lounges. Ansonsten nicht wirklich nutzbar. (Wer es braucht ;-))

Kosten:
es fallen nur für die Boutique oder die Spa-Behandlungen zusätzliche Kosten an;
mit Ausnahme Eurodivers-Tauchbasis (sehr professionell) und den Spa (hier lohnt sich ein Package-Angebot) sind Extra-Aktivitäten allerdings absolut überteuert.

Management:
jeder Club-Med ist besonders abhängig vom Teamgeist. Hier herrschte ein besonders guter Geist namens Merlin, die den Club fest im Griff hatte u.a.mit ihren Mitarbeitern Paris, Melanie, Caleb (5-T-Rezption) und z.B. Martin (Choreograph und Tanzlehrer). Leider wechseln die Teams ca. alle 2 Jahre, so daß man nie genau weiß, auf wen man das nächste mal treffen wird.

Sprache und Gäste:
der Club ist sehr international, mit gefühlten 50% sehr netten Franzosen (logisch), von denen allerdings kaum jemand englisch sprach, und wir leider zuwenig ihrer Sprache. Sehr viele Gäste aus Asien, zum großen Teil durchaus kommunikative und fröhliche Menschen.
Trotz All-Inclusive gab es keinerlei Auswüchse - sehr angenehm.
Einige Familien mit kleinen Kindern, Alter: von 2 - 82, keine Probleme irgendwelcher Art.

Negatives:
leider kein Hausriff, zum `Fischeschauen´ muß man die Insel verlassen.

Fazit:
da müssen wir wieder hin!

Zimmertipp: Ruhigste Bungalows: im Norden der Insel oder Wasserbungalow am Ende der Stege Wasserbungalows: nicht gegenüber der Disco, dort ist es zu laut und man hat keine Privatsphäre
  • Aufenthalt: März 2015, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Schlafqualität
    • Service
6  Danke, wk99!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 9. Dezember 2014

Auf Kani haben wir unseren ersten Urlaub auf den Malediven verbracht, gleichzeitig war das auch unser erster ClubMed Urlaub.
Und wir wurden in keinster Weise enttäuscht. Bei der Ankunft in Male wurden wir direkt in Empfang genommen und nach ganz kurzer Zeit fuhren wir mit einem Speedboot zur Insel. Der dortige Empfang. Gepäckbeförderung große Klasse. Wir brauchten uns um nichts zu kümmern. Unser GO Paris erklärte uns die Anlage und brachte uns zu unserem Wasserbungalow. Auf dem Balkon sitzen und Fische beobachten oder direkt selber ins Wasser gehen. Traumhaft, sowie die gesamte Anlage. Der Service, die Verpflegung es blieb kein Wunsch offen, absolut erstklassig. Ein ganz besonderes Dankeschön noch einmal an SAM, die wirklich so einen super Job macht und schon erkennt was einem fehlt, bevor man es selber merkt.
Das umfangreiche Freizeitangebot haben wir kaum genutzt, wir wollten einfach nur ausspannen. Das war uneingeschränkt möglich, man kann alles machen, muss es aber nicht.
Fazit: Das war nicht unser letzter Urlaub auf Kani.

  • Aufenthalt: November 2014, Reiseart: als Paar
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Service
1  Danke, 1989andie!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen