Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Komandoo Maldives Island Resort(Komandoo)
1.152 $
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Inklusive Frühstück
Hurawalhi Island Resort(Hurawalhi)
1.717 $
Booking.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Inklusive Frühstück
Reethi Beach Resort(Baa Atoll)
901 $
Booking.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Pool
  • Restaurant
Fushifaru Maldives(Lhaviyani Atoll)
1.342 $
480 $
Expedia.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Inklusive Frühstück
Kuredu Island Resort & Spa(Kuredu)
893 $
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Inklusive Frühstück
  • Pool
Milaidhoo Island Maldives(Baa Atoll)
2.370 $
2.208 $
Agoda.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Inklusive Frühstück
2.966 $
Hotels.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Inklusive Frühstück
  • Pool
1.670 $
569 $
Agoda.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
Rabattbenachrichtigung! 11 % unter den Durchschnittspreisen

Der von Ihnen gefundene Preis ist 11 % niedriger als der durchschnittliche Preis dieses Hotels von 636 $ pro Nacht.

Wir analysieren Preise über einen Zeitraum von 60 Tagen hinweg und vergleichen Ihre Auswahl mit dem durchschnittlichen Preis für vergleichbare Aufenthalte, damit Sie das beste verfügbare Angebot nutzen können.

Palm Beach Island Resort & Spa(Madhiriguraidhoo Island)
1.198 $
916 $
Priceline
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Inklusive Frühstück
  • Am Strand gelegen
Bewertungen (1.447)
Bewertungen filtern
1.447 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
1.236
146
39
16
10
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
1.236
146
39
16
10
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
126 - 131 von 1.447 Bewertungen
Bewertet 26. März 2014

Anreise:
Bei Ankunft in Male wurden wir von einem Hotelmitarbeiter in Empfang genommen und zum Check In für den Weiterflug mit dem Wasserflugzeug gebracht.
Nach dem Check In wurden wir zur Lounge gebracht,, in der wir auf den Weiterflug warten durften, Getränke und Snacks inbegriffen. Wir haben eineinhalb Stunden gewartet bis es weiter ging.
Alles lief reibungslos.

Der Empfang auf der Insel war herzlich mit „Trommelwirbel“.
Es gab ein Willkommensgetränk. Der Check In wurde schon in der Flughafen Lounge durchgeführt, deshalb konnten wir direkt zur Villa gehen.

Villen:
Wir hatten eine Junior Suite Villa, sehr geräumig mit allem was man braucht.
Fernseher, Radio, Musikanlage mit Möglichkeit eines externen Anschlusses. Wir konnten das iPod, iPhone und iPad zum musikhören benutzen.
Leider wurden die Lautsprecher nicht im Raum verteilt. Alle (5+1 Surround System) Lautsprecher waren im Fach mit der Anlage unter dem Fernseher platziert, hier sollte vom Resort noch nachgebessert werden, Platz auf der Empore ist vorhanden, dadurch würde es einen besseren Raumklang geben.
Freies und schnelles Internet ist verfügbar.
Leider wurde der WiFi Router in die untere Ecke platziert und deshalb hat man nicht so ein gutes Signal.
Oben auf der Empore würde er sich gut machen, das Signal würde dann bis zum Strand reichen.
Das Bett ist komfortabel und groß genug.
Die Klimaanlage funktioniert gut. Den Deckenventilator haben wir nicht benutzt.
Die Minibar war immer voll mit Softdrinks und Bier.
Kaffee Pads waren auch immer reichlich vorhanden. Der Zucker war knapp aber nachdem wir dies angesprochen hatten wurde dieser auch aufgestockt.
Kekse, Erdnüsse, Chips und Schokoriegel waren auch immer vorhanden.
Alles wurde täglich nachgefüllt.
Wein war auch immer reichlich vorhanden, auch wurden die Weine ausgetauscht mit den Sorten, die man wollte.
Zimmerservice war sehr gut.
Alles wurde gründlich gereinigt, vor allem der Sand den man vom Strand mitgeschleppt hatte wurde beseitigt.
Die Terrasse ist groß genug mit zwei Stühlen und einem Tisch.
Zwei Sonnenliegen mit Kissen, Badetüchern und Sonnenschirm waren am Strand vorhanden.
Villen 196, 197 & 198 sind top, sie haben einen guten Sichtschutz zum Strand hin.

Das Bad ist sehr geräumig.
Man braucht nichts von zuhause mit zunehmen (wer möchte), Zahnbürsten mit Zahnpasta, Rasierer mit Gel, Wattestäbchen und Wattepads, ….. alles war vorhanden und ausreichend.
Nur von der Sonnencreme war eine 30ml Tube vorhanden, die nur für eine Person einen Tag ausreicht. Wir haben für mehr Tuben pro Tag verlangt und auch bekommen (Resort versucht sparsam mit den Produkten um zugehen, da die Nachlieferung sehr lange dauert und nicht immer rechtzeitig da ist).
Sonnenschutzfaktor ist 30.
Sonnencreme sollte man von zuhause mitnehmen, am besten Faktor 50 (man ist am Äquator, ca. 12h Sonne) und auch die Apre Sun Creme nicht vergessen.
Badewanne mit Jacuzzi Funktion ist top, dauert etwas bis sie voll ist aber sehr entspannend.
Dusche ist sehr geräumig.
Es gibt Schwankungen im Wasserdruck und deshalb kommt mal sehr warmes und mal sehr kaltes Wasser beim Duschen.

Strand:
Die Insel wurde mit Sand aufgefüllt, da sie mehr aus Korralen bestand.
Leider war der Projektmanager verantwortlich für den Ausbau der Insel nicht der Beste für diesen Job.
Der Sand, der Verwendet wurde ist grobkörnig und hat sehr viele Korralenstücke.
Direkt am Wasser merkt man es sehr stark. Der Sand wird von der Gezeitenbrandung weggespült und die Korralen kommen zum Vorschein.
Sehr wichtig: Man braucht Badeschuhe mit fester Sohle sonst wird es schmerzhaft wenn man ins Meer und wieder heraus geht.
Ich hoffe dem Projektmanager hat man kräftig den Ar…. getreten, für den Mist den er gemacht hat.
Der Strand wird täglich von den Korralenstücken gesäubert aber das ist eine Sisyphus Arbeit, die noch lange dauern wird.
Zusätzlich wird neuer feiner Sand zur Insel gebracht und aufgeschüttet mit der Hoffnung eine Barfuß Insel zu erzeugen.
Der Strand liegt in nördlicher Richtung. Der Süden der Insel ist fürs Baden nicht geeignet, hier wurde nichts aufgeschüttet, wurde ursprünglich belassen.
Die südlichen Seite der Insel soll gut zum Schnorcheln sein nur gibt es keinen Zugang zu diesem Teil da dort auch die Strömung sehr gefährlich ist.
Im östlichen Teil wird noch gebaut. Dort sind die Pool Villen angesiedelt. Ich würde sagen noch 6 Monate, dann sollten die Pool Villen und der Strand dort fertig sein. Ein Raupenbagger ist dort noch kräftig zu Gange.
Die gesamte Insel wird, meiner Meinung nach, in ca. einen Jahr fertig sein.
Den Sonnenuntergang kann man kaum sehen, da im Westen der Hafen liegt, dieser ist Sperrzone für Besucher und man kommt nicht bis zur Spitze der Insel, und die Palmen verdecken die Sicht.
Man kommt besser zum östlichen Teil der Insel um den Sonnenaufgang zu sehen.
Die gesammelten Korallen werden zwischen den Pflanzen und in der südlichen Seite der Insel ausgekippt, deshalb sieht es immer so aus, dass man von einer Baustelle umgeben ist.

Service:
Platinum All Inklusiv ist schon was feines.
Alle Getränke mit oder ohne Alkohol, Snacks, Weine, frische Säfte,….. alles ohne Aufpreis.
Kaum hat man ein Cocktail fertig kommt der nächste. Die Qualität ist gut, der Geschmack variiert da die Barkeeper kein Alkohol trinken schmecken sie die Cocktails vorher nicht ab bevor diese serviert werden. Mal ist kaum Alkohol drin mal zu viel.
Sehr gut dass die Minibar auch im All Incl. Paket integriert ist, so braucht man nicht bis zur bar zu laufen um ein Getränk zu holen und braucht auch nicht immer am Pool zu liegen, man kann viel mehr Zeit am Strand vor der Villa verbringen.
Sunset & Main Bar sind top. Schöne Pools und großartige Bedienung.
Wieso die Sunset Bar so benannt wurde weiß ich nicht da diese Richtung Norden ausgelegt wurde.
Das Main Restaurant ist groß genug du kann keine Platzangst bekommen. Einige Teile wurden gar nicht benutzt da nicht so viele Gäste da waren.
Die Bedienung ist nett und zuvorkommend. Man muss nur fragen und man bekommt es.
Rauchen ist überall erlaubt, innerhalb und außerhalb der Gebäude.
Es gibt eine Grillstation wo man frischgegrillte Sachen bekommt, fisch, Schweine- und Rinderfleisch, Burger & Sepia.
Sehr viel Auswahl mit asiatischen, lokalen und internationalen Gerichten. Pasta und Pizza gibt es auch.
Jeden Tag gibt es einen Themenabend, der sich jede Woche wiederholt.
Die Qualität des Essens ist gut.
Die Kühlschränke auf denen die Kuchen liegen sollten nochmal überdacht werden ob diese durch geschlossene Varianten ersetzt werden sollten. Die Kuchen werden sehr schnell in der Hitze matsch.
Auch die kalten Vorspeisen sollten besser gekühlt werden.

Caddies & Fahrräder
Es werden Elektrofahrzeuge zur Verfügung gestellt, die immer entlang der Villen vom Osten der Insel zum Westen fahren, vom Hauptrestaurant zur Sunset bar. Die Benutzung ist frei. Leider kommen diese aber nicht in regelmäßigen Abständen vorbei und ab und zu muss man sehr lange darauf warten. Besser ist es los zu gehen und auf einen Caddy auf zu springen wenn er vorbei kommt. Meistens haben wir die Strecke zu Fuß zurückgelegt bevor ein Caddy erschien.
Die Fahrräder kann man vergessen. Nur 26“ groß, was eine limitierte Höhe das Sattels mit sich bringt.
Für lange Menschen nicht tauglich. Keine Luft in den Reifen. Auch ist die Benutzung auf dem weichen Sand, der neu aufgeschüttet wird, sehr schwierig.

Touren
Es werden 6 Touren vom Resort angeboten und eine Tour vom Tauchclub (Sunset Fischen).
Wir haben insgesamt 5 Touren gemacht.
Zu empfehlen sind Sunset Cruise & Sunset Fischen. Beide sind identisch.
Beim Sunset Fischen geht man direkt fischen (manchmal kann es ausfallen wenn das Meer zu wellig ist, und manchmal ist der Köder so schlecht, dass das Fischen keinen Spaß macht. Immer vorher das Tauchteam darauf ansprechen, dass sie guten Köder besorgen sollen). Beim Sunset Cruise wird erst mal eine kleine Fahrt gemacht und mit etwas Glück kann man Delphine, Mantas und Schildkröten sehen. Anschließend wird etwas gefischt.
Ausflug zur Picknick Insel ist nur ein Witz. Die Insel ist voll mit Müll. Plastikflaschen, verrostete Konservendosen, alte Netze, …….
Unbewohnt und sehr dreckig. Zum Picknicken gab es ein paar Sandwiches, Muffins und Obst.
Das einzige Gute war das Schnorcheln mit Mantas auf der Fahrt zur Insel.
Einen Ausflug zu einer bewohnten Insel mit Einheimischen haben wir auch gemacht. Wir haben die Hauptstadt des Atolls besucht, Naifaru.
Dieser war auch nur ein Witz. Der Kapitän des Kutters war der Fremdenführer. Englisch hat er nur ein paar Wörter gesprochen. Keine Infos über die Stadt, wie das Leben so ist mit was man seinen Lebensunterhalt verdient, ……, nichts.
Das einzige Interessante ist die Schildkröten-Aufzuchtstation, in der man Grüne Schildkröten aufzieht und wieder ins Meer aussetzt. Die Aufzucht findet aber nicht vom Ei heraus sondern es werden Schildkröten aus Gefangenschaft dort abgegeben und aufgezogen.
Die Station ist noch sehr klein. In Planung sind ein Bassin direkt im Meer und ein Aquarium. In einem Jahr wird es vielleicht fertig sein und man kann dann etwas mehr sehen als nur ein paar Schildkröten.
Jede Tour wird mit 60 USD/Person berechnet (netto, dazu kommen noch Steuern und Service).
Hier stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis noch nicht.
Zu viel Geld für nichts.
Es werden täglich zwei Schnorchelausflüge vom Tauchclub angeboten. Diese sind frei aber vom Wetter abhängig. Ausrüstung wird frei zur Verfügung gestellt. Die Schnorchelgebiete sind super.
Auf zusätzliche Touren hatten wir keine Lust nach den beiden Enttäuschungen. Es gibt noch den Besuch von einer Thunfischfabrik und zwei weitere bewohnte Inseln.

Akiri - SPA
Wird von Mandara betrieben.
Die Behandlungsräume sind mehr oder weniger fertig.
Es fehlt noch das Jacuzzi, die Sauna, das Dampfbad und die Relax Zone.
Die Massagen sind gut aber das Preisleistungsverhältnis nicht. Viel zu teuer.
Auch wird man sofort nach der Massage zum Ausgang begleitet anstatt die Möglichkeit zu bekommen sich etwas mehr zu relaxen.

Fazit
Ich schätze das Ende 2014 die Insel besser sein wird.
Die Insel muss noch etwas überarbeitet werden:
_ Besserer Sandstrand – sind schon dabei
_ Korralenproblem am Strand lösen – sind schon dabei
_ Bessere Ausflüge organisieren
_ SPA Preise reduzieren
_ Die Bauarbeiten auf der Insel beenden

Zimmertipp: Junior Suiten 196, 197 & 198 haben einen guten Sichtschutz zum Strand hin.
  • Aufenthalt: Februar 2014, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
9  Danke, Makis1973!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
AtmosphereTeam, General Manager von Atmosphere Kanifushi Maldives, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 27. März 2014
Mit Google übersetzen

Dear Makis 1973
Thank you for your detailed review of our newly opened Resort.
I am very happy to note that you feel that the Resort has a great potential and future.
I would like to advise you that as of the 1st of March all Villas and F&B Outlets are open and there is not construction going on , on the island.
The F&B Outlet have been well received and getting great reviews.
As you would have noticed great efforts are being put by the Team to ensure all Guest are well taken care of and personally handled by the Team.
We look forward to your next visit and to showcase the completed island that we are so proud of.
Thank you.
Rajat Chhabra, CHA
General Manager/ Director of Operations.

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet 27. Februar 2014

Reisezeitraum: 05.02. bis 19.02. 2014
Paar, 45 und 39 Jahre

Vorwort: Dies war mein 3. Malediven Urlaub. Zuvor war ich auf Sun Island und Kuredu. Beide Resorts zählen zu den 4-5 Sterne Resorts. Kein Urlaub ist mit dem anderen vergleichbar und dennoch bin ich der Überzeugung, dass das Gesamtpaket hier im Atmosphere Kanifushi am besten war.

Strand (4 von 5 Sternen)
Zunächst möchte ich auf das wichtigste bei einem Malediven Urlaub eingehen: den Strand.
Aufgrund der negativen Kommentare und Fotos meiner Vorgänger bin ich mit einem schlechten und ängstlichen Gefühl nach Kanifushi gereist. Ich kann sehr gut verstehen, dass man bei einem Reisepreis von ca. 10.000 EUR für 2 Personen und 14 Tage einen lupenreinen Sandstrand und kristallklares Wasser erwartet. Ich möchte alle nach mir Reisende beruhigen und kann versichern, dass die Arbeiten inzwischen so weit fortgeschritten sind und sich der Strand in einem hervorragenden Zustand präsentiert. In den ersten beiden Tagen lagen am Strand der Lagune noch einige grobe Korallenreste, die mit Hilfe des Development Teams nach und nach mit unglaublichem Aufwand entfernt wurden. Selbst die Korallenreste im Wasser wurden rausgefischt. Durch starken Wellengang und Wind war das Wasser an manchen Tagen trübe. Bei ruhiger Wetterlage sahen wir, wie auch auf anderen Inseln, kleine Schwarzspitzenriffhaie am Ufer flanieren.
Im Gegensatz zu anderen Inseln befindet sich kein Hausriff vor Kanifushi. Dafür aber sind gleich mehrere sehr intakte Riffe in der Umgebung, die mit dem Ausflugsboot in 30 Minuten zu erreichen sind. Dort ist die Artenvielfalt dafür auch um ein vielfaches größer als ich es von anderen Hausriffen kenne. Und das Beste ist, dass diese Ausflüge zweimal täglich stattfinden und völlig kostenlos sind – genauso wie die sehr moderne Schnorchelausrüstung.
Kanifushi ist eine für maledivische Verhältnisse große und langgestreckte Insel. Zwischen unserer Villa und dem Meer lagen 150 Meter Sandstrand. Einige Palmen zwischen Strand und den Villas sorgen für reichlich Malediven Idylle und sind ein beliebtes Fotomotiv.

Villas (5 von 5 Sternen)
Die Villas bieten auf rund 100 Quadratmetern nicht nur alles was man in einem 5-Sterne-Resort erwarten darf, sondern darüber hinaus noch ein modernes, stilsicheres Design. Typisch für Unterkünfte auf den Malediven sind die Villen mit Außenbädern ausgestattet. Hier mit Jakuzzi , 2 Waschbecken, großer Spiegel, Schminkspiegel, Regenduschkopf, Brause, Fön, Badsets mit Zahnbürste, Rasierer, Shampoo, Conditioner, Seife, Waage, Nagelpfeile, etc. Adapterstecker für iPad und Netzteile sind ebenso vorhanden wie TV, Safe, Klimaanlage, Wasserkocher, Minibar (kostenlos) und Espresso-Maschine (kostenlos). Besonders gut haben mir die Raumaufteilung und die moderne Einrichtung gefallen. Auf anderen Inseln sind die Unterkünfte nicht auf diesem hohen Niveau. Vom Garten der Villa hat man einen herrlichen Weitblick über Strand und Meer. Hier stehen 2 sehr bequeme Liegestühle, ein Sonnenschirm und ein Tisch bereit. Je nach Villa sind mal mehr oder weniger viele Pflanzen bzw. Palmen im Garten. Wir haben uns für etwas mehr Palmen entschieden (Villa Nr. 107).

Essen (5 von 5 Sternen)
Im stilistisch modern gestalteten Hauptrestaurant „THE SPICE“ war die Küche sehr abwechslungsreich, qualitativ hochwertig und sehr, sehr lecker. In den 2 Wochen meines Urlaubs hatten wir mal einen Asiatischen Abend (ich hatte u.a. Sashimi, Pekingente und Papayasalat), einen Mediterranen Abend, einen Beach-BBQ Abend, einen Maledivischen Abend mit Live-Musik, einen Valentinstag Abend und einen Internationalen Abend. Aber auch ohne die Themen-Küche war das Buffet sehr abwechslungsreich. Es gab immer einen Grill mit Beef, Thunfischsteaks oder Hühnchen. Und die Pasta Station kann ich nur empfehlen. Ich hatte dort die beste Pasta jenseits von Italien gehabt. Mein Tipp: Zwiebeln, Knoblauch, Chili und Tomatensauce mit etwas Oregano. Für mittags gilt in Punkto Qualität, Auswahl und Sauberkeit das gleiche. Besonders zu erwähnen sind noch die Früchte-, Brot- und Dessertauswahl. Von 16.00 bis 18.00 Uhr werden noch kleine Leckereien im Tempurateig im THE LIQUID an der Poolbar zubereitet.

Freizeit (5 von 5 Sternen)
Bevor ich zum eigentlich Highlight meines Urlaubs komme, will ich erst mal die Standards festhalten. Tischtennis, Tennis, Beachvolleyball, Fahrradfahren, Kinderbetreuung sind ganz unkompliziert zu betreiben und zu buchen, Ausrüstung vorhanden. Von den angebotenen Ausflügen (1 x pro Woche ohne Aufpreis) haben wir nur einen zum Island Picknick wahrgenommen. Trauminsel mit sehr schönem Strand. Die anderen Ausflüge waren Sunset Trip mit Delfinen, Nachtangeln und der Besuch einer Thunfisch Fabrik.
Das Beste aber waren die täglichen kostenlosen Schnorcheltouren (9.30 und 14.30 Uhr) zu nahegelegenen Riffen und Korallengärten. Auf dem Weg zu den Riffen sind wir 3 Mal zu einer Gruppe von ca. 8 Mantas gesprungen, die wir aus nächster Nähe im Wasser beobachten konnten. Als Schnorchel aber auch als Taucher ein einmaliges Erlebnis. Die Tiere sind direkt auf uns zugeschwebt und erst kurz vor uns abgetaucht (siehe Fotos). Ein ehrfürchtiges und majestätisches Erlebnis. Einfach tolle Geschöpfe.
Segeln, Kajak, Wasserski und Jetski sind auch möglich.

Service (5 von 5 Sternen)
Selten bin ich so freundlich und so gut ausgebildet bedient worden. Und ich glaube sagen zu können, dass ich bei diesem Thema viel Erfahrung auf der ganzen Welt in Top Hotels gesammelt habe. Zimmerservice, Rezeption und Restaurantpersonal waren ständig präsent und haben mir jeden Wunsch von den Lippen abgelesen. Selbst Wünsche, die ich noch gar nicht hatte. Als Beispiel hierfür möchte ich den jungen Mann erwähnen, der in unserem „Garten“ die Kokospalmen beschnitten hat und uns dabei 2 Kokosnüsse von der Palme mitbrachte, diese direkt mit seiner Machete öffnete und uns zum Trinken reichte. Vielen Dank ans ganze Team!

All Inclusiv bzw. Platinum Plus Konzept (5 von 5 Sternen)
Nicht selten benötigt man auf den Malediven vor Ort noch reichlich Taschengeld, da besondere Spezialitäten und Atmosphäre im Hauptrestaurant nicht angeboten werden. Das ist hier nicht der Fall. Wir brauchten keinen Cent mehr als den Reisepreis zahlen und wurden über alle Maßen mit Speisen, Getränken und Atmosphäre verwöhnt. Die Weinauswahl war hervorragend. Es waren Weine aus allen Regionen der Welt geführt. Ich habe mich für einen Chardonnay aus Frankreich entschieden (Remy Ferbras). Alle Cocktails, Longdrinks, etc. waren ebenfalls kostenlos und sehr lecker. Mein Favorit: Pina Colada mit viel Eis. Lediglich für 1 Packung Zigaretten, 2 Sets Batterien, Sonnenmilch und eine Einwegunterwasserkamera mußten wir am Ende des Urlaubs 52 Dollar zahlen. Das Leben zu Hause ist deutlich teurer.

  • Aufenthalt: Februar 2014, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
15  Danke, HeikoSeifert!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
AtmosphereTeam, General Manager von Atmosphere Kanifushi Maldives, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 28. Februar 2014
Mit Google übersetzen

Dear HeikoSeif
Thank you for your detailed review of our new Resort.
I am very happy to note from your detailed review that you had a comfortable stay with us.
You have well noted the hard work of the entire team on the island and wish to assure you that we would continue to improve our services and facilities with new options, theme nights, varieties and Add-ons.
I am confident that you would note the same on your next visit to our Resort.
I look forward to be at your service again.
Regards
Rajat Chhabra, CHA
General Manager/ Director of Operations

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet 19. Februar 2014

Waren im Februar auf Kanifushi und haben ein absolut unfertiges Resort vorgefunden. Dementsprechend groß war unsere Enttäuschung. Spa Bereich war nicht geöffnet und wird wohl erst im Laufe Februar teilweise geöffnet werden. Strand ist voll mit Korallenschut und es werden auf jeden Fall Badeschuhe benötigt. Vegetation ist zum Großteil überhaupt noch nicht vorhanden bzw. die angepflanzten Bäume/Büsche sind vertrocknet. Service war sehr gut.

Ich habe den Eindruck, dass seitens des Resorts gezielt postivie Kommentare bei Tripadvisor gestreut werden, die absolut nicht die tatsächliche Situation wiedergeben.

  • Aufenthalt: Februar 2014, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
5  Danke, Maledivenwuschel!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
AtmosphereTeam, General Manager von Atmosphere Kanifushi Maldives, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 20. Februar 2014
Mit Google übersetzen

Dear Malediven
Greetings from Sunny Atmosphere.
It was a pleasure to have you spend your holidays with us.
I have noted your comments and concerns about the facilities of the Resort.
You would have noted that we are working round the clock to ensure we prepare the Resort that Guest like you would expect Internationally.
We are very happy to advise that we have achieved great success in clean the beach with a machine that we bought from USA. Similarly we have opened the SPA. We have further added many more theme nights and special events in the Resort in the past few days. We are similarly adding new services every day to improve the Guest experience and satisfaction level.
I am confident that you would appreciate them all on your next visit to our island.
Thank you and look forward being at your service.
Kind Regards
Rajat Chhabra, CHA
General Manager/ Director of Operations.

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet 10. Februar 2014

toller Anflug mit dem Wasserflugzeug, schöne Villen, luxuriöses Open-Air Bad mit Whirlpool und Regendusche, sehr gute Küche und riesiges Cocktail-Angebot.
Strand wird momentan in mühevoller nächtlicher Kleinarbeit gesäubert, bisher kann man aber nur mit Badeschuhen ins Meer. Wunderschöne Pools, reizender Service.
negativ, aber sicherlich notwendig, das Innen- und Außensprühen mit Insektiziden - da würde ich mir schon etwas überlegen, ob ich mit meinem Kleinkind hinfahren möchte.
Tolle Tauch- und Schnorchelgebiete, Tennisplätze, Fitness- und Gymnastikräume.Aktuell lässt das Preis/Leistungsverhältnis nochzu wünschen übrig wegen der Strandqualität, aber daran wird ja gearbeitet. SPA soll Mitte Februar fertig sein - toll gelegen.

  • Aufenthalt: Januar 2014, Reiseart: mit Freunden
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, turtlefri!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
AtmosphereTeam, General Manager von Atmosphere Kanifushi Maldives, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 15. Februar 2014
Mit Google übersetzen

Dear Turtlefri
Thank you for your valuable comments about our recently opened Resort.
All your comments have been closely reviewed and I wish to assure you that corrective actions are being taken with regards to the concerns you have highlighted.
We are confident that you would find a sea of changes and improvements on your next visit to our Resort.
We look forward being at your service once again.
Regards
Rajat Chhabra
General Manager/Director of Operations

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet 10. Februar 2014

Wir sind von dem Resort echt begeistert. Unser Ausflug dauerte zwar nur eine Woche, aber wir sind mit Atmosphere mehr als zufrieden. Der SPA Bereich ist zwar noch nicht ganz fertig (liegt momentan in drei Villen), ist aber sehr zu empfehlen, vor allen Dingen die Mandara Masaage!

  • Aufenthalt: Januar 2014, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Laura S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
AtmosphereTeam, General Manager von Atmosphere Kanifushi Maldives, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 15. Februar 2014
Mit Google übersetzen

Dear Laura S
Thank you choosing Atmosphere Kanifushi for your short vacation.
We are very happy to note that you had a comfortable and memorable stay at our Resort.
I would like to inform you that our SPA is now officially open and we look forward to serving you in our SPA Village on your next visit.
Thank you once again for taking the time to comment on your vacation with us.
Kind Regards
Rajat Chhabra
General Manager/ Director of Operations

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Mehr Bewertungen anzeigen