Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Schlechtes Abendessen”
Bewertung zu Gosch Alte Bootshalle

Gosch Alte Bootshalle
Platz Nr. 1 von 1 Schnellimbiss in List
Restaurantangaben
Bewertet 5. August 2020

Wir haben uns auf die Fischplatte „Seafood“ gefreut.
Vergebens!
Die Platte bestand in 1. Linie aus Salatblättern. (Bauernfängerei)
Die Warmhalteplatte war genauso kalt wie das wenig schmackhafte Essen.
Die inkompetente, der deutschen Sprache nur wenig mächtige Bedienung hatte leider gar keine Zeit, um auch nur annähernd einen guten Job zu machen.
Das Pils war gut gezapft und kam tatsächlich mit Schaumkrone an den Tisch.
Kurz gesagt, es war ein Fehler dort zu essen.

Besuchsdatum: August 2020
Danke, MarieH7788!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (597)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

18 - 22 von 597 Bewertungen

Bewertet 4. August 2020 über Mobile-Apps

Pflichtbesuch bei jedem Sylt Urlaub ist Gosch im Hafen von List. Leckere Fischgerichte in toller Hafenatmosphere. Egal ob deinen in der Bootshalle, auf der Terrasse oder in einem der zahlreichen Strandkörbe findet man immer einen netten Platz zum verweilen.

Besuchsdatum: August 2020
Danke, stucki1979!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 4. August 2020

Wir waren 2 x beim Gosch in List. Am ersten Tag waren wir zu viert + Kleinkind. Wir haben uns zu zweit die große Seafoodplatte geteilt. Das Essen ist m. E. für Seafood-Liebhaber fast nicht zu genießen. Alles ganz offensichtlich Tiefkühlware, anstelle der Nordseekrabben werden nun Eismeergarnelen aufgetischt, die ungefähr die Qualität derer vom Aldi haben. Die Scallops waren kalt und matschig. Der eigene Wein ist ebenfalls ungenießbar. Glücklicherweise haben sie aber wenigstens andere, gute Weine im Ausschank. Man merkt die Arbeit wie vom Fließband deutlich an der Qualität der Produkte. Ich selbst hatte die ganze folgende Nacht deutliche Magenprobleme...

Die Seafoodplatte wird auch immer kleiner und teurer.

Nach Aussage meines Bekannten war jedoch die Pasta mit den Flusskrebsschwänzen sehr gut. Die Portion war auch reichlich und das für einen angemessenen Preis.

An einem anderen Tag waren wir auch noch einmal dort. Dann habe ich mir eine Ofenkartoffel mit Quark (die war sehr gut) und eine Krabbensuppe bestellt, welche völlig versalzen war. Mein Freund hatte die Scholle, welche ihm ganz gut geschmeckt hat. Die dazugehrigen Kartoffeln schwammen im Fett.

Für meinen Geschmack sehr enttäuschend das Ganze. Sehr, sehr schade.

Besuchsdatum: Juli 2020
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Service
    • Essen
2  Danke, StefanieS2809!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 28. Juli 2020 über Mobile-Apps

Die Location ist laut und es herrscht viel Trubel, aber das Essen ist sehr lecker und sehr ansprechend angerichtet. Mal was anderes.

Besuchsdatum: Juli 2020
Danke, Eve_hell!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 28. Juli 2020

Seit 35 Jahren besuche ich die nördlichste Fischbude. Und da war es noch eine Bude und Jürgen Gosch war bemüht. Heute ist er nur noch vor der Theke, plaudert mir den Damen und kriegt gar nicht mehr mit, was "hinten" passiert.
- Wir haben für 1 Woche jeden Abend um die gleiche Zeit einen Tisch reserviert. Dies klappte nur am ersten Abend. Danach Stress, obwohl uns jedes mal versichert wurde: "Für morgen steht ihr auf der Liste!"
- Es wäre schön, wenn das Personal rudimentät deutsch, oder zumindest englisch sprechen würde.
- Das Essen ist mittlerweile nicht nur bei den Franchisefirmen eine Katastrophe. Der Fisch besteht meist nur aus hauchdünnen Scheiben, die durch die dicke Panade zusammengehalten werden. Dadurch schmeckt jeder Fisch fast gleich.
- Die Scampis waren teilweise wieder aufgewärmt (Merkt man ans den "ledrigen" Rändern und den schwarzen Grillrückständen) und so schmecken sie auch.
- Die doppelte Portion Scampis ist heute soviel, wie früher eine normale Portion. Kostet aber doppelt so viel.
- Die Seezunge ist ebenso dünn und besteht somit nur aus Haut und Gräten, Gräten, Gräten
- Die legendäre Knobisauce ist heute ein verkappter Gurkensalat.
- Das Knobibrot ist einfach nur mit Kräuterbutter betrichen. Von Knobi keine Spur.
- Den Weinkühler musste ich mir selber im benachbarten Knurrhahn besorgen.
- Weißweingläser gab es nicht mehr. Ich bekam ein Champagnerglas
und, und, und …
Ich könnte noch weiterschreiben, habe aber keinen Bock mehr zu schreiben.
Und auch keinen Bock mehr auf Gosch!!! Aber dem kann es egal sein! Die neue Generation weiß nicht, wie es mal war und rennt ihm die Bude ein.
Einfach nur SCHADE !

Besuchsdatum: Juli 2020
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Service
    • Essen
2  Danke, Shinpiden2017!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Gosch Alte Bootshalle angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Gosch Alte Bootshalle? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen