Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Einfach nur ein Reinfalls von A - Z! Macht einen Bogen um diesem Laden!”

Armani Suits International
Platz Nr. 9 von 34 Shopping in Chaweng
Zertifikat für Exzellenz
Details zur Sehenswürdigkeit
Bewertet 31. März 2018

Wir waren vom 25.02. - 09.03.2018 in Koh Samui im Urlaub. Grundsätzlich ein Traumurlaub, wäre da nicht jetzt das ernüchternde Resultat aus Thailand mit der Post angekommen! Da ich selber in der Finanzbranche tätig bin, sind Anzüge und Hemden mein täglich Brot. Wenn man schon mal in Thailand ist, so denkt sich einer, warum dann nicht auch gleich einen schönen Massgeschneiderten Anzug machen lassen. Damit man jedoch nicht an einen "Ganuer und Lügner" geratet, da fragt man am besten die Schweizer Touristen-Vertretung vor Ort. Gedacht, getan. Beim ersten Treffen habe ich mir erlaubt, Frau Cardinaux (TravelAsia) danach zu fragen, ob ihr gute und garantiert qualitative Schneider in der Umgebung bekannt sind, da ich vor dem Urlaub gelesen habe, dass es ganz viele Schneider gibt, jedoch nur eine Handvoll wirklich guter dieser Branche. Denn über Stoffqualität bis hin zur Schneider selber kann sehr viel schief gehen. Die Dame sagte mir ohne zu zögern, Armani Suits in Chaweng sei das Non plu ultra. Die seien die besten, zwar die teuersten, aber die machen wirklich Top-Ware. Ich wollte wissen, was den so ein Top-Anzug kostet? Kurzum rief Frau Cardinaux den Schneider an, damit ihr der sagte, dass die beste Qualität für einen Preis von 25'000 Bath zu haben sei. Für mich umgerechnet bedeutete das, dass ich für "nur" CHF 800.-- einen massgeschneiderten Anzug in Top-Qualität mit einem Top Stoff (Wolle 180 - 210s mit Kaschmir 20 - 30%) erhalten kann. In der Schweiz kostet so ein Anzug zwischen CHF 2'500 - 3'500.--. Somit würde sich der Deal mehr als lohnen. Da die Kosten für die Schneider in Thailand nur ein Kleines der in der Schweiz sind, dachte ich, okay, für Thailand zwar teuer, aber im Verhältnis ein Schnäppchen. So habe ich zugesagt, mir mal das Ganze näher anzuschauen. Wir haben einen Termin ausgemacht, wo wir von einem, vom Schneider bezahlten, Abhol-/Bringservice zum Schneider gefahren wurden. Sehr freundlich empfangen und halb Deutsch, halb Englisch kamen wir schnell in Gespräch. Eine der ersten Fragen war, wie viele Anzüge ich denn kaufen will, worauf ich gefragt habe, was das den für eine Rolle spiele. Die Antwort kam prompt, so können wir von einem super Rabatt profitieren. (Schon das war mir komisch, aber okay, fremde Länder, fremde Sitten!) Nach gut 2 Stunden aussuchen, machen, tun, habe ich mich für 3 Anzüge (Sakko/Veston/2xHosen) entschieden, zudem meine Frau für 2-Paar Hosen mit Veston (quasi die bestmöglichen Stoffe). Als ich dann mal ungeduldig nach dem Preis fragte, damit ich mich entscheiden kann, ging es los: Wenn ich all' das zusammen mit noch 5 Hemden nehme, so koste es 99'000.-- Bath (CHF 3'000.00). Ich wollte das nicht. Das war für Thailand viel zu teuer. Nach einigen Minuten hin und her, waren wir dann gute 10% günstiger und die Hemden waren gratis und hinzu kamen noch 5 Krawatten (kostenlos natürlich). Dort hätte es mir schon dämmern müssen, aber nun denn. Bereits am nächsten Tag war wieder der nächste Termin, denn es ging ums Anproben. Denn sie hätten so viele Schneider und all so professionell, dass sie sehr schnell sein werden. Ich war so was von erstaunt und willigte ein. Am nächsten Tag dann, dasselbe Spiel: Wir wurden abgeholt, man erwartete uns und dann kam der Schneider persönlich vorbei. Wie ein Profi fing er an, die Sachen, in einer super Rohversion auszupacken und mich für die Anprobe bitten. Es war viel zu weit, zu lang etc. etc. Zudem war es nur ein Sakko und eine Hose. Dann fing er an, wie die tradionreichen englischen Schneider mit abzustecken, bzw. mit Kreide einzuzeichnen, was nun gemacht werden müssen. Nun gut, ich dachte, wow, wie cool. Aber die ganze Zeit über hatte ich ein komisches Gefühl im Bauch. Ich habe es leider ignoriert! Nach wieder eine Stunde, als wir nach Hause gehen sollten, kam dann, ob ich ca 50% anzahlen möchte, denn sie hätten schon sehr schlechte Erfahrungen gehabt und bla,bla,bla.. Im Hinterkopf sitzende, die Herren sind mir von einer Schweizer Reiseleitung empfohlen worden, zahlte ich die 50%. Es kann ja nichts böses sein. 4 Tage später war dann der nächste Termin. Hier sollte alles fertig/perfekt sein, wo er nur um das letzte Anproben gehe, aber mehr als Schlusscheck und nichts mehr. So kam es dann, wir waren wieder dort. Die Sachen waren leider noch lange nicht fertig. Ein Anzug komplett, bzw. alle Hosen und der Rest müsse noch gemacht werden. (in 3 Tagen sind die Ferien um, somit haben wir nicht mehr viel Zeit). Gleichzeitig in diesem ganzen Juhe, zeigt mir dieser "tolle nepalesische Verkäufer" 100% reine Kaschmirwolle, welche super für Winteranzüge gehe. Warum ich mir doch nicht so einen auch noch machen lasse. Er zeigte mich die Palette (6x Farben). Nach einem kurzen Austausch mit meiner Frau willigte ich ein, den Preis zu erfahren. Es begann mit 25'000.00 Bath (CHF 800.--). Ich sagte nein. Zu teuer (für Thailand). Er ging dann sofort runter auf 20'000.00 Bath, was bei mir wiederum ein Nein auslöste. Wenige Sekunden später waren wir dann bei 18'000.00 Baht (CHF 550.--), wo ich sagte, also gut. Mein Bauchgefühl wurde im Grunde genommen immer schlechter, aber auch das ignorierte ich, was ich normalerweise nie tue. Aber nun denn. Bevor wir wieder nach Hause gefahren wurden, kam wieder die Bitte, ob ich doch wieder etwas bezahlen könne, denn für das Überbringen der kompletten Ware, werden sie jetzt in Hotel zu uns kommen, und werden uns alles bringen, damit wir nicht wieder kommen müssen. Aber ich müsse wissen, dort müsse ich dann alles Cash bezahlen. "Hm, wie soll ich jetzt bis übermorgen mehr als CHF 1'800.-- von einem ATM abheben? "dachte ich mir, und zahlte den ganzen noch offenen Betrag mit der Kreditkarte! Da wir mittlerweile bei 1 Wintermantel, 3 Anzügen (Sakko/Veston/2x Hosen), 2x Damenveston/2x Damenhosen, 3 Hemden, 5 Krawatten angekommen ist, habe ich mir erlaubt zu fragen, ob das alles auch in die Schweiz geschickt werden könnte, da ich es nicht in einen Koffer reindrücken, sondern schön geliefert bekommen möchte. (Ich hatte mir vor einigen Jahren schon mal 2 Anzüge aus Thailand schicken lassen und es kam super an.) Das sei kein Problem, sie klären es bis am Freitag, wenn sie mir alles bringen gerne ab, und werden es mir am Vorabend per SMS sagen, damit ich das Geld Cash vorbereiten kann. Gesagt, getan. Es kam dann die SMS, dass der Transport (10 KG, versicherter Warenwert, International etc. etc.) 12'000.00 Bath (CHF 370.--). Wow, war das teuer habe ich mir gedacht. Anderseits sind es ja Waren im Wert von fast CHF 4'000.-- (128'000.-- Bath). So willigte ich auch das ein. Die Herren kamen dann am Tag vor unserer Abreise, hatten alles dabei und es begann das Anproben von jedem einzelnen Stück. Es passte der grosse Teil sehr gut, nur ganz wenige Sachen waren noch zu korrigieren, was in mir das Brodeln auslöste und ich mich massiv zurückhalten musste, um nicht auszurasten. 4x Anproben und immer noch gab es was zu ändern und anzupassen!!!!!!!! Aber froh, dass nun alles "fast" fertig ist, liess ich es sein. Ich hinterliess die Adresse und mir wurde gesagt, dass innerhalb der nächsten 4 Tage das Paket, sorgfältig verpackt, den Weg in die Schweiz antreten wird. Zudem werde ich eine Tracking-Nummer erhalten, damit ich jederzeit weiss, wo mein Paket ist. Es werde nicht länger als 10 Tage dauern. Am 13.3.2018 bekam ich dann ein Mail, dass das Paket unterwegs sei. Die Trackingnummer war ebenfalls im Mail und ich verfolgte gute 17 Tage lang, mein Paket, ehe der Postbote bei uns klingelte und ich das Paket entgegen nehmen durfte, natürlich erst, nachdem ich CHF 199.25 Zollgebühren beglichen hatte. Schockiert über die Grösse des Pakets (49 x 32 x 24 cm) empfing ich das gute Stück. Ich dachte, jetzt kommt noch ein zweites und dann ein drittes Paket, denn es kann nicht sein, das alles Gekaufte hier Platz finden kann. Es waren ja fast 10 Kg Waren, welche nicht wie ein Stück Handtuch zusammengelegt werden können, unterwegs. Als ich es aufmachte, war alles zusammengedrückt verpackt. Das Auspacken jagte mir den Blutdruck in unerforschte Höhen, ich wollte explodieren. Wenn eine Kuh kaut, anschliessend wieder ausspuckt, dann kommt das dem ähnlich, was ich vor mir fand. Ob das durch die chemische Reinigung wieder gebügelt werden kann, weiss ich nicht. Dann nahm ich noch das edle Kaschmir-Wolle Stück (Wintermantel) hervor, zupfte einige Fasern ab, damit ich den "Echtheitstest", ob es sich um natürlichen Stoff handelt, machen konnte. (Im Internet habe ich gelesen, wie man natürlichen Stoff testen kann, bzw. so feststellen kann, ob es sich um Viskose/Polyester etc. handle oder eben um einen natürlichen Stoff. Ob es dann auch wirklich Kaschmir oder sonst eine Wollart handle, kann man nicht feststellen, aber zumindest weiss man, dass es natürlich ist.) Echte Wolle/Kaschmirwolle sollte schwer entzündbar sein und dann einen speziellen Geruch entwickeln. Wenn es künstlicher Stoff ist, werde der im Nu verbrennen und so wie verbrannte Haare riechen. Echt hingegen bildet ein Knölchen, welches zerrieben werden kann, schwer entflammbar und nicht übel riechen. Ihr könnt es euch schon vorstellen, die Flamme war kaum in der Nähe des Stoffes, und schon war der weg, verbrannt, stinkend und löste sich einfach in Luft auf. Fälschung!!!! Zu allem oben drauf, fand ich auf der unteren Seite des Pakets sämtliche Daten, als auch den Betrag in Bath, welcher bezahlt werden musste, um mein Paket in dei Schweiz zu schicken: Ratet mal, es war auch hier ein anderer Preis: 3'550.-- Bath (ich zahlte den Herren 12'000.-- Bath). Ich sitze nun da, schreibe diese Zeilen und hoffe, dass jeder, der mit dem Gedanken spielt dort etwas zu kaufen, sich das ganz gut überlegt, bzw. nichts kauft. Ich bin sicher, wenn ich die Stoffe der Anzüge prüfen würde, würde auch hier garantiert nicht dieser Stoff drin sein, der mir verkauft wurde. Von A - Z einfach nur eine Enttäuschung, welche zudem oben drauf mehr als teuer zu stehen kam. Und das alles, obwohl mein Bauchgefühl die ganze Zeit sagte, dass etwas faul ist, ich auf eine Empfehlung hörte und blind Glauben schenkte. Unglaublich.

Danke, arbutinadejan!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (265)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
Filtern

5 - 9 von 265 Bewertungen

Bewertet 21. März 2018 über Mobile-Apps

Wir haben hier ein Sakko und eine Weste fertigen lassen. Wir würden sehr gut beraten. Top Massarbeit.

1  Danke, Zoltan G!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 3. März 2018 über Mobile-Apps

Zwei Anzüge und 3 Hemden gekauft. Super Service schnelle Fertigstellung freundlicher service. So ech bruche hondert Wörter darom tschau zämme

Danke, Yves Polamalu H!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 3. März 2018 über Mobile-Apps

Super arbeite. Kann ich jedem nur weiterempfehlen. Schnelle und sazbere Arbeit. Nettes Personal und sehr freundlich

Danke, ChristianV3080!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Weitere Bewertungen anzeigen
Bewertet 18. Dezember 2017 über Mobile-Apps

Ein super Schneider!Hat sich sehr viel Zeit genommen und sogar nach den Öffnungszeiten Anpassungen vorgenommen, da ich sie unbedingt noch wollte. Ergebnis war sehr gut. Auf jedenfall weiterzuempfehlen

Danke, David S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Armani Suits International angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Armani Suits International? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen