Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Heute geöffnet: 08:30 - 18:00
Speichern
Im Voraus buchen
  
übersetzt von Google
Möglichkeiten, Ruins of Herculaneum zu erleben
ab 16,10 $
Weitere Infos
ab 52,90 $
Weitere Infos
ab 41,40 $
Weitere Infos
ab 252,00 $
Weitere Infos
Bewertungen (5.526)
Bewertungen filtern
5.526 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
3.982
1.242
205
65
32
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
3.982
1.242
205
65
32
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
17 - 22 von 5.526 Bewertungen
Bewertet am 29. Oktober 2017 über Mobile-Apps

Wir waren in der Ecke und bereits in Pompeji und haben natürlich auch Herculaneum besucht.
Die Zufahrt und das Parken ist einfach und problemlos.
Das Kassengebäude und der Eingang liegt um die Ecke.
Bei uns waren gerade viele Leute und es herrschte ziemliches Chaos an der Kasse.
Trotz der vielen Angestellten konnte ich keine klare Organisation erkennen.
Die Toiletten sind für solch internationale Besucher der blanke Hohn.
Vermutlich waren diese vor 2000 Jahren vor Ort besser in Schuss.
Wenn man sich wie wir vorab mit Büchern und Infos eingedeckt hat, ist der Besuch der Stätte dann doch ernüchternd.
Viele Häuser sind abgesperrt und anstelle der Fassaden sind nun verrostete Stützgerüste zu sehen.
Alles erweckt den Eindruck des Verfalls. Ich frage mich warum in einigen der rekonstruierten Villen noch kein Netz hängt, denn es lösen sich sichtbar einige Teile des betonierten Gebälks.
Jeder Laie sieht das es massive Feuchtigkeitsprobleme gibt. Besonders an den nicht überdachten Teilen.
Die primitiven Seile und rohen Bretter als Absperrung, dazu die uralten halbverfaulten Türen aus dem letzten Jahrhundert zeigen, dass hier nicht viel zur Erhaltung gemacht wird.
Für diesen einzigartigen Ort müsste viel mehr in den Erhalt Investiert werden.
Für die Besuchermassen ein einziges Selbstbedienungsrestaurant, das aus Automaten und einigen gammeligen Tischen und Stühlen besteht, hinzustellen ist der blanke Hohn.
Abschließend würde ich empfehlen die Stätte nur vom öffentlichen Weg oberhalb zu bewundern und sich, vom gesparten Eintrittsgeld, ein gutes Buch über die Kunstwerke Herculaneums zu kaufen.

Erlebnisdatum: Oktober 2017
1  Danke, Georg B!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 6. September 2017

Nicht weit von der A3 befindet sich das „Herculaneum“. Der Eintrittspreis liegt für Erwachsene bei 11 Euro. Studenten erhalten eine Ermäßigung, Kinder unter 18 sind frei. Man kann in den Ruinen sehr kompakt sehen, wie vor 2000 Jahren die Menschen lebten. Häuser, Straßen und Wege sind sehr gut erhalten bzw. restauriert. Es werden Gruppen- und Einzelführungen in verschiedenen Sprachen angeboten. Ein Audio Guide ist ebenfalls erhältlich. Wir haben die kostenlos ausliegende Broschüre benutz, in denen einzelne Objekte erklärt wurden (leider nicht in Deutsch erhältlich). Es empfiehlt sich so früh wie möglich die Anlage zu besichtigen, da hier die Temperaturen noch erträglicher sind. Die Ruinen sind sehr zu empfehlen und sollten auf alle Fälle besichtigt werden.

Erlebnisdatum: August 2017
Danke, Christian H!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 25. August 2017 über Mobile-Apps

Sehr gut erhalten und eine top alternative für pompeji bzw. Ergänzung. Wir waren zuerst in Herculaneum und erst am nächsten Tag in Pompeji. In herkula meum haben wir eine geführte Tour genommen, die am Eingang angeboten wurde. Sie kostet der 100 € für die Gruppe und wir waren ca 10 Leute, die sich zufällig gefunden haben. Empfehlenswert!

Insgesamt reicht ein halber Tag bzw 2-3h gut für das Ganze.

Erlebnisdatum: August 2017
Danke, 642matthiasg!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 22. August 2017

Interessante Ausgrabung in direkter Nähe zu Neapel. Nicht so überlaufen, daher sehr gut geeignet einen Eindruck vom Leben vor 2000 Jahren zu gewinnen.
Problematisch und daher 2 Punkte Abzug:
An der Kasse hängt ein Schild, wonach Kinder unter 18 Jahren aus der EU kostenfreien Eintritt erhalten.
Aber nur gegen Vorlage eines Personalausweises.
Wir hatten für unsere Kinder keinen Ausweis dabei, daher erhielten wir auch keinen ergänzende Kinderrabatt (4 EUR Eintritt), sondern mussten den vollen Erwachsenenpreis (11 EURO) zahlen für augenscheinlich perfekt Deutsch sprechende kleine Kinder.
Dabei war der Herr am Eingang so unhöflich, dass wir überlegten die geplante Besichtigung abzubrechen. Unverschämtheit.
Audioguide sehr zu empfehlen, kostet aber extra.

Erlebnisdatum: Juli 2017
Danke, Campingtripps!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 21. August 2017 über Mobile-Apps

Die Ruinen lohnen sich. Dabei ist Eintritt mit 11 € vergleichsweise günstig. Ich empfehle einen Audioguide (ein Leih-Smartphone)vor Ort zu buchen. Kosten : 8€
Mit ca. 19 € ist man rundum versorgt.

Erlebnisdatum: August 2017
Danke, Chris T!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen