Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“erholung pur!”

Die besten Preise für den Zeitraum  - 
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise für 1 Zimmer, 2 Erwachsene
Preise ansehen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 9 weitere Seiten
Filitheyo Island Resort
Zertifikat für Exzellenz
Bewertet am 7. April 2013

wir verbrachten eine woche auf filitheo in einem superiorbungalow (85) der von der lage am strand ausgezeichnet war.
wir empfanden das der strandabschnitt zwischen nr. 30 un ca 100 der beste der insel war!am strandabschnitt der deluxe bung. war es eher felsig und nicht so "weit" wie am nordabschnitt. schnorcheln war ganz gut wegen der verschiedenen exits aber doch verg wenig intakte korrallen und fische.auch teilweisen stròmungen!
wir können uns absolut in keinster weise über unhöflichkeiten von seiten des personals beschweren im gegenteil alle!
inkl gärtner ect waren immer freundlich auch im rest haben wir keine einzige unhöflichkeit erlebt!!
für familie mit kinder sind die malediven vielleicht generell nicht das richtige reiseziel da ja realexen angesagt ist.
die sauberkeit und zustand in unserem bung war gut ab und zu insekten ameisen ect aber das ist ja normal.

fazit: wir würden sofort wieder dort urlaub machen

  • Aufenthalt: März 2013
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, arabrabbk!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (1.100)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

129 - 135 von 1.100 Bewertungen

Bewertet am 6. April 2013

In größerer Familienrunde sind wir dieses Mal angereist, einige bereits das dritte Mal, einige erstmalig. Leider muss man sagen, dass Enttäuschung durchaus vorhanden war und das Resort an den eigenen Ansprüchen bzw den durchaus hohen Erwartungen aller Reiseteilnehmer gescheitert ist. Grund dafür ist der teilweise chaotische Service und das unorganisierte Management des Resorts. So hatten wir lange vor der Anreise zusammenhängende Bungalows angefragt, wurden dann aber doch zunächst quer über die Insel verteilt. An eine grosszügige Einladung des Front Office Managers als Wiedergutmachung für den kleinen Ärger konnte man sich am folgenden Tag nicht mehr erinnern. Die für Wiederholer übliche Beach Dinner Einladung wurde ebenfalls ziemlich durcheinander gebracht, konnte man doch nicht mehr zuordnen, wer von den Reuseteilnehmern vorher bereits dort war und wer nicht. Entsprechend musste "verhandelt" werden, wer Anspruch auf das Beach Dinner hatte. Kurzum, leider hat das bereits zu Anfang einen negativen Touch auf den Urlaub geworfen. Dazu kam dann noch, dass leider ein guter Teil der Bediensteten nicht besonders freundlich zu den Gästen sind. Teilweise bekommt man durchaus das Gefühl, dass man eigentlich eher stört als wirklich Willkommen ist. Es gab durchaus aber auch Lichtblicke - das Ganze in der Übersicht:
Negativ:
- chaotisches Management mit leeren Versprechungen aber stets wichtig tuend
- oft unfreundliche Bedienstete, insbesondere in den Restaurants fiel dies sehr auf
- wenig Unternehumgsmöglichkeiten für Nicht-Taucher
- nicht unbedingt für Familien mit kleinen Kindern geeignet
- Restaurant und Bar nicht gerade günstig (z.B. Cocktail ca 11 USD)
- Bungalows teils recht heruntergekommen
Positiv:
+ tolles Essen und Auswahl
+ tolles SPA Behandlungen
+ teilweise sehr schöne Strände
+ tolle Tauchmöglichkeiten

Aufenthalt: April 2013, Reiseart: mit der Familie
Danke, Ffsxb!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 12. März 2013

Wir empfanden Filitheyo als eine angenehm ruhige Insel mit einem insgesamt angemessenen Preis-Leistungs-Verhältnis - zu empfehlen für Schnochler und Taucher, auch für junge Paare, die allein sein wollen, sowie für erholungssuchende Menschen. Nicht geeignet ist das Resort für Leute, die etwas erleben wollen, auch nicht so sehr für Kinder und Jugendliche - abends ist absolut tote Hose!
Bei der Buchung sollte man sehr auf die verschiedenen Unterbringungsmöglichkeiten achten, obgleich die Bungalows innen alle sehr ähnlich ausgestattet sind. Zu empfehlen sind eigentlich nur die sogenannten De-luxe-Villen auf der Südseite der Insel (insbesondere Nr. 8 - 18) - dies sind Einzelbungalows mit schönem Strandzugang. Von den preiswerteren Superior-Villen (Doppelbungalows) sind einige an der Nordwestseite (etwa Nr. 40-75) noch ganz brauchbar, je höher die Nummer umso schlechter wird aber der Strand und ab Nr. 113 (auf der Ostseite) ist es wirklich nicht schön - steiniger Strand, kein direkter Zugang ins Meer möglich! Die Wasservillen (Nr. 23 - 38) sind - obgleich die teuerste Kategorie - auch nicht besonders zu empfehlen - sie sind äußerlich schon ziemlich ältlich und der direkte Einstieg ins Meer führt in steiniges Wasser. Überhaupt findet man im Wasser und am Strand an allen Stellen viel Korallenschutt, so daß Badeschuhe zu empfehlen sind.
Die Gastronomie auf der Insel ist erstklasig. Jeden Morgen und jeden Abend gibt es ein abwechslungsreiches Buffet, so daß Halbpension ausreichend ist. Auch der weiße australische Hauswein ist ausgezeichnet. Die Nebenkosten für Getränke oder a-la-carte-Essen (z.B. an der Sunset-Bar) sind aber recht hoch.
Mit dem Zuimmerservice waren wir zufrieden, an der Rezeption sind manchmal unbeholfene junge Männer tätig, die kein gutes Englich sprechen - insgesamt hat uns der Aufenthalt aber gut gefallen.

  • Aufenthalt: März 2013, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
4  Danke, 9420rR!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 6. März 2013

Filitheyo ist eine 900 x 500 m grosse wunderschöne Bilderbuch Insel. Die Strände sind mit Palmen gesäumt, das Innere der Insel bildet ein Dschungel. Der Haus Riff ist ein Traum. Es gibt mehrere Eingänge, man kann nach nur ein paar Schwimmminuten losschnorcheln. Fasziniert über die märchenhafte Unterwasserwelt können 2 – 3 Stunden schnell vorbeigehen. Die Insel bietet dazu täglich Halb- oder Ganztages Ausflüge. Wir haben nur den Ganztages Ausflug gemacht und können es nur empfehlen. Man sieht nicht unbedingt andere Fische als am Haus Riff aber viele unterschiedliche Korallenformationen, Muscheln und Seesternen.

Die Strände sind breit, die De Luxe –Einzel Bungalow Nr. 7 – 22 im Süden sind relativ weit auseinander. Es gibt teurere Insel, wo die Bungalow nur ein paar von einander entfernt sind. Im Westen ist der Strand noch breiter, hier gibt es aber nur Doppel Bungalow, die sehr hellhörig sein sollten und relativ viele Leute am Strand. Im Süden hat jedes Bungalow am Strand ein eigenes Schirm und Liegen, auf der Terrasse einen Tisch und 2 Stühle. Die Bungalow 14 und 15 haben freie Sicht auf Meer, aus dem Nr. 12 ist die Sicht mit einem Busch zugewachsen, der Schirm und die Liegen am Strand sind dafür aber schön zwischen Pflanzen eingebettet, so dass man mehr Privatsphäre und genügend Schatten hat. Auf der Insel gibt es viele Mücken, die Tag und Nachtaktiv sind. Unbedingt einen Repellent mitnehmen.

Die Zimmer sind einfach im Maledivischen Styl aus Holz eingerichtet. Über dem Bett hängt ein Moskito Netz, das Bett knarrt und wackelt nicht. Das Bad, dass sich halb im Draussen befindet ist einfach, gross und sauber. Die Klimaanlage kühlt auf 25°C. Zwischen den Bungalow und dem Insel Innere befindet sich einen schönen und breiten, mit Palmen bewachsenen und sauber geputzten Sandweg. Einen Spaziergang durch die Insel dauert ca. 40 Min. Die ganze technische Gebäuden und die Angestellten Unterbringung befindet sich im Nordosten, so dass man im Süden und im Westen gar nichts davon mitbekommt. Man hört nur noch das Meer und die verschiedene Vögel.

Das offene Restaurant befindet sich im Insel Inneren und besteht aus 3 Essteilen und 1 Buffet Teil. Es gibt jeden Tag Buffet, die Auswahl ist riesig, die Qualität und der Geschmack sehr gut. Es gibt ganz viele Insel mit Salat, mit frischzubereitete Pasta, Grill mit Fisch und Satte Spiessen, mit Naan Brot, mit Sushi, mit Dessert und Früchten oder in der Mitte mit verschiedenen Currys, und warmen Speisen. Durch die verschiedene Insel gibt es nie Stau und die Köche sorgen dafür, dass es auch appetitlich bleibt. Das Personal ist einheimisch, kann nicht immer gut Englisch, ist aber sehr freundlich und hilfsbereit.

Fazit: Fili ist keine künstlich designet 6* Insel, sondern ein Natur Paradies mit traumhaften Riff, mit herzlichen Menschen und gutem Essen. Wenn es nicht so viele Insel zum Entdecken gäbe, dann wäre es sicher eine um wieder zu kommen.

  • Aufenthalt: Februar 2013, Reiseart: als Paar
    • Lage
    • Schlafqualität
2  Danke, Mikii07!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 24. Februar 2013

Von den bisher besuchten Malediveninseln (Eriyadu, Villamendhoo, Helengeli und Filitheyo) gefiel uns Filtheyo am besten und deshalb besuchten wir es ein 2. Mal. Es waren insgesamt sehr schöne Ferien (siehe andere Bewertungen). Folgende Kritikpunkte möchte ich trotzdem ansprechen (dehalb gibt es kein "sehr gut"):
- obwohl wir 8 Monate im voraus gebucht hatten und explizit ein Bungalo zwischen 50 und 70 angefragt haben, wurde uns die Nr. 100 zugewiesen. Die Rezeption lachte uns mehr oder weniger aus und sagte, dass sie diesen Wunsch schon bekommen hätten, aber es immer schwierig sei, wir sollen später wieder vorbei kommen. Am nächsten Tag mussten wir darum kämpfen, überhaupt mit dem zuständigen Reservierungsmanager zu sprechen (erste Aussage: der Zuständige sei noch nicht hier, in 1h wieder kommen. Nach 1h: er sei immer noch nicht hier, bitte nochmals 1h warten). Als wir uns weigerten, zu gehen, tauchte er plötzlich auf. Hier hat man nur eine Chance, wenn man nicht nachgibt, sonst wird man auf ewig vertröstet. Nach vielen Ausreden seitens des Managers konnten wir am nächsten Tag in ein anderes Bungalow wechseln. Das ganze war definitiv keine Service-Glanzleistung.
- generell waren die Leute an der Rezeption ziemlich überfordert und erzählten einem irgendetwas, um Zeit zu gewinnen. So war z.B. der Safe bei unserer Ankunft verschlossen und sie gaben uns 3x Termine an, wann jemand vorbei komme und wir im Bungalow sein sollten, aber es tauchte nie jemand auf. Da wäre mir die ehrliche Auskunft lieber, dass es nicht repariert wird.
- anders als beim letzten Mal (2010) gab es dieses Mal auffallend viele Touristen, die auf den Korallen herumtrampelten und sie als "stepping stones" benutzten. Viele trugen keine Flossen sondern Schuhe und wenn die Strömung wie so oft stark war, marschierten sie auf den Korallen zurück. Ich sah auch einmal 2 Taucher am Hausriff, die ihren Tauchschüler oder wer das war vom Hausriff wegziehen mussten, weil er null Peil hatte und volle seitlich in den Korallen hing und sich offensichtlich nicht selber navigieren konnte. All dies erweckte bei mir den Eindruck, dass man vom Resort aus lieber kein Aufhebens um den Schutz der Unterwasserwelt macht, es könnten ja Touristen vergrault werden.
- Das Personal wirkte insgesamt weniger zufrieden als letztes Mal, irgendwie gestresster und erschöpfter. Das Fehlen kleiner Aufmerksamkeiten (z.B. festliches Tischdecken am Vorabend der Abreise, Blumen auf dem Bett) sind für mich ein Indiz, dass mehr Druck herrscht.

Filitheyo kann ich trotz allem jedem weiterempfehlen (ev. weniger für Honeymoon-Paare, es gab relativ viele Familien und das Ambiente wirkte nicht romantisch).
Da wir das Hausriff nun zur Genüge kennen, werden wir kein 3. Mal hier Ferien machen sondern eine neue Insel ausprobieren.

  • Aufenthalt: Februar 2013, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, BGBMB!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 11. Februar 2013

Als Wiederholungstäter können wir das Filitheyo Island Resort nur empfehlen. Die Insel ist für maledivische Verhältnisse recht groß. D.h. man läuft schonmal fünf (!) Minuten zum Essen oder zur Tauchbasis ;) Ich denke, dass es wenig Bungalows gibt, die keine ideale Lage haben. Ganz an der Spitze (entgegengesetzt zu den Wasserbungalows) ist der Strand nicht so schön. Aber sonst gibt es keien Abstriche zu machen. Trotz Doppelbungalows hat man viel Privatsphäre und viel Platz, um unter Palmen oder direkt am Strand zu liegen...Die Bungalows sind mit Wasserkocher ausgestattet; Kaffee und Tee werden vom Roomboytäglich aufgefüllt. Wir haben nach einem (Geheim-)Tipp das Wasser aus der Leitung getrunken. Das von der Insel in Flaschen abgefüllte ist das gleiche und kostet 5$ pro Flasche. Da kann man sich direkt ein paar Cocktails mehr kaufen ;))
Mit dem Essen waren wir sehr zufrieden. Die Auswahl am Buffet ist riesig und wechselt eine Woche lang täglich, dann geht es wieder von vorne los. Wir haben es nicht geschafft alles zu probieren! Wie bereits erwähnt, sollte man ein bißchen achtgeben auf fallende Kokosnüsse. Die Insel ist sehr grün und zum Teil dicht bewachsen. Die Gärtner sind ständig unterwegs und holen welke Palmwedel und Kokosnüsse herunter. Trotzdem haben wir auch ein paar fallen sehen. Alles in allem waren wir sehr zufrieden und würden sofort wieder kommen!

  • Aufenthalt: Januar 2013, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
5  Danke, kribbelkarten!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 7. Februar 2013

Wir waren 15 mal auf den Malediven und zum ersten Mal im Filitheo Island Resort (FIR) im Nord Nilande Atoll. Da wir bewusst nach einer Barfußinsel gesucht hatten, waren wir erfreut, mit dem FIR eine Insel gefunden zu haben, die uns an die Natürlichkeit erinnerte, die wir vor ca. 30 Jahren an den Malediven besonders liebten. Das FIR bietet dieses Flair inklusive etwas Patina.
Im folgenden Hinweise zu Besonderheiten ohne Bewertung:
• Sandwege und Holzstege in den Restaurants erlauben es, auch die Sandalen zu Hause zu lassen.
• Die 16 Wasserbungalows liegen zahlenmäßig noch unter der Anzahl, die man auf vielen anderen Inseln heute findet.
• Trinkwasser gibt es nur in nicht versiegelten Glasflaschen (zur Schonung der Umwelt vor Plastikmüll). Die Abfüllung erfolgt wohl auf der Insel selbst.
• Es ist keine Reiseleitung auf der Insel vertreten. Alles wird durch maledivisches Personal geregelt (außer der unter Werner Lau firmierenden Tauchstation). Unser Reiseveranstalter begrüßte uns per Fax „zu den schönsten Wochen des Jahres“ einschließlich einer Telefonnummer für den Notfall.

Sicherheit: Es gibt keine Strandwache, keine Warnung bei auftretenden stärkeren Strömungen und kein Rettungsschnellboot. Die Nordostseite kann oder sollte nicht be-schnorchelt werden (felsig, Brandung und kein Ausstieg).
Achtung vor herabfallenden Kokosnüssen. Eine verfehlte mich um einen halben Meter. Auch abgestorbene Palmwedel werden wohl nicht wie auf anderen Inseln vorsorglich heruntergeholt.

Das Hausriff ist streckenweise sehr schön mit Korallenbewuchs, zahlreichen Schildkröten und fast bei jedem Schnorchelgang Hai-Garantie. Sehr empfehlen kann ich auch die angebotenen Halbtags-Schnorchelfahrten zu herrlichen Korallengärten.

Internet: In dem Austauschbücher-Pavillon steht ein PC zur kostenlosen Internetnutzung zur Verfügung. Für den WiFi/WLAN Internetzugang mit dem eigenen Laptop/Netbook wird eine Gebühr von 5 EUR/Stunde erhoben.

Unterkunft: Wir hatten eine Deluxe Villa am Strand gebucht. Diese sind begehrt und waren bei unserer Ankunft überbucht. Der Manager bot uns ein kostenloses Upgrade auf einen Wasserbungalow – sogar schließlich für unseren gesamten Aufenthalt. Da wir aber Wert auf einen Strandbungalow legten, einigten wir uns auf zwei Tage Wasserbungalow und anschließend Umzug in eine dann frei werdende Deluxe Villa.
Sowohl Wasserbungalows als auch die Deluxe Villas sind recht geräumig mit nach oben offenem Bad und WC. Die Einrichtungen sind nahezu identisch mit der eingangs erwähnten charmanten Patina, wobei der Wasserbungalow eine für uns unnötigen Jakuzzi-Wanne besaß. Dafür funktionierte in der Deluxe Villa der TV, den wir aber auch nicht benötigten.

Essen: Es wird ein sehr umfangreiches Buffet angeboten. Obgleich dieses sich kaum Tag für Tag unterscheidet, kann man wegen seines Umfangs selbst für Abwechslung sorgen. Frische Fischgrills, indische Marsalla-Gerichte sind sehr schmackhaft zubereitet. Spagetti-Fans (die wir nicht sind) werden zu kurz kommen.
Zusammenfassend hat uns der Aufenthalt im Filitheo Island Resort ausgezeichnet gefallen und glauben, dass diese Insel ohne Banane, Paragliding und Wasserski ein heißer Tipp ist.

  • Aufenthalt: Februar 2013, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
5  Danke, Spacenoise!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
Beachten Sie auch diese Unterkünfte in oder im Umkreis von Filitheyo Island.
23,6 km entfernt
Sun Aqua Vilu Reef
Sun Aqua Vilu Reef
Nr. 3 von 6 in Dhaalu Atoll
877 Bewertungen
37,5 km entfernt
Holiday Island Resort & Spa
Holiday Island Resort & Spa
Nr. 1 von 1 in Maamingili Island
690 Bewertungen
37,9 km entfernt
Oliva Palm Cottages
Oliva Palm Cottages
Nr. 1 von 2 in Dhigurah Island
8 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen
39,9 km entfernt
Sun Island Resort and Spa
Sun Island Resort and Spa
Nr. 1 von 1 in Nalaguraidhoo Island
2.815 Bewertungen
26 km entfernt
Angsana Velavaru
Angsana Velavaru
Nr. 1 von 2 in Haa Dhaalu Atoll
991 Bewertungen
35,4 km entfernt
LUX* South Ari Atoll
LUX* South Ari Atoll
Nr. 1 von 1 in Dhidhoofinolhu Island
3.347 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen

Sie waren bereits im Filitheyo Island Resort? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Filitheyo Island Resort

Anschrift: Faafu Atoll, 20188
Lage: Malediven > Faafu Atoll > Filitheyo Island
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Fitnesscenter mit Trainingsraum Restaurant Zimmerservice Spa Swimmingpool
Hotelstil:
Nr. 1 von 1 Hotels in Filitheyo Island
Preisklasse: 157€ - 1.279€ (Basierend auf den durchschnittlichen Preisen eines Standardzimmers)
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Filitheyo Island Resort 4*
Anzahl der Zimmer: 125
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Hotels.com, Expedia, TripOnline SA, 5viajes2012 S.L., Evoline ltd, Ebookers und HotelQuickly als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Filitheyo Island Resort daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Filitheyo Isl Hotel Faafu Atoll
Filitheyo Island Hotelanlage
Filitheyo Island Hotel Faafu Atoll
Hotel Filitheyo Island

Ist das Ihr TripAdvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen