Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Möchten Sie sich die günstigsten Hotelpreise sichern? Dann sind Sie hier genau richtig! Wir suchen für Sie auf über 200 Websites.

“Lassen Sie es bleiben!” 1 von fünf Punkten
Bewertung zu Kaya Mawa

Beste Preise vom bis zum
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise für 1 Zimmer, 2 Erwachsene
Preise ansehen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
Kaya Mawa
Zertifikat für Exzellenz
Switzerland
1 Bewertung
common_n_hotel_reviews_1bd8 16 "Hilfreich"-
Wertungen
“Lassen Sie es bleiben!”
1 von fünf Punkten Bewertet am 7. November 2009

Meine Frau und ich haben im Rahmen einer Afrika-Reise ein paar Tage in der Kaya Mawa Lodge verbracht. Die Lodge wird von verschiedenen Reiseveranstaltern auch im deutschsprachigen Raum angeboten. In deren Katalogen heisst es wörtlich, der Ort sei "einer der romantischsten Plätze dieser Erde" mit einer "völlig aussergewöhnlichen Atmosphäre" sowie "einem besonderen Ambiente". Nun: Das Konzept der in die Felsen und damit in die Natur eingelassenen Anlage hätte durchaus das Zeug für einen romantischen Aufenthalt; leider aber sind die Gegebenheiten nicht so, dass dann tatsächlich auch Romantik aufkommen kann. Wir haben durchaus eine völlig aussergewöhnliche Atmosphäre sowie ein besonderes Ambiente angetroffen; aber leider in sehr negativem Sinn. Beispiele:
1) Die Hütten sind unpraktisch und teilweise gefährlich. Die Fussböden sind krass uneben und mit spitzen Steinen versehen; man muss jederzeit damit rechnen zu stürzen. Dies ist noch bedenklicher angesichts der Tatsache, dass nachts kaum Licht zur Verfügung steht.
2) Lavabo und Dusche sowie in einzelnen Hütten auch die Toilette befinden sich direkt im Zimmer. Dies ist zwar kein Mangel, birgt jedoch - so wie die Architektur angelegt ist -, etliche Gefahren: Man muss mehrere Treppenstufen hinuntersteigen (und um das Abenteuer noch zu steigern: ungleich hohe und ungleich breite Stufen!), um dorthin zu gelangen. Angesichts des sehr unebenen Bodens sowie eines fehlenden Handlaufes ist das Benützen von Lavabo und Toilette nicht nur, aber ganz besonders, nachts gefahrlos nicht möglich.
3) Die ungetrübte Romantik wird auch dadurch gefördert, dass man beim Benützen des Lavabos unmittelbar nasse Füsse bekommt, weil das Wasser irgendwo nicht richtig kanalisiert ist. Abgesehen von der Romantik: Die Wasserlache verteilt sich wegen der Bodenunebenheit sehr schnell, womit sich die Gefahr des Ausrutschens erhöht.
4) In der Hütte und unmittelbar davor muss mit unliebsamem Besuch gerechnet werden: Nun weiss man zwar, das es in Afrika Riesenspinnen und Schlangen gibt. Nachdem wir auf die Frage nach deren Gefährlichkeit und Giftigkeit ein lapidares "probably yes" zur Antwort bekommen haben, frage ich mich schon, weshalb nicht durch entsprechende Vorrichtungen dafür gesorgt werden kann, dass solche Tiere wenigstens nicht in das Hütteninnere gelangen.
5) Bekanntlich gibt es am Malawisee eine enorme Zahl von Mücken, teilweise gefährliche Steckmücken. Leider verfügt keine der Hütten über Mückengittern an den Fenstern. Ein Offenhalten der Fenster ist damit kaum möglich, was nachts angesichts der hohen Temperaturen doch mehr als unangenehm ist. Wohl verfügen die Betten über ein Mückennetz; diese ist aber so engmaschig, dass kaum Luft durchkommt. An einen guten Schlaf ist leider nicht zu denken. Es wäre ja so einfach: Ein Mückengitter an einem der Fenster würde Erleichterung bringen. Leider aber ist der Inhaber der Meinung, dies passe nicht zu Kaya Mawa und hat diesen Vorschlag von uns abgeschmettert.
6) Bei den Matratzen, die auf Holzbrettern liegen, handelt es sich um alte, zerrissene, schmutziger und durchgedrückte Matratzen; diese gehören schon lange ersetzt. Auch wenn man wie wir keine Rückenprobleme hat und sonst auf jeder Unterlage problemlos schlafen kann: In der Kaya Mawa ist das Liegen auf dem Bett eine Tortur! Aber eben: Wenn man wegen nicht vorhandener Luft im Zimmer sowieso nicht schlafen kann, warum muss man dann bequem auf dem Bett liegen können ...
7) Die Bettumrandung ist gemauert und in die natürliche Umgebung eingefasst. Was zwar auf den ersten Blick schön anzusehen ist, ist jedoch mehr als unpraktisch und unbequem. Denn die Matratzen sind dermassen hoch angeordnet, dass auch wir (mit einer Grösse von ca. 1,80 m) nur mit Mühe "hinauf steigen" konnten. Wir haben nach einer Einstieghilfe verlangt; eine solche steht aber offenbar nicht zur Verfügung.
8) Dass nachts keine Elektrizität vorhanden und es damit wie bereits erwähnt stockfinster ist, können wir durchaus akzeptieren. Nicht verständlich ist jedoch, dass die Lodge nichts zur Verfügung stellt, um beispielsweise vor der Hütte wenigstens eine kleine Lichtquelle zu schaffen. Ein Verlassen der Hütte in der Nach ist daher nicht möglich. Übrigens: Nicht einmal eine Taschenlampe ist von der Rezeption zu erhalten!
9) Das Gelände der Lodge ist sehr steil. Die einzelnen Räume (Rezeption, Frühstücksraum usw.) sind so angeordnet, dass man diese nur durch Überwindung vieler unebener und ungleich grosser Treppenstufen im Freien erreicht. Dies ist abends und nachts nur mit Gefahren möglich.
10) Um zu unserer Hütte zu gelangen, muss ein rund 100 Meter langer Holzsteg über das Wasser benützt werden. Beim Holzsteg handelt es sich um eine mehr oder weniger baufällige Art Hängebrücke, die von nicht absolut schwindelfreien Menschen auch bei Tageslicht kaum bewältigt werden kann. Die Brücke verfügt über kein festes Geländer; ein Passieren in der finsteren lichterlosen Nach ist mehr als grobfahrlässig.
11) Die Verpflegung ist schlecht, die Portionen sind klein, der Service "lausig", und die Qualität von Essen und Getränken lassen zu wünschen übrig.
12) Was uns echt wütend macht ist: Der Inhaber der Lodge, dem wir alle diese Punkte mitgeteilt hatten, hat uns nicht ernst genommen und sich nicht mit unseren Anliegen auseinander gesetzt. Ausflüchte wie "Das kommt nicht in Frage" (Mückengitter) oder "Das ist Afrika" oder "Das ist nicht in meinem Sinn" (Aussenbeleuchtung) zeugen nicht vor Kundenorientiertheit. Ob der Mann damit langfristig Erfolg hat?
Zusammenfassend: Das Preis-Leistungsverhältnis in der Kaya Mawa ist auch unter Berücksichtigung des eher hohen Preisniveaus in Afrika nicht akzeptabel. Was wir lebt haben, ist allenfalls einer abgelegenen Berghütte in den Alpen würdig. Wir haben jedenfalls die Tage in der Kaya Mawa nicht als Urlaub, sondern als Horror empfunden. Wir raten allen von einem Aufenthalt dort ab.

  • Aufenthalt September 2009, Paar
    • 1 von fünf Punkten
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von fünf Punkten
      Lage
    • 1 von fünf Punkten
      Zimmer
    • 1 von fünf Punkten
      Sauberkeit
    • 2 von fünf Punkten
      Service
Hilfreich?
16 Danke, EFRI!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

178 Bewertungen von Reisenden

Bewertungen von Reisenden
    159
    13
    0
    1
    5
Bewertungen für
39
105
10
Geschäftsreisende
0
Gesamtwertung
  • Ort
    5 von fünf Punkten
  • Schlafqualität
    4,5 von fünf Punkten
  • Zimmer
    4,5 von fünf Punkten
  • Service
    5 von fünf Punkten
  • Preis-Leistung
    4,5 von fünf Punkten
  • Sauberkeit
    4,5 von fünf Punkten
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmertipps
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Newbury, Vereinigtes Königreich
Beitragender der Stufe 
184 Bewertungen
54 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 101 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von fünf Punkten Bewertet am 16. August 2008
Diese Bewertung wurde aus der folgenden Sprache übersetzt: Englisch. Sehen Sie sich das Original an.

Wir übernachteten im Chalet 4 - ein richtig schönes Häuschen aus Stein und Reet, das um die Granitfelsen einer kleinen mit Bougainvillea eingerahmten Insel gebaut wurde, die über eine Holzbrücke mit dem Haupthaus verbunden ist. Die Aussicht über den See von den vielen Fenstern aus war atemberaubend, wie auch das Schnorcheln von dem kleinen, privaten Kai aus, der zum Chalet gehörte. Alle anderen Chalets sahen auch schön aus - manche hatten direkten Zugang zum Strand, und der Essbereich/Barbereich war auch wundervoll, mit toller Aussicht über den See. Ich kann mir keinen romantischeren Ort für die Flitterwochen oder einen romantischen Urlaub zu zweit vorstellen. Im Malawi-See zu schwimmen war eine richtige Offenbarung - als ob man in Evian-Wasser schimmen würde! Das Essen war ausgezeichnet und wir genossen die Neuerung, dass wir jeden Abend mit einer neuen Lokalität überrascht wurden. Die Weinpreise sind sehr unkompliziert - alle Rotweine kosten $40 und alle Weißweine $35.

Die Insel ist sehr trocken, aber nicht so kahl wie sie in manchen Reiseführern beschrieben wird. Die Insel erinnert an ein paar griechische Inseln, aber eben mit Baobab-Bäumen.

Die Einwohner sind unglaublich freundlich - vor allem die Kinder. Wenn sie sehen, dass Sie eine Digitalkamera haben, müssen Sie damit rechnen, während einem Spaziergang alle 5 Minuten Fotos machen zu müssen - sie sind extrem begeistert wenn sie sich selbst auf dem Display sehen.

Die Kathedrale ist wirklich einen Besuch wert und Vincent wird Sie gerne herumführen.

Hilfreich?
Danke, BerkshireTigger!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
Beachten Sie auch diese Unterkünfte in oder im Umkreis von Likoma Island.
0.0 km entfernt
Blue Waters by Serendib
Blue Waters by Serendib
Nr. 2 von 2 in Salima
3.0 von fünf Punkten 2 Bewertungen
0.0 km entfernt
Bridgeview Hotel & Conference Centre
0.0 km entfernt
President Walmont Hotel
President Walmont Hotel
Nr. 3 von 12 in Lilongwe
3.5 von fünf Punkten 71 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen
0.0 km entfernt
La Exotica Lodge Chinteche
La Exotica Lodge Chinteche
Nr. 3 von 4 in Chintheche
5.0 von fünf Punkten 4 Bewertungen
0.0 km entfernt
Kumbali Country Lodge
Kumbali Country Lodge
Nr. 1 von 45 in Lilongwe
4.5 von fünf Punkten 120 Bewertungen
0.0 km entfernt
Skinny Hippos Lodge
Skinny Hippos Lodge
Nr. 4 von 18 in Mangochi
5.0 von fünf Punkten 8 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen

Sie waren bereits im Kaya Mawa? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Kaya Mawa

Unternehmen: Kaya Mawa
Anschrift: P.O. Box 79, Likoma Island, Malawi
Lage: Malawi > Northern Region > Likoma Island
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Kostenloses Frühstück Restaurant Zimmerservice Suiten Swimmingpool
Hotelstil:
Nr. 1 von 1 Hotels in Likoma Island
Preisspanne pro Nacht: 663 € - 781 €
Hotelklassifizierung:3,5 Stern(e) — Kaya Mawa 3.5*
Anzahl der Zimmer: 7
Auch bekannt unter dem Namen:
Hotel Kaya Mawa Likoma Island
Kaya Mawa Malawi Luxury Resort Lake Malawi
Kaya Mawa Malawi/Likoma Island
Kaya Mawa Likoma Island

Ist das Ihr TripAdvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen