Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
344 $
Booking.com
zum Angebot
  • Kostenlose Parkplätze
  • Inklusive Frühstück
276 $
Expedia.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
Hotel Beydagi Konak(Göynük)(Großartige Preis/Leistung!)
68 $
Booking.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
161 $
Booking.com
zum Angebot
  • Kostenlose Parkplätze
  • Pool
165 $
Booking.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
153 $
Expedia.com
zum Angebot
  • Kostenlose Parkplätze
  • Inklusive Frühstück
264 $
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenlose Parkplätze
  • Inklusive Frühstück
Otium Hotel Art(Göynük)
258 $
Booking.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
Asel Hotel(Göynük)
81 $
Expedia.com
zum Angebot
Club Salima(Göynük)
Booking.com
zum Angebot
  • Kostenlose Parkplätze
  • Inklusive Frühstück
Bewertungen (862)
Bewertungen filtern
862 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
494
209
80
38
41
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
494
209
80
38
41
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
1 - 6 von 862 Bewertungen
Bewertet 20. April 2017

das hotel hat ein spezielles Lärm- und Musikkonzept. musik an allen bars, am pool nochmal extra laut und am stand, die starndbar, kein ort zum sienieren und nachdenken, laute musik überall. sollen hier nur betrunkenen partygäste beschallt werden? musik die man nicht liebt? musik wird störend oft empfunden, da sie mit geräusch verbunden! heute hat jeder ein smatphone und kann per kopfhörer eigene musik hören. auch bei frühstück, mittag- und abendessen : musik. ein seltsames lärmkonzept, das wphl den mitarbeitern gefällt, aber für die gäste vollkommen ungenügend ist. in der vorsaison kommen gäste die ruhe uh´nd erholung suchen und nicht ständig ablenkung und musik aus allen lautsprechern. dringend notwendig wären ruhezonen, wo man bücherlesen kann, für faschliteratur ist ein studium in diesem hotel höchstens im zimmer möglich, wenn das zimmer nicht durch laute musik oder geräusche von außerhalb geschallt wird. wer ruhe, erholung sucht und geräusche nicht so gut verträgt, meiden sie dieses hotel!

Zimmertipp: nimm die 600er nummer, aber vorsicht:musik überall!
  • Aufenthalt: August 2016, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Udo B!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 18. Februar 2016

Das Hotel Mirada del Mar, eignet sich perfekt für den faulen Cluburlaub. Wenn man einfach mal nur entspannen und ausruhen möchte. Das Essen war gut - es gab aber oft Lamm. Der Andrang am Buffet war i.O. Uns ist damals aufgefallen, dass es sehr viele Hotelgäste gab (aus einem speziellen Land), die sich daneben benommen haben. V.a. nachts war es somit oftmals ziemlich laut. Wir konnten dann nach 4-5 Tagen unser Zimmer wechseln. Hier war das Hotelpersonal sehr zuvorkommend und hat uns auch geholfen. Alles in allem ein schöner Urlaub!

  • Aufenthalt: September 2015, Reiseart: als Paar
    • Schlafqualität
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Saeck!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 17. Oktober 2014

Zimmer: Gute Größe vom Zimmer auch mit Zustellbett, Bettwäsche wird alle 2 Tage gewechselt, Bad ist ok.
Essen: nach 8 tagen wiederholt sich das essen, es wird sehr viel mit Lamm angeboten, wer es nicht mag, wie wir, wird es sehr schnell eintönig. es gibt immer frisches Obst und der Nachtisch ist hervorragend.
Getränke: was fehlt ist ein Richtiger Kaffee, immer die Nescafé der schmeckt einfach nicht, da wird man zu Teetrinker der war immer gut. In den Bars sind die Getränke lecker und von guter Qualität, nur die Gläser sollten kälter sein damit das Eis auch was bringt
Service: außer im Restaurant, ist das Personal immer freundlich
Puplikum: 60-70% Russen, 20% Deutsche und Österreicher

  • Aufenthalt: Oktober 2014, Reiseart: mit der Familie
    • Schlafqualität
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, Jürgen Z!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 16. Oktober 2014

Zimmer: Die Größe ist in Ordnung (2 Erwachsene + 1 Baby). Betten sind sehr bequem und das Doppelbett „rutscht“ nicht ständig auseinander. Auch Babybett war in Ordnung. Zudem ein Sessel welcher sich zum Bett ausfahren lässt. Bettwäsche wird alle 2 Tage gewechselt, Handtücher täglich. Teppichboden, Balkon, Tresor, Flachbild-TV, WLAN, Schreibtisch, Einbauschränke mit relativ viel Platz (auch für 1-2 Koffer). Trotz Teppich muffelte das Zimmer nicht und es war ein konsequentes Nichtraucherzimmer. Einziger großer Nachteil: Duschkopfhalter hing nur noch lose an der Wand und Wassertemperatur schwankt im 30-Sekunden Takt zwischen glühend heiß und lauwarm. Für mich ein sehr großer Nachteil, allerdings kommt das leider in sehr vielen Hotels vor.

Essen: Die Essensqualität war hervorragend. Sehr reichliches Salat- und Nachtischbuffet. Bei den Hauptspeisen und sonstigen Beilagen nur relativ geringe Auswahl, dafür hat aber die Qualität und Frische gestimmt (viele All-Inclusive Hotels bieten eine mega-Auswahl, welche sich jedoch sehr oft wiederholt und qualitativ im besten Fall mittelmäßig ist). Auch Nachtische sehr frisch und lecker, wobei die sich dann in der Patisserie wiederholen. Die Küche orientiert sich oftmals an Türkisch / Mediterran, ich find’s gut da die Köche diese Küche wohl auch beherrschen (oftmals wird bei All-Inclusive Hotels versucht, die „Heimatküche“ der Gäste nach zu kochen, was den einheimischen Köchen aber seltenst gelingt… ich ess‘ halt meine Spätzle im Ländle und Türkisch in der Türkei). Einziger Mangel beim Essen war unserer Ansicht die Auswahl für Kinder / Allergiker, was dem begrenzten Angebot an Hauptspeisen und Beilagen geschuldet war. Es gab nur ca. jeden dritten Tag Nudeln etc. und oftmals sind die „einfachen“ Sachen das was für unsere Tochter (19 Monate, allergisch gegen Tomaten) am liebsten ist und so war es recht schwierig was für sie zu finden. Das Restaurant hat allerdings mehr Platz als bei uns benutzt und ich schätze (jedoch nicht sicher) dass die Auswahl zur Hauptsaison größer ist. Zudem gibt es ein Snackrestaurant am Strand, welches oftmals gerade die einfachen Speisen anbietet (Reis, Pommes, Nuggets, Pizza, etc.) und bezüglich Strandlage und Ambiente ein Traum ist. Die Ala-Carte Restaurants haben wir nicht ausprobiert.

Service: Hauptrestaurant miserabelst: Die Essenszeit dauert i.d.R. 2,5 Stunden, jedoch werden bereits nach einer Stunde Tische nicht mehr gedeckt und eine halbe Stunde vor Schluss wird bereits ein Großteil des Essens zusammen geräumt. Wenn man also nicht recht früh kommt wird es schwer überhaupt einen „gedeckten“ Platz zu bekommen. Komischer Weise ist mehr als genug Personal vorhanden, welches aber vor allem mit dem Abräumen beschäftigt ist und von sich aus weder Besteck, Servietten, Gläser oder Getränke an die sichtbar leeren Tische bringt. Oftmals fängt das Personal an, bestimmte Teile des Sitzbereiches gezielt „leerzuräumen“, d.h. selbst wenn sie noch ein Gedeck haben wird ihnen ziemlich deutlich vermittelt dass sie hier unerwünscht sind. Wir wie auch ein großer Teil der anderen Gäste hatten oftmals Probleme überhaupt einen Tisch mit genügend Besteck (komplett gedeckt ist kaum noch ein Tisch nach der ersten Stunde) zu finden. Zudem ist es dann oft recht schmutzig (Vorgänger hat schon gegessen und Personal räumt entweder komplett ab (= kein Gedeck) oder man bedient sich an dem Restgedeck, d.h. schmutzige Tischdecke, schmutiger Tisch, schmutziger Kinder-Hochstuhl, Besteck unvollständig, keine Servietten mehr, keine Gläser mehr, etc.). Für mich absolut unerklärlich, da eigentlich genug Personal da ist, welches aber nur abräumt anstatt die „späteren“ Gäste zu bedienen. Und ich rede hier wirklich nicht von den letzten 30 Minuten, spätestens zur Hälfte der Essenszeit stellt sich dieses Problem ein. Für ein 5*Hotel absolut unwürdig und mit Abstand der negativste Teil des gesamten Hotels!!!! Im Snackrestaurant sowie in den Bars ist der Service absolut einwandfrei und man fühlt sich wie in einer anderen Welt.

Bars / Getränke: Für mich ein absolutes Highlight. Die Bars sind sehr effizient und man wartet selten lange auf seine Drinks. Das Personal ist sehr nett – in allen Bars. Auch die Qualität passt und für viele Getränke wird auch Marken-Alkohol verwendet (z.B. Mojito mit Bacardi, Marken-Gin, Marken-Whiskey, etc.) – auch wenn der no-Name Alkohol überall herum steht wird er doch kaum verwendet. Auch türkischen Kaffee und Tees gibt es reichlich. Auch die Weine müssen sich nicht verstecken und ich würde sie als „Bodenständige Hausweine“ klassifizieren (von Parker-Punkten sehe ich jetzt mal ab ;-) ). Bei den Getränken habe ich allerdings zwei Dinge auszusetzen: es gibt keinen richtigen Kaffee geschweige denn Espresso sondern nur Nescafe in allen Variationen (das Zeug schmeckt so wie Caro-Landkaffee... sicherlich nicht abgrundtief schlecht, aber es ist eben kein Kaffee). Zudem gibt es anstatt Fruchtsäften nur irgendwelche fruchthaltigen Getränke (oder sogar Sirup? Hat recht wenig mit Fruchtsaft zu tun…). Sowohl Nescafe als auch „fruchthaltige Getränke“ anstatt Fruchtsäften sind leider „normal“ in den meisten All-Inclusive Hotels, auch wenn ich denke dass man hier am total falschen Ende spart. Richtig enttäuschend wird’s aber, wenn man mit diesen „fruchthaltigen Getränken“ dann Cocktails mixt. Ich hatte heute einen „Whiskey-Sour“ (Whiskey mit Zitronensaft), letztendlich war’s Whiskey mit irgendeiner zuckersüßen gelblichen Flüssigkeit… aus Whiskey-Sour wurde Whiskey-Pappsüss und obwohl es ein Marken-Whiskey war das Getränk letztendlich ungenießbar.
Ein weiterer Kritikpunkt bei den Getränken ist die Kühlung. Manche Getränke sind so warm, dass auch Eiswürfel nichts bringen (besagter Whiskey-Sour war nach circa 2 Minuten höchstens leicht kühl und das Eis war inzwischen komplett geschmolzen). Im Spa ist ein Kühlschrank mit kleinen Wasserflaschen, was ja eine tolle Idee ist möchte man meinen. Allerdings sind die Wasserflaschen so warm wenn sie in den Kühlschrank kommen und der Umschlag ist so hoch, dass es schlichtweg nie auch nur annähernd kühl ist und zudem im Kühlschrank schlecht riecht (nach Plastik und Wärme) und einem „Wärme“ entgegenkommt wenn man die Tür öffnet. Es ist durchaus ein komisches Gefühl, wenn man einen Kühlschrank öffnet, einem eine Wärme- und Duftwelle entgegenkommt und man dann eine lauwarme Flasche Wasser heraus holt. Die Getränke werden leider irgendwo viel zu warm gelagert und haben vor dem Verbrauch zu wenig Zeit abzukühlen.

Gäste: ich würde sagen mindestens 60% Russen. Teils ein großer Teil Türken da das Hotel auch für Konferenzen genutzt wird (bei großen Konferenzen auch mal mehr Türken als Russen). Dann noch ein kleiner Teil Deutscher (ca. 20%). Auch wenn die Russen morgens um 11 bereits die ersten „Kurzen“ an den Bars bestellen, so war ich doch positiv vom Publikum überrascht und kann auch die Russen-Kritik vieler meiner Vorredner nicht nachvollziehen. Das Publikum ist überaus kultiviert was für alle Nationalitäten uneingeschränkt gilt. Die Russen mit dem schlechten Benehmen findet man wohl eher in Hotels mit geringerer Preis- und Qualitätsklasse, aber wer einmal auf Mallorca oder dem Oktoberfest war und gesehen hat wie sich die deutschen benehmen sollte nicht andere Nationalitäten kritisieren.

Entertainment: Es gab im ganzen Hotel WLAN (kostenlos). Wir hatten knapp 200 Fernsehkanäle, davon circa 20 deutsche. Kinderdisco war jeden Abend, zwar fast immer dasselbe, aber unserer kleinen hat es sehr gefallen. Großes Highlight war die Abendanimation, welche auf einem durchaus professionellen Niveau war und in dieser Qualität bisher einzigartig für mich war. Tagesanimation haben wir keine gesehen, die Musik an den Pools war durchweg angenehm zurückhaltend (Lounge-Musik). Einziger Kritikpunkt war die Lautstärke vor allem der Kinderdisco: meine Frau und ich hatten jeweils Ohrenpfeifen am nächsten Tag und für kleine Kinder könnte man schon etwas zurückschalten.

Shopping: Das Hotel hat einige Shops (Leder, Kleidung, Schmuck, Ramsch). Man kann die allesamt vergessen. Auch die umliegenden Shops in Göynük sind ausnahmslos zwischen überteuertem Ramsch und Touristennepp anzusiedeln, wer hier mehr als Souveniers kauft ist selbst schuld. In Antalya gibt es einige „westliche“ Einkaufszentren.

Spa: Das Spa ist ein absolutes Highlight. Es gibt zwei Saunen und zusätzlich eine Dampfsauna und ein türkisches Bad. Vor allem das türkische Bad ist sehr hochwertig designed. Die beiden Saunen benötigen dringend einen Handwerker (Bretter oftmals lose), sind aber durchaus (noch) nutzbar. Zudem gibt es direkten Zugang zum Hallenbad. Das Fitness-Center ist auch recht gut, allerdings fehlte mir ein Crosstrainer und an einigen Geräten fehlte schlichtweg die Anleitung sowie Kleinteile – auch hier würde aufmerksames Personal Wunder wirken, da die fehlenden Teile finanziell sicherlich immateriell sind. Die Behandlungen im Spa sind völlig überteuert. Hier sind leider alle Hotels in der Umgebung gleich teuer. Sie bekommen die Massage in Deutschland mit Sicherheit billiger. Das Fish-Spa hätte z.B. glatte 50€ für 30 Minuten gekostet, das ist ca. 3X soviel wie auf Mallorca und ein zig-faches was sie in Südostasien dafür zahlen (oder sind die türkischen Fische teurer??). Etwas traurig ist dass das (türkische?) Personal eigentlich nur rumsteht und ab und an versucht überteuerte Behandlungen zu verkaufen. Dagegen kümmert man sich zu wenig dass das Spa aufgeräumt aussieht, dass Wassernachschub in die Saunen kommt oder die Geräte im Fitnessraum richtig angeschlossen sind. Die einzigen die zu arbeiten scheinen und für Ordnung sorgen sind die beiden asiatischen Masseusen.

Check-In: Hat tadellos und sehr schnell funktioniert.

Kinder: Es gibt einen kleinen Spielplatz mit zwei Rutschen, einer Wippe und zwei Schaukeln. Dazu einen Kids-Club mit reichlich Spielzeug und teils auch Betreuung. Daneben zwei Baby-Pools (einen drinnen und einen draußen). Eine kleine Rutsche etc. an den Baby-Pools haben wir noch vermisst, ansonsten war alles sehr gut, der Spielplatz braucht sicherlich bald eine Runderneuerung (das Holz wird morsch) und im Kids-Club ist einiges kaputtes Spielzeug welches man schlichtweg aussortieren sollte. Zudem gibt es einen Mini-Zoo mit Goldfischen, Affen, vielen Vogelarten (Papageien, Hühnern, Enten, Wellensittichen, etc.), Kühen, Meerschweinchen, Hasen und Hunden. Das Zoo-Gelände ist schön gemacht, hier und da sind die Käfige etwas lieblos mit Holzbrettern ausgebessert. Die Tiere scheinen mir einigermaßen sauber und – sofern man das in Zoos sagen kann - artgerecht gehalten zu werden. Auf dem Gelände laufen zudem einige Hühner sowie Katzen herum. Beides fand unsere Tochter toll und die Katzen waren relativ zahm und sahen auch gesund aus.

Pools: Es gibt insgesamt 7 Pools: 2 große Aussenpools zwischen Hotel und Strand (leider nur 19°C Wassertemperatur im Oktober), einen weiteren Aussenpool im grünen bei den Tennisplätzen, einen Kinderpool draußen neben den beiden Aussenpools, einen Pool für die Wasserrutschen (nur einige Stunden täglich geöffnet) sowie drinnen noch ein Hallenbad mit jeweils einem Erwachsenen- und einem Kinderpool (23°C im Oktober). Das Hallenbad ist sehr schön gemacht mit Gelegenheit zum Schwimmen als auch zum sitzen ala römisches Bad. Alle Pools waren sehr sauber und geschmackvoll, bis auf die Temperatur… .

Sonstiges:
Man wird grundsätzlich auf russisch angesprochen, mich hat’s nicht gestört. Wer sich an sowas stört am besten in Deutschland bleiben oder nach Mallorca, Jesolo oder sonstige deutsche „Enklaven“.
Es fehlt ein guter Hausmeister: Das Hotel ist sehr hochwertig, doch viele Holzbauten müssten dringend überholt werden (v.a. Sauna, Kinderspielplatz), in unserem sehr schönen Zimmer war keine einzige der vier Lampen auch nur annähernd gerade an der Wand, ein paar Bodenleisten lassen ab… nichts schlimmes, aber es braucht jemanden der ein Auge dafür hat und die Dinge beseitigt vor es noch schlimmer wird.
Ein weiteres Highlight ist die ganze Anlage. Zwar ist das Gebäude für sich eher ein „Klotz“, aber die Gärten und Pools sind wirklich extrem gemütlich und alles ist sehr gut integriert, so dass man Ecken findet sich zurück zu ziehen, viele Bars und Restaurants je nach Geschmack hat etc. .
Wer Ausflüge machen will zahlt bei den Reiseveranstaltern welche im Hotel aushängen circa das 3-Fache (das ist jedoch bei allen Hotels so) im Vergleich zu einem „externen“ Reisebüro auf der Straße. Die Reisebüros die im Hotel Werbung machen oder auch Gäste im Hotel (anstatt davor) abholen dürfen zahlen anscheinend extra. In Gönyük gibt es mehrere Reisebüros welche Ausflüge anbieten und es sind meistens genau die selben Ausflüge wie im Hotel aber halt für 1/3 des Geldes. Man kann auch Spa-Anwendungen extern buchen, was auch ca. 1/3 des Hotelpreises kostet.
Taxis: am besten darauf verzichten. Die Taxis kosten circa das 3-fache des Normalpreises, allerdings ist das in ganz Göynük der Fall und man kommt als (westlicher) Tourist kaum zu den „normalen“ Taxipreisen. Der Touristen-Nepp ist hier außerordentlich gut organisiert und alle spielen mit. Ggf. in Antalya ein Taxi rufen, mit Taximeter fahren (was die Taxifahrer aber teils verweigern weil sie die völlig überhöhten „Festpreise“ durchsetzen möchten) oder einen Türken fragen ob er den Taxipreis für euch verhandelt (was dann problemlos den Preis um 2/3 senkt). Auch wenn die Taxis außerhalb des Hotels stehen (d.h. das Hotel verdient wohl nicht auch daran?), scheint das Hotel keinen kundenfreundlicheren Service zu bieten (die Nummer eines seriösen Taxi-Anbieters würde ja schon reichen).

Fazit: Ich verbringe den Großteil des Jahres in 4-5* Hotels, meistens in Business-Hotels. Mit einem Business-Hotel ist das Mirada Del Mar nicht zu vergleichen und auch noch sehr weit davon entfernt, obwohl ich sicherlich bei der Bewertung oftmals die Kriterien welche ich an ein Business-Hotel habe ansetze. Es ist allerdings mit großer Sicherheit das beste Hotel in Gönyük. Ich fühle mich – trotz hoher Ansprüche – im Mirada del Mar sehr wohl und muss sagen, es ist das zweitbeste aller All-Inclusive Hotels was ich je hatte (und das waren schon einige). Gerade deshalb auch der ausführliche Kommentar, es fehlt ja nicht mehr soviel um wirklich 5* „Wert“ zu sein – es gibt ja nicht mehr als 5-Sterne und dann hat man eben auch einen hohen Anspruch. Dem Management kann ich deshalb nur empfehlen dem Personal im Spa und im Restaurant regelmäßig in den A**** zu treten bzw. das Personal im Restaurant anders zu organisieren (Kundenservice statt sturem abräumen), einen fähigen Hausmeister einzustellen der mit offenen Augen durch das Gebäude läuft, wenigstens für Cocktails „richtige“ Fruchtsäfte zu nehmen und die Getränke kühl zu lagern. Das sind alles Dinge die wenig Kosten, aber einen erheblichen Level Qualitätsverbesserung liefern würden. Und wenn Kaffee wirklich soooo teuer ist, dann richtet doch eine Espresso-Bar ein und verlangt halt 2€ pro Espresso, das passt zwar nicht ins All-Inclusive Konzept, aber ohne meinen Kaffee bin ich ein unausgeschlafener und damit nörgelnder Kunde ;-) .

  • Aufenthalt: Oktober 2014, Reiseart: mit der Familie
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Service
1  Danke, palmisano!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 21. September 2014

Ein tolles Hotel.

Sehr gute Unterhaltung durch die Anmiateuere. Das Personal an den Theken war imm freundlich und gut drauf.
Das Essen hat jeden Abend gewechselt, allerdings war es sehr stark auf die russischen Gäste ausgerichtet. Man hat jedoch immer etwas gefunden.
Die Zimmer waren sauber und wurden durch die Künste der Reinigungsdamen noch verschönert.
Besonders toll ist der Relaxpool, wo man den Familien mit kleinen Kindern entkommen kann.

Sehr weiterzuempfehlen.

  • Aufenthalt: September 2014, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Schlafqualität
    • Service
Danke, Laurii7!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Zeliha S, Konuk İlişkileri Müdürü von Mirada del Mar, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 21. Oktober 2014

Lieber Gast Laurii 7,

Vielen Dank für Ihre Bewertung zum Aufenthalt im Mirada del Mar Hotel.
Die Zufriedenheit unserer Gaeste liegt uns sehr am Herzen. Deshalb freuen wir uns besonders darüber, dass Sie Ihren Urlaub in unserem Hotel genossen haben .
Wir freuen uns schon auf ein baldiges Wiedersehen und wünschen Ihnen bis dahin eine schöne Zeit.
Mit freundlichem Gruss,
Ihr Mirada Del Mar Hotel

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Mehr Bewertungen anzeigen