Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (651)
Bewertungen filtern
651 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
435
148
51
14
3
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
Bewertungen von Reisenden
435
148
51
14
3
Das sagen Reisende:
Ausgewählte Filter
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
2 - 7 von 651 Bewertungen
Bewertet am 18. Juli 2017

Das Hotel brilliert durch Sauberkeit, freundliches Personal und einer schönen Lage. Die Zimmer sind geräumig und haben einen oder mehrere Balkone. Das Frühstücksbuffet ist liebevoll angerichtet und bietet eine Auswahl an verschiedenen Brotsorten, darunter auch Brötchen. Neben Marmalade, einheimischen Honig und Schokoladenaufstrich werden verschiedene Wurst- und Käsesorten angeboten. Spiegeleier, Omelette, Würstchen und gebackene Tomaten, Pilze und Bohnen runden das Angebot ab. Besonders lecker ist der griechische Jogurt mit Honig. Frisches Obst oder Feigen dürfen natürlich nicht fehlen. Kaffee, Espresso, Tee oder auch Cappuccino entnimmt jeder Gast einem Automaten. Der Geschmack war in Ordnung. Für verschiedene Säfte steht ebenso ein Automat zur Verfügung. Schön fanden wir, dass auch im Freien das Essen eingenommen werden konnte. Leider sind meistens nur 2er Tische verfügbar. Für Familien eher ungeeignet. Das Abendessen wird ebenso in Buffetform gereicht. Die Auswahl ist ordentlich und richtet sich an die internationale Küche. Etwas mehr Souflaki, Gyros und Befteki wären hier wünschenswert. Für diese Speisen gibt es einmal in der Woche einen griechischen Abend. Das Abendessen wird durch Folkloredarbietungen angereichert. Übrigens scheint dieser Abend immer freitags stattzufinden. Also nicht verpassen...es lohnt sich.
Das Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit. Die Verständigung erfolgt in Englisch, Deutsch, Italienisch und Griechisch...wie wir finden, für diese Region einfach Klasse!
Die Pool-Landschaft ist sehr schön. Sehr sauber und das Wasser nicht so nach Chlor riechend. Wer möchte, kann bis auf 2,80m tief tauchen. Für Kleinkinder steht ein abgetrennter Pool zur Verfügung. Ebenso blubbert ein Whirlpool für die Wellness-Genießer. Gleich nebenan befindet sich die Pool-Bar. Gläser und Plastikbecher werden je nach Verzehrmöglichkeit ausgereicht. Mittags lockt eine umfangreiche Snack-Karte, um den kleinen Hunger zu stillen. Wir haben uns rundherum wohlgefühlt und werden gern wieder kommen!!

Aufenthaltsdatum: Juli 2017
Danke, Cornelia M!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
katerina-dianahotels, Manager von Meandros Boutique & Spa Hotel, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 28. Juli 2017
Mit Google übersetzen

Hello Cornelia M
Thank you for taking thetime to add your review on Meandros and for sharing your thoughts with us. We are happy to know that you had such a great holiday here in our home and that our staff made you feel so welcome and relaxed. Please accept our appreciation for your kind comments. It will be a great pleasure for us to see you back again in our home for another pleasant holiday under the Greek sun. Take care until next time and always stay safe and happy. Sending love from the staff and family xxx

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet am 8. Oktober 2012

Wir waren eine Woche lang im Meandros-Hotel (Halbpension). Gut, als Deutscher ist man vielleicht immer etwas pingelig was Reinheit, Ordnung und Qualität angehen.
Die Zimmer waren groß und geräumig, es gab eine Kitchenette, wo man sich zur Not selbst etwas kochen konnte.
Nur wenn man ins Detail schaut, dann hat man schon die ganzen Abnutzungserscheinungen gesehen, die wie ich finde die ganzen südeuropäischen Ländern auszeichen. Alles sieht irgendwie abgenutzt aus.
Der größte Spaß war ja das Duschen - so einen seltsamen Duschvorhang haben wir noch nie gesehen. Er hing oberhalb an einzelnen Stäben, die wie ein Fächer um die halbrunde winzige Dusche gelegt wurden, die aber überhaupt nicht den Duschboden abgeschlossen haben sondern herausgestanden sind. Das Ergebnis: egal, wie man sich gedreht und versucht hat, so vorsichtig wie wenig das Wasser zu benutzen, nach jedem Duschvorgang stand das Bad unter Wasser und die Badtür war klitschnass (da sie nicht gut zu schließen war).

Ärgerlich war, dass unser Zimmer so lag, dass wir immer den Essensgeruch von der Küche in der Nase hatten, sobald man die Balkontür aufgeschoben hat. Ohne Oropax kann man hier nicht schlafen, weil bis spät in die Nacht die Bar mit lauter Musik aufgedreht war. Wer auf einen ruhigen erholsamen Schlaf hofft, wird enttäuscht. Wenn man dann noch die Klimaanlage wegen der Hitze anmachen muss, weiß man als Deutscher wieder unsere Klimazone zu schätzen.

Das Geschirr und Besteck in der Kitchenette mussten wir erstmal noch mal ganz spülen, ebenso war ich jeden Morgen am Buffett erst einmal auf der Suche nach einer sauberen Tasse. Der Kaffee war ungenießbar, aber das ist wohl Geschmackssache. Ich habe mir im Supermarkt löslichen und vor allen Dingen ungesüßten (!) Kaffee gekauft. Von anderen Rezensionen waren wir schon auf das für die Briten ausgerichtete Essen eingestellt. Zum Frühstück waren dementsprechend immer mindestens Baked Beans und Speck dabei. Irgendwann fand man aus der glibbrigen Auswahl an Marmeladen auch eine Sorte, die von der Süße noch einigermaßen erträglich war. Das abendliche Buffett kann man eine Woche lang mal essen oder man wechselt dann halt mal und geht in ein anderes Restaurant (Tipp: das "Essence" -Restaurant, nur etwa 200 m entfernt, wenn man links die lange Touristenmeile hinter sich lässt, da wird man auch nicht von den Kellnern blöd angemacht, die vor den Tourirestaurants stehen, wenn man deren Essensangebot ausschlägt)

Achtung: Wenn man an einer Stelle von den Zimmern aus die Treppe hinuntergehen will, kann man sehr leicht über ein verlegtes und einbetoniertes Kabel stolpern, das wie eine Erhebung hervorsticht, das man aber leicht übersieht! Wenn man Pech hat und sich nicht rechtzeitig fängt, kann man die Treppe hinunter stürzen! Mein Freund hat sich einen blauen und verstauchten Zeh geholt und noch Glück gehabt!

Nichtsdestotrotz war das Personal sehr nett und freundlich, wofür ich letztendlich drei Sterne gebe. Dafür, dass man ja tagsüber sowieso meistens unterwegs ist und nur zum Schlafen dorthin geht, ist es in Ordnung.
Man darf sich nicht von den 4-Sternen leiten lassen - das heißt noch lange nichts!

Aufenthaltsdatum: Oktober 2012
  • Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
3  Danke, Theresa S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 10. September 2012

Die Zimmer sind groß, geräumig und sehr sauber. Die Bettwäsche und Handtücher wurden regelmäßig gewechselt. Das Personal war durchwegs freundlich und hilfsbereit. Das Essen wie bereits erwähnt ist nicht wirklich gut. Man kann von genießbar reden. In einem Land wie Griechland hätte ich mich über frisches Obst zum Frühstück oder auch mal ein Tsatsiki bzw Fisch am Abend gefreut. Leider ist wohl aufgrund des britischen Einflusses das Essen sowohl im Hotel als auch in den Tavernen nicht seht überragend. Totgekochtes Huhn und wirklich schlechter Fisch und leider viel zu weiche Nudeln haben uns 10 Tage begleitet. Gut waren der Salat, Schafkäse und lustigerweise die italienischen Nachspeisen. Der Strand ist in ca 150 m Entfernung zum Hotel zu Fuß erreichbar und wirklich wunderschön und sauber. Das Waser war ein Traum.

Aufenthaltsdatum: September 2012
  • Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, Alex R!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 5. August 2012

Das Hotel nennt sich Boutique Hotel, was den Tatsachen vor Ort nicht entsprechen. Die Zimmer sind schöne, einfach eingerichtet und sauber. Leider ist der Catering Service (Frühstück und Nachtessen) sehr schlecht. Das Essen ist verdorben. Olivenoel ranzig, Pfirsicher sauer, Käse mit Schmittel. Auf den Hinweis hin, reagierte das Personal sehr unfreundlich! zum Glück waren wir NUR 4 lange Tage im Hotel. Unsere Reiseerfahrungen auf dem Festland waren sehr gut.
PS: das Hotelmanagement zeigte sich nie, was Fragen aufwirft.

Wir können das Hotel NICHT empfehlen

Aufenthaltsdatum: August 2012
  • Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
3  Danke, cancerfish!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Diese Bewertungen wurden maschinell aus dem Englischen übersetzt. Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet vor 2 Wochen

Aufenthaltsdatum: Mai 2019
  • Reiseart: als Paar
    • Lage
    • Sauberkeit
    • Service
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen