Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Nach der Wiedereröffnung im Februar wollte ich meiner Partnerin zum Frauentag lecker essen gehen”

Griechisches Restaurant Jevsis
Platz Nr. 28 von 47 Restaurants in Oranienburg
Preisbereich: 12 $ - 25 $
Restaurantangaben
Bewertet 8. März 2020 über Mobile-Apps

Nach der Wiedereröffnung im Februar waren auch wir gespannt was uns geboten werden würde. Nun, mit einem gemütlichen griechischen Restaurant hat das Jevsis in Germendorf nichts zu tun. Alles neu aber kein bisschen griechisches Flair.
Die Anzahl der anwesenden Gäste war auch sehr überschaubar und so dachten wir, wird die Wartezeit auf unsere Speisen nicht so arg lang werden. Die Speisekarte ist sehr überschaubar, aber ich denk das jeder etwas findet was seinem Geschmack entspricht.
Ich entschied mich für gekochte Kaninchenkeule, die aber bei der Bestellung doch nicht mehr zu haben oder noch nicht zu haben war. Schnell entschied ich mich für ein anderes Gericht und meine Partnerin gab ebenfalls ihre Bestellung auf.
Zu diesem Zeitpunkt bemerkten wir woher der strenge Geruch beim Betreten der Gaststätte kam. Es war der Kellner, der sicher sein (weißes Hemd) schon die ganze Woche getragen haben musste.
Zwischenzeitlich bekamen wir dann auch 6 Oliven mit einem Korb Weißbrot. Das Brot war sehr lecker aber die Oliven für meinen Geschmack zu sauer. Nach einer Wartezeit von ca. 45 Minuten kam dann endlich auch unser Essen.
Ein Klumpen zusammen gepappter Spagetti mit 3 Scampi und einer geschmacklosen Soße. Aus Hunger hab ich zumindest ungefähr die Hälfte gegessen. Bei meiner Partnerin sah es ähnlich aus, lieblos zusammen geklatschter Reis mit ca. 5 stk. Kalbfleisch. Geschmacklich sowas von neutral wie ein Glas Wasser.
In Zeiten von Coronavirus ( COVID-19 ) ist ebenfalls erschreckend das auf der Damentoilette keine Spur von Handseife zu finden war. Wie es auf der Herrentoilette aussah weiß ich leider , oder Gott sei Dank nicht.
Mein Fazit ist jedenfalls das ich dieses Restaurant nicht mehr besuchen werde, schade um die vergeudete Zeit und das ausgegebene Geld.

Besuchsdatum: März 2020
Danke, Y8088JCmikeb!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (9)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

1 - 5 von 9 Bewertungen

Bewertet 1. März 2020

Erstklassiges Restaurant mit exzellenter Küche Rinderfilet zart und das Kalbsfleisch aus dem Kochtopf ebenfalls

Besuchsdatum: Februar 2020
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Service
    • Essen
Danke, 16dieterk!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 1. März 2020

Ein traumhaft schöner Grieche und das in Germendorf gehobene Küche gehobenes Ambiente und das bezahlbar

Besuchsdatum: Februar 2020
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Service
    • Essen
Danke, 217heikok!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 15. Februar 2020

Das Restaurant hat vor kurzem die Türen nach Renovierung wieder geöffnet. Alles sieht nun sehr edel aus. Scheinbar wurde aber an der Seisekarte gespart.
Für Kinder gibt es ganze 3 Gerichte, davon 1 Vegetarisches (Fisch), welches ausgerechnet heute leider alle war...auf einen Samstag. Die anderen beiden Gerichte waren nicht gewollt. Also haben wir versucht zu improvisieren. Fleischbällchen aus der Vorspeisenliste mit Reisnudeln fürs Kind, Lammkronen mit Pommes für den Mann mit zusätzlich bestellter Soße und da es leider keine Metaxa-Soße gibt für die Frau Fetakäse aus der Vorspeisenkarte mit Kroketten. Bei der Bestellung wurde noch gefragt, ob hiervon etwas als Vorspeise gebracht werden soll oder alles Hauptgerichte sind. Nach einer 3/4 Stunde kam dann also der viel zu kleine Teller Lammkronen mit labrigen Pommes, der Feta-Käse einzeln und die Fleischbällchen einzeln. Wir fragten direkt, ob der Rest gleich kommt. Dies sollte wohl gleich passieren. Wir fingen also bereits an um den ersten Hunger zu stillen. Das Kind stellte unterdessen fest, dass die Fleischbällchen nicht schmecken und die dazugehörige Soße wässrig schmeckt. Dies bestätigte mein Mann kurz darauf. Fast fertig mit meinem Feta kamen dann tatsächlich noch die Kroketten. Hiervon gab ich dann meinem Sohn etwas ab, da ja die Reisnudeln noch nicht da waren. Achso die kalte Käsesoße für die Lammkronen kam dann auch direk mit. Diese war leider bis auf die Farbe wenig vergleichbar mit Käse.
Nun gut, wir haben also nach dieser Pleite nur noch zahlen wollen und nach Hause. Die Rechnung für quasi Vorspeisen inkl. 1 Hauptgericht betrug also 71,60 Euro.
Zwischenzeitlich verließen übrigens weitere Gäste das Restaurant, da es auf der Karte nicht mehr ihr Lieblingsessen gab.
Defintiv nicht zu empfehlen.

Besuchsdatum: Februar 2020
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Service
    • Essen
1  Danke, A5280AXmarkh!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 18. September 2019 über Mobile-Apps

War zum ersten mal im Mythos. Das Restaurant ist optisch gemütlich und ohne großen Schnickschnack eingerichtet. Besonders im hinteren Bereich ganz heimelig. Die Preise auf der nicht zu überlasteten Karte, wie man sie gerne mal beim Griechen findet, waren völlig in Ordnung. Habe mir Bifteki mit Pommes und Salat bestellt. Der lieblose grüne Salat mit einer halben Cocktailtomate, dazu ein Balsamicodressing, knirschte schon beim ersten Biss. Nach zwei weiteren Versuchen, eine Gabel Salat ohne Sandbeilage zu finden, ließ ich diesen mit den Hinweis, dass er mir zu laut knirscht, zurückgehen. Die Bedienung nahm diesen kommentarlos mit in die Küche. Dann kam das Bifteki, die Pommes und dazu Zaziki, lieblos und völlig undekoriert auf den Teller. Das bröckelige Hackfleisch zerfiel bei jedem anschneiden. Der eingeschlossene Schafskäse war kaum zu finden. Geschmacklich gerade noch mittelmäßig. Pommes waren okay, eventuell sogar selbst gemacht. Das Zaziki vermutlich auch, hatte aber eine Konsistenz wie Magerquark, kaum Gurke und der Knoblauch eher Pulver als frisch. Schrecklich! Gutes Essen ist hier leider nur ein Mythos.

Besuchsdatum: September 2019
1  Danke, thorstenk429!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Griechisches Restaurant Jevsis angesehen haben, interessierten sich auch für:

Oranienburg, Brandenburg
Oranienburg, Brandenburg
 
Oranienburg, Brandenburg
Oranienburg, Brandenburg
 

Sie waren bereits im Griechisches Restaurant Jevsis? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen