Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (149)
Bewertungen filtern
149 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
67
66
12
2
2
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
67
66
12
2
2
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
1 - 6 von 149 Bewertungen
Bewertet am 12. August 2018 über Mobile-Apps

Ich reiste in einer Gruppe mit 25 Personen (Alter 25-50) im August für 2 Nächte in das Hotel. Der erste Eindruck vom Hotel war gut. Alles ist schön modern eingerichtet. Der Empfang war sehr freundlich. Das Parken in der Garage kostet 5 Euro pro Tag, das war ok, da habe ich in anderen Hotels schon deutlich mehr bezahlt. Die Zimmer sind einfach eingerichtet, aber ausreichend für 2 Nächte. So wirklich gemütlich fand ich das Zimmer nicht, die Farben sind eher Geschmacksache. Das Bett war sehr gemütlich. Der Balkon ist winzig, aber immerhin gibt es einen. Das Waschbecken war meiner Ankunft dreckig. Nachdem ich das an der Rezeption beanstandet habe wurde es zeitnah gereinigt. Das darf aber nicht passieren. Hier wird offensichtlich nicht gründlich genug gearbeitet.
Die Hotelbar hat im Sommer nur bis 23 Uhr geöffnet, das ist schade. Man hat uns (insges. 8 Personen) kurz nach 23 Uhr gebeten die Bar zu verlassen und woanders hinzugehen, obwohl wir noch unsere Getränke hatten. Das fand ich ehrlich gesagt grenzwertig.
Das Frühstück bietet alles was man braucht. Das man seine Eier selbst braten muss finde ich eher schlecht. Ich verstehe nicht was man damit bezwecken möchte, aber es ist kein sonderbar guter Service. Der Frühstücksraum riecht stark nach Gebratenem, das kam mir schon im Fahrstuhl entgegen. Auch das Frühstücksei muss selbst gekocht werden. An der Eierstation ist es zu eng u viele Gäste stehen vor den 3 Bratpfannen rum.
Ansonsten ist das Hotel was das Preis Leistung Verhältnis
angeht eine gute Wahl. Auch die Terrasse lädt sehr zum Verweilen ein u das Naturschwimmbad um die Ecke ist in 2 Minuten zu Fuss erreichbar. Ich würde trotz meiner Beanstandungen wieder kommen. Vielleicht helfen Rezessionen ja, an der ein oder anderen Kritik zu arbeiten.

Aufenthalt: August 2018, Reiseart: mit Freunden
Danke, Tiptool!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 11. August 2018 über Mobile-Apps

Gleiches Konzept und Optik wie in Oberstdorf das wir schon kennen.
An der Hauptstraße gelegen, daher relativ laut, Parkplatz vorhanden.
Freundlicher und schneller Checkin.
Einzig die Fenster sollten dringend geputzt werden, vor allen in der Sauna und im Treppenhaus kann man kaum noch hinausschauen!

Aufenthalt: August 2018, Reiseart: als Paar
Danke, Marco-Petra-S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 30. Juli 2018 über Mobile-Apps

Wir waren mittlerweile schon in mehreren Explorer Hotels. Daher ist uns das Prinzip bekannt. Das Hotel ist modern und bietet alles was man braucht. Das Frühstück ist top. Alles frisch vom Obst und Ei sowie hochwertige Produkte. Die Auswahl bei den Brötchen könnte größer sein (jammern auf hohem Niveau). Die Zimmer sind ausreichend und ein kleiner Balkon ist auch vorhanden. Der Spabereich ist schön. Lediglich eine Aussenterasse fehlt ( im Zillertal besser gelöst). Die Muckibude bietet 5 Geräte für leichte Übungen. Das Personal ist wie immer sehr freundlich und hilfsbereit. Sehr gerne werden wir die 4 anderen Explorer Hotels besuchen.

Aufenthalt: Juli 2018, Reiseart: mit der Familie
Danke, Tobias S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 20. Juli 2018

Das Hotel lockt als günstiges, nachhaltiges Designhotel für Sportler.

Von der recht guten Homepage angelockt, haben wir uns entschieden dieses Hotel für unseren Wander-Kurztrip ins Montafon zu buchen.

Empfang:
Freundliche Begrüßung durch eine sehr junge etwas, unbeholfene Mitarbeiterin. Hier haben wir gleich erfahren, dass der Parkplatz (ohne Dach) pro Nacht 1 EUR kostet. Das ist nicht die Welt, wirkt aber sehr kleinlich, zumal die allermeisten Gäste mit dem Auto anreisen dürften. Hier offenbart sich dem Gast direkt die Maxime des Hotels, nämlich einen vermeitlich günstigen Preis die Gäste anzulocken und anschließend möglichst viel extra zu bepreisen.

Zimmer:

Die Zimmer entsprechen im wesentlichen den Bildern im Internet, uns gefällt die aggressive grün-lila Farbgebung nicht, aber das ist bekanntlich Geschmacksache. Praktisch ist einzig und allein die geräumige Stauwand, mit vielen Haken und (offenen) Regalfächern. Die Sitzgelegenheit "im Fenster" ist nett anzuschauen aber so unbequem, dass man dort nicht länger als 3 Minuten sitzen kann. Der Tisch ist so klein, dass man dort gerade zwei Kaffeetassen abstellen kann, mehr aber nicht.
Es gibt ausreichend Steckdosen, diese sind aber fast alle nicht nutzbar, weil man beispielsweise das Handy mit einem Ladekabel in Standardlänge schlichtweg nirgends ablegen kann! Warum bringt man die Steckdosen nicht wie in fast allen anderen Hotels direkt am Nachttisch an? Auch das Bad ist unseres Erachtens eine völlige Fehlplanung. In der Mitte des Bades wird viel zu viel Platz verschenkt, dafür ist die Glastrennwand zur Dusche (hier hat man sich wohl eine Trenntür gespart) so kurz, dass beim Duschen das gesamte Bad überflutet wird. Selbst unter der Badezimmertür läuft das Wasser bis in den Flur. Trotz vieler anderer Bewertungen, die ähnliches berichten sieht das Hotelmanangement scheinbar keinerlei Veranlassung hier nachzubessern...
Sehr löblich ist die Absicht des Hotels, aus Nachhaltigkeitsgründen keine Einweg-Zahnputzbecher aufzustellen. Aber warum stellt man dann den Gästen keine Glasbecher zur Verfügung und schickt sie zur Bar um dort Gläser zu holen? Was hat das mit Nachhaltigkeit zu tun? Ich glaube es geht hier einzig darum, dass das Housekeeping weniger Zeit zur Zimmerreinigung braucht...
Die Vorhänge eignen sich zum verdunkeln nur bedingt, auch hier hat man in der Länge und Breite jeweils einige cm gespart. Dies führt dazu, dass man nicht richtig verdunkeln kann und im Urlaub die Nacht mit der ersten Dämmerung beendet ist.
Insgesamt ist das Zimmer trotz angeblicher 21 qm sehr beengt und lädt nicht zu längeren Aufenthalten ein. Hier könnten sich die Hoteldesigner mal auf einem Kreuzfahrtschiff in einer Standard-Innenkabine mit 19 qm umschauen, wie man Räume effizient nutzt und sogar noch funktionell und gemültich einrichten kann!
Der größte Witz ist aber der "Balkon". Ich schreibe das Wort deshalb in Anführungszeichen, weil es sich eigentlich nicht um einen Balkon handelt! Dieser ist so schmal, dass man kaum dort stehen kann, geschweige denn sitzen kann. Gäbe es wenigstens die Möglichkeit Wäsche zum Trocknen aufzuhängen, könnte ich immerhin einen Sinn in dieser Konstruktion erkennen, aber auch das ist nicht möglich. Sitzen kann man darauf jedenfalls nicht.

Frühstück:
Das Frühstücksbuffet ist im großen und ganzen in Ordnung, ist aber auch mehr Schein als Sein. Die Eier-Brat-Station soll wohl ein besonderes Highlight sein, dient aber unseres Erachtens einzig dazu, Personal zum Eier braten zu sparen. Diese Eier-Brat-Station führt dazu, dass es im gesamten Speisesaal wie in einer Großküche riecht, weil jeder individuell Bacon und Zwiebeln anbrät. So kann man nach dem Frühstück erst mal wieder das T-Shirt wechseln. Auch ist es nicht sehr nachhaltig, wenn jeder Gast für sein Ei eine Pfanne verschmutzt, die dann anschließend wieder gespült werden müssen. Wäre es nicht nachhaltiger, wenn einfach ein Hotelangestellter in einer Pfanne für alle Gäste Rührei und Spiegelei braten würde? Das wäre wohl wieder zu teuer.
Die Auswahl an Backwaren ist okay, wenn man früh kommt. Wir waren meist um 7:00 Uhr dort und hatten die volle Auswahl. Einmal waren wir um 9:30 beim Frühstück, das offiziell bis 10:30 geht und es gab nur noch Tafelbrötchen, sonst nichts! Hier wurde wohl aus Nachhaltigkeitsgründen zu wenig Körnerbrötchen bestellt.
Auch haben wir Croissants vermisst, es gab zwar einfachster Marmorkuchen in Supermarkt-Qualität, aber sonst keine süßen Teile.

Die Preise in der Hotelbar sind übrigens definitiv auf 4-Sterne Niveau.

Insgesamt drängt sich bei dem Hotel einfach der Verdacht auf, dass das Hotel mit so wenig Personal wie möglich, maximale Gewinne erzielen will.

So günstig, dass man über die geschilderten Unzulänglichkeiten hinwegsehen könnte ist es dann eben doch nicht.

Zimmertipp: Zimmer sind alle gleich (klein)
  • Aufenthalt: Juli 2018, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Schlafqualität
    • Service
Danke, lilibet261!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 10. Juli 2018 über Mobile-Apps

Wir waren drei Tage im Hotel. Haben uns super wohl gefühlt! Alles sauber und zweckmäßig eingerichtet. Vor allem das Frühstück ist hammer. Am Abend kann man mit einem günstigen “Pass” in verschiedenen Restaurants in der Umgebung Abendessen. Super für kurzer Urlaub zum Wandern oder Skifahrern! Gutes Preisleistungsverhältnis. Freundliches Personal. Wir kommen wieder!

Aufenthalt: August 2017
Danke, MelanieH3445!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen