Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (317)
Bewertungen filtern
317 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
294
21
2
0
0
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
294
21
2
0
0
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
1 - 6 von 317 Bewertungen
Bewertet 11. September 2016

Der dreitägige Aufenthalt (3. Juli bis 6. Juli 2016) im Agriturismo Sant’Anna in Camprena wird uns immer in bester Erinnerung bleiben. Die klösterliche Atmosphäre, die historischen Räume, der schöne Klostergarten und die wunderschöne toskanische Landschaft mit den vielen sanften Hügelzügen ist Balsam für die Seele. Es gibt kein WiFi, kein TV, kein grosser Luxus, und trotzdem ist es sehr gemütlich. Die Zimmer sind schlicht, aber mit allem Notwendigen ausgestattet. Der schöne Garten eignet sich zum Relaxen und die Ruhe geniessen. Das Kloster ist idealer Ausgangspunkt zum Besuch typischer historischer, mittelalterlicher Städtchen, wie Pienza, Montalcino, Montepulciano… In dieser toskanischen Landschaft fühlt man sich um Jahrhunderte zurückversetzt – genau dieses Feeling haben wir gesucht!
Ein grosses Dankeschön geht an die wunderbaren Gastgeber Ornella und Stefano mit ihrem Team! Die liebevolle, aufmerksame Betreuung und das leckere, frisch zubereitete Essen haben wir sehr geschätzt und genossen.
Grazie mille!

  • Aufenthalt: Juli 2016, Reiseart: als Paar
    • Schlafqualität
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Doris W!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 29. Juli 2016

Nach drei Jahren waren wir wieder mal in dieser märchenhaft klösterlichen Unterkunft. St. Anna ist abgeschieden, nicht ganz einfach zu finden, einsam, ruhig und einfach wunderbar gelegen. Kein Pool, keine Fernseher, kein Wellness, kein Hotel - dafür entspanntes Wohnen hinter dicken Klostermauern. Es gibt etwas größere Doppelzimmer mit eigenem Bad, umgebaute Mönchszellen mit Etagenduschen und -Toiletten, auf der Südseite einige Zimmer an der Klostermauer. Und das Beste: Ein Garten zum Verlieben; ideal zum lesen, dösen, runterkommen. St. Anna ist einer der wenigen Orte, in dem man auf ungewöhnliche Ideen kommt ... zum Beispiel, ob man nicht einfach hier einziehen sollte!
Und dazu eine Küche zum Niederknien! Wenn Ornella, Stefano und ihr Team abends in der Küche zaubern (und im Garten serviert wird), kommen Fans der toskanischen Küche ins Schwärmen. Leider nicht jeden Abend, aber im Umkreis von wenigen Kilometern gibt es jede Menge guter Restaurants.
Danke Ornella und Stefano, ihr wart wunderbare Gastgeber!!!

Zimmertipp: Wer nicht ausdrücklich auf 5-Sterne-Luxus besteht, kann überall im Kloster wohnen. Alle Zimmer sind prima!
  • Aufenthalt: Juli 2016, Reiseart: als Paar
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Service
3  Danke, Kai F!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 10. Mai 2014

Besser geht's nicht! Wer ein ruhiges erholsames Plätzchen mitten in der Toscana sucht und wahrlich königlich Abendessen möchte, muss in diesem wunderbaren alten Kloster einige Tage nächtigen. Es ist wahrlich ein magischer und romantischer Ort! Bezaubernder Flair der Renaissance - liebevoll zubereitetes und köstlich schmeckendes 4-Gang-Abendessen im alten Tafelsaal bei Kerzenlicht und gedämpfter Musik. Ein traumhafter Ausblick, eine liebliche Landschaft und ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für Ausflüge in die alten toskanischen Städtchen auf den vielen Hügeln, wie z.B. das schöne Pienza. Abendessen unbedingt vorreservieren, es wird nicht jeden Tag gekocht. Schwer empfehlenswert!

  • Aufenthalt: Mai 2014, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Foncfish!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 29. Juli 2013

Was für ein Erlebnis! Einsam gelegen, etwa sechs Kilometer nördlich von Pienza und dann noch ein paar hundert Meter über einen rumpeligen Feldweg ... Das Kloster bietet einfache Mönchszellen, aber auch geräumige Doppelzimmer in einem anderen Trakt. Direkt an der alten Kirche anliegend der bezaubernde Garten - einfach einen Stuhl nehmen und sich dann seine Lieblingsecke suchen. Tagesausflüge sind immer möglich; Montepulciano, Montalcino, Pienza sowieso und auch Siena ist mit rund 50 Kilometern Entfernung gut machbar.
Die Frühstückszeit ist etwas knapp bemessen. Wer nach 9 Uhr kommt hat, eventuell Pech. Wer es aber schafft, sollte die Frage "La Cena? Abendessen?" unbedingt bejahen. Es gibt einfache toskanische Bauernküche mit ausgezeichneten Zutaten (vier Gänge), dazu hervorragenden Rotwein (Landwein) aus der Karaffe - und das alles zu einem sehr guten Preis.
Ein Hotel? Nein, das ist Sant' Anna in Camprena mit Sicherheit nicht! Wir haben Saunalandschaft, Fernseher und sonstige Bespaßungsaktionen aber auch nicht einen Moment vermisst. Wer es ganz ruhig haben möchte, sollte sich vorab erkundigen, ob größere Gruppen reserviert haben. Die haben oft eine ganz eigene Dynamik mit erheblichem Lautstärkepotential!

  • Aufenthalt: Mai 2013, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
4  Danke, Kai F!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 15. Juni 2013

Etwas nördlich von Pienza ging es den Lehmweg mit den Schlaglöchern des letzten Winters hoch zum Kloster. Wunderschön erhalten liegt es in der weiten Landschaft der Crete.
Und bevor es zu romantisch wird, empfing uns die Energie und die Lebensfreude von Ornella und holte uns in das Hier und Jetzt des toskanischen Landlebens zurück.
Alle veröffentlichen Bilder stimmen mit der Wirklichkeit überein. Aber ein Kloster hat auch dicke Mauern, die das Maiwetter 2013, das dem Novemberwetter in der Toskana ähnelte, bis in unser Schlafzimmer ließen. Ein Kloster hat hohe Decken, die die Stimmen der anderen Gäste durch den Speisesaal tragen. Und die Landküche mit den Produkten des Umlandes ist einfach.
Aber genau das haben wir gesucht.
Es waren wirklich schöne altmodische Tage, in denen wir weder Fernsehen noch WiFi vermissten.
Ein Ort um zur Ruhe zu kommen, auch wenn es manchmal etwas hallt.

  • Aufenthalt: Mai 2013, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, BilkBilk!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen