Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Austrian Beach Resort
Hotels in der Umgebung
Surf Bay House(Dikwella)
39 $*
30 $*
Booking.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
112 $*
58 $*
Agoda.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenlose Parkplätze
  • Pool
Talalla Retreat(Talalla)(Großartige Preis/Leistung!)
96 $*
Expedia.com
zum Angebot
  • Kostenlose Parkplätze
  • Pool
The Last House(Tangalle)
209 $*
Booking.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
TripAdvisor
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
Beta's Place(Dikwella)
Booking.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
TripAdvisor
zum Angebot
  • Kostenlose Parkplätze
  • Am Strand gelegen
Bewertungen (43)
Bewertungen filtern
43 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
25
5
6
4
3
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
25
5
6
4
3
Das sagen Reisende:
FilternAlle Sprachen
Eintrag wird aktualisiert …
22 - 27 von 43 Bewertungen
Bewertet 17. September 2013

Nach unseren 3 wöchigen Trip durch Südostasian hat es uns eher zufällig in das Austrian Beach Resort veschlagen. Wir wurden sehr herzlich vom ganzen Team im Hotel begrüßt. Während des gesamten Aufenthalten hat es uns an nichts gefehlt. Das Essen war köstlich. Das Zimmer ein Traum. Vorallem die weiche Matratze hat uns nach den teils sehr harten Betten zuvor sehr gut schlummern lassen. Die Massagen waren wohltuend und wir konnten uns vor der Abreise noch einmal richtig verwöhnen lassen. Der Traumstrand vor dem Hotel lud zu Spaziergängen ein, der Garten vom Resort zum Träumen, Lesen und Relaxen im Schatten. Alles in allem das perfekte Ende einer tollen und unvergesslichen Reise.

Aufenthalt: August 2013, Reiseart: als Paar
2  Danke, Torben R!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 13. September 2013

War für 10 Tage in diesem Hotel,hatte nur eine Light-Kur,daher kann ich die Ayurveda Behandlungen nicht bewertwn,da diese Kur mehr eine Wellnesskur mit ayurvedischen Elementen ist,Ich kann aber eine gute Massage beewerten und die ganze Therapeutenmannschaft war top.Das Hotel ist wunderschön,sehr rein,hat ein gepflegtes Pool und einen schönen Garten.Das Essen war fantstisch und alle ,unter der Leitung des Managers Herr Sanah haben sich bemüht das alles perfekt für uns ist.Ich muss zugeben das war nicht immer leicht,denn ich war in Begleitung einer 89 Jahre alten Person,die sich aber da wunderbar gefühlt hat.Ich kann dieses Ayurveda Resort nur weiter emphelen.

Aufenthalt: August 2013, Reiseart: mit der Familie
1  Danke, momoFrankfurt!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 17. Januar 2013

Aufenthalt vom 26.12.12 bis 11.01.13, Fluglinie Qatar über Doha:

Kann nur alles unterschreiben was ADJK108 geschrieben hat bis auf wenige Ausnahmen.

Das Hotel ist wirklich sehr sauber und geplegt, in den Zimmern fehlt Ablagefläche oder ein zusätzlicher Stuhl oder Board oder Kleiderständer. Da man ständig Gewand wechselt braucht man auch Platz das alte zu stapeln.

Die Reduktionskost hat bei uns gar nicht funktioniert aber das Essen ist auch einfach zu gut wer will da schon abnehmen obwohl man trotzdem bilde ich mir ein abnimmt.

Zu silvester hat man sich bemüht Stimmung zu erzeugen, Barbecue, Buffet sogar ein Glas Sekt und Feuerwerk.

Der Strandabschnitt ist leider nicht mehr gesäubert wie auch der ganze restliche Strand aber das ist nun mal Sri Lanka und deren Verständnis von Sauberkeit. Am Strand kann man sowieso nicht liegen da Sandflöhe und notgeile Singhalesen die beim Anblick von Frauen gleich selbst und öffentlich Hand anlegen. Aber auch daran gewöhnt man sich und ist halb so schlimm, trotzdem habe ich zweimal am Tag einen Strandspaziergang gemacht.

Die Besitzerin hat leider einen Hund der gelegentlich den Garten als Toillette benutzt, es muss einfach immer und immer wieder gesagt wreden, also unterstützen sie das Fortkommen des hotels und beschweren Sie sich darüber täglich vielleicht wird es dann ja mal abgestellt, ein absolutes "No Go" für mich.

Das Service und die Therapeuten sind unschlagbar fleißig, herzlich und professionell.

Alle in Allem für mich ein wundervoller Urlaub und einer der schönsten Geburtstage die mir bereitet wurden, Danke Sanat und Kollegen.

Ein Reise wert wenn man Ruhe, Frieden und Natur sucht und seinem Körper Gutes tun will.

  • Aufenthalt: Januar 2013, Reiseart: allein
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, RTU1960!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 29. Dezember 2012

Erreichbarkeit: das größte Teilstück der Autobahn ist fertig. Es empfehlen sich jedoch Flüge nach Colombo (und wieder weg), die in den frühen Morgenstunden oder gegen Abend, bzw. nachts terminiert sind. Ansonsten frisst die "Rush-Hour" in Colombo wertvolle Zeit. Dies berücksichtigend beträgt die Fahrtzeit von Colombo zum Hotel (bzw. zurück) vier Stunden.
Lage: mitten im Wald "versteckt", direkt am Strand. Man ist mittendrin in der Natur - statt nur dabei, das kann auch den gelegentlichen "Zimmer-Check" von den possierlichen Streifenhörnchen bedeuten oder den Weckruf durch Pfauen, die sich über mehrere Grundstücke hinweg verständigen... Aber das gehört dazu, wenn man in die Tropen reist. Ebenso wie das Meeresrauschen... Einfach wunderbar.
Das Hotel: gebaut nach dem indischen FengShui, geschmackvoll, modern, aber nicht kühl, landestypische Einrichtung kombiniert einem "Touch" von Österreichischen Stil-Elementen. Großzügige Zimmer (ein Deluxezimmer is in jedem Fall dem Standardzimmer vorzuziehen).
Sauberkeit: picobello. Da könnte sich so manches Deutsches Businesshotel eine Scheibe abschneiden. Beim "Bettenwechsel" wacht der Manager persönlich im Zimmer, das für den nächsten Gast gereinigt wird, dass alles perfekt gereinigt ist. Der paradiesische Garten wird täglich gepflegt. Es vergeht kaum ein tag, wo man nicht jemanden mit einem Farbeimer und Pinsel irgendwo etwas auffrischen sieht. Hotel, (Deluxe)Zimmer und Garten sehen so aus, als ob sie gerade erst eröffnet oder renoviert wurden.
Service: bisher der Beste, den ich auf Sri Lanka erlebt habe. Vom Service-Personal bis hin zum Management waren alle überdurchschnittlich engagiert, auch etwas ausgefallenere Wünsche zu erfüllen (z.B. einen Kuchen als Dankeschön von Gästen an die Ayurveda-Therapeuten und Ärztinnen).
Ayurveda: Das Management legt großen Wert darauf, dass die Philosophie des Ayurveda auch von den Gästen respektiert und bestmöglich eingehalten wird - aus Rücksicht gegenüber den Gästen, die vor allem zur Ayurveda-Kur gekommen sind. Wer ohne Zigaretten, Alkohol, Kaffee oder Ramtamtam-Unterhaltungsprogramm nicht sein kann, wird sich in einem anderen Hotel, das auf derlei Ansprüche der Gäste ausgerichtet ist, wesentlich besser aufgehoben fühlen.
Ärzte-Team: Die beiden Ärztinnen sind kompetent und sehr erfahren. Ihre beruflich Passion übertrifft das der meisten westlichen Ärzte um ein Vielfaches. Die geringe Gästezahl ermöglicht zudem eine sehr individuelle Betreuung. Wenn die Reaktion auf Behandlungsmaßnahmen es erfordert, wird der Therapieplan noch während des Tages umgeworfen, um beispielweise Behandlungen nochmal zu wiederholen oder auszulassen. Ebenso werden ayurvedische Spezial-Medikamente bestellt, wenn dies erforderlich ist. Diese sind innerhalb von ein oder zwei Tagen verfügbar. Auch wenn es sich weder die Ärztinnen noch die Therapeuten anmerken lassen: sie stehen unter großem Druck, wenn wir mit unseren Leiden oder seit Jahren "gesammelten" Zivilisationskrankheiten für zwei oder drei Wochen ankommen und erwarten, wie durch ein Wunder am dritten Tage geheilt aufzuerstehen. Daher gibt es die Möglichkeit, per Mail an das Hotel noch danach betreut zu werden oder Medizin über die Hotel-Ayurveda-Apotheke zu beziehen (nicht ganz billig, aber dafür exzellente Qualität). Empfehlung: ca. 1,2 Kilo für Medizin beim Koffergewicht "freihalten". Kosten für Medizin können bis zu 100 EUR oder mehr betragen.
Das Therapeuten-Team: wahre Engel - egal ob männlich oder weiblich. Kompetent, erfahren, herzlich und humorvoll. Auch hier macht sich der Vorteil der kleinen Gästezahl bemerkbar: der Kontakt ist intensiver, die Betreuung individueller - keine anonyme "Massenabfertigung", wie sie in den größeren Hotels empfunden wird.
Ernährung: hier wäre meine Empfehlung, sich zuhause schon zu notieren, welche Unverträglichkeiten vorherrschen (auch, was man selbst schon länger vom Speiseplan gestrichen hat) oder was einem ganz und gar nicht schmeckt. Im Urlaub vergisst man das leicht. Dann kann es passieren, dass ausgerechnet das aufgetischt wird und man unter Stress gerät (oder Unwohlsein). Es ist wirklich so, dass für jeden Gast individuell gekockt wird - und selbst, wenn es gleich aussieht, kann es anders schmecken (z.B. milder oder schärfer). Bis auf gelegentliche Fisch-Barbecues sind die Speisen alle vegetarisch. Der Körper hat schon genug damit zu tun, das andere Klima, die Medizin und die Behandlungen zu verarbeiten, da ist für Steaks kein Platz. Die Mahlzeiten werden optisch ansprechend serviert und sind von der Menge üppig (es gibt jedoch auch die Möglichkeit reduzierte Kost zu bekommen). Aber selbst mit normaler Kost gelingt es, etwas abzunehmen (wenn man das möchte).
Wenn es möglich ist, werden die Gäste getrennt gesetzt (abgesehen von gemeinsam reisenden Paaren). Das erleichtert dem Service-Personal die korrekte Zuordnung der Speisen und ermöglicht den Gästen Zurückgezogenheit und Ruhe auch beim Einnehmen der Mahlzeiten. Dennoch liegt es an jedem selbst, mit anderen Gästen in Kontakt zu kommen - oder sogar Freundschaften zu schließen.
Gegend / Strand: Der Strandabschnitt, der zum Hotel gehört, wird regelmäßig gepflegt und von "Treibgut" gesäubert. Da der restliche Bereich jedoch kaum bewohnt ist, kann es sein, dass hier - je nach Strömung und Wetterlage - auch noch länger "Treibgut" verweilt. Dafür ist jedoch nicht das Hotel verantwortlich, sondern diejenigen, die das Zeug ins Meer kippen. Für einen kleinen Strandspaziergang am Abend nach den Anwendung reichte die Distanz bis zum Hafen und zurück allemal. Wer es länger und noch sauberer haben möchte, nimmt sich ein Tuck-tuck und lässt sich zum sTrand nach Thangale fahren.
Gegend / Städte: Je nach Befindlichkeit aufgrund der Ayurveda-Kur können kleinere Ausflüge z.B. nach Dickwella, Dontra oder Thangale oder auch Matara eine nette Abwechslung sein. Das Hotel ist bei der Organisation und Bestellung des Taxi bzw. Tuck-Tuck behilflich. Es ist üblich, dass der Taxifahrer für die ganze Zeit zur Verfügung steht. Das Gleiche kann auch mit den Tuck-Tuck-Fahrern vereinbart werden. Das hat den Vorteil, dass die wissen, wo das Hotel ist :-) und man so wieder zurückkommt...
Sicherheit: Das Hotel ist 24 Stunden rund um die Uhr bewacht. Sowohl beim Strandspaziergang als auch in den besuchten Städten fühlten wir uns sicher.
Zusammenfassung:
Wer sich körperlich, seelisch und geistig erholen will / muss und abschalten will / muss, ist hier perfekt aufgehoben.

Zimmertipp: Die Deluxe-Zimmer sind empfehlenswerter, am komfortabelsten sind die im Erdgeschoss, weil man direkt über die riesige Terrasse in den Garten kommt. Die Deluxe-Zimmer im Obergeschoss sind dafür ggf. etws ruhiger, weil oberhalb des Restaurant-Bereiches.
  • Aufenthalt: Dezember 2012, Reiseart: allein
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
8  Danke, ADJK108!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 20. April 2012

schönes, gepflegtes Haus; nicht zu groß - dadurch familiäre, ruhige Atmosphäre; authentisches Ayurveda von kompetenten Therapeuten; individuelle Behandlung durch sehr aufmerksame Ayurveda-Ärztin; saubere gepflegte Anlage und Zimmer; das beste Frühstück, das ich je hatte (zuerst üppiger Obstteller - anschließend warme Speise); mittags: individuell vegetarische Ayurveda-Küche; leider haben sich wieder ein paar Gästehin verirrt, die besser in einem Wellness-Hotel aufgehoben gewesen wären. Wenn jemand authentisches, qualitatives Ayurveda möchte ist er hier genu richtig.

  • Aufenthalt: Januar 2012, Reiseart: allein
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
6  Danke, Monika M!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen