Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Austrian Beach Resort
Hotels in der Umgebung
Surf Bay House(Dikwella)
46 $*
35 $*
Booking.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
220 $*
194 $*
Expedia.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
Beta's Place(Dikwella)(Großartige Preis/Leistung!)
38 $*
Booking.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
38 $*
Booking.com
zum Angebot
  • Kostenlose Parkplätze
  • Am Strand gelegen
Talalla Retreat(Talalla)(Großartige Preis/Leistung!)
69 $*
44 $*
Agoda.com
zum Angebot
  • Kostenlose Parkplätze
  • Pool
TripAdvisor
zum Angebot
  • Kostenlose Parkplätze
  • Pool
The Last House(Tangalle)
TripAdvisor
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
Bewertungen (44)
Bewertungen filtern
44 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
25
6
6
4
3
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
25
6
6
4
3
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
30 - 35 von 44 Bewertungen
Bewertet 27. Februar 2011

Wir waren zu einer zweiwöchigen Kur in diesem Kleinod. Die medizinische Betreuung von Dr. Wasantha (Leiter einer großen bekannten Ayurvedaklinik), die therapeutischen Anwendungen durch das gut ausgebildete fünfköpfige Team (5 Behandlungen pro Tag), die speziellen Gerichte (für jeden Gast je nach Typ speziell zubereitet), die Boys für den Service und Sauberkeit der Zimmer und nicht zuletzt die Inhaberin selbst, Frau Widscheck mit Sanath sorgen für vollen Kurerfolg. Das Hotel liegt in einem wunderschönen Garten mit vielen Pflanzen (Liegen stehen ausreichend zur Verfügung) und Pool. Der Garten grenzt direkt an den menschenleeren Strand, Strandspaziergänge sind gefahrlos möglich, zu weit sollte man allerdings aufgrund der Unterströmungen nicht hinausschwimmen, sauberes Wasser, keine Einleitungen von Abwässern. Das Hotel liegt etwa 300 Meter abseits der Hauptstraße, d.h. kein Straßenlärm, keine Geruchsbeeinträchtigungen.
Wir haben uns sehr aufgehoben gefühlt und uns hervorragend erholt. Ein kleines Juwel im Süden der Insel, ein Haus mit Stil und Herz. Nach bereits zwei Ayurvedakuren in Sri Lanka in anderen Hotels haben wir nun das für uns Beste gefunden.
Danke an das gesamte Team

  • Aufenthalt: Februar 2011, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
9  Danke, UlrikeCarolaIgel!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 20. Januar 2011

Das Austrian Beach Resort ist ein wahres Kleinod. Ein sehr schönes und gepflegtes Haus mit einem ebensolchen Garten. Die Zimmer sind großzügig und schön hell, die Balkone bzw. Terrassen im Vergleich zu anderen Häusern riesig und komplett überdacht, so dass sich auch ein Regenschauer zwischendurch bestens ertragen lässt. Der Strand lädt zu schönen Spaziergängen ein und auch wenn aufgrund der starken Strömungen das Schwimmen im Meer nicht möglich ist, so kann man doch wunderbar in den Wellen hüpfen. Die Anlage hat mit acht Zimmern meiner Meinung nach genau die richtige Größe für Ayurveda, mehr als zwölf Zimmer finde ich schon zu groß, denn dann geht die Individualität schnell verloren.
Der Hotelleitung liegt das Wohlergehen ihrer Gäste sehr am Herzen und auch um das Personal, das sehr freundlich ist, kümmert sie sich auf vielfältige Weise. Die ayurvedischen Behandlungen sind vielfältig und werden von einem hervorragenden Therapeutenteam durchgeführt. Jeder, der schon etwas Erfahrung auf dem Gebiet Ayurveda hat, wird dies bestätigen können. Das vegetarische Essen ist sehr gut, wenngleich ich mir während meines Aufenthaltes etwas mehr Abwechslung gewünscht hätte.
Einziger Nachteil ist wirklich die lange Anreise vom Flughafen, wovon aber alle Resorts im Süden betroffen sind. Wenn die Autobahn in den Süden erst mal fertig ist, wird das deutlich besser werden.

  • Aufenthalt: Oktober 2010, Reiseart: allein
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, travel_enthusiast_20!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 5. Januar 2011

Wir waren im Dezember das 3. Mal ( November 2009, Februar 2010) im Austrian Beach und es ist wie ein "nachhause kommen" herzlich und ehrlich. Bei allen Aufenthalten trafen wir auf Stammgäste die sich ebenso wohl fühlten wie wir. Die lange Anreise, durchgeführt von einem externen Taxiunternehmer wenn man über das Hotel bucht, ist das Kleinod im Süden mehr als wert (wobei die Fahrtzeiten bei uns zwischen 3,5 und 7 Stunden varierten incl. von uns gewünschter Stopps). Das Haus mit seinen 9 Zimmern steht in einem wunderschönen tropischen Garten in dem wir auch bei absoluter Vollbesetzung nie das Gefühl von Beengtheit hatten. Ein direkter Zugang zum naturbelassenen öffentlichen Strand lädt zu Spaziergängen ein und gleichzeitig ist es eine schöne Möglichkeit die Einheimischen zu erleben - fern von aufdringlichen Strandboys, Verkäufern o. ä. Die 7 DeluxeZimmer sind groß und sauber, alle mit Klima (bei Ayurveda nicht empfohlen) und großem Balkon oder Terasse. Die Anlage ist von Mauern umgeben und nachts zum Strand hin abgeschlossen das hat den Vorteil das man die Balkon/Terassentüren auch nachts weit offen lassen kann - ein nicht selbstverständlicher Luxus. Die Hotelleitung ist sehr hilfsbereit und Wünsche werden auf Nachfrage gerne erfüllt ebenso ist die Sorge um das Wohlergehen der Gäste sehr groß. Die meiste Zeit waren wir nur 8 Gäste und so bekamen wir auch viel von anderen Gästen mit (Speiseunverträglichkeiten, andere Teesorten, Einkaufstipps, TukTuk Fahrer als "Begleitschutz" uvm) Der Ayurvedaarzt ist sehr gut und auch das Massageteam ist freundlich und kompetent. Auch das singalesische Personal ist freundlich und hilfsbereit auch wenn sie nicht immer alles verstehen. Frau Wildschek führt ihr Personal mütterlich - manchmal auch etwas familiär laut - und unterstützt sie auf vielfältige Weise ohne darüber großes Aufsehen zu machen (Bezahlung von Arztrechnungen, Übernahme von Schulkosten, Unterstützung bei Hausbau etc.) Wir hatten die Gelegenheit von verschiedenen Menschen außerhalb des Hotels zu sprechen die uns nur das Beste über sie und ihren singalesischen Geschäftspartner Sanath, berichteten. Alles in allem ein Hotel der ganz besonderen Art. Kleines, feines Hotel in nicht touristischer Gegend mit gutem Ayurveda und gutem Essen mit der Besonderheit nebenbei auch noch viel über Land und Leute zu erfahren (bei Interesse durch die Geschäftsleitung) was für mich eine zusätzliche Qualität ist. Wir kommen gerne wieder

  • Aufenthalt: Dezember 2010, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, topfentatscherl!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 3. Januar 2011

Mir wurde dieses Hotel empfohlen und daher bin ich völlig vorurteilsfrei und voller Vorfreude in diesen Urlaub gefahren. Ich suchte die totale Entspannung in einer schönen Umgebung, abgerundet durch gute, ayurvedische Küche.

Bevor ich zu den negativen Punkten komme, muss ich betonen, dass das silanesische Personal (ausgenommen dem Manager Sanat) stets sehr freundlich und hilfsbereit gewesen sind. Auch die Behandlungen in Form von Massagen und Bädern waren sehr gut. Es ist überall auch sehr sauber - die Zimmer eher mäßig gereinigt, aber das restliche Hotel ist gut gepflegt.

Leider musste ich miterleben, wie das Management, bestehend aus der österreichischen Geschäftsführerin und dem silanesischen Manager, hervorragend demonstrierten, wie schlechtes Management und gastunfreundliche Dienstleistung aussehen muss. Es gab durchgehend zum Frühstück sowie zum abendlichen Nachtisch Papaya. Mich störte es nicht weiter, da ich Papaya mag, jedoch wurde auch keine Ausnahme gemacht für Personen, die Papaya nicht so gerne mögen. Mit dem Kommentar - eine Mango ist viel teurer als eine Papaya ( korrekt: 4 mal so teuer - umgerechnet 20cent statt 5cent). Ich bitte Sie - das ist bei den Kosten die die Gäste hatten eigentlich nicht der Rede wert.

Dieses Verhalten hat sich leider durchgezogen. Da dieses Hoptel sehr klein ist, bekommt man als Gast leider auch die Missstände der anderen Gäste mit. Die Gäste in den unteren Zimmern waren fast allesamt sehr unzufrieden, da man hier keine Ruhe zur Entspannung hatte, da zum einen das Personal hier ständig vorbeilief oder vorbeikehrte oder vorbeimähte und zum anderen Bauarbeiten im Nachbargebäude stattfanden. Für Letzteres konnte das Management zwar nichts, aber der Umgang mit der Bitte um Umzug war sehr unfreundlich. Man versuchte noch nicht einmal es dem Gast irgendwie genehm zu machen. Auch wenn ein Umzug nicht möglich ist, hätte man dem Gast anders entgegen kommen können. Und wenn es eine Liege im obigen öffentlichen Bereich gewesen wäre.

Im großen und Ganzen muss man sagen, dass das Management keinerlei Erfahrung im Dienstleistungssektor zu haben scheint und durch das Verhalten zu einer wirklich unguten stimmung im Hotel geführt hat.
Der geiz, was das Essen betrifft war sehr enttäuschend und man hatte somit wenig Vielfalt. Und dies oist insbesonderebei Gästen die länger als 2 Wochen dabei waren sehr eintönig.

Der Strand ist sehr schön. Leider sind keine Liegen am Strand und man sollte als alleinige Frau nicht spazierengehen.

  • Aufenthalt: November 2010, Reiseart: allein
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
10  Danke, Travel_12345_11!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 23. November 2010

nach einer sehr gefährlichen, schnellen anreise von 5 stunden,der hotelfahrer bekommt nur 5 stunden
von der hotelchefin zu verfügung,für eine rund 7 std. fahrt, kamen wir leicht geschockt im hotel an(laut homepage 4 std!!!)
das hotel wird mit sehr strenger hand geführt und wir mußten einige sehr unschöne
szenen miterleben,der soziale gedanke ist weder bei der führung des personals noch
bei erfragen der sozialen projekte zu spüren.auch nach mehrmaligen nachfragen
der hilfsprojekte kam keine genaue auskunft,bitte fragt auch genau nach bei der hotelchefin. das hotel wird regelmaßig mit extremen chemikalien gereinigt,es bleibt einen der atem weg und die fußsohlen beginnen zu brennen.
die handtücher riechen meist und werden nicht gut gewaschen.
die massagehandtücher sind steife öllappen feucht und stinken
(einer unserer freunde bekam im gesicht einen starken pilz und der heimatliche dermatologe verschrieb eine 5 wochen cortisonkur!!! )
die bettwäsche war bei unseren besuch sehr gebraucht und schlecht gewaschen.
die zimmer sind sehr schlecht zu lüften und meist stickig, es gibt keine vans!!!
jeder der schon mal eine sehr gute ayurvedakur hatte,wird hier enttäuscht sein.
das essen ist zwar von der menge genug,die köche zaubern,aber im grunde gibt es immer die gleichen 5 gemüsen und 3 obstsorten!
heißes wasser gibt es im thermos,wasser kann mann/frau sich selbst abfüllen
und tee gibt es nur bei tisch ,beuteltee!!! vom supermatkt!!!!!!!!!!!!!
es gibt keine teebar und schon gar keine ayurvedatees.
der garten ist zu klein,die gesamte anlage( ca 2000m2 inkl. hotel,garten,wirtschaftsräume,einfahrt) ist für eine kur nicht geeignet, es gibr keine
rückzugsmöglichkeit ! der pool ist sehr stark mit chlor behandelt und der garten wird regelmäßig mit starker chemie ebenfalls behandelt.
die kur wird von einem sehr guten arzt begleitet und sein therapeutenteam ist bemüht,doch sie können leider nur ein mittelmäßiges ayurveda bieten, die geschäftsleitung hat meiner meinung nach keinen zugang zu der materie und
frau wildschek gibt manchmal sehr bedenkliche tipps.yoga oder eine meditation finden faktisch nicht statt(wie in der hompage beschrieben)es gibt zwar einen versuch von yoga aber den bekommt keiner von uns gästen mit!
wer gutes meditatives mit yoga und ayurvedaessen plus tolle ölbehandlungen sich wünscht,für körper ,geist und seele , ist meiner meinung und die meiner freunde und noch einiger anderer gäste falsch!
die endabrechnung ist sehr fragwürdig,am liebsten bargeld!, doch wer hat so viel bar dabei?wenn nicht ,kann mann/frau täglich mit dem taxi in den ort fahren und schon bargeld ansparen! ich selbst bestand darauf mit kreditkarte zu bezahlen und mußte
einen ziemlichen aufschlag akzeptieren!!!
frau wildschek kommt nach eigener erzählung nicht aus der hotelbranche und
versucht in einem wunderschönen land mit einem sehr zu hinterfragenden angeblich
sozialen aspekt, ayurveda zu vermarkten.

  • Aufenthalt: August 2010, Reiseart: mit Freunden
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
12  Danke, stehlik!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen