Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Möchten Sie sich die günstigsten Hotelpreise sichern? Dann sind Sie hier genau richtig! Wir suchen für Sie auf über 200 Websites.

“Atembeeraubend” 5 von fünf Punkten
Bewertung zu Eisriesenwelt

Eisriesenwelt
Im Voraus buchen
Am besten bewertet
77,48 $*
oder mehr
Private Führung: Abenteuer von Salzburg zu den ...
Platz Nr. 1 von 3 Aktivitäten in Werfenweng
Zertifikat für Exzellenz
Details zur Sehenswürdigkeit
München
Beitragender der Stufe 
13 Bewertungen
common_n_attraction_reviews_1bd8 8 "Hilfreich"-
Wertungen
“Atembeeraubend”
5 von fünf Punkten Bewertet am 5. August 2010

Die größte Eishöhle Europas (oder der Welt??) ist ein absolutes Besichtigungsmuß.
Besichtigungszeitraum Mai bis Oktober. Geführte Besichtigungen durch eine über Steige und Treppen teilerschlossene Höhle voller wunderbarer Schönheiten.
Ffeste Schuhe und warme Kleidung sollte man unbedingt anziehen. Die Temperatur liegt auch im Sommer meist unter null Grad. Als Besucher bekommt man Magnesiumlicht für eine effektvolle Beleuchtung der Eisskulpturen
Während des Besuches der Höhle sind insgesamt 134 Höhenmeter zu überwinden. Das ist nicht ganz unanstrengend. Entschädigt wird man durch die Schönheit der Eisfiguren und die beeindruckende Dimension der Höhle

Hilfreich?
Danke, Bichei!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

193 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    114
    54
    13
    6
    6
Datum | Bewertung
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Tschechische zuerst
  • Ungarisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Kronshagen bei Kiel
Beitragender der Stufe 
13 Bewertungen
common_n_attraction_reviews_1bd8 4 "Hilfreich"-
Wertungen
“Imposant, aber schlecht präsentiert”
3 von fünf Punkten Bewertet am 26. Juli 2010

Wirklich imposante Eishöhle. Warum gibt es keine Beleutung in der Höhle, mit der die fantastischen Formationen eindrucksvoll dargestellt werden könnten? Statt dessen muss der Besucher mit Carbind-Funzeln die Wege entlang gehen, die keine Leuchtkraft haben. Der Führer brennt ab und zu für Sekunden Magnesiumdraht ab (helles Licht), das macht die Sache aber nicht besser.
Letztendlich ist es ein Durchschleusen in Dunkelheit oder Minimallicht, die Fotos auf den Info-Blättern sind aber alle mit Beleuchtung aufgenommen!!!

Hilfreich?
1 Danke, mrokro!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
hürth
2 Bewertungen
common_n_attraction_reviews_1bd8 9 "Hilfreich"-
Wertungen
“Wer körperlich fit ist, hat ein unvergessliches Erlebnis”
4 von fünf Punkten Bewertet am 23. Juni 2009

Die Eisriesenwelt ist die größte erkundete der Welt und 40km davon sind erforscht. Der erste Kilometer enthält faszinierende Eisgebilde und ist der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Vom Parkplatz aus sind es ca. 15min Fussmarsch (meist bergauf) bis zur Talstation des Lifts. Die letzte Bergfahrt findet 15:30 statt. Der Preis für die Führung inkl. Berg- und Talfahrt beträgt für Erwachsene 19EUR.
Von der Bergstation der Bahn läuft man nochmals ca. 15-20 min bis zum Höhleneingang. Der Aufstieg bis zum Lift und der Höhle ist für schlecht konditionierte Leute anstrengend und festes Schuhwerk wird unbedingt benötigt! Ebenso benötigt man warme Kleidung, da in der Höhle selbst nur Temperaturen um den Gefrierpunkt herrschen (was bei einer Eishöhle normal ist; dennoch kamen uns Leute in dünnem Kleidchen entgegen).

Am Höhleneingang wird eine Gruppe gebildet - jeder 5. erhält eine Carbitlampe. In der Höhle selbst steigt man ca. 700 Stufen hinauf, teilweise im 45 Grad Winkel und 700 Stufen herab.
Die Höhlenführer erklären viel und erhellen die Eisgebilde ständig mit Magnesium-Feuern, da es ansonsten finster ist. Die Führer sind sehr freundlich und auch sehr lustig (zumindest war dies unserer). Leider ist in der Höhle absolutes Film- und Fotoverbot (also die Kamera gleich im Auto lassen, dann spart man sich das unnötige Tragen).

Fazit: Ein sehr imposantes Schauspiel der natur, jedoch sollte man gut zu Fuss sein und keine Herz-Kreislauferkrankungen haben, da ich unterwegs zwei kollabierten Besuchern helfen musste.

Hilfreich?
1 Danke, ralf197718!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Eisriesenwelt angesehen haben, interessierten sich auch für:

 
Sankt Johann im Pongau, Salzburg
 

Sie waren bereits im Eisriesenwelt? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen