Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Top Service. Top Personal. Top Lage. Top Essen.”
Bewertung zu hotel12

Die besten Preise für den Zeitraum  - 
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise für 1 Zimmer, 2 Erwachsene
Preise ansehen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 6 weitere Seiten
hotel12
Nr. 3 von 6 Hotels in Bodensdorf
Bewertet am 18. Februar 2014

Als erstes muss ich erwähnen, dass ich zahlreiche Luxus- und Boutiquehotels in Asien, Frankreich, Italien und der Schweiz kenne. Meine Messlatte hinsichtlich Service, Ausstattung und Verpflegung ist dementsprechend also recht hoch. Doch vorab sei deutlich vermerkt, eine solche Kundenorientierung mit dem höchsten Grad an Aufmerksamkeit ist mir noch nirgends in Europa begegnet. Nicht einmal in einem 5S-Hotel in Paris, nicht einmal in Asien.

Doch nun ein etwas ausführlicheres Resümé. Nach der Buchung erhielt ich eine E-Mail mit ausführlichen Infos zum Hotel und eine Buchungsbestätigung. Einen Tag vor der Anreise sendete mir das Hotel noch einmal eine E-Mail und informierte mich über die aktuelle Wetterlage. Sensationell. So waren wir bestens im Vorfeld informiert worden.

Ich kam mit meiner Verlobten etwas problematisch die schneebedeckte Straße hoch. Im Winter sind hier Schneeketten definitiv von Vorteil. Nach einem Anruf im Hotel, fuhr der Hotelmanager die Alpenstraße hinunter und assistierte uns persönlich bei der Auffahrt. Die Auffahrt an sich ist bereits als pitoresk zu bezeichnen. Nach der nun erfolgreichen Ankunft, begrüßten Inhaber und Team uns persönlich und servierten einen schmackhaften Tee. Es war, wie bereits viele hier beschrieben, wie eine Ankunft bei alten Freunden.

Das Zimmer war wie erwartet mit Talblick reserviert worden. Frühstück, Mittag- und Abendessen sind regionalthematisiert und als sehr gut zu bewerten. Nur die Fleischgerichte könnten etwas saftiger sein. Suppe und Zwischengang waren jedoch immer delikat. Auch der Koch stellte sich uns persönlich vor. Im Allgemeinen hatte man hier das Gefühl als Gast König zu sein, in einer lockeren, unkomplizierten und vor allem authentischen Art und Weise. Der Ausblick von Balkon oder Terasse sucht seines gleichen. Selbst in St. Moritz ist mir diese Ästhetik, diese einzigartige Kulisse untermalt durch die niedrige Wolkendecke nicht begegnet. Die Atmosphäre des Hotels ist elegant, jedoch locker und nicht versnobt. Es gibt die Möglichkeit Shisha, Zigarren und den Hauswein zu ordern. Das Hotel hat an unserem 5 Jährigen eine Flasche Sekt spendiert und das Zimmer romantisch dekoriert. Sensationell. Jeden Abend gab es eine Wärmflasche ins Bett.

Der Blick, die Kunstthematik und der Service sind die Indikatoren die das h12 einzigartig machen. Ausbaufähig sind Interior (Bettgestelle, Rollos wirken nicht so qualitativ hochwertig). Dies ist aber der einzige und verzeihbare Makel.

Alles in allem, wir kommen wieder. Wer hier ein romantisches Wochenende / Woche verbringen möchte ist hier genau richtig.

Zimmertipp: Unbedingt ein Zimmer mit Talblick reservieren.
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt: Februar 2014, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Don H!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben
Bewertungen (111)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
  • Weitere Sprachen

38 - 44 von 111 Bewertungen

Bewertet am 8. Dezember 2013

Zuerst die falsche Bergseite erwischt, aber dann, nach 12 Kurven, auf mehr als 1.700 m Seehöhe, angekommen! Empfang wie bei Freunden, gemeinsames Abendessen - super gut! - gemütliche Gespräche mit intessanten Menschen. Wir haben nur eine Nacht dort verbracht und die Dachsuite gewählt- individuelle Einrichtung, gemütlich trotz ganz viel Glas - und das Besondere: Kunstwerke überall, besondere Kunstwerke von besonderen KünstlerInnen.
Und am Morgen ein atemberaubender Blich bei Sonnenaufgang über das Tal, 3 Seen und jede Menge Berggipfeln! Und: Weißwurstfrühstück! Herz( und Magen) was begehrst du mehr?
Und die Schipiste vor der Tür-für die Sportlichen!
Kommen und schauen - es zahlt sich aus!

Zimmertipp: Jedes Zimmer ist individuell gestlatet mit einem besondeen Kunstwerk, herrliche Matratzen und die Zi ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt: Dezember 2013, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Sana2456!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 8. Dezember 2013

Ein Insider-Tip brachte mich und einige Freunde dazu im Hotel12 zu übernachten um bei schönstem Blick über Kärntens Seenlandschaft eine kleine Weile auszuspannen, zu 'entschleunigen'.

Ohne Übertreibung war uns als hätte man gerade auf der Gerlitzen, in Kärnten, das Wort Gastlichkeit, Familiäre Atmosphäre, Bewirtung auf höchstem Niveau, Luxus mit Stil und Liebe zum Detail erfunden. Letzteres Beeindruckte mich besonders.

Begrüßt wird man wie ein lange erwarteter Freund. Ohne den gewohnten Check-In Stress, führt der sympathische Hoteldirektor Christoph durch das Haus und erläutert die vielen im und um das Haus befindlichen internationalen Kunstobjekte die dem Hotel eine angenehme Andersartigkeit uns Stil verleihen. Kunstliebhaber geraten dabei garantiert aus dem Häuschen; ich liess mich angenehm berieseln und fand es spannend während unseres Aufenthaltes immer neue Geschichten und Details um das Haus zu entdecken. Wir hatten das Glück auch den freundlichen Hotelbesitzer anzutreffen, der dieses Erlebnis Abends bei einer guten Zigarre und Wein vertiefte.

Liebt man internationale Hotel-Ketten, Anonymität unter hunderten, und 20 Meter lange 'All-you-can-eat' Buffets mit ist man hier fehl am Platz. Dieses Hotel scheint fur jene gemacht die viel gereist sind, gesehen und erlebt haben, und den kleinen Unterschied in der Qualität eines Hotels kennen und schätzen.

Das angefügte Bild zeigt den Heute Morgen aufgenommenen Ausblick aus meinem Zimmer(namens 'Stier'). Den selben hatte ich übrigens auch aus meiner Dusche, durch einen einseitigen Spiegel. Genial. Nach einem wunderbaren (Semi-Buffet) Frühstück, 'schlürft' man noch ein Glas Sekt auf der Terrasse und sagt wehmütig 'Good Bye', oder besser 'Auf Wiedersehen'. Denn, wir kommen bestimmt wieder. Noch vor meiner Ankunft zu Hause hatte ich ein sehr persönliches 'Danke schön' mit einem zuvor aufgenommenen Erinnerungsfoto in meiner Inbox.

Ich 'bereue' an diesem aussergewöhnlichen Erlebnis nur zwei Dinge:
1) nicht länger geblieben zu sein, und
2) dieses Erlebnis nicht mit meiner ganzen Familie geteilt zu haben. Doch das holen wir nach.

Viel Spass beim testen.

Gerhard L.

PS. ich kann es selbst kaum glauben das ich die letzten 20min verbracht habe hier meinen aller ersten Hotel-Bericht zu 'posten'. Doch das war mir ein Bedürfnis.

  • Aufenthalt: Dezember 2013, Reiseart: mit Freunden
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
3  Danke, Gerhard L!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 23. August 2013

Spontan entschieden wir (Eltern mit erwachsener Tochter) uns zu einem Wochenendaufenthalt in Kärnten und stießen durch Internetrecherche auf das H12. Nach einem sehr sehr freundlichen Telefonat mit Christoph (Geschäftsführer) wurde trotz der kurzfristigen Buchung ein Zimmer für uns gefunden. Schon bei der Ankunft wurden wir von ihm herzlich empfangen und fühlten uns von der ersten Minute wohl. Wir erfuhren etwas über die Geschichte des Hauses, die unkonventionelle Einrichtung und die vielen Kunstwerke. Der Blick vom Zimmer mit Balkon und der Terrasse ist atemberaubend.Auf dieser Terrasse nimmt man auch Frühstück und Abendessen zu sich, kann aber auch tagsüber dort relaxen,trinken und essen. Das Frühstück ist sehr gut sortiert und beim 3gängigen Abendessen gibt es einen Menüvorschlag, wobei es auch immer eine vegetarische Variante gibt. Die mexikanische Kellnerin und der Kellner, der auch als Zimmermädchen fungierte, waren ebenfalls stets gut gelaunt, hilfsbereit und um das Wohl der Gäste bemüht.

Fazit: Im H12 sind einige sehr liebevolle und stylische Details zu entdecken. Die tollste Erkenntnis ist aber, dass sich modernes Design und familiäre, herzliche Führung gegenseitig nicht ausschließen (müssen).

  • Aufenthalt: August 2013, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
3  Danke, Reisejournalist2013!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 22. August 2013

Aufgrund der extrem positiven Bewwertungen war ich zuerst entäuscht.Industrieboden in Flur und Zimmern,Matraze auf schwarzen Europaletten(unbequem) und Fenster die sich nichtverdunkeln lassen,spartanisches Frühstück und normales Abendessen.Es hat mir aber insgesamt trotzdem gut gefallen wegen der tollen Aussicht,der Freundlichkeit von Christph und Walter,der Andersartigkeit des Konzeptes,welches hoffentlich aufgeht.

  • Aufenthalt: August 2013, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, rainer346!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 1. August 2013

Nachdem die überwältigenden Ausblicke von der kurvenreichen Gerlitzenstraße bereits einen Vorgeschmack auf das zu Erwartende bieten, erreicht man nach der Kurve Nr. 12 einen kleinen Waldweg, welcher dann zum eigentlichen Highlight führt.
Und dann beginnt es erst einmal so richtig: Ein herzlicher und sehr freundschaftlicher Empfang des gesamten jungen Teams schon auf dem Parkplatz vor dem kleinen, aber feinen Hotel. Es folgt ein Begrüßungsgetränk auf einer Terrasse, welche einen pompösen Blick vom Faaker See, über den Wörthersee und Teile vom Ossiacher See bietet. Der sympathische Hoteldirektor Christoph erzählt dabei die Entstehungsstory des außergewöhnlichen kleinen Hotels, beantwortet alle noch so ausgefallenen Fragen und vermittelt einem das Gefühl, als wenn man nach einer langen Reise wieder zu Hause angekommen wäre. Im Hintergrund erledigt der freundliche Bekim die Gepäckstransporte aufs Zimmer, während die nette Sophia oder Luisa – je nachdem, welche gerade da ist - lächelnd noch ein wenig die Sesseln von den Vorgästen gerade rückt. In der Ferne hört man die Glocken der auf der Alm neben und hinter dem Haus befindlichen Kühe. Ein paar bunte Schmetterlinge fliegen von der gelben zur blauen oder zur orangenen Blüte und genießen den im Überfluss befindlichen Nektar in vollen Zügen. Wie, wenn man immer dazu gehört hat landen die Schmetterlinge ohne jede Scheu auch auf der Handfläche, am Knie oder am Kopf und falten vor einem ihre prachtvollen Flügel aus...
Sollte einem in der Höhe von 1750 m der Hunger oder Gusto überkommen, dann kommt der kompetente und einem die Wünsche von den Lippen ablesende Hans Peter aus der Küche und bespricht die kulinarischen Angebote des Hauses, welche weit über das a là Carte gebotene gehen. Die dann folgende Konsumation der geschmacklich ausgezeichneten Gerichte hebt die Qualität des Hauses besonders hervor und man beginnt voll und ganz zu schwärmen: z.B. eine Rindsuppe, welche die Konkurrenz ziemlich blass aussehen lässt, ein Chili Con Carne, welches sogar die alten Majas erfreut hätte, ein Schnitzerl, welches auch in Wien seine Berechtigung hätte, Cremes, Palatschinken, Kuchen in Oma-Versionen und für die Figurbetonten gibt es auch Leckeres!
Selbstverständlich werden die Gerichte bei Wunsch mit einer Weinbegleitung abgerundet, wobei vorwiegend vertrautes und vorzügliches von österreichischen Winzern geboten wird.
Die frische Bergluft sowie der anstehende Sonnenuntergang überzeugen einen auch mal das gebuchte Zimmer aufzusuchen. Dort überraschen entzückende Details aber auch stilistische Besonderheiten den Gast und man ist erstaunt, wie sehr man sich in diesen von Künstlern gestalteten Zimmern wohlfühlt. Gerade der nicht vorhandene Fernseher wird in keinster Weise vermisst, zumal die durch die Fenster oder am Balkon befindliche Kulisse jedes noch so spannende Programm übertrifft. Für die, welche ein Sendegerät trotz dem unbedingt brauchen, gibt es so eines in der Raucherlounge und eines im multifunktionellen, vorwiegend zum Speisen genutzten Raum im Erdgeschoß, wo auch das für viele lebensnotwendige und kostenlose „wehlan“ konsumiert werden kann. Ein Bad, welches mit der Verglasung mit einem einseitig funktionierenden Spiegel (keine Verhörkammer von CSI-Gerlitze :) ) Einblicke in den Schlaf- und Aufenthaltsraum zum Fenster hin bietet (um auch beim Duschen sowohl den Sonnenauf- als auch -untergang genießen zu können = O-Ton Christoph), ist auch für größer gewachsene bequem und funktionell ausgestattet und wird täglich zweimal penibel gereinigt (inkl. durchsichtige Duschwand auf Hochglanz bringen). Riesige flauschige Badetücher stehen ebenso zur Verfügung, wie Shampoo und Duschgel, Fön. Sogar die Wattepads und Wattestäbchen werden täglich nachgefüllt, was seinesgleichen in der Luxushotelerie gesucht werden muss. Lediglich eine Personenwaage sucht man verzweifelt, was aber bei den köstlichen Kreationen von Hans Peter wieder verständlich und ehrlich gesagt auch besser ist ;-)!
Eine Sauna, welche mit dem zugehörigen Equipment auch im Sommer zur Verfügung steht, rundet das Angebot ab.
Eine baldige Rückkehr in dieses kleine, aber feine Bergparadies werden – so glauben wir – alle in Erwägung ziehen! Einfach wieder Heim = retour ins „hotel12“ :-) ! Der Slogan „Urlaub bei Freunden“ wird hier übererfüllt! Bravo diesem professionellen jungen Team!

  • Aufenthalt: Juli 2013, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Michal P!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 18. Juli 2013

Der Blick weitet sich und auf 1750 m ist der Blick über den Ossiacher-, Faaker- und Wörthersee sowie die slowenischen Alpen einfach atemberaubend! In der 12. Kehre steht das Hotel, dessen 12 Zimmer und Suiten von österreichischen und chinesischen Künstlern gemäss den chinesischen Tierkreiszeichen gestaltet sind.

Christoph, der 23jährige (!) Hotelmanager empfängt uns mit äusserster Liebenswürdigkeit. Zur Begrüssung in unserem Zimmer, Ratte – meinem Sternzeichen – gibt es duftenden Jasmintee in einem chinesischen Körbchen. Die Betten sind mit Laken aus feinster ägyptischer Baumwolle bezogen und auf meinem Kissen ist mit Silberfaden ‚Prinzessin schläft hier‘ eingestickt. Ein kleiner Bergblumenstrauss, spannende Bücher, eine i-pod-dockinstation sowie Designklassiker machen den Raum wohnlich. Im schwarz gekachelten Bad mit einseitig durchsichtiger Scheibe nach draussen hängen flauschige Bademäntel für uns bereit. Duschbad und Shampoo kennzeichnen witzige Strichmännchen an der Wand. Das Licht zum Schminken könnte optimiert werden.

Gegen den kleinen Hunger gibt es in der Bar ein kaltes Plättchen, Prosecco und Bier und im ganzen Haus Kunst, Kunst, Kunst.

Wir sind die einzigen Gäste und fühlen uns wie in einem Privatchalet mit Bedienung! Im Saunabereich geniessen wir dies ganz besonders, da er nicht besonders gross ist. Nach einer kleinen Ruhepause auf dem indonesischen Bett mit Blick in die Natur werden wir zum Abendessen, zu einer uns genehmen Zeit, mit Kaminfeuer erwartet. Die Tischdeko ist schlicht aber passend: Leinen, Tannenäste, Steine und Holz. Im Gastraum stehen zwei grosse Tische, die gut für die Kommunikation sind.

Unser Menu: köstliche Knoblauchcremesuppe im Einmachglas mit Tannenzweig serviert, Kaspressknödel auf Salat für Frédéric und ein Ladysteak (gross aber nicht gut…) mit Peperoni, die ich nicht vertrage, und Kartoffelspalten mit scharfer Sauce (de facto mein Dinner). Christoph ist bestürzt, dass es mir nicht geschmeckt hat und offeriert uns als Kompensation die köstliche Flasche Rotwein Cuvée Reserve, 2009, Weingut Josef Salzl, Illmitz, Neusiedlersee (€ 38). Zur zweiten Flasche laden wir ihn an unseren Tisch ein und ein höchst spannendes Gespräch entspinnt sich.

Zum Dessert gibt es Apfelstrudel mit warmer Vanillesauce im Glas. Die Edelbrände, u.a. Holzapfel von Jöbstl http://www.brennerei-joebstl.at probieren wir (fast) alle durch und verabschieden uns von unserem sensationellen Gastgeber.

Das Zimmer kann man nicht verdunkeln, dafür staunen wir über den magischen Sternenhimmel, der nur hier in den Bergen oder in der Wüste so klar ist.

Eines der besten Hotels, das wir je besucht haben!

  • Aufenthalt: Juni 2013, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, princesse61_3!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
Beachten Sie auch diese Unterkünfte in oder im Umkreis von Bodensdorf.
3.4 km entfernt
Hotel Urbani
Hotel Urbani
Nr. 2 von 6 in Bodensdorf
78 Bewertungen
17.1 km entfernt
Das Almdorf - World Peace Eco Resort
26.9 km entfernt
Seepark Hotel
Seepark Hotel
Nr. 1 von 26 in Klagenfurt
517 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen
34.0 km entfernt
KOLLERs Hotel
KOLLERs Hotel
Nr. 1 von 6 in Seeboden
103 Bewertungen
2.5 km entfernt
Mathiasl
Mathiasl
Nr. 4 von 6 in Bodensdorf
19 Bewertungen
0.2 km entfernt
Mountain Resort Feuerberg
Mountain Resort Feuerberg
Nr. 1 von 6 in Bodensdorf
239 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen

Sie waren bereits im hotel12? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über hotel12

Anschrift: Gerlitzenstrasse 55, Bodensdorf 9551, Österreich
Lage: Österreich > Österreichische Alpen > Kärnten > Bodensdorf
Ausstattung:
Bar/Lounge Kostenloses Frühstück Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Kostenloses Parken Haustiere erlaubt (tierfreundlich) Restaurant Zimmerservice Wintersport Spa Suiten Flughafentransfer
Hotelstil:
Nr. 3 von 6 Hotels in Bodensdorf
Preisklasse: 168€ - 300€ (Basierend auf den durchschnittlichen Preisen eines Standardzimmers)
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — hotel12 4*
Anzahl der Zimmer: 12
Offizielle Beschreibung (vom Hotel bereitgestellt):
Das hotel12 auf der Gerlitzen am Ossiacher See ist das fuehrende Kunst- und Lifestyle Hotel auf 1750 Metern Höhe. Mitten in der Natur mit Blick auf die Kärnter Bergwelt und die Seen, direkt im Skigebiet der Gerlitzen. Direkt vom hotel12 auf die Skipiste hüpfen und Schi, heil! Ski in - Ski out.Die Besonderheit ist, dass das hotel12 ein kleines Gesamtkunstwerk bildet. Jedes der 12 Zimmer wurde von einem internationalen Künstler von Shanghai bis Berlin mit einem Kunstwerk ausgestattet. Restaurant12 - ein a la carte Betrieb der Sonderklasse - genießen Sie regionale Spezialitäten und hervorragende Weine auf unserer Panoramaterrasse oder vor dem Kaminfeuer. ... mehr   weniger 
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Expedia, TripOnline SA, Booking.com, Hotels.com und Ebookers als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei hotel12 daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Hotel12 Bodensdorf, Kärnten

Ist das Ihr TripAdvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen