Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (2.313)
Bewertungen filtern
2.313 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
1.836
315
107
35
20
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
Bewertungen von Reisenden
1.836
315
107
35
20
Das sagen Reisende:
Ausgewählte Filter
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
2 - 7 von 2.313 Bewertungen
Bewertet am 30. November 2015

Vielleicht haben wir wirklich das Paradies auf Erden gefunden: Das Hotel und die Halbinsel ist dasselbe. Ein unglaubliches Erlebnis auf höchstem Niveau. Manchmal fast "too much". Als Europäer will man mal zu Fuss gehen. Alle 3 m hält ein Staff-GolfCart an und will einem mitnehmen :-)
Wir haben nur das beste erlebt.

Zimmertipp: die Bungalows sind ein Erlebnis
Aufenthaltsdatum: Dezember 2014
  • Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Zimmer
    • Service
Danke, swisseagle2!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
FSCOSPFGM, General Manager von Four Seasons Resort Costa Rica at Peninsula Papagayo, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 2. Dezember 2015
Mit Google übersetzen

Dear swisseagl, thank you so much for your review online and I am glad to read that you enjoyed your stay with us. We are looking forward to a next time soon, and will make sure to let you walk and enjoy the surroundings. Pura Vida, Pascal Forotti, General Manager

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet am 15. August 2014

Wir lieben Four Seasons!
Aber dieses Hotel war für uns nicht was wir sonst von dieser Kette gewohnt sind. Ich habe selten so lustloses oder sogar eher unfreundliches Personal erlebt. Grosse Ausnahmen waren nur Sharon beim Frühstück und Marieana beim Abendesse/Bar!) Das Management lief ständig im Haus hin und her aber mit Gästen oder Kunden sprechen sehen habe ich nie jemanden wirklich? Auch den Generalmanager sah ich nur von ganz weitem...er sah eher wie ein Gast in hübscher kurzer rosa Leinenhose aus....

So schön die Anfahrt durch den Park ist, so schön unser Zimmer auf der obersten Etage war, so enttäuschend besonders der gesamte Essbereich. Alles eher sloppy, renovatiosbedürftig. Mindestens die Kissen und Stühle... ganz zu schweigen von den vielen Plastiksets (!!!) auf allen Tischen. Wir sind auch mit den Menukarten nicht klar gekommen. Viel probiert nichts für wirklich gut befunden. Gezuckerter mit Wasser aufgemischter Saft zum Frühstück- ich weiss nicht- klar haben wir dann den von uns gewünschten frischen Saft erhalten aber alles irgendwie ein sehr gutes vier Sterne Haus. Für uns weit weg vom Four Seasons Standard!
Nur die Preise waren plus minus wie immer hoch; das hinterliess nebst einer falsch behandelten Tischreservation - eine mit privat Jet angereiste französische Familie wollte unseren Tisch und bekam ihn auch(!!) während wir mit einem befreundeten Ehepaar (immerhin Besitzer von zwei Grundstücken im Papagayo !!) "Zweiten machten". Ich habe mich zusammen mit dem Grundbesitzer so deutlich beschwert, dass wir schlussendlich zum Essen vom Haus eingeladen wurden. Danke! Aber natürlich bleibt der schale Nachgeschmack.

Dass unsere Tochter generell zum halben Preis ihr Essen bestellen kann erfuhren wir zwei Tage vor Abfahrt; entsprechend lange haben wir die Endrechnung auseinander klamüsert. Wir wollten jeweils schlicht Mineralwasser mit Kohlensäure trinken (aber kein aus Italien eingeführtes San Pellegrino!!!!) schwierig zu bestellen....leider viele kleine Details die einfach nicht passen!

Vielleicht sind wir aber als Europäische Superminderheit schlicht im falschen Haus gelandet? Oder sind wir nicht flexibel genug? Alles viel zu amerikanisch was ich aber unternehmerisch 100% verstehe! Schliesslich wird in diesem Haus der Umsatz ausschliesslich mit Kunden aus den nahen USA gemacht.

Ich glaube wir werden unsere Freunde in Ihrem Haus besuchen und ev. wieder im Caracol essen; das Fleisch war sehr gut.

Zimmertipp: Wir waren sehr zufrieden in 2402
Aufenthaltsdatum: August 2014
  • Reiseart: mit der Familie
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, TheHinderFamily!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 27. Februar 2013

Das Hotel könnte kaum besser in Natur und Tierwelt integriert sein. Nicht nur die Golfer, sondern auch die Nasenbären treiben auf den 18-Loch-Platz wohl. Die ersteren suchen, die zweiteren machen die Löcher. Beides ist als Nichtgolfer putzig anzusehen. Das Haupthotel ist zentral um den Pool und die Restaurants gelegen und bestens ausgestattet. Die Suiten sind weitläufig über die Halbinsel verteilt und erfordern für die nötige Laufleistung eine gute köperliche Konstitution oder ein gutes Verhältnis zu den freundlichen (reichlich verfügbaren) Golfcar-Fahrern. Das Angebot an Restaurant und Speisen ist vielfältig und gut, aber immer an der oberen npreislichen Schmerzgrenze und dabei eher an französisch knappen Mengen orientiert. Die überall zusätzlich zu bezahlenden Leistungen (vom Milchkaffe beim Frühstück bis zur Wasserflache auf den Zimmern) machen dann auch nur halb glücklich. Das überwiegend amerikanische Publikum entspricht dann auch nur zur Häfte den kulturen Anspruch eines so gepflegten Hotels (es gibt da häufug bemerkenswerte Auftritte auch zum Dinner mit Badelatschen in Bermudashorts mit überquellenden Pfunden). Empfehlenswert ist das Steakhouse am Golfplatz. Durch die Entfernung scheuen die eben Genannten den Anmarsch und auch die übrige Umgebung und Speisen und sogar die Preise sind besser als in den übrigen Hotel-Restaurants. Die beiden Strände des Hotels sind sehr gepflegt und für einen Aufpreis gibt es noch gesonders schöne Tages-Plätze. Die Wasserqualität ist allerdings nur auf der Meerseite (nicht in der Bucht, da gab es doch viele auch nicht mehr lebendige Fische) wirklich gut. Die Wassertemperaturen waren je nach Wetterl- und Windlage sehr wechselhaft (von karibisch angenehm bis arktisch kalt). So ein richtiger maledivischer Badeurlaub ist da eher nicht angesagt. Für ein wunderbares Naturerlebniss sorgen die vielen Hotelaffen, Vögel aller Art und Leguane. Ein wirklich schön gelegenes Hotel, das mit etwas mehr 'inclusiv' eine gute, wenn auch nicht preisgünstige Empfehlung wäre.

Aufenthaltsdatum: Februar 2013
  • Reiseart: mit Freunden
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
3  Danke, norbertfrank!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 13. Juni 2012

Die Anlage ist inmitten von sehr vielen Palmen gelegen. Rechts und Links der gepflegten Holzanlage befinden sich zwei Strände. Ansonsten hat es ca. 3-4 Pools, einen speziell für Familien und dann gibt es auch noch die separaten Pools für Paare. Man kann gratis Tanzunterricht nehmen oder mit einem Buggy die organisierte Golftour mitmachen. Da wird einem auch sehr viel über die Flora und Fauna von Costa Rica erklärt. Es gibt immer wieder neugierige Äffchen zu sehen. Mit unserem Mietauto haben wir die Gegend erkundigt. Abend's sind wir für die Sonnenuntergänge gerne zum Hügel heraufspatziert, wo sich die wunderschönen Bungalows mit ihren abgerundeten Dächern befinden. Man kann sie mieten, oder kaufen. Wir hatten ein schönes Zimmer bei den "Hasenställen" unten direkt neben einem Pool. Von unserem Zimmer aus, sah man auf das Meer. In den Restaurants hat das Preis-Leistungsverhältnis für mich leider nicht gestimmt. Ich war sogar eher enttäuscht. Aber das kann sich bis heute (hoffentlich) wieder geändert haben.

Aufenthaltsdatum: Juli 2011
  • Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, Christine B!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 6. Februar 2012

Schon die Zufahrt zum Four Seasons Hotel ist standesgemäß. Man fährt erst einmal ca. 15 Minuten entlang eines Golfplatzes und zahlreicher Villen, zu deren Eigentümer u. a. Madonna gehören (jedenfalls Stand Dezember 2011).

Die Hotellobby ist beeindruckend und vor allem mit direktem Ausblick auf das Meer. Was für mich bei einem Strandhotel immer wichtig ist. Der Service im Hotel ist zuvorkommend.
Die Zimmer sind wunderschön. Im üblichen Four Seasons Standard sehr liebevoll eingerichtet. Mit großen, bequemen Betten. Einem großen Badezimmer und sogar Mülltrennung im Zimmer. Das Besondere an den Zimmern ist aber sicherlich der Balkon mit bequemem Sofa, der zu jedem der Zimmer gehört. Da macht das Verweilen Spaß.

Die Poolanlagen sind sehr schön weitläufig und bieten viele Möglichkeiten. Durch die zwei Strandabschnitte findet man auch bei Vollbelegung des Hauses seine Ruhe (zumal die meisten Gäste ihre Zeit am Pool verbringen). Allerdings sind beide Strände des Hotels keine Traumstrände im eigentlichen Sinne. Der Sand ist sehr hart und dunkel und in Buchten. Das ist aber scheinbar überall entlang der Pazifikküste Costa Ricas so. Also, nur nicht enttäuscht sein, wenn man auf der Suche nach einem langen, weißen Traumstrand ist.
Gäste des Hotels können auch den in der Nähe gelegenen Beach Club kostenfrei nutzen (allerdings ist der Strand dort vergleichbar).

Die Restaurants verfügen über eine gute Qualität und die Churrasqueria hat zudem auch ein schönes Ambiente mit vielen kleinen Lichtern in den Bäumen am Abend. Auch die Bar ist einladend und sehr schön als Mittelpunkt in die gesamte Anlage integriert. Allerdings ist dort um 22.00 Uhr schon kein Mensch mehr anzutreffen.

Was für mich nicht stimmt (und daher ein Punkt weniger bei der Bewertung). Ist das Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Nebenkosten wie für Verpflegung, Ausflüge, Spa etc. sind einfach viel zu hoch (50 USD für einen normalen Burger im Room Service). Und da in einem Umkreis von 45 Minuten rund um das Hotel nur ein einziges Snack Restaurant zu finden ist, sind diese Preise meiner Meinung nach einfach nicht angemessen.

Daher, wer puren Luxus sucht und auch bereit ist, diesen in allen Konsequenzen zu bezahlen, ist hier richtig. Allen anderen würde ich eher ein kleines Hotel entlang der Küste empfehlen.

Aufenthaltsdatum: Dezember 2011
  • Reiseart: geschäftlich
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
3  Danke, sf1108!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen