Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Die aktuellsten Bewertungen. Die günstigsten Preise. Der perfekte Ort für die Hotelbuchung.

“Einzigartig auf Little Corn”
5 von fünf Punkten Bewertung zu Derek's Place

Für diese Unterkunft sind derzeit leider keine Preise verfügbar.
Für diese Unterkunft sind keine Preise von unseren Online-Reisepartnern verfügbar. Möchten Sie nach weiteren Übernachtungsmöglichkeiten in Little Corn Island suchen?
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Derek's Place
right here now
Beitragender der Stufe 
3 Bewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 7 "Hilfreich"-
Wertungen
“Einzigartig auf Little Corn”
5 von fünf Punkten Bewertet am 2. Februar 2013

Wir haben unsere Rundreise in Nicaragua auf Little Corn ausklingen lassen und können Dereks Place nur wärmstens empfehlen. Die Lage mit dem Teletubbie-Gras ist einzigartig auf der Insel und glücklicherweise weit ab von den anderen Unterkünften. Wir waren im Cabana Rincon untergebracht, das liebevoll eingerichtet ist und durch eine gut durchdachte Ausstattung mit viel Abstellfläche überzeugt hat. Wir wußten vorher, daß die Dusche lediglich ein Mandi ist, so daß wir über die gute Klospülung und das fließende Wasser im Waschbecken positiv überrascht waren. Zur eigenen Sicherheit sollte man sich ein Schloß für die Außentür mitnehmen. Das einzige, was uns nicht gefallen hat, waren die späten Essenszeiten. Da es zu unserer Zeit geregnet hatte, und die Wege dementsprechend schlammig und rutschig waren, waren wir nach Einbruch der Dunkelheit spätestens um 17:30 Uhr zurück, so daß sich unser Magen bis 20 Uhr doch mehrmals gemeldet hat. In anderen Orten in Nicaragua hatten wir dagegen Probleme, nach 20 Uhr noch etwas zu essen zu finden.

Unsere Alternative wäre das Little Corn Beach & Bungalow gewesen, doch dort stehen die Bungalows sehr dicht nebeneinander, so daß von Privatsphäre nicht wirklich zu reden ist. Als wir dort essen wollten, war entgegen ihrer Öffnungszeiten die Küche geschlossen, so daß wir nur einen Smoothie bestellt haben. Als wir dann einen Fruchtsaft aus der Dose bekommen haben, hat sich unsere Entscheidung für Dereks Place nochmals bestätigt.

Im Cafe Desideri haben wir den leckersten Smoothie auf unserer Reise getrunken und auch das Essen ist sehr zu empfehlen. Nebenbei bemerkt war die Toilette dort supersauber, so daß sich dieses Restaurant gerade beim Warten auf die nächste Panga anbietet.

  • Aufenthalt Dezember 2012, Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Hilfreich?
1 Danke, dr_snuggles!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

141 Bewertungen von Reisenden

Bewertungen von Reisenden
    74
    32
    16
    8
    11
Bewertungen für
22
76
10
1
Gesamtwertung
  • Ort
    4,5 von fünf Punkten
  • Schlafqualität
    4 von fünf Punkten
  • Zimmer
    4,5 von fünf Punkten
  • Service
    3,5 von fünf Punkten
  • Preis-Leistung
    4 von fünf Punkten
  • Sauberkeit
    4,5 von fünf Punkten
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Offenbach, Deutschland
Beitragender der Stufe 
54 Bewertungen
19 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 58 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von fünf Punkten Bewertet am 12. Januar 2008

Liebe Reisende,

wir sind schon viel herumgekommen. Derek's Place ist aber zweifellos ein Highlight wenn man absolute Entspannung und Ruhe sucht. Fern ab von Touristenströmen, Club Hotels und Cruising Boats.

Die Anreise zu Derek's Place ging ganz pünktlich und sicher von Managua aus mit LaCostena Airlines (es gab sogar eine Stuardess). Zunächst eine zwischenlandung für 10 min in Bluefields und dann weiter nach Big Corn Island. Insgesamt dauerte der Flug 2 Stunden. Vom Flugplatz nimmt man ein Taxi zum kleinen Hafen.
Von dort setzten wir mit einer zugegebenermaßen etwas, durch den hohen Wellengang, abenteuerlichen Überfahrt nach Little Corn über. Es war ein offenes Speedboat für ca 30 Passagiere.
Es wackelte sehr aber die Bootsführer waren offensichtlich erfahrene Seeleute.
Am Anleger auf Little Corn erwartete uns bereits Derek mit seinem Panga Boat. Dereks Place befindet sich genau auf der anderen Seite der Insel daher hat man eine herrliche Anreise übers Wasser mit unvergesslichen Eindrücken.

Derek und Anna, seine Frau, und deren beide Kinder sind eine entzückende Familie und wunderbare Gastgeber.

Wer einfachste, vernachlässigte Aussteiger-Verhältnisse erwartet, wird auf das angenehmste Überascht. Wir bekamen zum Beispiel jeden zweiten Tag wie im Hotel neue Handtücher und gebügelte Bettwäsche. Die Matratzen entspechen auch anspuchsvollen Anforderungen.
Es gibt ausreichend viele Toiletten mir Wasserspühlung (2 Gemeinschaftstoiletten für höchstens 10 Gäste) . Die Dusche besteht aus einem großen Fass Wasser mit Schöpfbecher, ist aber bei diesen Temperaturen absolut ausreichend und erfrischend.
Wir haben 35 US Dollar (~23€) für die Hütte ohne Frühstück bezahlt. Es gibt jeden Tag 3 leckere Mahlzeiten für wenig Geld.
Es gab vorwiegend kreolische, spanische oder italienische Gerichte.

Der Boden des ganzen Areals besteht aus einem Moos welches wie ein Golfrasen ausschaut aber viel weicher ist und alles dick überwächst. Man glaubt fast man wäre in im Tele-Tubbie-Land.

Die Wohn-Cabanas sind sehr sauber und geschmackvoll im Robinson Crusoe-Stil eingerichtent. Es gibt elektrisches Deckenlicht und eine Steckdose mit amerikanischen 110V Anschluß.

Da der Strom nur mit Windkraft oder Solarzellen erzeugt wird kann er manchmal wegbleiben insbesondere wenn Anna die Waschmaschine weit außerhalb der Anlage anwirft. Das tut sie allerdings nur in den frühen Morgenstunden bevor alle wach sind.

Wasser wird direkt aus einem Tiefbrunnen gefördert und ist absolut lecker und sofort trinkbar aufgrund des Vulkangesteins.
Wir hatten keinerlei Probleme damit und haben reichlich davon getrunken.

Durch den stetigen angenehmen Wind benötigt man keine Klimaanlagen.
Auch hält dieser Wind jegliches Ungeziefer wie Mücken auf Distanz.. Windstill ist es nur selten.

Die Insel ist umgeben von einem Korallenriff welches von der Küste ca 300m entfernt liegt. Bis dahin ist das Wasser höchsten 3m tief und glasklar mit niedrigen Wellengang. Manchmal kann man auch wieder auf einer Sandbank stehen. Es gibt sehr beeindruckende Hirnkorallen und allerlei Getier.
Es ist wie in einem warmen Aquarium mit bunten Fischen.
Einen kleinen Haifisch (ca 1m) habe ich auch von der Ferne unterwasser gesehen.

Das Meer und der weiße Sandstrand sind menschenleer. Es kommen am Tag sehr wenig Touristen oder Einheimische (ca 10) an der Küste entlang.

An einigen Küstenabschnitten (nicht am Derek's Place!) kommt das Müllproblem der Insel deutlich zu Tage. Dort liegt ziemlich viel Verpackungsschrott am Strand. Aber solche Situationen findet man ja überall auf der Welt. An usererm Strand gab es keinen.

Alles was man zum Schwimmen und Schnorcheln braucht kann man für wenig Geld bei Derek ausleihen und muß nicht von zu Hause mitgenommen werden.

Das Insel-Dorf ist 20min Fußweg entfernt und wenn die Fähre nicht gerade wegen zu hohem Wellengang ausfällt, kann man auch alles Notwendige dort kaufen.
Es gibt keine Autos.

Den nativen Inselbewohnern geht es wirtschaftlich relativ gut, allerdings kommen mehr und mehr Menschen aus der ärmeren, dichtbesiedlten Westküste um Managua hierher und bauen ihre Blechhütten.
Man wird als Tourist allerdings nicht belagert wie in üblichen Touristenorten..

Auf teure Accesoires sollte man generell verzichten. Die Bevölkerung ist nach westlichen Standard nicht sehr wohlhabend.

Es gibt im Ort zwei bis drei sehr gute Seafood-Restaurants welche man sich nicht engehen lassen sollte.

Auf manchen Reiseforen haben wir etwas über wachsende Kriminalität gegenüber Touristen auf Little Corn Island gelesen. Wir haben uns aber sicher wie in Abrahams Schoß gefühlt.
Es kam zu keinerlei brenzligen Situationen.
Allerdings haben wir es auch vermieden nachts durch den Wald zu laufen und teure Klamotten zu tragen.
Neid gibt es bekanntlich überall.


weitere Tipps:
-Bezahlt werden kann bei Derek sehr bequem per PayPal, dadurch erspart man sich viel Bargeld mit auf die Insel zu nehmen.
Es gibt keine Bank.
-Man sollte mindestens zwei Bücher mitnehmen.
-Reiserucksack ist unentbehrlich.
-Gute Schuhe und weiße Klamotten sollte man zu Hause lassen.
-Man sollte nur das nötigste zum Anziehen mitnehmen, es wird nie kälter als +20°C.
-Taschenlampen mitbringen oder gleich im Ort kaufen, da es zu Stromausfällen kommen kann!!
-Reisewaschmittel ist empfehlenswert da der Weg durch den Wald doch sehr schmutzig ist.
-Beste Reisezeit Dezember bis März


Unser Fazit kann nicht besser ausfallen.
Es war einfach fantastisch.

  • Aufenthalt Dezember 2007, Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Check-in/Rezeption
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
    • Business Service, wie z.B. Internet
Hilfreich?
4 Danke, Oliver E!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
Beachten Sie auch diese Unterkünfte in oder im Umkreis von Little Corn Island.
1.3 km entfernt
Little Corn Beach and Bungalow
Little Corn Beach and Bungalow
Nr. 1 von 7 in Little Corn Island
5.0 von fünf Punkten 471 Bewertungen
0.8 km entfernt
Yemaya Island Hideaway & Spa
Yemaya Island Hideaway & Spa
Nr. 2 von 7 in Little Corn Island
5.0 von fünf Punkten 227 Bewertungen
1.5 km entfernt
Las Palmeras Beachfront Boutique Hotel
Las Palmeras Beachfront Boutique ...
Nr. 4 von 7 in Little Corn Island
4.5 von fünf Punkten 55 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen
1.6 km entfernt
Sunshine Hotel
Sunshine Hotel
Nr. 3 von 7 in Little Corn Island
4.5 von fünf Punkten 100 Bewertungen
17.9 km entfernt
La Princesa de la Isla
La Princesa de la Isla
Nr. 3 von 7 in Big Corn Island
4.5 von fünf Punkten 154 Bewertungen
17.4 km entfernt
Paraiso Beach Hotel
Paraiso Beach Hotel
Nr. 2 von 7 in Big Corn Island
4.0 von fünf Punkten 325 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen

Sie waren bereits im Derek's Place? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Derek's Place

Unternehmen: Derek's Place
Anschrift: 54214, Nicaragua
Lage: Nicaragua > Southern Atlantic Autonomous Region > Corn Islands > Little Corn Island
Hotelstil:
Nr. 7 von 11 Sonstigen Unterkünften in Little Corn Island
Preisspanne pro Nacht: 9 €
Anzahl der Zimmer: 10
Auch bekannt unter dem Namen:
Derek's Place Little Corn Island, Corn Islands
Derek`s Place Hotel Little Corn Island

Ist das Ihr TripAdvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen