Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Äußerst informativ”
Bewertung zu Bishop Museum

Bishop Museum
Im Voraus buchen
Weitere Infos
22,95 $*
oder mehr
Bishop Museum General Admission
Weitere Infos
114,14 $*
oder mehr
Monarch's Tour: Bishop Museum & Iolani Palace Combo Tour
Weitere Infos
69,00 $*
oder mehr
Go Oahu-Karte
Platz Nr. 16 von 331 Aktivitäten in Honolulu
Zertifikat für Exzellenz
Weitere Details zu Sehenswürdigkeiten
Details zur Sehenswürdigkeit
Eintrittsgebühr: Ja
Empfohlene Besuchsdauer: 1-2 Stunden
Hilfreiche Informationen: Snack- und Getränkeangebot, Treppe / Aufzug, Angebote für Jugendliche, WC, Angebote für Kleinkinder
Bewertet am 26. Dezember 2012

Will man mehr als Sonne und Strand, also Informationen über Land und Leute, Geschichte, Flora und Fauna, Geologie etc. so kommt man nicht an diesem Universalmuseum vorbei. Es liegt versteckt etwas abseits des Turistentrubels ist aber einfach großartig. Ich habe hier zwei Tage zugebracht und mir hochinteressante Informationen geben lassen. Den ganzen Tag über gibt es Führungen und Vorträge, unter anderem ist mir er Vortrag über Vulkanismus in Erinnerung,o i einem Modellofen sogar Steinschmelze vorgeführt wird.
Unbedingt besuchen !

Danke, wob3!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben
Bewertungen (2.239)
Es gibt aktuelle Bewertungen für Bishop Museum
Aktuellste Bewertungen anzeigen
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

15 - 19 von 2.239 Bewertungen

Bewertet am 6. September 2012

Wir sind dorthin mit dem Sightseeing-Bus gefahren. Zuerst fährt man mit dem offenen Bus und muss später in einen geschlossenen umsteigen.
Das Bishop-Museum besteht aus mehreren Gebäuden. Im Juli waren es, eine Sesamstraßen-Sonderausstellung, ein eher uninteressanter Vulkannachbau und ein paar Artefakte. Okay, ein bisschen mehr schon, aber es gab uns insgesamt zu wenig Geschichtsträchtiges. Wir würden das Museum nicht noch einmal besuchen. Dienstags ist es übrigens geschlossen.

Danke, Brigitte R!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 31. August 2012

man sieht und lernt viel für deutsche sehr zu empfehle ndenn hier wird auch deutsch gesprochen gefallen hat das man auf deutsch etwas dazu lernen konnte denn es wird viel gezeigt und man kann es verstehen

Danke, hawaiifischerin!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 17. Mai 2012

Das Bishop Museum ist ein absolutes Muß für jeden auch nur ein wenig kulturell interessierten Besucher Hawaiis. Der Kern der Sammlung wurde noch im 19. Jahrhundert von Prinzessin Bernice Pauahi, einem Mitglied der königlichen Familie, angelegt; das Museum von ihrem Mann Charles Reed Bishop gegründet.
Die Anlage umfaßt heute mehrere Gebäude einschließlich eines Planetariums und Austellungen zur Geschichte und Kunst genauso wie z.B. zum Vulkanismus.
Zu den Höhepunkten gehören z.B. die kunstvollen Königsmäntel aus hunderttausenden von winzigen Vogelfedern.

Eher schlecht waren die Aufführungen z.B. zum traditionellen Tanz und Gesang, die mehr auf billigem Club-Urlaub Niveau waren (jetzt lernen wir einen Tanz, allen machen mit, eigentlich brauchen wir dazu Stöcke, aber Ihr Besucher bekommt keine, Ihr nehmt Eure Finger ...), doch die kann man ignorieren und sich auf die höchst sehenswerte Ausstellung konzentrieren.

Danke, GastMS!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 28. April 2012

Das Bishop Museum mag das einzige in seiner Art sein, das sich der Geschichte Hawaiis widmet. Aber es mangelt an kritischen Fragestellungen ebenso wie an der Vollständigkeit des Gezeigten. Das Museum besteht aus mehreren Gebäuden, wobei ich aber nur das mit den polynesischen und hawaiianischen Themen interessant fand. Polynesien wird schnell abgehakt, die Siedlungsgeschichte wird für einen übersichtlichen Blick skizziert, widmen wir uns also den Hawaiianern. Schnell wird klar, dass es sich um ein götterfürchtiges Volk handelte, das natürlich seine Mythen, Gebräuche und Könige wie auch Königinnen hatte. Das weiß der Reisende bereits, aber wo sind die neuen Informationen? Die werden etwas wirr und mit vielen hawaiianischen Begriffen, die man nicht kennt, vorgestellt. Kritische Auseinandersetzungen über grausame Kriege und Rituale fehlen hier ebenso wie eine genaue Darstellung des Endes der Selbständigkeit der Inseln. Mir blieb der Eindruck eines Museums, das aller Ehren wert ist, aber leider nicht das erreicht, was seine Funktion sein sollte.

Danke, MaunaHamburg!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Bishop Museum angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Bishop Museum? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen