Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Guter Einblick in die Geschichte der Ureinwohner ohne großen Zeitaufwand”

Pu'uhonua O Honaunau National Historical Park
Im Voraus buchen
Weitere Infos
223,96 $*
oder mehr
Hawaii Island Experience
Weitere Infos
590,00 $*
oder mehr
Ultimate Kona from Coffee to Culture Mercedes Tour
Weitere Infos
114,58 $*
oder mehr
Small-Group Historic Coast and Culture Tour from Kailua-Kona
Platz Nr. 1 von 10 Aktivitäten in Honaunau
Zertifikat für Exzellenz
Würzburg, Deutschland
Beitragender der Stufe 6
232 Bewertungen
104 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 192 "Hilfreich"-
Wertungen
“Guter Einblick in die Geschichte der Ureinwohner ohne großen Zeitaufwand”
Bewertet am 2. Juni 2012

Wie in allen Nationalparks der USA gibt es ein Visitorcenter mit Shop, Rangerinformationen, Broschüren, Führungen, saubere Toiletten und viele Parkplätze.

Der Park liegt iyllisch an einer Bucht, Honauaunau Bay, von der der größte Teil nördlich vom Park ein Schnorchelparadies ist.

Ich habe mir eine kostenlose Broschüre des Parks geholt, mit der ich den Rundweg durch den Park abgelaufen bin.

Ich war in Hawaii wegen der Strände, der Meeresfauna und der Landschaft, aber ein Besuch dieses Parks ist sogar interessant für einen Geschichtsmuffel. Innerhalb nur einer Stunde hatte ich einen Eindruck vom Leben der Hawaiianer vor der Ankunft der Entdecker.

Nach dem Rundgang habe ich mein Auto auf dem sicheren Parkplatz des Parks gelassen und bin ca. 400 m zum Honaunau Beach gelaufen. Dort ist ein sehr schönes Schnorchelrevier, allerdings kein Sandstrand sondern Felsenküste. Nur an drei Stellen kann man ins Wasser gelangen.

Aufenthalt Februar 2012
Hilfreich?
Danke, Reiseonkel918273!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

1.232 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    797
    358
    69
    7
    1
Datum | Bewertung
  • Chinesisch (traditionell)zuerst
  • Chinesisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Koreanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Hessen
Beitragender der Stufe 6
656 Bewertungen
220 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 483 "Hilfreich"-
Wertungen
“Immer wieder ein Erlebnis”
Bewertet am 30. November 2011

Wir haben "The Place of Refuge" jetzt zum dritten Mal besucht und sind immer wieder begeistert. All die hölzernen Stelen, die Geister, die das Böse abwehren sollen, man kann schon eine Gänsehaut bekommen, wenn man sich vorstellt, wie "Gesetzesbrecher", die eines der vielen "Kapus" (Tabus) übertreten haben, sich hierher flüchteten. Dazu mussten sie durch die Bucht schwimmen, um dann von den Priestern Absolution zu erlangen. Was hatten sie verbrochen? Vielleicht hatten sie den Schatten eines Adligen mit Füßen getreten, damit waren sie dem Tod geweiht, oder der Schatten fiel auf den heiligen Boden der Häuptlingshütte - dann war es aus und vorbei.
Es ist ein sehr schönes und interessantes Gelände, wo man die vielfältigsten Informationen über das Leben der Hawaiianer im 17. Jahrhundert erfahren kann. Der Besuch ist ein absolutes "Muss". Man kann ihn mit dem Besuch einer Kaffeerösterei und der "Painted Church" verbinden.

Aufenthalt Juli 2011
Hilfreich?
Danke, Hetresi!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
wittenberg
Beitragender der Stufe 6
125 Bewertungen
98 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 62 "Hilfreich"-
Wertungen
“eines der kulturzentren auf big island”
Bewertet am 17. Juli 2011

sicher gehört der Puuhonua O Honaunau National Historical Park zu einem besuch hawaiis dazu. zwar ist die gesamte anlage recht touristisch angelegt, man bekommt allerdings ein recht umfassenden eindruck der lebensweise der ureinwohner. lohnenswert ist ein abstecher auf einem kurzen hike richtung süden. hier findet man nach etwa 1 meile eine felsformation, an der lava heruntergeflossen und erstarrt ist. dies sieht aus wie ein steinerer wasserfall.

Aufenthalt Januar 2011
Hilfreich?
Danke, alberta72!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bern, Schweiz
Beitragender der Stufe 6
192 Bewertungen
43 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 70 "Hilfreich"-
Wertungen
“Einen Teil der Hawaiianischen Geschichte live erleben”
Bewertet am 22. Februar 2011

Pu'uhonua ist eine alte Zufluchtstätte und Tempelanlage. An Hand von Modellen und Replikas wird den Besuchern die Zeit der alten Hawaiianer näher gebracht. Man sieht einerseits die alten Tempelanlagen, Götzenbilder und Wohnhäuser, aber auch die Kunst des Schiffsbaus wird den Besuchern näher gebracht.
Im Visitor Center kann man auf verschiedenen Schautafeln die Geschichte der Stätte und Hawaiis nachlesen.
Es finden auch Führungen statt, wo ein Guide speziell auf die Fragen der Besucher antworten kann.
Dieser Ort ist bekannt für schöne Sonnenuntergänge (Westküste). In dem Fall: Kamera nicht vergessen...

Aufenthalt August 2010
Hilfreich?
Danke, Martin Z!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Frankfurt am Main, Deutschland
Beitragender der Stufe 5
40 Bewertungen
13 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 50 "Hilfreich"-
Wertungen
“Hawaii von seiner schönsten Seite”
Bewertet am 1. Oktober 2010

Auf Big Island besuchten wir unter anderem den Pu’uhonua O Honaunau National Historical Park, umgangssprachlich auf Place of Refuge genannt.

Der Ort:
Der Pu’uhonua O Honaunau National Historical Park war als 2 Hektar großer Tempelverbund der größte Zufluchtsort und bietet heute Einblick in das alte Hawaii.
Der Eintritt beträgt 5 $ pro Auto, also egal ob eine oder mehrere Personen und gilt für volle 7 Tage. Personen die zu Fuß, per Fahrrad o.ä. anreisen, zahlen pro Person 3$, ebenfalls für 7 Tage. Man erhält auch gleich eine Broschüre mit einer Karte des Parks, in der die einzelnen Punkte (Sehenswürdigkeiten) erklärt sind.
Am Besucherzentrum können (müssen aber nicht!) diese nach dem Besuch wieder abgegeben werden und werden dann weiterverwendet. Außerdem findet man hier einen kleinen Shop mit Literatur, jedoch ohne Kitsch, was mich sehr überrascht hat.
Geöffnet ist der Park täglich von 7:00 -20:00 Uhr, das Besucherzentrum ist von 8:00 – 17:00 Uhr geöffnet. Auf der Homepage www.nps.gov/puho findet man weitere Informationen.
Es gibt keine weitere „Kontrolle“ oder ähnliches, man kann gleich weiter in den Park laufen.
Gefallen hat mir hier, dass das Ganze sehr unkompliziert ablief, eigentlich untypisch für Amerika – keine Kontrollen, Schließfächer für Taschen, die nicht mitgenommen werden dürfen o.ä., keine vorgegebenen Wege durch Souvenirshops und Restaurants, sehr angenehm!
Die einzelnen „Sehenswürdigkeiten“ sind nummeriert, allerdings muss man sie nicht auf einem vorgegebenen Weg ablaufen, sondern kann sich komplett frei bewegen. Der Park ist sehr schön, der Boden besteht aus Vulkansand und zum Teil festem Vulkangestein, überall wachsen Pflanzen und Kokospalmen (siehe Fotos).
Die einzelnen Punkte sind zum Teil sehr groß, wie z.B. die „Große Mauer“, die den Palastbereich vom Zufluchtsort trennte und 3m hoch und 5 m breit (!) ist. Andere sind eher klein, wie ein z.B. original Spielfeld aus Stein eines traditionellen hawaiianischen Spiels.
Man sieht Häuser, die als Speicher oder Arbeitsschuppen gedient haben, den rekonstruierten Tempel, die typischen geschnitzten Götterfiguren aus Holz und andere Dinge.
Ein Teil der Landzunge besteht aus festem Lavagestein, das bis ins Meer reicht, und welches man ebenfalls betreten kann. An der ursprünglichen Anlegestelle der Kanus sieht man im flachen Wasser oft große Wasserschildkröten.
Bei unserem Besuch lagen dort 2 im Wasser und ließen sich längere Zeit beobachten.

Für den gesamten Besuch sollte man gute 2 Stunden einplanen, ist man geschichtlich sehr interessiert oder nicht so gut zu Fuß können es auch gut 3 Stunden werden.
Da es kein Restaurant o.ä. gibt, sollte man sich etwas zu essen und zu trinken mitnehmen, lediglich Wasser in Flaschen wird im Besucherzentrum verkauft.
Es gibt jedoch ein großes Picknick-Areal, in der man seine Verpflegung in schöner Umgebung genießen kann.
Direkt neben dem Eingang zum Park gibt es die Möglichkeit (kostenlos!) an den „Strand“, in dem Fall aus Lavagestein zu gehen und dort zu schnorcheln, was doch von einigen Leuten wahrgenommen wurde, als wir dort waren. Der Einstieg ins Wasser ist dort sehr leicht, da es durch die Bucht fast keine Strömung und Brandung gibt und das Wasser am Ufer sehr seicht ist.

Fazit:
Der Ort ist wunderschön und faszinierend zugleich, ich finde ihn absolut sehenswert, quasi ein Muss, wenn man Big Island besucht.
Ein Abstecher lohnt sich hier auf jeden Fall, und wenn es „nur“ zum spazieren gehen ist, um die Landschaft auf sich wirken zu lassen.
Daher von mir auf jeden Fall eine Empfehlung!

Hilfreich?
Danke, Feline81!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Pu'uhonua O Honaunau National Historical Park angesehen haben, interessierten sich auch für:

Hawaiʻi-Volcanoes-Nationalpark, Hawaii
 

Sie waren bereits im Pu'uhonua O Honaunau National Historical Park? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen