Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (783)
Bewertungen filtern
783 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
270
244
135
61
73
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
270
244
135
61
73
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
3 - 8 von 783 Bewertungen
Bewertet 18. Februar 2017 über Mobile-Apps

Ok, wir haben ein Schnäppchen bei AirBerlin geschossen und wir wußten, daß wir kein Highlight erwarten durften, aber es war wirklich schlecht. Ich kann dieses Hotel nicht empfehlen. Erstmal fand man unsere Buchung nicht und warnte uns schon, daß wir uns evtl. selbst was suchen müssten, was aber evtl. schwierig werden könne - na toll. Wir hatten aber Glück, daß man uns dann doch noch mit einem Zimmer aushelfen konnte. Sicherlich hatte das Hotel mal bessere Zeiten. Grundsätzlich macht es von außen auch einen guten Eindruck. Innen klafft aber eine große Lücke zwischen Web Site und Wirklichkeit. Kaffeemaschine? Fehlanzeige (wurden angeblich zu häufig geklaut). Fairerweise möchte ich erwähnen, daß man uns auf Nachfrage allerdings eine große Karaffe Kaffee machte. Soundsystem auf dem Zimmer? Eine uralte Dockingstation für alte iPhones/iPods. Alle Möbel waren abgestoßen, der Stuhl war unbenutzbar. Der Schrank war so flach, daß man nichtmal ein Shirt aufhängen konnte. Die Klimaanlage funktionierte an 2 Tagen gar nicht. In der Lobby wurde wer weiß was geraucht und abends war es teilweise so laut, daß an Schlaf kaum zu denken war. Reinigung des Zimmers war eher oberflächlich. Glücklicherweise war das Bett ok. Auf der Web Site wird das Frühstück gelobt, aber außer Kaffee, 2 solala Teesorten, 2 Säften, einfachen Bagels und billigem Toast, sowie Cornflakes ähnlichen Dingen, gab es da nicht wirklich etwas. Abendessen, Drinks? Null, nada, nichts. Der zweite Punkt ist weniger für das Hotel als vielmehr für die Angestellten.

Aufenthalt: Februar 2017, Reiseart: als Paar
1  Danke, Kuolon!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 3. Januar 2017

Wie jedes Jahr waren meine Mutter und ich auch in 2016 in New York zum Weihnachtsshopping. Wir haben bereits viele USA-Reisen unternommen und auch in der Region Brooklyn / Manhattan / Jersey City Hotels gebucht und wissen von daher bereits gut, was wir für unser Geld erwarten können.
Dieses Hotel war eine einzige Katastrophe. Es gibt kein wirkliches Hotelpersonal, die Dame andere Rezeption scheint in dem Hotel zu leben und saß häufig schlafend und in Jogginghose an der Rezeption. Wir reisten gegen 20 Uhr Ortszeit an und unser Zimmer war noch nicht fertig. Die Rezeptionsdame rannte dann hoch zum Zimmer um noch "schnell unser Bett" zu machen. Das Zimmer war erwartungsgemäß klein und nicht funktional gestaltet, Sachen aufhängen kann man dort nicht. Das Zimmer war bereits sehr abgewohnt, die Wände dreckig und die Böden schmutzig. Wir hatten lediglich am ersten Tag die volle Ausstattung an Handtüchern, danach fehlte die Hälfte. Als wir am zweiten Tag nach Handtüchern fragten, wurden uns schmutzige (!) auf das Zimmer gebracht.
Frühstück sollte es ab 7 Uhr geben, die Rezeptionsdame begann um 7.15 langsam mit dem Aufbau und ließ sich auch nicht von dem bereits vollen Frühstücksraum aus der Ruhe bringen.
In dem Hotel scheinen nicht alle Zimmer für Gäste genutzt zu werden, sondern auch Leute zu wohnen. Diese saßen im Treppenhaus oder auch auf den Fluren und aßen dort ihre Pizza etc. Es war nachts sehr laut, so dass Schlafen nur mit Ohropax möglich war.
Ab der zweiten Nacht saß ein bewaffneter Sicherheitsmann bei uns auf dem Flur. Auf meine Nachfrage an der Rezeption hin, bekam ich lediglich die Aussage, dass dies lediglich der Sicherheit der Gäste und des Personals diene, da es hier in letzter Zeit zu Zwischenfällen kam.
Wir waren noch nie so froh wie dieses Mal, wieder aus einem Hotel raus zu kommen. Der Reiseanbieter ist informiert.

  • Aufenthalt: Dezember 2016, Reiseart: mit der Familie
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
3  Danke, SarahMarie1307!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 17. November 2016 über Mobile-Apps

Die Zimmer sind abgerockt und sehr klein. Die Matratzen sehr schmutzig!
Viele Flecken an den Wänden. Kaputte Wände. Putzfrau putzt nicht sondern macht nur das Bett. Sehr staubig. Unseren ganzen Aufenthalt blieb ein verbogener und kaputter Kleiderbügel an Ort und Stelle liegen. Nur 1 !!!! einziger Garderobenhaken - und der ist auch noch hinterm Schrank ;)
Frühstück, wenn man es überhaupt so nennen kann unter aller sau!!! Tische schmutzig und werden nicht abgewischt, Auswahl kaum vorhanden. Wenn man nach irgendetwas fragt werden die Augen verdreht und es genervt geholt. Schmutziger boden im Frühstücksraum. Personal generell er mit seinem Smoothie und sich selbst beschäftigt.
Bad- viel kaputt, kaum Wasserdruck k.....

Aufenthalt: November 2016, Reiseart: als Paar
1  Danke, Sarah K!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 15. November 2016

Können Sie sich vorstellen, was es bedeutet, in einem Hotel nächtelang nicht richtig schlafen zu können?
So erging es uns, als wir uns im Hotel BPM® Brooklyn in Brooklyn (139, 33rd Street, Brooklyn, New York, 11232, USA) eingemietet hatten.
Über ein Hotelportal (VTOURS GmbH, Aschaffenburg) hatten wir dieses Hotel gebucht, denn es wurde preiswert (sogar incl. Frühstück) angeboten und hatte in Internet-Bewertungsportalen nicht allzuschlechte Bewertungen bekommen. Wie bei solch preiswerten Angeboten üblich, mussten wir eine Anzahlung leisten und den Rest im Voraus bezahlen (so kamen wir auf einen durchschnittlichen Zimmerpreis von rund 100,00 € /Nacht.
Wie wir später von anderen Gästen hörten, wird das Hotel auch im Rahmen von All-Inklusive-Reisen bei Lufthansa, Air Berlin und Aldi angeboten.
Lesen Sie unseren Bericht weiter, bevor Sie Entscheidungen treffen!
Vom JFK Airport aus erreichten wir das Hotel flott (ca. 50USD), das Einchecken ging schnell - wir bekamen ein kleines Zimmer auf der 6. Etage – zu klein für uns, denn wir hatten ein Zweibettzimmer, also ein Zimmer mit zwei separaten Betten bestellt. Das gab’s erst nach langen Verhandlungen am nächsten Tag. Also packten wir die Koffer gar nicht erst aus, sondern behalfen uns mit dem Nötigsten für die erste Nacht. Am zweiten Tag gegen Mittag war dann ein Zweibettzimmer auf der 2. Etage frei, das wir gegen 12 Uhr beziehen konnten (Für uns bedeutete das ein verlorener halber Tag!).
Aber ACHTUNG (!) – wenn Sie einchecken sollten im Hotel BPM® Brooklyn, bitte nicht auf der 1. oder 2. Etage! Sie werden kein Auge zumachen! So erging es uns.
Auf dieser Etage hat offenbar die Stadt NYC (für das Schulbussystem) mehrere Zimmer angemietet, die 24 Stunden als Büro genutzt werden. Und nicht etwa in geschlossenen Zimmern, nein, der Flur ist mit einbezogen – man ruft sich über den Flur von Zimmer zu Zimmer Anweisungen oder sonst irgendwas zu – und wenn man nebenan schlafen möchte, ist das bei dem Lärm und der Türenschlagerei schwerlich möglich. An den allgemeinen Lärmpegel der Grosstadt haben wir uns schon lange gewöhnt – aber die Vorkommnisse in diesem Hotel sind inakzeptabel!
Tagsüber waren wir in der Woche, die wir das Hotelzimmer gemietet hatten, meist unterwegs, abends – bis 22 Uhr haben wir Vieles akzeptiert – aber danach oft bis Mitternacht ging das laute Reden von Tür zu Tür, das Lärmen auf dem Flur weiter. Wir meldeten uns bei der Rezeption, die dann offenbar unsere Beschwerde weiterleitete, was zunächst eine Beruhigung herbeiführte, um dann später noch lauter fortzufahren. Wir haben uns dann selber im Büro beschwert, wo ausschliesslich Schwarze tätig waren – die Reaktion war „Sorry, Sorry“ und lautes Lachen. Nach unserer Einschätzung trafen sich dort am Abend ganze Familienclans, während die Kinder auf den Fluren umhertollten. Wir wurden mit unserer Beschwerde einfach ausgelacht – das muss man sich mal vorstellen, wenn man Hotelgast ist.
Also ACHTUNG (!) – wenn sie im Rahmen einer Inklusiv Buchung hier landen sollten, lassen Sie sich nicht auf der 1. oder 2. Etage einchecken.

Die Zimmer wirken relativ sauber – auf den Fluren ist es dermassen schmutzig!
Die beiden Betten waren wirklich mit guten Matratzen ausgestattet. Fussbodenpflege im Zimmer wie auch im Bad könnte öfter mal mit nassem Lappen erfolgen – entsprechend klebte der Boden an einigen Stellen.
Das Zimmer hat einen Kühlschrank, also konnten wir Getränke kalt stellen.
Das Badezimmer war funktionsmässig in Ordnung, allerdings im erst wie im zweit genutzten Zimmer wackelten die Armaturenhalterungen und Griffe. Der Toilettensitz rutschte hin und her (in beiden Zimmern das gleiche unangenehme Gefühl, wenn man das WC nutzt) !
Das Hotel bietet kostenlose Nutzung des Wi-Fi, und –wie gesagt – das Frühstück war inklusive. Der Aufzug arbeitet unheimlich langsam, also gibt es langes Warten.
Aber ACHTUNG (!) – oft fehlten Händehandtücher oder die Badetücher – oder es waren gar keine Handtücher vorhanden – die dann nach Reklamation geliefert wurden (und das ging anderen Hotelgästen auch so, also nicht nur bei uns trat das Problem auf).
Frühstück wird von 7-10 Uhr im Souterrain serviert. Ausser Eiergerichten ist alles vorhanden – wirklich nicht schlecht, aber nur von Papptellern und Pappbechern wird gegessen. Und das in dem „grünen“ Amerika…
Aber ACHTUNG (!) - gehen Sie rechtzeitig zum Frühstück, sonst fehlen die Pappteller, oder das Toastbrot ist aus oder es gibt keine Yoghurt und keine Äpfel mehr. Reiner Erfahrungsbericht von uns. Wenn Bedienungspersonal im Frühstücksraum zu finden ist, konnten wir um Dinge, die fehlten, bitten – oft aber war niemand zu sehen, und man musste an der Rezeption nachfragen – oder wir bekamen als Antwort „wurde nicht geliefert“.

Hotel BPM® Brooklyn – da bedeutet „BPM“ als Kürzel offenbar „beats per minute“ ….eine Bezeichnung, die zutrifft, wenn auf der Strasse ein Auto mit wummernden Basstönen vorbei fährt – oder aber auf das Hotel BPM® Brooklyn in Brooklyn. Dort kann man im öffentlichen Bereich des Hotels auch diese Beatmusik erleben – soweit zur Erklärung der Hotel Abkürzung BPM.
Das Hotel liegt, wie der Name schon besagt - im Stadtteil Brooklyn an der 33. Strasse, einer Seitenstrasse an der 4th Avenue. Auf der 36. Strasse/4th Ave. befindet sich die nächstgelegene Metrostation (Linien R, N und D). Innerhalb von 15-30 Minuten kann man also Manhattan erreichen (die D-Linie ist der Express).

Unser Tipp: Wir haben leider sehr schlechte Erfahrungen gemacht bei unserem einwöchigen Aufenthalt. Da vorausbezahlt, konnten wir nicht ausziehen und anderes Quartier suchen. Wenn Sie das Hotel nutzen möchten, dann sollten Sie nicht auf der 1. und 2. Etage einchecken, rechtzeitig zum Frühstück gehen und immer beachten, dass Sie das eigentliche New York, also Downtown Manhattan mit der U-Bahn erst in rund einer halben Stunde erreichen. Wir würden hier kein zweites Mal übernachten wollen.

Zimmertipp: Nie die 1. und 2. Etage nutzen - lieber obere Etagen wählen - falls Sie überhaupt hier wohnen möchten.
  • Aufenthalt: November 2016, Reiseart: als Paar
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Service
Danke, Corvus2010!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 13. November 2016 über Mobile-Apps

Unfreundliches Personal, das eher durch Abwesenheit als durch Hilfsbereitschaft glänzte. Reservierung war nicht bekannt, glücklicherweise jedoch ein Zimmer frei. Im Restaurant nur 9 Bistrotische für so viele Zimmer. Schlechte Gegend. Dreckig. Kiffende Freunde von Mitarbeitern, die in der Lobby herumlungern.

Aufenthalt: November 2016, Reiseart: als Paar
Danke, Timbo210!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen