Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Unglaublich schöner Felsen”

Devils Tower National Monument
Platz Nr. 2 von 6 Aktivitäten in Devils Tower
Zertifikat für Exzellenz
Weitere Details zu Sehenswürdigkeiten
Details zur Sehenswürdigkeit
Empfohlene Besuchsdauer: 2-3 Stunden
Bewertet 11. Juni 2011

Devils Tower ist Amerikas erstes National Monument (1906). Es handelt sich um einen einzelnen Felsen, 264 m hoch, der nahezu unbewachsen aus der Ebene aufragt. Es war ein Vulkanschlot, der durch das Sedimentgestein aufgestiegen und erkaltet ist. Später wurde das umliegende Gestein durch Wind und Wasser erodiert, der harte Fels aus Phonolit-Gestein, einer Art Basalt, blieb stehen. Beim Abkühlen haben sich Gesteinssäulen gebildet, die längsten und größten weltweit. Man hat einen schönen 2-km-Rundweg um den Devils Tower. Die Sioux-Stämme erzählen die Legende, dass 8 Mädchen vor einem angreifenden Bären gerettet wurden, indem sich das Gelände unter Ihnen zum Himmel hob. Beeindruckend ist der Fels schon von weitem, wie er einsam aus der Ebene ragt. Aus der Nähe ist er einfach wunderschön.

Danke, JockelMary!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (2.830)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
Filtern

27 - 31 von 2.830 Bewertungen

Bewertet 3. Juni 2011

Einfach sehenswert, dieser Devils Tower. Man steht davor und staunt. Und dann plötzlich sieht in schwindelerregender Höhe am Fels zwei kleine sich bewegende Punkte und realisiert, daß dies Menschen sind, die nach oben wollen. Man sieht, wie klein der Mensch ist und doch, wie er sich nach oben ganz langsam bewegt.
Man muss von der Hauptstrasse, dem Interstate abfahren und einen Umweg durch die Praerie fahren, um zum Devils Tower zu fahren, och es lohnt sich auf jeden.
Nachdem man den Eingang des National Monuments passiert hat, kann man a,m Strassenrand die putzigen Erdmännchen beobachten.

Danke, borst99!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 20. Mai 2011

Das Devils Tower National Monument liegt rund 40 Kilometer nördlich der Interstate 90 in Wyoming. Der über 200 Meter einsam und erhaben aus der übrigen Landschaft ragende Vulkanfelsen wirkt fast mystisch und ist ein absolutes Highlight der Region. Wer in der Nähe ist, darf diesen Abstecher zwischen Black Hills und Yellowstone nicht verpassen. Das Monument bietet einige Wanderwege zwischen einer und vier, fünf Meilen rund um den Felsen, den bereits die Ureinwohner heilig erachteten. Das Visitorcenter ist zwar im Verhältnis zu anderen seiner Art eher klein und bescheiden, doch der Anblick des Devils Tower entschädigt vollkommen. Selten ein einzelnes so sehenswertes Monument in den USA gesehen, dass zwar nicht mit der Größe der Nationalparks mit ihren zahlreichen Attraktionen zu vergleichen ist, aber in seiner Art sicher einmalig sein dürfte.

Danke, amjwetzlar!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 30. Oktober 2010

Schon von Weitem ist der Davils Tower zu sehen. Man kommt immer näher heran und freut sich schon darauf die volle Pracht zu sehen. Wir suchten uns (im Nationalmonument-Gebiet angekommen) zunächst einen Campingplatz. Dieser war super gelegen. Wir hatten beim Essen Blick auf den Tower! Die Plätze waren sehr groß und grasig. Hat man es gerne kuschelig und Platz für Platz abgetrennt, so ist dieser Platz nicht so ganz nach den Wünschen... Uns hat es jedenfalls sehr gut gefallen einen solch gut ausgestatteteten Platz (Gras und echte Toiletten) zu haben.
Wir "wanderten" einmal um den Tower, was uns sehr gut gefallen hat.

Danke, chrissel84!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Weitere Bewertungen anzeigen
Bewertet 19. Oktober 2010

Bei einer Tour durch Wyoming sollte man sich den Devil’s Tower nicht entgehen lassen. Schon vom Parkeingang ist der markante Felsen sichtbar. Die Parkstraße (unterwegs gibt es mehrere Parkbuchten, von denen aus sich putzige Präriehunde auf einer Wiese beobachten lassen) führt bis zum Visitor Center, direkt am Felsen gelegen. Von hier kann man auf einem 2 km kurzen (asphaltierten) Spazierweg den Felsen in unmittelbarer Nähe umrunden und die häufig an den steilen Wänden hängenden Felskletterer beobachten. Noch besser gefiel mir allerdings der Red Beds Trail, der sehr viel abwechslungsreicher auf einer 4,5 km langen Strecke den Felsen umrundet.

Danke, Hero610!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Devils Tower National Monument angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Devils Tower National Monument? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen