Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Klimt und Schiele in herrlicher Villa”
Bewertung zu Neue Galerie

Neue Galerie
Im Voraus buchen
Weitere Infos
261,00 $*
oder mehr
Private Full-Day New York City Tour
Platz Nr. 64 von 1.099 Aktivitäten in New York City
Zertifikat für Exzellenz
Details zur Sehenswürdigkeit
Köln, Deutschland
Beitragender der Stufe 
8 Bewertungen
6 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 4 "Hilfreich"-
Wertungen
“Klimt und Schiele in herrlicher Villa”
Bewertet am 2. Mai 2012

Die "Neue Galerie" gehört nicht zu den großen Museen New Yorks. Ihr besonderer Reiz liegt an ihrer Konzentration auf österreichische und deutsche Kunst und Kunsthandwerk aus der 19./20. Jahrhundert-Wende. Einige wenige, dafür erstklassige Werke von Gustav Klimt, einige mehr von Egon Schiele sowie Kunsthandwerk aus dieser Zeit. Dazu Wechselausstellungen. Als wir da waren eine Fotoausstellung. Alles in einer herrlichen Villa schön arangiert. Man merkt in Auswahl und Präsentation der Werke, dass zwei privaten Sammlungen den Grundstock der Ausstellung bilden. Das macht - wie ich finde - den besonderen Reiz des Hauses aus. Es ist, anders als die bekannteren Museen New Yorks (noch) nicht überlaufen. Es ist alles kleiner, charmanter. Für Kunstliebhaber ein Kleinod; für Reisende, die das trendigere New York-Feeling suchen dagegen nicht für einen vorderen Platz auf der Agenda geeignet. Die Website des Museums gibt einen sehr guten Eindruck. Es gibt einen gut bestückten Museumsladen. Im Erdgeschoss wartet im Café Sabarsky mit der womöglich besten deutsch-österreichischen Küche der Stadt. Ein schöner heller Raum im Wiener Kaffeehausstil. Mittags steht man hier Schlange, wenn man nicht bereit ist, in das Café Fledermaus im Untergeschoss zu gehen. Da ist der Raum nicht so schön, aber das kulinarische Angebot ist dasselbe. Ein köstliches Wiener Schnitzel, endlich einmal knackig-frische Salate und ein Kuchenangebot, das jegliche Diätabsichten zur Sünde werden lässt. Das Sabarsky lohnt einen eigenen Besuch, wenn man Nachmittags auf der Museumsmeile an der Fifth Avenue eine besonders köstliche Stärkung sucht. man muss keinen Eintritt für das Museum zahlen, wenn man nur in die Cafés möchte.

Aufenthalt April 2012
Hilfreich?
1 Danke, AnKi123!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

1.212 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    727
    326
    82
    42
    35
Datum | Bewertung
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Koreanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Tschechische zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Königstein im Taunus, Deutschland
Beitragender der Stufe 
334 Bewertungen
68 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 95 "Hilfreich"-
Wertungen
“Kleines Museum mit besonderem touch”
Bewertet am 27. März 2012

Die Neue Galerie, das "Privatmuseum" von Herrn Lauder, ist ein Juwel an der upper eastside. Es sind nur zwei Stockwerke in einem alten Stadtpalais, die es aber in sich haben. Wunderschöne Werke der deutschen und österreichischen Kunst, darunter natürlich die berühmte "Adele" von Klimt. Außerdem - etwas überraschend - auch Polke, Richter und Beuys. Eintritt USD 20. Im Erdgeschoß befindet sich ein Cafe, das wie ein Wiener Kaffehaus aufgamacht ist und original österreichische Küche bietet.

Aufenthalt März 2012
Hilfreich?
1 Danke, bcs1309!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Beitragender der Stufe 
90 Bewertungen
5 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 58 "Hilfreich"-
Wertungen
“Einfach wunderbar !”
Bewertet am 21. März 2012

Die Neue Galerie ist eine wunderbare Institution, nicht nur als Austtellungsort für deutsche und österreichische Kunst, sondern auch als kleiner Stopp für einen Bummel durch den Central Park geeignet, da die Galerie über ein (zurecht) sehr populäres im Wiener Stil gehaltenes Cafė verfüget. Sonntags sind die Schlangen dort sehr lang, aber das ist bei der Atmosphäre und den Kuchen und anderen Speisen verständlich.

Aufenthalt Februar 2012
Hilfreich?
1 Danke, Jhuettl!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Klagenfurt, Österreich
Beitragender der Stufe 
198 Bewertungen
95 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 92 "Hilfreich"-
Wertungen
“Die goldene Adele - nicht mehr und nicht weniger”
Bewertet am 2. März 2012

Von der "Neue Galerie New York" haben wir uns eigentlich wegen den 10 Dollar Eintritt einiges erwartet. Zu sehen gab es einige interessante Werke aus Österreich und Deutschland. Herausragend natürlich die goldene Adele. Allerdings ist sie auch schon das Highlight, denn groß ist die Galerie nicht. Es ist ein etwas größeres Einfamilienhaus umgebaut zu einer Galerie, und das war es dann auch schon wieder.

Aufenthalt Februar 2012
Hilfreich?
Danke, akarrer1!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Deutschland
Beitragender der Stufe 
80 Bewertungen
57 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 73 "Hilfreich"-
Wertungen
“Elegantes kleines feines Museum in vornehmer Umgebung der Fifth Avenue”
Bewertet am 20. August 2011

Dieses Museum besticht durch seine ausgesuchten feinen Ausstellungsstücke. Von Gustav Klimt (Adele Bloch-Bauer), Egon Schiele, Oskar Kokoschka bis Max Beckmann, Emil Nolde und Otto Dix ist alles vertreten was Rang und Namen hatte in der frühen Zeit des 20. Jh. in Österreich und Deutschland.
Völlig unverständlich und von mir als negativ zu bewerten ist das scharf überwachte absolute Fotografierverbot im Museum. Man sollte bedenken, dass man eine weite Anreise auf sich nimmt (Deutschland), um dieses Museum zu besichtigen. In den vielen großen Museen der Welt (Louvre Paris, Met. Museum NYC, weitere Museen in Wien, Rom oder Athen) ist die Fotografiererlaubnis überhaupt kein Thema. Ich habe die vage Vermutung, durch das Fotografierverbot möchte man die Verkaufszahlen des Museumskataloges vergrößern.
Fazit: Wenn man in NYC alle nahmhaften Museen abgeklappert hat, sollte man dieses Museum nicht versäumen.

Aufenthalt Mai 2011
Hilfreich?
Danke, Larry O!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Neue Galerie angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Neue Galerie? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen