Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Bahnhofshalle mit "Fast Food"”
Bewertung zu Jean Georges

Jean Georges
Bei OpenTable buchen
Für den gewünschten Zeitraum sind im Jean Georges keine Tische verfügbar. Wählen Sie einen anderen Zeitraum oder suchen Sie nach Restaurants mit Verfügbarkeiten.
Der von Ihnen gewählte Zeitpunkt liegt in der Vergangenheit.
Platz Nr. 168 von 14.911 Restaurants in New York City
Zertifikat für Exzellenz
Preisbereich: 25 $ - 170 $
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Geeignet für: romantisch, Geschäftstreffen, besondere Anlässe
Optionen: Mittagessen, Spätabends, Abendessen, Frühstück, Reservierung möglich
Stadtviertel: Upper West Side
Bewertet 30. November 2015

Ein Gourmettembel auf amerikanisch. Enormer Geräuschpegel wie in einer Bahnhofshalle. Essen sehr gut jedoch "Fast-Food". Gourmet-Menu mit 7 Gängen wird in 1h20' durchgeboxt. Schade!

Danke, Roland S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (1.849)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

3 - 7 von 1.849 Bewertungen

Bewertet 13. August 2015

Einzigartige Speisekartengestaltung mit Startpreis und jeder weitere Gang.
Ideal für Gourmands :-)
Die Caviar Gerichte allesamt zum Niederknien.Steigerung bei jedem Gericht bis hin zum Marshmellow-Service mit der Schere am Tisch geschnitten nach dem Kaffee.
Für mich nach wie vor die Erlebnisreichste und auch preislich attraktivste Adresse der Stadt

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Service
    • Essen
1  Danke, SGrosseMuenchen!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 8. März 2015 über Mobile-Apps

Das Lokal gehört mittlerweile zu einem meiner Stammlokale!Habe hier vor einigen Jahren einen Versuch gewagt und komme seitdem regelmäßig vorbei. Zudem freue ich mich immer wieder über die Auswahl an Weinen aus der österreichischen Heimat. Sehr empfehlenswert!

Danke, TheGuy10012!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 13. Februar 2015

Einzigartige Kompositionen. Überzeugende Gerichte mit nicht zu viel Komponenten, Erste Qualität, höchste Zubereitungsarten und Präsentationen. Jeder Teller ein Wow.
Service unaufdringlich perfekt

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Danke, SGrosseMuenchen!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 23. März 2014

Vorneweg muß gesagt werden, daß wir zwar einige Erfahrung mit europäischen Spitzenrestaurants haben, dies aber unser erster Besuch in einem Drei-Sterne-Restaurant in der "Neuen Welt" war. Von daher entspringen die sicher sehr hohen Maßstäbe, die wir angelegt haben, vielleicht eher europäischen Standards.

Das Ambiente im JG ist durchaus angenehm, wenn man auf den Bänken auch zu tief sitzt und sich ein wenig verkommt wie ein Kind, das mit den Erwachsenen am Tisch essen soll/darf. Der Service ein bisserl sehr selbstbewußt, aber das ist in N.Y. wohl üblich und so schlimm wie bei Heinz Winkler war es dann auch wieder nicht. Leider macht er aber keinen besonders guten Job: der Hinweis des Gastes auf spezifische Nahrungsmittelunverträglichkeiten wurde im wesentlichen mit Schulterzucken und einer stark verkürzten Karte quittiert - da könnte sich JG mal ein Beispiel nehmen z.B. an Claus-Peter Lumpp vom Bareiss oder Tim Raue, der ja sogar "nur" zwei Sterne hat (im Vergleich zum JG unverständlich).

Das Essen war okay mit kleinen Fehlern: auf der Creme brulee von der Foie gras war die Kruste schwarz verbrannt, was den Geschmack des restlichen Gerichtes extrem negativ überlagert und zudem krebserregend sein kann. Das Problem kenne ich, das passiert mir beim Selbermachen mindestens jedes zweite Mal. Aber in einem Drei-Sterne-Haus darf es nicht passieren (bzw. nicht über den Pass zum Gast gelangen). Auf die also heruntergenommene und auf dem Teller zurückgelassene schwarze Kruste hat der Service nicht reagiert. Dafür wurde der zur foie gras bestellte Wein statt der bestellten 0,1l ("taste") als 0,2l ("glass") serviert und berechnet - schon wieder ein Serviceversagen. Hauptgang und Dessert waren dann solide und geschmackvoll, aber (für Drei-Sterne-Verhältnisse - ich weiß, ich wiederhole mich) einfallslos, das Dessert sogar sehr einfallslos.

Am Anfang dachten wir noch, das Lunch-Menü für 38 Dollar sei ein Schnäppchen. Trotzdem sind wir (ohne Zusatzgang, aber mit offenen Weinen, Dessert, Cafe und dem in den USA üblichen Trinkgeld) am Ende mit 110 Dollar pro Person herausgekommen. Dafür bekam man bei Dieter Müller oder Joel Robuchon ganze Reisen in andere Geschmacksuniversen...

Hätte das Restaurant keinen oder nur einen Stern gehabt, hätte es ein "ausgezeichnet" gegeben, bei zwei Sternen ein "sehr gut". Aber für drei Sterne war diese Leistung maximal "befriedigend".

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
2  Danke, Nebelraser!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Jean Georges angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Jean Georges? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen