Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Heute geöffnet: 09:00 - 17:00
Speichern
Im Voraus buchen
  
Möglichkeiten, Featherdale Wildlife Park zu erleben
ab 24,30 $
Weitere Infos
ab 97,00 $
Weitere Infos
ab 88,80 $
Weitere Infos
ab 81,30 $
Weitere Infos
Bewertungen (2.204)
Bewertungen filtern
1.170 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
764
297
55
22
32
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
764
297
55
22
32
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
1 - 10 von 1.170 Bewertungen
Bewertet am 7. August 2018

Eigentlich haben wir einen großen Park erwartet, aber dadurch dass wenige Touristen dort waren, waren wir schon gegen nach ein paar Stunden fertig.

Man konnte ein Foto gegen Gebühr mit einem Koala machen, weich ist er allerdings nicht, da waren die kleinen Wallabys die man füttern konnte, süßer und weicher.

Aber die Haltung der Tiere ist alles andere als erfreulich.
Man konnte zwar sehr viele Arten sehen, aber auf kleinstem Raum, obwohl sie viel größere Gehege bräuchten.

1  Danke, JasminF375!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 17. Januar 2018 über Mobile-Apps

Dieser sogenannte Tierpark ist eine Touristenfalle und die Tierhaltung geht garnicht. Es ist erlaubt,die Tiere anzufassen und Fotos mit ihnen zu machen. Die Vögel sind in kleinen Volairen untergebracht und viele Tiere laufen permanent im Kreis und sind schon ganz irre. Die Tiere haben teilweise kahle Stellen. Die Menschen schieben sich durch den Park und jede Bustour kippt seine Kunden dort aus. Der Park hat mich verstört und ich wundere mich,dass alle so begeistert sind. Mann sollte den Park schliessen. Aber wie immer... Geld regiert die Welt und die Touristen bringen dieses zu hauf. Bessere Alternative: Healsville Sanctuary Nähe Melbourne.

4  Danke, 381Conny_P381!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 27. Dezember 2017 über Mobile-Apps

Wir waren wirklich enttäuscht: Australien hat soviel Platz... aber den Tieren gibt man keinen. Zwar sieht man auf engstem Raum alle lokalen Tiere - was nett ist, aber die Tierhaltung entspricht kaum den aktuellen Standards, Tierfutter wird ungebremst verkauft - die Tiere (selbst die Ziegen) sind aber schon um 14h überfüttert. Der tansanische Teufel sieht erbärmlich aus, die Pandas werden gegen Geld mit Besuchern abgelichtet. Wir hatten einen großen weitläufigen Park erwartet, fanden enge Käfige vor. Schade um das Geld - und erschreckend, was man den Tieren antut.

3  Danke, Quest575815!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 16. Dezember 2017 über Mobile-Apps

Der Park ist ein Trauerspiel für alle Menschen, denen Tiere am Herzen liegen.
Es ist ein schrecklicher Anblick, wenn man die Gehege betrachtet. Teilweise stellt man sich die Frage ob die Vögel überhaupt ihre Flüge entbreiten bzw. fliegen können. Die Volieren sind viel zu klein und das für Vögel, die normalerweise den gesamten Himmel ihr zu Hause nennen.
Ebenfalls bedauernswert und am dramatischsten war das Krokodilgehege- es ist eine Schande! Das Tier hat einen winzig kleinen Teich, das Wasser bedeckt nicht einmal das gesamte Tier. Tauchen oder Schwimmen wird dem Alligator nicht ermöglich zugunsten des Tourismus. Stattdessen liegt er in völlig ungeschütztem Terrain auf wenigen Quadratmetern.
Auch die Wombats werden gar nicht geschützt, jeder kann über den Zaun greifen und an dem empfindlichen(!) Lebewesens rumtatschen.
Die Koalas werden von ihren Mini-Bäumen gerissen und zur Fotostation gebracht, dort dürfen sie dann erstmal als Fotomodell für die Selfiegeilen-Touris herhalten. Ein Blitzgewitter vom Fotografen prasselt genauso auf sie ein, wie das hysterische Geschrei der Touristen, die dem Spektakel zusehen.
Jedes Tor, dass zu einem neuen Bereich führt knallt lautstark: Metall an Metall! Leider interessierte das keinen der Besucher und so wurde sich auch nicht bemüht, sich in Gegenwart der Tiere ruhig und gesittet zu verhalten.

Dieser Park hat rein gar nichts mit Artenschutz zu tun, hier dienen Tiere der Belustigung und werden dabei tragischen Lebensbedingungen ausgesetzt.
Ich wünschte wirklich, dass jeder Besucher des Parks nur einen Moment reflektiert und versteht, dass so etwas in der heutigen Zeit absolut unangebracht ist.
Es tut mir leid auch nur einen Cent dafür ausgegeben zu haben und hoffe, dass ein Umdenken schnellstmöglich stattfindet.

2  Danke, Inspire744032!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Sara A, Director of Sales von Featherdale Wildlife Park, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 18. Dezember 2017
Mit Google übersetzen

Hi there,

Apologies for we cannot respond in German. And we thank you for your feedback.

We are concerned about your recent trip and hope you can email us more thoughts at social@featherdale.com.au.

We would like to let you know that Featherdale's top priority is animal welfare and that all our resident animals are happy and healthy. We abide by all rules and regulations for enclosures, especially when it comes to sizing and security. Featherdale is naturally a hands-on and up-close experience with animals which has limited fencing, where we see your concern for security. However, we have security round the clock protecting the wildlife park and go the extra mile to make sure our animals are safe and sound 24/7.

As for our Personal Koala Encounters, we make sure every Koala is well looked after when they are in the photography area. Once Koalas shows signs of exhaustion, annoyance, etc. our Zookeepers are quick to take the Koalas back to their enclosures. We also have the right on any day to cancel Personal Koala Encounters such as extreme weather conditions or due to animal wellbeing. Also, just so you know, a portion of the funds earned from our Personal Koala Encounters goes towards our Koala Plantation Fund which helps to source Eucalyptus for our Koalas.

Thank you for alerting us to our metal gates, we have forwarded your feedback to the relevant teams and are looking into improvements which will improve the atmosphere of the wildlife park.

Again we thank you for taking the time to share your thoughts and look forward to hearing more via email.

Kind Regards,
Sara
Director of Sales & Marketing
Featherdale Wildlife Park

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet am 12. Dezember 2017 über Mobile-Apps

Wir fanden diesen sogenannten Park einfach nur furchtbar. Die Tiere leben in lächerlich kleinen Käfigen! Mehrere große Papageien in Mini-Volieren. Die Krokodile und Pinguine fristen ihr Dasein in einem Planschbecken. Das Krokodil hat nicht mal vollständig reingepasst.

Das Ganze wird durch ein Fotoshooting mit Koalas getoppt, die von einer Horde Touristen betatscht und angeschrien werden, damit man ein Foto (mit Blitz!) für $25 bekommt. Unfassbar!

Fazit: Von wegen "wildlife conservation". Hier geht es vor allem ums Geld. Wer Tiere liebt, bleibt weg!

2  Danke, Svenja W!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Sara A, Director of Sales von Featherdale Wildlife Park, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 18. Dezember 2017
Mit Google übersetzen

Hi Svenja,

Apologies as we cannot reply in German and hope it's ok to respond in English.

Thank you for your feedback.

Your recent trip concerns us as we pride ourselves in being a top wildlife destination in Sydney.

Featherdale's top priority is animal welfare and we abide by all rules and regulations by government and industry bodies to give our animals a happy and healthy home. Especially with the size of our enclosures, they are all to the required standards and we constantly make improvements and renovations when the opportunity arises.

In regards to your thoughts about our Personal Koala Encounter, we look after every Koala that participates and return them immediately to their enclosures if they show signs of irritation, illness, etc. We have taken the time to design this experience, so that it has the least impact on these animals. An expert Zookeeper is always there to make sure each encounter with a Koala is safe and comfortable one.

We hope you will make another visit in the future, and would love to hear more of your thoughts if you could kindly email social@featherdale.com.au.

Kind Regards,
Sara
Director of Sales & Marketing
Featherdale Wildlife Park

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet am 29. November 2017

Hier sind die wichtigsten in Australien lebenden Wildtiere versammelt. Highlight sind natürlich die Koalas. Wir haben 90 Minuten bei ihnen verbracht, einfach herrlich. Ein gratis Foto zusammen mit einem Koala gibt´s dazu.
Gefallen hat uns auch die Echidna-Fütterung. Nettes Personal, was viel erklärt. Freche Riesen-Känguruhs, zutrauliche Wallabies, lustige Pinguine und faule Emus und Wombats.Tolle Vogelvoglieren.
Im Park gibt es ein nettes Restaurant.
Dieser Wildlife Park liegt etwas außerhalb, ist aber trotzdem gut zu erreichen. Von der City bis Blacktown Station und dann ein paar Stationen mit dem Bus 729. Der hält direkt vor dem Eingang. Wir haben diese Tour an einem Sonntag gemacht und haben dank unserer Opal Card echt ein Schnäppchen gemacht. Man zahlt nämlich maximal 2,60 AU$ für den ganzen Tag. Da lohnt sich dann dieser Ausflug doppelt. Wenn man dann noch wie wir am frühen Abend die Fähre nach Manly nimmt und mit der letzten zurück kommt und Sydney bei Nacht vom Wasser aus geniessen kann, dann hatte man einen perfekten Tag.
Der Eintritt ist außerdem noch ca. 10€ günstiger als im Sydney Taronga Zoo und man muss nicht für ein Koala-Foto zahlen.

1  Danke, Uwe89!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 27. November 2017 über Mobile-Apps

Uns haben die Tiere ziemlich leid getan. Die armen Vögel werden in kleinen Käfigen gehalten, das Krokodil hat ein Mini-Becken und alle anderen Tiere (vor allem Kängurus, Wombats, Wallabys und Koalas) haben gar keine Rückzugsmöglichkeit vor den ganzen Touris :(
Leider wird der Park von fast allen Reisegesellschaften angefahren, die einen Ausflug in die Blue Mountains anbieten...Wenn's geht - vermeiden!!!

3  Danke, michaelhT1514CO!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 11. November 2017

Sehr schöner Park mit vielen Tieren, um die sich gut gekümmert wird. Während der Fütterungen werden interessante Informationen gegeben. Die meisten Tiere sind australische Arten. Unser Highlight war das Streichelgehege mit den Kängurus und das Foto mit dem Koala. Auf jeden Fall zu empfehlen!

Danke, meggyk939!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 2. Oktober 2017 über Mobile-Apps

Etwas zu gedrängt für die Vielzahl an Tieren. Das Koala Foto ist halt ein lotteriespiel - bei mir ist es leider nur ein grauer wollknäuel.
Sogar in einer Stunde machbar; mit Kindern natürlich länger (für die ein Vorteil dass die Wege kurz sind)

Danke, chris o!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 11. August 2017 über Mobile-Apps

Wir haben auf unserer Tour durch Australien ein Frühstück mit Koala gebucht. Zu diesem Zweck sind wir in den Featherdale Wildlife Park gefahren. Das Frühstück selber bestand zwar nur aus Obst, Croissants und Muffins, aber Ascher, der Koala sass gemütlich dabei und verspeiste sein Eucalyptus. Sein Pfleger hat auf lustige und spannende Weise über Koalas und besonders Ascher informiert.

Man durfte sich zwar mit Ascher fotografieren lassen, aber ihn nicht anfassen, was zwar sehr schade war, aber im Sinne des Koalas vernünftig ist.

Anschliessend haben wir uns noch die Gehege angeschaut . Es ist wie in einem Zoo, allerdings nur mit einheimischen Tierarten. Hauptattraktion sind aber mit Abstand die Koalas.

Danke, jafehr!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Sara A, Director of Sales von Featherdale Wildlife Park, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 14. August 2017
Mit Google übersetzen

Dear Jörg Andreas F,

Danke sehr for your wonderful and helpful review! We are so pleased you enjoyed your Breakfast with a Koala experience - it is truly a unique and memorable opportunity for anyone visiting Sydney.

We hope you have the chance to visit us again someday.

Happy travels
Sara@Featherdale​

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Mehr Bewertungen anzeigen