Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (1.253)
Bewertungen filtern
1.253 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
761
379
68
26
19
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
761
379
68
26
19
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
188 - 193 von 1.253 Bewertungen
Bewertet 6. August 2010

Eine sehr schön gestaltete Anlage mit super Pool. Der Service und das Essen sind sehr gut. Für ausgesprochene Meer-Bader aber nicht so geeignet( vlt. auch Jahreszeit abhängig), da bei Ebbe das Wasser sehr weit zurückgeht und dann der Wasserstand sehr niedrig ist, zum Planschen reicht es aber. Am Strand selbst sind die Liegen sehr eng aneinander gestellt, das ist etwas störend, wenn der Strand gut besucht ist.Die Zimmer sind nett eingerichtet, das Hotel ist auch noch relativ neu, jedoch passt der Röhrenfernseher nicht ins moderne Bild =(.
Das Bad ist mit wanne und Regendusche ausgestattet, alles separat abgeteilt ein kleiner Balkon ist auch vorhanden.

  • Aufenthalt: April 2009, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Tauchfink!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 7. Juli 2010

Sehr schoene Hoelanlage mit aussergewohnlicher Architektur, einfach Mal etwas anderes, direkt am Strand. Ruhig, sauber und super freundliches Personal. Hervorragendes Restaurant.. Ruhige Anlage direkt an der Beach mit hohem Erholungsfaktor.. Die Naehe zu Kai Bae empfand ich sehr angenehm, da es viele kleine Restaurants zu besuchen gab.

  • Aufenthalt: Juli 2010, Reiseart: allein
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Laszlo H!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 2. Juni 2010

Wir haben im Dezember 2009 die Insel Koh Chang nach einem Aufenthalt in Bangkok und Kambodia für zwei Wochen zum Ausspannen und Tauchen besucht und hatten uns aufgrund von Internetbewertungen und Photostrecken für das Hotel "The Dewa" entschieden.

Wie schon in vielen Bewertungen beschrieben liegt es direkt am großen Klong Prao Beach kurz vor dem Übergang zu Kai Bae Beach. Die gesamte - erst 3 Jahre alte - Anlage (klein, 118 Betten) ist ein Designerhotel in einem Stil, den man mögen muss.

Viele Bewertungen zitieren "Sichtbeton", es sind aber handwerklich kunstvoll gestaltete Zementputzflächen, die die Anlage mit tropischer Vegetation, architektonischem Einfallsreichtum und Dekoration, Mobiliar und Licht zum Gesamtkunstwerk machen.

Wie auch immer, die Anlage ist in jeder Beziehung in einem vorzüglich gepflegten Zustand.

Wir hatten eine Beach View Villa, deren runder Grundriss innen konsequent in den Räumen weitergeführt wurde. Das Interieur bis hin zu den Bademänteln, Handtüchern Hausschuhen, Strandlatschen und Kosmetikutensilien spielt konsequent das Design und die Farben der Anlage wieder.

Ein gutes Kingsize Bett mit harter Matratze, Sitzecke ( oder besser Sitzrundung ), Fernseher mit deutscher Welle, um zu hören was in der kalten Heimat läuft, lesen auf der eigenen Veranda mit Teich und Springbrunnen, was will man mehr?

Morgens und abends Handtuchwechsel, dazu abends ein Betthupferl und am Geburtstag sogar eine Flasche Champagner mit Geburtstagstorte bei einem Zimmerpreis von 70.000 BHT, Frühstück für zwei Personen inklusive.

Das Hotel ist unter deutschem Management. Der Hotelmanager kam oft abends zu einem Gespräch an unseren Tisch und freute sich, seine Muttersprache zu sprechen. Ansonsten ist er in Thailand verheiratet und fest verwurzelt. Ansonsten zeigt der deutsche Managementeinfluss erfreunliche Erfolge beim ohnehin natürlich freundlichen Thaipersonal in bezug auf Training und Aufmerksamkeit.

Taxis wurden sofort bestellt und das Tauchen und ein Leihwagen organisiert. Keine Wünsche blieben offen.

Die Gäste kamen während unserer Anwesenheit aus Deutschland, Frankreich, Skandinavien, Australien, Japan und einige wenige aus Osteuropa/Ostasien.

Die Küche des Dewa ist ausgezeichnet, einheimisch mit Kompromiss zur internationalen Klientel. Verglichen mit den Restaurants ausserhalb der Anlage waren die Mahlzeiten nicht wesentlich teurer.

Das Hauptrestaurant liegt oberhalb des Pools und wird während der Hochsaison nur als Frühstücksarea genutzt. Beim Frühstück fehlt es an nichts, was Europäer, Thais, Japaner und/oder wer auch nur sich wünschen kann. Frisch gepresste Säfte, frisch geöffnete Kokusnuss, Eierspeisen geradewegs zubereitet, etc, etc.

Das Strandrestaurant serviert mittags Snacks und abends meist Barbeque.

Weitere Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten sind in der näheren Umgebung innerhalb weniger Minuten per Pedes zu erreichen. Hervorheben möchten wir an dieser Stelle die "Koh Kitchen", ein sauberes, halb offenes Restaurant mit freundlicher Inhaberfamilie und schmackhaften Thaigerichten zu günstigen Preisen. Aber auch andere Restaurants in der Umgebung sind akzeptabel.

Die Ortschaft ( Strassendorf ) hat nicht viel zu bieten. Einige kleine Supermärkte für die Versorgung mit Getränken, zwei Augenoptiker mit sensationell niedrigen Preisen bei guter Arbeit, Arzt und Zahnarzt, zwei Schneider, ein kleiner Markt mit Obst und Gemüse, Fischen, Bankautomaten, etc.

Leider hat sich auch schon eine OpenAir Disco breitgemacht, die die Abendruhe in den umliegenden Restaurants stört. Am Ortsrand etwa 1.5 km weg vom Dewa wird weiteres Nachtleben angeboten, jedoch nichts im Vergleich mit Pukheh oder Koh Samui.

Es geht hier noch vergleichsweise ruhig zu.

Der Hotel Pool ist sehr gross (30 m Bahn) und wohl auch temperiert (gekühlt). Es macht Spass, sich von den beiden Wasserfontänen, die von der Restaurantebene runterprasseln massieren zu lassen. Am Pool ist es meist sehr ruhig und man kann sich am Nachmittag schön abkühlen und in einer der beiden "Kuschel-Muscheln" entspannen.

Am Strand gibt es unter schattigen Palmen oder Sonnendächern Liegen in ausreichender Anzahl. Liegebeleger und Handtuchwerfer waren - Gott sei dank - keine da. Im Zimmer gibt es tägliche frische Beachtowels. Zudem gibt es einen Strandboy, der zusätzliche Handtücher und spezielle Liegen für den Sand und Paddelboote (letztere gegen Gebühr) bereithält.

Auch am Strand ist es schön ruhig. Das Wasser ist flach und bei Ebbe muss man schon etwa 200 m heineilaufen, um sich den Bach zu benässen. Ansonsten ist das Meer ruhig gewesen und auch für Ungeübte sicher zum Schwimmen.

Leider nichts für Taucher oder Schnorchler, weil flach und sandig! Es weiter draussen bewachsen mit wenigen alten Korallenbrüchstücken. Dort sieht man dann einige weinge Fische.

Das Hotel organisert jedoch gern und zuverlässig Tauchen bei ortsansässigen Dive Centern.

Die hoteleigenen Massagen sind sowohl im Pavillion am Strand als auch im Spa sehr zu empfehlen und auch nicht wirklich viel teurer als "nebenan", wenn man den besseren Service,Komfort und Sauberkeit berücksichtigt.

Fazit:

Das Hotel ist jederzeit für Erholungs- und Ruhesuchenden zu empfehlen!

Zur Insel:

Die Insel ist gebrigig und stark bewaldet. Die Ringstrasse um die Insel ist asphaltiert und in einigermassen gutem Zustand, einige Steigungen, Kurve und Abfahrten sind gewöhnungsbedrüftig. Es lohnt sich für ein zwei Tage einen Leihwagen zu nehmen und die Insel zu erkunden. Ansonsten kommt man auch für kleines Geld mit Sammeltaxis oder mit Leihskootern voran. Zu empfehlen ist eine Elefantensafari in die Berge und zu den Wasserfällen. Leider führten diese im Dezember kaum Wasser!

Für Taucher:

Das Tauchen im s.g. Unterwassernationalpark rund um Koh Chang wird zum Leidwesen der Dive Center und Taucher häufig von einheimischen Fischern gestört.

Es gibt einen ehemaligen Fischerort, der inzwischen zu einer Ansammlung von Restaurants und Souvenir Shops verkommen ist. Dort gibt es einige Tauch-Clubs, und es werden u.a. Schnorchelfahrten mit alten Kuttern angeboten.

Leider füttert das aufgrund der niedrigen Touristenzahlen die Einwohner wohl nicht gut genug! So werden die Holzkutter wieder mit Schleppnetzen bestückt, und es wird trotz anwesender Taucher im Abstand von 200 m illegal der Meeresboden gepflügt.

Wir haben zwei Tauchgänge plötzlich mangels Sicht abbrechen müssen.
Was kann da noch vom Unterwassernationalpark übrigbleiben?

Man sagt, die verantwortlichen Beamten halte allesamt die Hände auf...

  • Aufenthalt: Mai 2010, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, Winitouch!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 10. Mai 2010

Wir waren Anfang April 8 Tage im Dewa. Aufgrund der schwachen Belegung des Hotels waren die Tage doch recht lang, da die Abwechslung und das interessante Umfeld fehlte.
Die Sauberkeit in der Anlage sowie in den Zimmern war gut. Das Frühstück, im Vergleich zu gleichpreisigen Hotels in Thailand, verbesserungswürdig, aber noch o.k..
Aufgrund der fehlenden Alternativen fürs Abendessen ( viele der genannten Thai-Restaurants in der Nähe waren geschlossen ) war man auf das Dewa, das Restaurant links nebenan und auf das Amari Hotel beschränkt. Die Kosten im Dewa und im Amari waren jedoch fürs Abendessen recht hoch.
Schlecht war auch, dass jeden Abend die gleiche Sängerin engagiert war, die jeden Abend die gleichen Lieder, immer gleich falsch und immer gleich laut sang. Somit war die Atmosphäre des romantischen Abendessens am Strand ( die theoretisch gegeben war ) leider zerstört. Wir sind mehrfach ins Amari geflüchtet, Abendessen hier von sehr guter Qualität, jedoch leider sehr teuer.
Das Personal ist insgesamt sehr jung, auch bemüht, jedoch total überfordert. Es mangelt an Sprachkenntnissen und an Ausbildung.
Neben dem Dewa gibt es die Bar del Mar, in der wir Abends noch ein Bierchen nahmen, aber auch hier waren meist nur ca. 6-8 Gäste. Insgesamt ist dies dann auch für Stadtmenschen zum entspannen und chillen bei 8 Nächten zu viel der Einsamkeit. Der Strand ist ca. 4 KM lang und sehr flach abfallend, man muss ca. 150 m ins Meer laufen, um schwimmen zu können. Wir sind nach Koh Chang, um mal eine neue Insel kennenzulernen, würden jedoch nicht mehr hinfahren.

  • Aufenthalt: April 2010, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, dagobert!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 30. August 2009

Wir waren eine Woche im Dewa Koh Chang und insgesamt rundum zufrieden.
Der Pool ist klasse, die Architektur der Anlage etwas gewoehnungsbeduerftig aber interessant - nicht typisch thai eben, der service ist gut, das personal sehr hilfsbereit und freundlich.
Minuspunkte sind der steinige Strand - schwimmen ist so gut wie unmoeglich - sowie das wenig abwechslungsreiche fuer thailaendische verhaeltnisse duerftige Fruestuecksbuffet.
Wie ueblich sind die angebotenen serviceleistungen wie etwa health / spa, scooterverleih und waescherei sind bis zu 500% ueberteuert, so das es sich lohnt 5 minuten nach Klong Prao zu fuss zu gehen, eine einstuendige massage dort ist fuer 200 bat zu haben, scooter fuer einen tag von 150-180bat, laundryservice 30-40bat per kilo waesche, internet pro minute fuer 1 bat. Minibarpreise sind ok, nur etwa 20% teurer als im Supermarkt.
Alles in allem ein sehr gutes Resort, wobei anzumerken ist das auf Koh Chang etwas weniger komfortable Unterkuenfte mit einer besseren Lage um mehr als die haelfte guenstiger zu buchen sind.

  • Aufenthalt: August 2009, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, ALMATYDUDE!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen