Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Neu! Finden und buchen Sie Ihr perfektes Hotel auf TripAdvisor und profitieren Sie stets von den günstigsten Preisen.

“Paria Outpost B&B KATASTROPHE, aber Tour mit Guide gut” 3 von 5 Sternen
Bewertung zu Paria Outpost and Outfitters

Paria Outpost and Outfitters
Platz Nr. 3 von 15 Aktivitäten in Big Water
Zertifikat für Exzellenz
Details zur Sehenswürdigkeit
München
Beitragender der Stufe 
27 Bewertungen
common_n_attraction_reviews_1bd8 32 "Hilfreich"-
Wertungen
“Paria Outpost B&B KATASTROPHE, aber Tour mit Guide gut”
3 von 5 Sternen Bewertet am 26. Juni 2013

Da wir Permits für die South Coyote Buttes Monate vorab online ergattern konnten, wollten wir an dem Tag mit einem Guide eine Tour machen, um sicherzugehen, alles wichtige zu sehen und nichts zu verpassen. So bin ich bei tripadvisor auf Paria Outpost & Outfitters gestossen. Aufgrund der guten Kritiken wollte ich mit ihnen die Tour machen. Auf deren Website habe ich dann gesehen, dass sie auch Bed & Breakfast anbieten. Da wir am Vorabend anreisen wollten und das nächste Motel viele Kilometer weit weg war und die Tour am nächsten Morgen um 7 Uhr starten sollte dachte ich es wäre eine gute Idee, gleich bei den Inhabern zu nächtigen. Da die Tour über 8 Stunden gehen sollte buchte ich gleich noch eine zweite Nacht, um dort in der Wildnis den Tag ausklingen zu lassen und in einer der auf den Bildern gezeigten Hängematten auszuspannen. Klar ist es total abseits gelegen, es stand auf der Webseite dass es nur ein B&B Zimmer gibt, ohne Telefon und TV, aber mit Dusche und das war absolut ok für meinen Freund und mich, ich fand es sogar eine gute Idee, mal etwas Basic mit viel Ruhe zu übernachten.

Die Übernachtung sollten wir nochmal 24 Stunden vor Ankunft rückbestätigen und die Check-In Details klären, ok soweit. Die Inhaberin Susan schrieb mir in einer der Mails wenige Tage vor unserer Ankunft, dass wir den Ort für uns allein hätten da sie selbst dort nicht wohnen und es nur das B&B Zimmer gäbe und alles sehr abgelegen liegt... sahen wir weiterhin kein Problem drin. Nicht ganz so nett fand ich, dass Susan uns unsere Zimmerschlüssel unter der Fussmatte lassen wollte, da sie nicht da wären wenn wir um 6 oder 7 Uhr abends ankommen, naja ok. Wir hatten ja 2 Nächte plus die Ganztagstour für 2 Personen für tutto kompletti 480 $ gebucht. Die Übernachtung im B&B sollte 65$ pro Nacht kosten, da denkt man "ok es ist basic aber wird sicher trotzdem nett und sauber sein". Susan schrieb noch falls wir Kochutensilien oder Kühlschrank bräuchten sollten wir Bescheid geben sie könne es zur Verfügung stellen.

Böse, böse, böse Überraschung bei der Ankunft:
Zettel an der Tür von Susan: make yourself at home, euer Zimmer ist die braune Tür auf der Rückseite, Schlüssel unter der Fussmatte... soweit so gut... Gebäude auf Stelzen, relativ klein, nur Restaurant zu sehen und an der linken Seite zwei Toiletten für Restaurantgäste und Ausflügler... man wird doch etwas stutzig.... Rum ums Gebäude, braune Tür gefunden, aufgeschlossen, Schock: eiskalter Miniraum OHNE Fenster, mit Nasszelle/Dusche (schmutzig). Modriger Geruch, Lüftungsschacht Klimaanlage direkt über dem Bett, Bettzeug und Handtücher rochen miefig und sahen auch nicht wirklich sauber aus. Kaffeemaschine mit vorbereitetem Pulver im Filter, keine Kaffeetassen oder Löffel und dicke Schicht Staub und Dreck auf dem Deckel. Links eine Verbindungstür: geht's da ins Bad? Nö, Tür verrammelt, dahinter brummt SEHR lautstark ein Kühlschrank und die Klimaanlage. Unnötig zu erwähnen, dass wir im Zimmer die eiskalte AC nicht ausschalten oder sonstwie betätigen konnten. Bett wegrücken ging nicht, Zimmer zu klein. Wo ist Waschbecken und Klo? Tja, das Touriklo mit Handwaschbecken aussen am Gebäude war's... nachts also raus aus dem Zimmer (nur Deckenleuchte am Ventilator, also umständlich Schalter zu finden wenn es STOCKFINSTER WEIL OHNE FENSTER ist). Unnötig zu erwähnen, dass die "sanitären Einrichtungen" nicht sauber zu nennen sind, aber wenigstens ist Klopapier und Küchenrolle sowie ein verranzter Seifenspender da.

Frage: sofort abreisen oder bleiben? Wir total fertig, aber wir wollten ja am nächsten Tag die Tour machen, also haben wir beschlossen zu bleiben... war ein Fehler.... auch der sensationelle Sternenhimmel konnte nicht trösten, wir haben saumäßig gefroren, das Bett hatte Flecken und Krümel und wir haben in unseren Klamotten geschlafen, das Bett war am Gestell und der Matratze siffig, zerfranst und sicher vom Sperrmüll, eklig und weit entfernt von Basic, remote oder sonstwas. Die AC zog dermassen im Gesicht, dass wir mit Mützen und Kapuze und Tuch über dem Gesicht schlafen mussten (glaubt mir, wir sind in punkto Sauberkeit pingelig aber sonst entspannt, aber das ging einfach nicht). Wir haben nicht geschlafen und die Nacht hätte uns fast den kompletten 3 Wochen Urlaub versaut, unglaublich.

Ende vom Lied: Susan war unsere Kritik egal, ihr Kommentar: Ja, sie hätte schon den ein oder anderen Gast gehabt der ein Problem damit hatte, dass der Raum klein und fensterlos sei (Anm.d.Red. schreib es doch mal auf die Webseite, wir wissen jetzt warum es nicht dort steht).... Fakt ist: bei dem "Zimmer" handelt es sich unserer Meinung nach um eine ehemalige Abstellkammer der Restaurantküche, in die ein Bett gestellt und eine Dusche eingebaut wurden. Wir haben dann die zweit nacht gecancelt und beschlossen, früher nach Vegas zu fahren und uns die lange Fahrt nach der Tagestour noch zu geben.

Das Frühstück von Susan war ok, die Sandwiches die sie für die Tour gemacht hat haben super geschmeckt. Unser Guide war Brian und wir hatten das Glück, dass ausser uns niemand dabei war. Brian hat uns alles sehenswerte in den South Coyote Buttes gezeigt sowie White Pocket, war supernett, hat sich nach unserem Tempo gerichtet und war auch ein wirklich super Autofahrer, bei den Strassenverhältnissen muss man es auch können :-)

Trotz allem finden wir aber ist die Tour mit 175$ pro Person schon ziemlich teuer, lohnt sich aber, wir hätten uns sonst super schwer getan und mit dem Mietjeep wären wir die Wege gar nicht langgekommen und sicher da schon stecken geblieben.

Tour ist also empfehlenswert aber B&B war die schlimmste Übernachtung unseres Lebens und wir hätten uns echt in jedes YMCA in der Nacht gewünscht. Es gibt ein befriedigend wegen der Tour, das B&B ist UNGENÜGEND und eine Frechheit, so genannt zu werden wenn man eine piefige Abstellkammer vermietet!!!!!!!!!

Aufenthalt Juni 2013
Hilfreich?
6 Danke, Cameron76!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

91 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    84
    3
    2
    1
    1
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Feldkirch, Österreich
2 Bewertungen
common_n_attraction_reviews_1bd8 1 "Hilfreich"-
Wertung
“Sicherer Zugang zu Coyote Buttes South und White Pocket”
5 von 5 Sternen Bewertet am 31. Mai 2013

Diese Traumziele für Fotografen bzw. Landschaftsbegeisterte sind bei Gott nicht leicht zu erreichen, vor allem nicht mit einem normalen Miet-SUV. Wir haben uns bei unserem Besuch dafür entschieden, die paar Dollar für die Tagestour zu den beiden Zielen zu investieren und wurden nicht enntäuscht. Zu erwähnen: Für Coyote Buttes South braucht es ein Permit, das über das Internet gebucht werden kann, sofern die limitierte Zahl der Permits nicht bereits ausgebucht ist - also rechtzeitig drum kümmern!
Gefahren und geguidet hat uns Kurt, der auch Interessantes zur Geologie der Gegend zu erzählen wusste und sich auch sonst sehr gut um uns gekümmert hat. Die Sandwiches von Susan haben ebenfalls zur guten Laune auf der Tour beigetragen.

Fotos von der Gegend: http://www.julius-moosbrugger.at/p79507383

Aufenthalt Juni 2012
Hilfreich?
1 Danke, jamimages!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Willich, Deutschland
Beitragender der Stufe 
58 Bewertungen
14 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 22 "Hilfreich"-
Wertungen
“White Pocket Tour - ein Traumtrip”
5 von 5 Sternen Bewertet am 12. April 2012

Dies ist ein Trip den man ohne Permit machen kann.
Susan und Steve sind die Besitzer der Paria Outpost. Und der Service ist erste Sahne. Wir fuhren mit Susan allein im Auto zu den White Pockets. Der normale Tagespreis pro Person für diese Tour liegt bei 175 Dollar.
Die Strasse zum White Pocket ist der absolute Hingucker für Sandspezialisten-Fahrer. Und Susan machte das fantastisch!
White Pocket gehörte uns dreien bis auf wenige Augenblicke ganz allein und so machte es natürlich wahnsinnig Spass überall rumzuklettern-und krabbeln. Das Wetter war sonnig. Wir machten auch eine kleine Picknick- Pause in dieser grandiosen Landschaft. Susan verwöhnte uns nicht nur mit einem Sandwich, sondern auch mit Obst und einem kleinen süssen Leckerli.
Alles in allem hätten wir flexibel 6 Stunden Zeit gehabt. Aber da wir allein waren in diesem riesigen Gelände und ungestört, waren wir dann auch nach 5 Stunden "abgefüllt".
Ich empfehle jedem, der Natur liebt, diesen Trip zu machen. Es werden auch noch andere Touren wie z.B. Coyote Buttes angeboten. Wir wollten allerdings nicht das Risiko eingehen, kein Permit dafür zu bekommen. Uns reichte dieser Trip völlig.

Aufenthalt März 2012
Hilfreich?
1 Danke, Travel_Maus2701!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Gießen, Deutschland
Beitragender der Stufe 
29 Bewertungen
6 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 36 "Hilfreich"-
Wertungen
“Wunderschöner Ausflug in eine grandiose Landschaft”
5 von 5 Sternen Bewertet am 14. Oktober 2011

Die Eigentümer der Paria Outpost, Susan und Steve, sind sehr um Ihre Gäste bemüht.
Die Buchung des Tagesausfluges in die Coyote Buttes South und White Pocket sowie die Bestätigung am Tag vor der Tour klappten problemlos auch per Internet (Permits hatten wir uns vorher via Internet besorgt).
Ohne Steve hätten wir diese wunderschöne Gegend wegen der schlechten sandigen Wege nie erreichen können. Da er sich hervorragend auskannte, fuhr er diese Strecken souverän und nahm sich viel Zeit uns zu den schönsten Plätzen zu führen.
Dieser Ausflug ist wirklich zu empfehlen, vor allem wenn man sich das Fahren auf solchen Wegen nicht zutraut und gerne diese herrliche Landschaft sehen will.
Wir würden auf jeden Fall niemals das Risiko auf uns nehmen, mit einem Mietwagen diese Tour zu fahren, da alle bisher im Internet gelesenen Berichte über den Zustand dieser Pisten wirklich untertrieben sind - und während unserer Tour waren sie laut Steve sogar in einem guten Zustand. Der Preis ist durchaus angemessen, wenn man bedenkt, was eine solche Fahrt einem Auto abverlangt (die reine Fahrtzeit betrug 4 Stunden Hin- und Rückweg). Mittagessen war inklusive und wir konnten während der Fahrt essen, so daß man jede Minute bei den Hauptattraktionen genießen konnte.
Alles in allem ein wunderschöner Tag, den wir sicherlich niemals vergessen werden.

Aufenthalt September 2011
Hilfreich?
1 Danke, beesusi!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Heidelberg
Beitragender der Stufe 
16 Bewertungen
common_n_attraction_reviews_1bd8 3 "Hilfreich"-
Wertungen
“wunderbare Landschaft in der Einsamkeit”
5 von 5 Sternen Bewertet am 9. Juli 2011

Tagestour zur White Pocket mit 4 Personen (wir waren eine Familie) - allein wären wir da nie hingekommen - garantierte Einsamkeit und fantastische Landschaft. 1,5 Stunden Fahrt im 4*4 - rustikal, durch Einsamkeit mit Kakteenblüte, 5 Stunden zu Fuß durch die Felsenwunder in der Hitze, dank Susan haben wir einige kleine Schattenplätze gefunden. Susan hat uns die Gegend gezeigt, sich dann bescheiden im Hintergrund gehalten, uns tolle Tipps für die besten Fotomotive gegeben und man konnte sich auch problemlos über Wildlife und Literatur mit ihr unterhalten. Lunchpaket und Getränke waren lecker. Eine absolut empfehlenswerte Tagestour in der Paria Wilderness! Bisher ist White Pocket frei zugänglich - eine echter Alternative zu "The Wave".

Aufenthalt Juni 2011
Hilfreich?
1 Danke, dreamkatcher!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Paria Outpost and Outfitters angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Paria Outpost and Outfitters? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen