Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Wahnsinn”
Bewertung zu Kastell

Kastell
Platz Nr. 1 von 6 Restaurants in Wernberg
Zertifikat für Exzellenz
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Optionen: Reservierung möglich
Beschreibung: Das „Kastell“ zählt zu den besten Restaurants Deutschlands. Hier werden die Gäste mit einer viel-fach ausgezeichneten Gourmetküche verwöhnt. Eine, die sich mit den kulinarischen Schätzen der Region intensiv auseinandersetzt, ihren authentischen Charakter wahrt, sie neu kombiniert und zugleich aufs Feinste international interpretiert. Das Ergebnis: eine gehobene Gastronomie, die immer wieder aufs Neue überrascht und begeistert. Edle Tropfen aus dem reich bestückten Wein-keller der Burg machen das Genusserlebnis perfekt.
Bewertet 1. April 2018 über Mobile-Apps

Super Service (gehört zu den 3 Besten welche wir je hatten , vielen Dank dafür). Das Essen ordnen wir von sehr gut bis super ein je nach Gang. Am dritten Abend dürften wir nach den fertigen Menues davor aus den Karten wählen. Der Abend war ein Genuss in jeder Hinsicht. Wir freuen uns wieder zu kommen. Preislich kostet ein Abendessen 100 - 140 € p P exclusive Getränke und ist jeden Cent wert.

Danke, Uwe S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (119)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

2 - 6 von 119 Bewertungen

Bewertet 1. März 2018

Um in das Gourmetrestaurant von Burg Wernberg zu kommen muss man kurz über den Hof in das Nebengebäude gehen. Als ich das Kastell berat war ich erst überrascht. Die Einrichtung, so modern, hell und clean weiß, trotzdem wohlfühlcharakter, damit hätte ich nicht gerechnet. Ich mag das. Besonders im Kontrast zu der Burg. Wir haben dann leider etwas abseits mit einem anderen Paar gesessen. Ich sitze ja lieber mitten im Geschehen, um ja alles mitzubekommen. Die Bedienung sehr nett und zuvorkommend, der Sommelier? Nun keine Ahnung, aber er kam mir sehr gehetzt vor. Die Weinvorstellung von der Weinbegleitung hat er so schnell aufgesagt, dass ich Schnappatmung bekam und kaum was verstanden habe.
Vorab gab es 2 Grüße von Herrn Kellermann. Danach Tellersülz-Königskrabbe mit Eiszapfen, Kaperneis und gebr. Eiweiß. Für mich sehr köstlich und hervorragend. Bei Langostino mit Süßkartoffel Walnuss und Gurke war mir die Sauce zu tomatig. Mir harmonierte das mit dem ganzen nicht so gut. Eine Hummersauce hätte mir dazu besser gefallen. Die Seezunge mit Kapern-Beurre, Zitrone und krause Petersilie war lecker.
Der Gebundene Rauchsud von der Kalbshaxe mit schwarzem Rettich, Kerbelwurzel + Broich, war seit langen einer der besten Hauptgerichte, die ich gegessen habe. Von dem Rauchsud konnte ich nicht die Finger lassen und musste davon noch nach haben. Das Schokoladensoufflé mit Szechuanpfeffer, Grapefruit + Pistazie waren lecker, doch mein Mann macht bessere Schokoladensoufflés. Anschließend gab es noch 2 mini Nachtischgrüße. Einmal Puffreis mit Frischkäse + Petersilienwurzel mit Ananas. Das Essen war schön leicht. Man war gesättigt, aber nicht vollgegessen.
Vermisst habe ich Taschenbänke und ein bisschen mehr Zeit zwischen den Gängen. Die ersten Gänge kamen wie am Laufband. Vielleicht war der Sommelier deswegen so gestresst. Hinzu kam auch noch, dass das Pärchen hinter uns auch mitten in den Gängen die Weinbegleitung von Weiß- auf Rotweine umstellen wollte. Lange hat der Sommelier vergeblich versucht dem Paar den Rotwein auszureden. Das war irgendwie unpassend und peinlich. Ich weiß, Gäste sind manchmal anstrengend, aber in einen Sternerestaurant sollte man flexibler sein. Ist der zahlende Kunde nicht König?
Zum Abschluss kam Herr Kellermann (übrigens sehr nett anzusehen) noch und überreichte uns eine leckere Marmelade. Das fand ich wirklich schön, weil man inzwischen, im Gegensatz zu früher, die meisten Sterneköche gar nicht mehr persönlich zu Gesicht bekommt. Vielleicht mal im Fernsehen. An der Bar, wieder im Hotelgebäude, konnte man dann noch einen Absacker zu sich nehmen.
Allerdings darf man dort keine ausgefallenen Cocktails erwarten. Schade, dass Herr Kellermann an den Tegernsee geht. Dort gibt es doch genug Sterneköche. Für uns war Herr Kellermann Anreiz, die schöne Burg, Bamberg, Nürnberg und Regensburg zu besuchen. Wir wären bestimmt schon früher gekommen, wenn uns die Internet Seite mehr überzeugt hätte.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Service
    • Essen
Danke, guardiansbest!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 26. Februar 2018

Wir haben uns selten so rundum wohl gefühlt.
Perfekter Service mit einem Menue das seinesgleichen sucht.
Immer wieder ein Erlebnis.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Service
    • Essen
Danke, Karl H!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 23. Januar 2018

Teilnahme an der „Koch-Klasse“: Kochen mit Aromen und Gewürzen.
Unter der Fittiche des 2-Sterne-Koch Kellermann durfte unsere Gruppe mit 11 Personen ein 4-Gänge-Menü zubereiten. Die Gruppe wurde geteilt um tatsächlich jeden Schritt der Zubereitung zu verfolgen. Auch wenn schon sehr viel von den dienstbaren Geistern im Hintergrund vorbereitet wurde, war es immer noch ein immenser Aufwand, aus den Zutaten ein lukullisches Ganzes zu machen - wenngleich es schon mehr ein Beobachten als selbst handanlegen war. Dafür blieb mehr Zeit, so manchen interessanten Trick aus der Gourmetküche in der Rezeptmappe zu notieren. Sowohl Herr Kellermann als auch die anderen Köche und Servicekräfte gaben bereitwillig Auskunft und waren stehts um das Wohl der Gäste bemüht. So war es überraschend zu hören, dass nicht wenige "Rohstoffe" aus der unmittelbaren Umgebung stammen, bei denen man sogar selbst einkauft.
Die im Preis enthaltene Weinbegleitung war exquisit!
Auch wenn ich und andere Teilnehmer jetzt nicht unbedingt fundamental Neues erlernten war es ein interessanter Nachmittag (der bis spät in den Abend reichte) mit nicht vermuteten Einblicken in die Sterne-Küche aber vor allem einem Menü der Extraklasse.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Service
    • Essen
1  Danke, René M!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 30. Oktober 2017 über Mobile-Apps

Wir haben ein herausragendes Menue genossen, jeder Gang für sich hatte etwas Besonderes, etwas Unerwartetes und bot große Kochkunst. Die dazu gewählte Weinbegleitung war stimmig, einziger kleiner Kritikpunkte: es war (fast) zu viel, aber soooo lecker....
Gut, wir mussten ca. 20 m zum Hotel und dann nochmal ca. 30 m in unser sehr liebevoll gestaltetes Zimmer gehen, das haben wir noch geschafft. Sowohl im Restaurant als auch im Hotel gibt es nur aufmerksame und freundliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, unaufdringlich aber immer präsent, ein ganz ganz tolles Team.
Für besondere Anlässe, für Gerneesser und Genießer eine absolute Empfehlung, wir kommen wieder und freuen uns schon darauf.
Herr Kellermann: vielen Dank für ein wunderbares Erlebnis!

Danke, BroscAnd!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Kastell angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Kastell? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen