Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Neu! Finden und buchen Sie Ihr perfektes Hotel auf TripAdvisor und profitieren Sie stets von den günstigsten Preisen.

“Super Lodge mit tollen Gemadrives.” 5 von fünf Punkten
Bewertung zu Lion Sands Ivory Lodge

Beste Preise vom bis zum
Geben Sie einen Reisezeitraum ein, um die besten Preise anzuzeigen
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise für 1 Zimmer, 2 Erwachsene
Preise ansehen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
Lion Sands Ivory Lodge
Zertifikat für Exzellenz
Berlin
Beitragender der Stufe 
3 Bewertungen
3 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 2 "Hilfreich"-
Wertungen
“Super Lodge mit tollen Gemadrives.”
5 von fünf Punkten Bewertet am 5. Januar 2014

Wir waren 5 Tage in der Ivoy Lodge.

Zimmer
Die Pläne, der wirklich großen Zimmer, kann man sich auf den Seiten der Lodge ansehen. Etwas umständlich ist, das man vom Wohnzimmer ins Schlafzimmer immer durch's Freie muss. Das ist zwar kein Problem aber man muss jedes mal zwei Türen auf und wieder zu machen um die Insekten nicht zu Hauff in die Zimmer zu lassen.

An Ausstattung ist alles vorhanden was man benötigt. Der kleine Plansch-Pool ist zum gemütlichen verweilen zu kalt aber für die kurze Erfrischung tauglich. Auf dem Bett findet man eine kleine Kreidetafel für die Kommunikation mit dem Zimmermädchen. Dort kann man drauf schreiben wenn man spezielle Wünsche hat.

Die Badewanne haben wir einmal probiert, aber das Wasser ist leider etwas braun und nach dem Bad musste man erst mal unter die Dusche da der Schaum zusammen mit dem braunen Wasser eine bronzene Patina auf die Haut zaubert. Ich habe einmal ein weißes Hemd waschen lassen und das hatte hinterher auch diesen leichten braunen Schimmer.

Neben dem Waschbecken steht immer eine Flasche Wasser für das Zähneputzen, aber wir hatten auch mit dem normalen Wasser keine Probleme bekommen.

Die Sauberkeit der Zimmer muss man immer unter dem Aspekt sehen das man mitten im Busch wohnt. Es gibt etliche Salamander die um und am Haus leben und die kommen halt auch ins Zimmer wenn man nicht da ist. Wir hatten mehr als einmal auf dem Waschtisch kleine Hinterlassenschaften der kleinen Helfer. Helfer weil sie wiederum die Insekten fressen.

Gamedrive
Jeden Morgen um 5Uhr bekamen wir von unserem Ranger einen Weckruf. Kurz danach kam der Zimmerservice und brachte Kaffee oder Tee sowie ein paar Plätzchen. Diese wurden durch eine Außenklappe in den Wohnzimmerschrank gestellt und eine Holzglocke geschlagen. So konnte man unbesorgt seiner Morgenhygiene nachgehen und hatte doch einen ersten Morgenkaffee. Um 5:30 war dann das Treffen an der Rezeption wo die Rover warteten.

Gut ist das man jeden Tag mit dem gleichen Ranger unterwegs ist. So bekommt man trotz der kurzen Zeit ein familiäres Gefühl. Unser Ranger hieß Benry und unser Tracker war Jus. Beide waren sehr gut eingespielt und waren wirklich gut. Jus hat einmal sogar im vorbeifahren eine Schlange auf einem Baum gesichtet.

Die beiden kennen Ihr Revier wie Ihre Westentasche und auch einige der Herden und Tiere erkennen sie an Ihren Zeichnungen und Merkmalen. Sie wissen natürlich in der Regel in welchen Gegenden die Tiere sich aufhalten. Trotzdem war die Spurensuche nicht immer einfach da wir auch Regen hatten.

Die Fahrzeuge sind alle mit Funk ausgestattet und können sich untereinander bzw mit der Zentrale unterhalten. So geben sich die Ranger gegenseitig Tip's wo sie was gesehen haben. Super war das Benry ein Headset benutzte und man, und die Tiere, so von Lautsprechergequake verschont bleibt. Lion Sands ist ein Privates Revier und das hat den Vorteil das nur Fahrzeuge aus diesem Park hier unterwegs sind. Wir haben von Freunden diesbezüglich negatives über den öffentlichen Teil des Krügerparks gehört. Dort sollen teilweise 10 Fahrzeuge einer Löwenherde folgen.

Benry erzählte uns das sie versuchen nicht mit mehr als 2 Fahrzeugen an einer Stelle zu sein. Wenn einer also einen zB einen Leoparden ausfindig gemacht hat, informiert er die anderen Ranger. Aber sie sprechen sich ab wer wann dazu stößt und wieder weiter fährt. Wir empfanden das als wirklich tolle Lösung sowohl für uns als auch für die Tiere.

Benry erwies sich als wirklich kundig was die Tiere anging. Bei den Vögeln ist es ja manchmal schwer die vielen Unterarten auseinander zu halten. Aber er zeigte uns immer auch ein Bild aus „Newmans Vögel von SA“ und wenn man aufgrund der Entfernung zB nicht erkennen konnte welche genaue Art es war sagte er es das auch. Wir haben auch schon bei anderen Gelegenheiten Guides erlebt die einfach Unsinn erzählen wenn sie etwas nicht wissen. Daher beide Daumen hoch für Benry.

Ungefähr um 8:30 erreichte man wieder die Lodge und man konnte zum Frühstück gehen oder auch erst nochmal zum Zimmer. Abends verlief es ähnlich. Um 16:30 gab es in der Boma Kaffee und um 17:00 startete man für den abendlichen Gamedrive. Morgens uns Abends wurde je eine kurze Pause während der fahrt eingelegt und es gab Kaffee, Tee oder Kakao und eine Auswahl Kekse. Abends gab es einen einen Sundowner und Benry hatten eine kleine Auswahl an Getränken von Wein bis Wodka und machte mit frischen Zitronen auf Wunsch auch eine Caipirinha. Auch wenn die festen Zeiten der Gamedrives etwas stressen, es geht nicht anders, denn die Tiere sind nun mal genau zu den Zeiten am aktivsten.

Auch beim Essen hatte man immer die gleiche Bedienung und so muss man nicht jeden Morgen erneut erklären wie man seinen Kaffee möchte. Uns war Rodnick als „Butler“ zugeteilt und er erwies sich als immer freundlich und fröhlich.

In der Regel wird unter dem großen Baum der Boma gegessen. Einen Abend war es aber kühler und so wurde drinnen vor dem geheizten Kamin aufgetischt. An anderen Abenden wir auch draußen eine Art Barbecue angerichtet. Dann sitzt auch der Ranger mit am Tisch seiner Gruppe. Das alles kann man aber auch anders gestalten wenn man möchte. Wer in seinem Zimmer essen will kann das auch. Man muss es nur seinem zuständigen Butler sagen.

Wenn man Abends zu Essen geht trifft man sich erst mit dem Ranger in der Bar und nimmt einen Aperitif. Das gibt einem die Gelegenheit Fragen, die noch aufgetaucht sind, zu klären.

Die Küchen Chefin hieß Gladice. Ihre Menüauswahl bot immer ausreichende Abwechslung und die Qualität war sehr gut. An den Barbecue Abenden kam Gladice an die Tische und erklärte was am Grill alles zur Wahl steht.

Die Ivory Lodge ist kein Schnäppchen und daher muss man die Leistung immer in Relation zum Preis sehen. Wir waren jedenfalls zufrieden, denn man muss immer sehen das die Lodge mitten im Busch steht. Das Personal war stets bemüht unseren Aufenthalt möglichst angenehm zu gestalten. Wir würden gerne wiederkehren wenn es nicht noch so viele andere Reiseziele auf der Welt gäbe. Aber man soll niemals nie sagen.

Zimmertipp: Alle Zimmer sind soweit auseinander das sich eigentlich keiner gegenseitig stört. Wir waren in Haus ...
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Dezember 2013, Paar
    • 4 von fünf Punkten
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von fünf Punkten
      Lage
    • 5 von fünf Punkten
      Schlafqualität
    • 5 von fünf Punkten
      Zimmer
    • 4 von fünf Punkten
      Sauberkeit
    • 5 von fünf Punkten
      Service
Hilfreich?
Danke, Reisender314!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

200 Bewertungen von Reisenden

Bewertungen von Reisenden
    184
    12
    0
    1
    3
Bewertungen für
28
132
3
6
Gesamtwertung
  • Ort
    5 von fünf Punkten
  • Schlafqualität
    5 von fünf Punkten
  • Zimmer
    5 von fünf Punkten
  • Service
    5 von fünf Punkten
  • Preis-Leistung
  • Sauberkeit
    5 von fünf Punkten
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmertipps
Datum | Bewertung
  • Chinesisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
chicago, IL
Beitragender der Stufe 
6 Bewertungen
5 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 5 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von fünf Punkten Bewertet am 3. Juni 2008
Diese Bewertung wurde aus der folgenden Sprache übersetzt: Englisch. Sehen Sie sich das Original an.

Man kann kaum beschreiben, wie fantastisch Lions Sands war - man muss es einfach selbst erlebt haben, um es glauben zu können! Superlative reichen nicht aus, um Folgendes zu beschreiben:
1) Die Servicequalität: Jede/r war unglaublich aufmerksam und gleichzeitig unaufdringlich, ein feiner Balanceakt, den nur Wenige beherrschen
2) Die Zimmer: Wir übernachteten sowohl in der River Lodge als auch in der Ivory Lodge. Die River Lodge war zwar ebenfalls wunderschön, aber die Ivory Lodge mit ihrem puren Luxus und der fantastischen Sicht war jeden Cent wert! Wir konnten eine Löwin beobachten, die eine Antilope jagte, eine Giraffe und mehrere Elefantenherden, die jeden Tag zum Trinken aus unserem Tauchpool herkamen! Und habe ich schon den CD-Spieler in unserem Zimmer erwähnt, oder unseren ganz privaten Außentauchpool, die private Außendusche, die tolle Wanne mitten in einem unserer Zimmer, das riesige Bett (in dem man das Gefühl hatte, man müsste zu der Person auf der anderen Seite rüberklettern! ) oder das wunderschöne und geschmackvolle Dekor - ein Zimmer, das uns den Atem verschlug, als wir es zum ersten Mal sahen, und in dem wir uns unheimlich wohl fühlten!

3) Das Essen: Beiden Häusern gelang es, uns die allerbeste Auswahl an hochwertigen Speisen anzubieten, die wir je in einem Hotel erlebt haben! Ich habe schon in einigen Citys, die für ihr gutes Essen berühmt waren, gelebt und gegessen, sowohl in Asien als auch in den USA, aber die Qualität der Speisen in diesem Hotel war in meiner Erfahrung mit Hotelmahlzeiten ohnegleichen. So eine Qualität findet man sonst nur in richtigen Restaurants mit sehr guten Chefköchen! Einer der drei anderen Teilnehmer, die mit uns im Safari-Jeep waren, war ein Reiseunternehmer, der eine Rundreise durch Südafrika machte, um einige der besten privaten Wildtierreservate kennen zu lernen. Von all den erstklassigen Reservaten, von den man so hört, war er unter anderem auch in Singita, aber sogar er war von Lion Sands beeindruckt (nach seiner Erfahrung mit Wildtierreservaten in Süd- oder Ostafrika war das Essen hier mit Abstand das beste, und er war schon in vielen Reservaten in Südafrika, Kenia und Tansania).

4) Safaris: Fantastisch, wie man es von einem privaten Reservat in der Nähe von Kruger erwarten würde. Auch die Flexibilität, von der Straße abzukommen, ist nicht zu verachten... Wir fuhren einige Male von der Straße ab, um die Spuren von Leoparden und Löwen zu verfolgen, und einmal konnten wir sogar einen Leoparden beobachten, der auf seinen Hinterpfoten lief, um einen Baum zu markieren. Was für ein Erlebnis! Auch unsere Führer und Fährtensucher waren super, äußerst fachkunding in allem, was mit Flora und Fauna zu tun hat (tierisches Benehmen, Trächtigkeit, Arten, Verbreitung, Nahrung etc., um nur einige Punkte zu nennen), aber auch was die Geschichte der verschiedenen Parks anbelangt oder Astrologie (und die Unterschiede beim Sternegucken zwischen der südlichen und nördlichen Hemisphäre), und sogar die Unterschiede beim Beobachten von Wildtieren in Afrika und in verschiedenen Nachbarländern. Als studierter Biologe war ich beeindruckt, wie biologisch korrekt die verschiedenen Erläuterungen über die Entwicklung von Organismen in der Region waren. (Z. B. Warum haben alle südafrikanischen Antilopen Hörner anstatt eines Geweihs? ) Insgesamt: Kann Lion Sands gar nicht genug loben. Fahren Sie einfach los! :)

Hilfreich?
1 Danke, totoro42!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
Beachten Sie auch diese Unterkünfte in oder im Umkreis von Sabi Sand Game Reserve.
6.6 km entfernt
Lion Sands - Tinga Lodge
Lion Sands - Tinga Lodge
Nr. 7 von 14 in Krüger-Nationalpark
5.0 von fünf Punkten 317 Bewertungen
5.0 km entfernt
Protea Hotel by Marriott Kruger Gate
6.2 km entfernt
Sabi Sabi Earth Lodge
Sabi Sabi Earth Lodge
Nr. 6 von 42 in Sabi Sand Game Reserve
5.0 von fünf Punkten 270 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen
20.0 km entfernt
Londolozi Private Game Reserve
Londolozi Private Game Reserve
Nr. 2 von 42 in Sabi Sand Game Reserve
5.0 von fünf Punkten 391 Bewertungen
26.0 km entfernt
Dulini Lodge
Dulini Lodge
Nr. 1 von 42 in Sabi Sand Game Reserve
5.0 von fünf Punkten 345 Bewertungen
5.2 km entfernt
andBeyond Kirkman's Kamp
andBeyond Kirkman's Kamp
Nr. 9 von 42 in Sabi Sand Game Reserve
5.0 von fünf Punkten 445 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen

Sie waren bereits im Lion Sands Ivory Lodge? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Lion Sands Ivory Lodge

Unternehmen: Lion Sands Ivory Lodge
Anschrift: Sabi Sand Game Reserve | (Shaw's Gate Entrance), Krüger-Nationalpark 1240, Südafrika
Lage: Südafrika > Krüger-Nationalpark > Sabi Sand Game Reserve
Ausstattung:
Bar/Lounge Geschäftszentrum mit Internetzugang Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Kostenloses Parken Restaurant Zimmerservice Spa Suiten Swimmingpool Rollstuhlgerechter Zugang Flughafentransfer
Hotelstil:
Nr. 28 von 42 Sonstigen Unterkünften in Sabi Sand Game Reserve
Hotelklassifizierung:5 Stern(e) — Lion Sands Ivory Lodge 5*
Anzahl der Zimmer: 6
Auch bekannt unter dem Namen:
Lion Sands Ivory Hotel Sabi Sand Game Reserve

Ist das Ihr TripAdvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen