Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Ausgezeichnet”
Bewertung zu My Son Sanctuary

My Son Sanctuary
Im Voraus buchen
Weitere Infos
19,99 $*
oder mehr
Private Tour: My Son-Tagesausflug ab Hoi An
Platz Nr. 1 von 1 Aktivitäten in Duy Xuyen
Zertifikat für Exzellenz
Weitere Details zu Sehenswürdigkeiten
Details zur Sehenswürdigkeit
Empfohlene Besuchsdauer: 2-3 Stunden
Bewertet 2. April 2018 über Mobile-Apps

Ich weiß nicht was hier manche für ein Problem mit dem Ort haben, kann ich absolut nicht nachvollziehen. Die Anlage ist immer noch sehr groß verglichen mit anderen in Vietnam. Achtet auf die architektonischen Details und die Verzierungen, Man fragt sich „wie konnten die so präzise bauen?“.
Ich denke mal die Leute die das hier schlecht bewerten sind Menschen die etwas wie Angkor erwarten aber nicht nach Kambodscha wollen und sich nicht darauf einlassen können, btw. Angkor ist wesentlich jünger im Vergleich.

Eintritt sind 150k/Dong was absolut ok ist. Man wird anschließend kostenlos mit einem Elektro Car zur zwei Kilometer entfernten Anlage gefahren und beim verlassen des Geländes sollte man sich beide Museen ansehen um Informationen zu bekommen was man sich da gerade angeschaut hat. Es ist schon verblüffend welch intensiver Handel- und Kulturaustausch schon vor einer so langen Zeit möglich war.

1  Danke, travelluka!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (2.688)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
Filtern

6 - 10 von 2.688 Bewertungen

Bewertet 1. April 2018

Wir fanden die Anlage eher mäßig beeindruckend, zumal es außer ein paar Ruinen nicht viel zu sehen gibt. Das Museum am Eingang hatte leider auch nicht all zu viele Exponate ausgestellt... Somit verblieb dann nur noch der geschichtliche Hintergrund und die Infos des Guides zur Bauweise, Kultur und der Tempelstadt an sich. Für "wirklich" interessierte Leute ist es empfehlenswert.

Danke, merrik1!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 31. März 2018 über Mobile-Apps

Die Tempelanlage von My Son gehört zum Weltkulturerbe und war lange Zeit verschollen. Die Anlage wurde von einem Franzosen wieder entdeckt. Leider haben die Amerikaner die Anlage im Vietnam-Krieg bombardiert und weitestgehend zerstört, so dass ihre einstige Pracht nach der Wiederentdeckung leider nicht erhalten ist.

Man hat aber angefangen, die Anlage zu Restaurieren und wieder Aufzubauen.

Ihre versteckte Lage in Mitten von grünem Urwald ist wunderbar. Manerreicht die Anlage nur mit den Elektro-Shuttle-Bussen.

In der Anlage selber werden auch Tänze und Musik der Cham dargeboten.

Am Eingang befindet sich ein kleines Museum mit wenigen Exponaten, aber vielen Informationstafeln.

Es empfiehlt sich eine geführte Tour.

Danke, Jörg Andreas F!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 5. März 2018 über Mobile-Apps

Ich bin mit dem Roller hingefahren (1,5h) und war letztendlich enttäuscht. Der Park ist zwar schön und gepflegt aber die Tempel sind entweder massiv zerstört oder werden restauriert. Kein Vergleich zu Angor Wat, wie es ab und an beworben wurde.
Eintritt 150.000 DNG

1  Danke, Jermaine G!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Weitere Bewertungen anzeigen
Bewertet 21. Februar 2018

My Son war das religiöse Zentrum der netzwerkartig strukturierten Cham-Zivilisation (erste Inschrift 658). Straße und Fußweg führen nur noch zu Ruinen. Denn der Viet Cong richtete in My Son ein Bereitstellungslager ein. Durch die Bombardements im amerikanischen Krieg - wie er in Vietnam heißt - wurden insgesamt 50 der 68 zuvor von den Archäologen der École française d‘Extrême-Orient aufgenommenen und/oder restaurierten Tempel schwer beschädigt oder zerstört. Den Zeichnungen von Henri Parmentier, der 1901 damit begann, die Ruinen freizulegen und zu katalogisieren, verdanken wir unser heutiges Wissen um die verlorenen Schätze. Dennoch sind diese Ruinen sehenswert!

1  Danke, Peter C!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich My Son Sanctuary angesehen haben, interessierten sich auch für:

 
Hội An, Provinz Quang Nam
Hội An, Provinz Quang Nam
 

Sie waren bereits im My Son Sanctuary? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen