Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Sehr toller Urlaub”

Die besten Preise für den Zeitraum  - 
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise für 1 Zimmer, 2 Erwachsene
Preise ansehen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 11 weitere Seiten
Fontainebleau Miami Beach
Nr. 43 von 212 Hotels in Miami Beach
Bewertet am 30. Juli 2010

Kurz vor Weihnachten nochmal in die Sonne, wenn es bei uns in Deutschland kalt ist und einfach nur erholen. Das Fontainebleau war genau der richtige Ort dafür. Am riesigen Pool liegen, Weihnachtslieder anhören und einfach nur relaxen oder am Strand spazieren gehen und im warmen Meer baden. Kulinarisch bietet das Hotel für jeden Geschmack etwas. Besonders schön finde ich die kleine "Bäckerei", wo man sich zum frühstück typisch amerikanische Sachen holen kann oder auch mittags Sandwiches. Das Personal war sehr zuvorkommend und freundlich und hate jede Frage gerne beantwortet. Mit dem Bus ist man auch schnell zur Lincoln Road gefahren, wo man abends essen, bummeln oder einfach dem treiben zuschauen kann. Ich würde jeder Zeit wieder hierher kommen.

  • Aufenthalt: Dezember 2009, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, tinti77!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben
Bewertungen (13.413)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
  • Weitere Sprachen

135 - 141 von 13.413 Bewertungen

Bewertet am 21. Juli 2010

Da das Hotel aufgrund eriner Konferenz recht voll war wurden wir zu unserem Glück in eine Suite upgegradet mit einem famosen Blick auf den Beach und die Hotel Pools. Das Hotel ist sehr groß so dass man durchaus weite Wege hat aber dafür verläuft sich auch alles. Der Strandabschnitt ist sehr schön, großes modernes Fitnesscenter und Service Personal, dass wohl neben bei auch modelt. Einziger Hacken, fast alles kostet extra und ist nicht wirklich günstig, zB Parken für $40 am Tag.

  • Aufenthalt: Mai 2010, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, tschaem!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 27. Juni 2010

Ich war schon in vielen Hotels, aber dies ist mit Abstand das Beste.
Wir hatten eine Suite mit Meersicht, somit war die Aussicht unglaublich.

Der Club LIV der sich gleich im unteren Stock des Hotels befindet, ist mit Abstand das Beste was Miami zu Bieten hat, und Miami hat viel zu bieten.

Wir waren jeden Tag in einem anderen Club, aber es hat uns immer wieder zurück ins Fontaine gezogen.

Das Hotel ist relativ teuer, wir hatten pro Nacht $ 500 bezahlt ohne Tax. Und Vorsicht beim Morgenessen im Bistro, ich habe für 2 Sandwiches, 2 Espresso und 2 O-Safts $ 100 bezahlt, aber es war es Wert.

Luxus Pur und ich würde nur noch in dieses Hotel gehen. Miami ist teuer und wenn man schon dort ist sollte man ess mit Stiel geniessen.

Mittwochs ist der Manson Club gut
Am Sonntag Nachmittag der Niki Beach
Am Sonntag Abend das Pearl
Dienstags das Minth
:-) und das LIV geht immer .

Miami ist immer Party angesagt

  • Aufenthalt: Juni 2009, Reiseart: mit Freunden
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Alexander014!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 3. Juni 2010

Das Hotel ist schön modern eingerichtet und besteht aus mehreren Häusern. Ich hatte ein Zimmer im Haupthaus in den oberen Stockwerken mit einem schönen Blick über Miami. Die Zimmer sind geschmackvoll eingerichtet und verfügen sogar über einen eigenen IMac. Die Mini-Bar ist anscheinend mit Sensoren ausgestattet und sobald ein Produkt länger als 20 Sekunden aufgehoben wird, wird es automatisch verbucht. Bei dem Gedanken was sonst noch alles so genau überwacht, wird einem ein wenig mulmig.
Das Haus verfügt über mehrere Restaurants und Bars und einen Nightclub. Ich kann das Gotham-Steakhouse sehr empfehlen. Ich denke ich hatte noch nie ein besseres Steak. In der Lobby befindet sich eine Bar und der Eingang zum Nightclub. Am Wochenende ist hier viel los und es scheint als würden sehr viele einheimische (reiche) hier ihren Abend verbringen. Ich habe den Nightclub zwar gesehen, jedoch leider nicht im echten Betrieb sondern bei einer geschlossenen Firmenveranstaltung. Er ist recht schick, jedoch kleiner als vermutet. Es gibt hier sogar einen Toiletten-Buttler der einem den Wasserhahn aufdreht und Handtücher reicht.
Der Außen- und Poolbereich ist riesig groß. Für Kinder gibt es ein eigenes Becken mit Wasserrutsche und für Erwachsene gibt es zwei Poolbars. Die Gäste am Pool werden von in extrem knappen, gelben Outfits gekleideten Pool-Hostessen bedient. Hier ist zu beachten, dass nur manche Liegen frei zu benutzen sind. Für besser gelegene Liegen und natürlich für die Kabanas muss man extra bezahlen. Auch für das normalerweise kostenfreie Liegen in der ersten Reihe am Pool muss man anscheinend dem Pool-Boy ein paar Dollar zustecken und es verschwinden auf magische Weise einige Handtücher von den scheinbar „reservierten“ Liegen. Für diejenigen, denen noch nicht heiß genug ist, gibt es zwei Whirlpools. Vor allem am Wochenende wird die Poollandschaft von reichen, trainierten, tätowierten, jungen Leuten bevölkert die sich ihre Corona-Dosen im Sektkühler direkt ans Pool servieren lassen.
Das Restaurant zwischen Hotelanlage und Strand bietet auf der oberen Terrasse einen herrlichen Meerblick während des Essens. Mit 30 Dollar für ein Sandwich und ein Pepsi muss man dafür aber schon ziemlich tief in die Tasche greifen.
Generell sollte man sehr viel Geld mithaben, wenn man sich im Hotel anständig verpflegen will. Für Leute die sich die Zimmerpreise leisten können, sollte das aber kein Problem darstellen.
Ich besuchte hier eine Konferenz und die Konferenzräume und die ganze Betreuung (inkl. Buffets) vom Hotel waren wirklich erste Klasse.

  • Aufenthalt: April 2010, Reiseart: geschäftlich
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, M_the_voyager!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 2. Juni 2010

Superfreundliches Personal ,sehr aufmerksam, immer darauf bedacht ,daß man zufrieden ist. Die Poolanlage ist sehr geflegt und es gibt immer auf jeder Liege Duschtücher. Überall stehen Erfrischungen und man wird laufend gefragt , ob alles in Ordnung ist.
Die Restaurants sind sehr zu emfehlen ,das Essen ist Super und die Kellner top.Genau so die Zimmer , immer frische Duschtücher und alles super sauber.

  • Aufenthalt: Oktober 2009, Reiseart: mit Freunden
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Carnival55!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 13. Mai 2010

Bei diesen Preisen kann man sich etwas mehr erwarten.
Personal ist sehr unpersönlich, inkompetent,teilweise alles andere als hilfsbereit.Einrichtung und Sauberkeit der Zimmer geht gerade noch. Die Badezimmereinrichtung ist sehr unpraktisch, keine Ablagen für Handtücher. Internet funktioniert nicht.
Ständiges Türenknallen, laute Klimaanlage.
Der Weg zu den Pools und den Restaurants ist weit und kompliziert - man wird an diversen Läden vorbeigeschleust (warum wohl ?)
Die Poollandschaft ist grandios, allerdings muss man schon Frühaufsteher sein um eine passable Liege zu finden und geräuschempfindlich sollte man auch nicht sein.
Die Luft zu parfumieren ist ja eine lustige Idee wären die Geräte hierzu nicht so laut - man denkt man liegt neben einen laufenden Staubsauger.
Auch im Restaurant gab`s einiges zu beanstanden - Steak durchgebraten bestellt, blutig bekommen, Reklamation ignoriert, ect. ect........
Die "Abzocke" in diesem Hotel ist so offensichtlich wie ich es noch nie erlebt habe.
Das allerschlimmste ist jedoch, dass die Pools ab Sonnenuntergang nicht mehr benützt werden dürfen. Schwimmen unter Sternenhimmel ist nicht, schwimmen nach einem Stadtbummel ist nicht, schwimmen nach dem Abendessen ist nicht..................
In vergleichbaren Hotels kann man rund um die Uhr die Pools benützen.
Erklärung dafür ist nicht zu bekommen.
Alles in allem - dieses Hotel sieht uns bestimmt nie wieder..................

  • Aufenthalt: April 2010, Reiseart: geschäftlich
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, MLGR!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 3. Mai 2010

Die Amerikaner würden es als "nightmare" bezeichnen, wenn man einen solchen Aufenthalt erlebt hat, wie wir es gerade getan habem. Die Probleme begannen schon beim Check-in, unsere Buchung war nicht vorhanden, wir existierten garnicht, obwohl wir schon Wochen vorher die Reise bei TUI bezahlt hatten! Nach einem langen Flug und entsprechender Müdigkeit hat meine keine Lust auf Streit, eigentlich wollten wir nur Urlaub machen und nicht streiten! Nach ca 20 minütiger hitziger Diskussion mit der Empfangsmitarbeiterin (und Rücksprache mit dem Manager) legt man unsere Reservierung noch einmal manuell an. So, wir existieren jetzt!, zu mindest in diesem Hotel! Der nächste Schock kam umgehend, unsere gebuchte Zimmerkategorie bekamen wir nicht, weil angeblich nicht gebucht. Da wir mit einer Klimaanlage nicht schlafen können und in unserem Standardzimmer kein Fenster zu öffnen war, mussten wir ein upgrade von $140 pro Nacht zahlen, um ein ebenso kl. Zimmer mit Balkon zu bekommen, weil sich nur dort eine Tür öffnen lies. Das Elend nahm weiter seinen Lauf, als wir am nächsten Morgen sehr früh wach wurden, und noch kein Restaurant offen war, bestellten wir Zimmerservice (2 Kannen Kaffee, Obsteller, Pastry) für sage und schreibe $70! Wow, das geht ja munter weiter so. Um in der großen Poollandschaft einen entsprechenden Platz zubekommen, muß man Eigenschaften an den Tag legen, die man nur aus Spanien kennt, in dem man Sonnenliegen mit Handtüchern um 7:00 morgens belegt oder den Poolboy besticht. Da uns dieses sehr widerstrebt, bekommt man nur einen Platz unter fernerliefen, in dem man wie eine Ölsardine, Reih an Reih mit Menschen so eng aneinander liegt, dass die Ausdünstungen der anderen Menschen ohne ein Ausweichen ertragen muß. Man kann sicherlich Wechseln, in eine Cabana für $550/Tag, ein rundes Poolbett für $100 oder eine zusammenhägende Viererliege für schlappe $150 am Tag! Tja, money makes the World going around, welcome to America! Nachdem wir nun ein einigermaßen nettes Plätchen gefunden hatten, ging das Theater weiter... Menschenmassen strömen in unzähigen Scharen daher, und überbevölkerten die recht große Poollandschaft. Grölend, saufend und pöbelnd muß man nun dieses alles ertragen (speziell an Wochenenden). Hotelgäste können es nicht alle sein, wie wir festgestellt haben wird niemand nach dem Hotelzimmer gefragt, wer Geld auf den Tisch legt kommt so rein und läßt es Krachen, und das in einem 5 Sterne- Hotel! Wir fühlten uns wie auf dem Ballermann! Die Preise für Getränke und Essen am Pool, sind horrende, unter $40/Person bekommt man keinen Salat, Sandwich und Getränk. Richtig essen kostet entsprechend mehr, viel mehr! Das Frühstücksbüffet für 2 Personen wird mit $70 berechnet, es ist so übersichtlich, dass man sich fragt wo der Rest des Büffets aufgebaut ist. Jeder Landgasthof hat ein besseres Büffet, als dieses angeblich noble 5 Sterne-Hotel.Selbst 2 Bagel mit "cremecheese" und 2 Becher Kaffee schlagen mit satten $17 zu, will man einen kl. Obstsalat, kommen nochweitere $10 hinzu. Auch der Service allgemein ist eher als schlecht zubeanstanden, was man sonst in Amerika nicht erwartet. Die Mitarbeiter sind mich selbst mehr beschäftigt und sind schön, als das sie einen freundlich bedienen Das Housekeeping machte kein turn down Service, auch nach edlichen Anrufen nicht. Die Sauberkeit war kläglich..aussen hui innen pfui..In 10 Tagen hat das Hotel es geschaft 2 mal die Betten zu wechseln aber nur auf massiver Beschwerde hin...denn bei diesen Temperaturen schwitzt mal halt mehr als in unseren Breitengraden. Badezimmerartikel gab es nur auf Zuteilung und Nachdruck. Aschenbecher auf dem Balkon wurden nie geleert...do it yourself war gefragt. Um an den Strand zu gelangen musste man eine sog. Resortfee entrichten $13 pro Tag, die die Strandbenutzung, eine Tageszeitung, Gymnutzung und Internetzugang beinhaltete, wobei das Gym nicht genutzt wurde und die Zeitung nie zu uns kam! Am Strand angelangt, kostete ein Sonnenschirm weitere $25, und zusätzliche Liegenbenutzung ebenfalls extra! Und vom viel gepriesenen amerikanischen Service, weit und breit keine Spur. Das italienische Restaurant Scarpetto, glänzte nur durch eine gesalzene Rechnung von $297,- wobei man sich die Speisen auf den eigenen Teller legen musste, da ein Besteck vom Service nicht gebracht wurde. Die im Menü beinhalteten verschiedenen Nudelvarianten waren so verkocht, ein Baby hätte wahre Freude daran gehabt. Die dazu bestellten korrespondierenden Weine waren in den Portionen so gering bemessen, dass man hätte nie betrunken werden können. Der ganze Aufenthalt galt Dr. Murphy und seinem Law..das was schiefgehen soll geht auch schief...und teuer! Die Parkgebühren für den Valetservice betrug $20/ Mal, die wir für unsere besuchende Tochter dann gern übernahmen. Selbst bei der Abreise wurde und kein typischer amerikanischer Service entgegen gebracht, einen late checkout bekamen wir nur, aufgrund eindringlicher Hinweise auf die Gesamtrechnung und Beschwerden über den Gesamtaufenthalt, wobei die Rechnungsstellung so fehlerhaft zu unseren Ungunsten war, dass nur ein Rotstift die wirkliche Endsumme zum Vorschein brachte, alles in allem kostete der Aufenthalt im Hotel mehr als $5.000 ohne Flug und sonstige Ausgaben...und dass alles bei einem sehr schlechten Service. Aber ich glaube das es in diesem Hotel niemand interessiert....denn die Bude ist voll....Good bye America!

R.Beyer

  • Aufenthalt: April 2010, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Fishyeggbear!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
Reisende haben außerdem diese Hotels in Miami Beach angesehen:
The Palms Hotel & Spa
Nr. 27 von 212 in Miami Beach
2.642 Bewertungen
Loews Miami Beach Hotel
Nr. 52 von 212 in Miami Beach
6.882 Bewertungen
The Confidante
Nr. 31 von 212 in Miami Beach
3.242 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen
City Center
The Ritz-Carlton, South Beach
The Ritz-Carlton, South Beach
Nr. 28 von 212 in Miami Beach
3.196 Bewertungen
City Center
W South Beach
W South Beach
Nr. 17 von 212 in Miami Beach
3.617 Bewertungen
Hilton Cabana Miami Beach
Nr. 88 von 212 in Miami Beach
2.315 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen

Sie waren bereits im Fontainebleau Miami Beach? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Fontainebleau Miami Beach

Anschrift: 4441 Collins Avenue, Miami Beach, FL 33140-3227
Telefonnummer:
Lage: USA > Florida > Miami Beach
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Getränkeauswahl Geschäftszentrum mit Internetzugang Fitnesscenter mit Trainingsraum Aktivitäten für Kinder (kinder-/familienfreundlich) Pantryküche Haustiere erlaubt (tierfreundlich) Restaurant Zimmerservice Spa Suiten Swimmingpool Rollstuhlgerechter Zugang
Hotelstil:
Nr. 10 der Businesshotels in Miami Beach
Nr. 18 der Romantikhotels in Miami Beach
Nr. 20 der Spa-Hotels in Miami Beach
Nr. 21 der Familienhotels in Miami Beach
Nr. 30 der Luxushotels in Miami Beach
Nr. 36 der Strandhotels in Miami Beach
Preisklasse: 238€ - 555€ (Basierend auf den durchschnittlichen Preisen eines Standardzimmers)
Hotelklassifizierung:4,5 Stern(e) — Fontainebleau Miami Beach 4.5*
Anzahl der Zimmer: 1504
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Odigeo, Expedia, Ctrip TA, Booking.com, Hotels.com, Ebookers, Ltur Tourism AG, TripOnline SA, TUI DE, HotelQuickly, Weg, Evoline ltd, 5viajes2012 S.L. und HotelsClick als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Fontainebleau Miami Beach daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Hotel Fontainebleau Miami Beach
Fontainebleau Miami Beach Hotel Miami Beach
Fontainbleau Miami Beach
Miami Beach Hotel Fontainebleau Miami Beach
Fontainebleau Resort Miami Beach
Fontainebleau Hotel Miami Beach
Fontainebleau Miami Beach Florida

Ist das Ihr TripAdvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen