Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Anreise nach Petra über Eilat in Israel sehr unkompliziert möglich”

Weltkulturerbestätte Petra
Im Voraus buchen
Weitere Infos
48,00 $*
oder mehr
Private Petra Rundreise Transfers von Amman mit ...
Platz Nr. 1 von 42 Aktivitäten in Petra/Wadi Musa
Zertifikat für Exzellenz
Bewertet 1. April 2018

Ich möchte mich an dieser Stelle nicht über großartig über Petra auslassen, da hier es hier schon genügend Reviews zu dem Thema gibt (ein paar persönliche Tipps zu Petra gibt es am Ende des Textes). Vielmehr möchte darauf hinweisen, dass ein Trip von Eilat in Israel aus sehr unkompliziert und fast kostenlos ist, da im Internet (auch von offizieller Seite -> Auswärtiges Amt) anderes berichtet wird. Man kann die Grenze von Israel aus ganz einfach ohne ein Visum überqueren und muss bei einem Aufenthalt von mindestens 2 Nächten in Jordanien auch keine Ausreisegebühren zahlen. Dies gilt aber nur für den Grenzübergang Eilat/Akaba. Auf Israelischer Seite werden 105 Schekel Ausreisegebühren fällig. Einfach mit dem Taxi zur Grenze fahren (35 Schekel) oder hinlaufen (ca. 4 Kilometer), die Grenze unkompliziert überqueren (Ich hatte weder Visum noch Jordan pass und musste nur einen Zettel ausfüllen) und dann entweder einen Minibus (fahren vom Busbahnhof in der Nähe des Souq Al Rouwaq bis Mittags, wenn sie voll sind) von Akaba oder ein Taxi direkt von der Grenze (ca. 40 Dinar) nach Wadi Musa nehmen. Der Rückweg nach Israel erfolgt ähnlich. Ein Jordan Pass ist für die Einreise nicht nötig und auch finanziell sinnlos, falls man nicht halb Jordanien, sondern nur Petra besichtigen will.
Jetzt doch noch ein paar Tipps für Petra: 1. Wer das Schatzhaus von oben sehen will, muss nicht unbedingt eine 2 Stunden Wanderung auf sich nehmen. Links des Schatzhauses gibt es einen Weg durch die Felsen, der nicht länger als 10 Minuten dauert). Von dort hat man eine ziemlich tolle Aussicht auf das Schatzhaus. Der Weg ist zwar prinzipiell für Touristen gesperrt, aber wenn man sich für ein paar Dinar (handelt den Preis runter) einen der Bedouinenjungs, die vor dem Schatzhaus rumgammeln als Führer nimmt, bekommt man keine Probleme. Der Weg ist anspruchsvoll und man sollte etwas klettern können. Oben gibt es ein kleines Cafe, wo man Getränke und Tee kaufen kann. Der Aussichtspunkt ist verglichen mit dem offiziellen Aussichtspunkt sehr leer (Ich war die meiste Zeit alleine dort).
2.Kommt am Mittags und bleibt bis Abends, dann sind weniger Touristen unterwegs: Ich war vor ein paar Jahren bereits in Petra und damals am frühen Morgen unterwegs. Damals empfand ich die Touristenmassen als sehr unangenehm. Bei dem erneuten Besuch war ich ab dem frühen Nachmittag bis ca. 19:00h in Petra, und es waren ab 16:00h kaum noch andere Touristen dort. Gegen 17:00h habe ich das "Kloster" besucht und war völlig alleine. Auch auf dem Rückweg zum Eingang habe ich keinen einzigen Touristen gesehen, wurde aber dafür mehrmals von den in Petra ansässigen Bedouinen zum Tee eingeladen und habe mich mit denen richtig gut unterhalten können (und Nein die Bedouinen wollten mich nicht zum Kauf irgendwelcher Sachen drängen und haben auch keine "Spende" im Nachgang erwartet, sondern waren einfach nur unglaublich nett und gastfreundlich). Ab Einbruch der Dunkelheit ist der Aufenthalt in Petra zwar offiziell verboten, aber es interessiert niemanden, wenn man dann immer noch dort ist (nehmt eine Taschenlampe mit).

1  Danke, Matthias K!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (10.620)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
Filtern

26 - 30 von 10.620 Bewertungen

Bewertet 31. März 2018 über Mobile-Apps

Petra darf man sich nicht entgehen lassen. Generell haben wir - zwei Mädels - uns absolut sicher gefühlt in Jordanien. Ein tolles Land mit reizenden Menschen.

Danke, SteffiB75!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 22. März 2018

Eintritt ist mit 50 JD schon gehoben, aber es ist halt ein muss. Für 5 JD Aufpreis gibt es einen Tag Velängerung. Wir waren mit Mietwagen dort und haben uns am 2. Tag Klein- Petra (5km weg) angeschaut. War von der Atmosphäre her ( keine Händler, wenig Betrieb, viele sehenswerte Objekte) sogar noch besser als das eigentliche Petra ( das man jedoch natürlich gesehen haben muss).

Danke, Uwe H!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 10. März 2018

Von Aqaba leicht in rd. 2,5 Stunden mit dem Mietwagen zu erreichen. Insgesamt an einem Tag gut zu bewältigen. Früh starten. Auf den Rückweg noch zum Wadi Rum. Wir sind um 7 Uhr in Aqaba los und waren dann um 20 Uhr wieder zurück.

Danke, Hallo111!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Weitere Bewertungen anzeigen
Bewertet 6. März 2018 über Mobile-Apps

Auch wenn man schon recht fit sein sollte, um alles sehen zu können, lohnt sich der Besuch auf jeden Fall für Kulturliebhaber (Ruinen/Denkmäler)

Danke, Chica1964!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Weltkulturerbestätte Petra angesehen haben, interessierten sich auch für:

Petra/Wadi Musa, Ma'an Governorate
Petra/Wadi Musa, Ma'an Governorate
 
Petra/Wadi Musa, Ma'an Governorate
Petra/Wadi Musa, Ma'an Governorate
 

Sie waren bereits im Weltkulturerbestätte Petra? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen