Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Mehr Afrika erleben - ohne großes Risiko”
Bewertung zu Mama Africa - GESCHLOSSEN

Mama Africa
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Geeignet für: Bar-Szene, Gruppen, Regionale Küche
Optionen: Spätabends, Abendessen, Frühstück, Reservierung möglich
Bewertet 12. Oktober 2010

In den einschlägigen Reiseführern wird dieses Restaurant (das schon sehr viele Jahre existiert) wärmstens empfohlen. Normalerweise geht da ohne Reservierung nichts, aber am Dienstagabend kann man das schon mal versuchen. Wir hatten auch das Glück, von den beiden Türstehern eingelassen zu werden – obwohl eine sehr gute Live-Band spielte!

Einen Tisch erhielten wir natürlich nur ganz in der Nähe der Band – wo tolle Stimmung herrschte, aber eine Unterhaltung nur eingeschränkt möglich war. Ohne Reservierung sollte man also möglichst nicht hier herkommen (oder ganz früh erscheinen)!

Wenn eine Band spielt, wird jedem Gast ein kleiner Obolus auf die Rechnung geschrieben (10 Rand, das ist gut ein Euro). Dafür spielte die – wie gesagt richtig gute – Band dann aber auch fast durchgehend, was das gesamte Ambiente wunderbar unterstützte. Denn das gesamte Restaurant ist total auf Afrikanisch gemacht und auch die Speisekarte ist weit „Afrikanischer“ als die anderen von uns besuchten Restaurants. Auf der anderen Seite ist alles wirklich sehr gut organisiert, eine interessante Mischung.

Auf der Speisekarte findet man diverse Gerichte mit leicht Afrikanischem Einschlag. Allzu große Sorgen muss man sich aber nicht machen, da ist nichts „drastisches“ dabei. Den größten „Abenteuer-Faktor“ bietet die Spezialplatte Mama’s Game Grill, die die spannendsten Fleischsorten bietet: Siehe Bild, von links sind das eine Wurst mit diversen Fleischsorten, Antilope (Impala), Springbock, Strauß und Krokodil! Das Krokodil schmeckt übrigens laut Aussage meiner Begleitung etwa wie eine Mischung aus Fisch und Hühnchen…
Andere Gerichte wie der „Catch of the day“ (das Fischgericht, das ich hatte) haben einen leicht Afrikanischen Einschlag (Zutaten und Gewürze), mehr nicht. Alle von uns gegessenen Speisen schmeckten wirklich gut, die Preise waren leicht überdurchschnittlich (aber fair). Die Getränkepreise sind ganz normal, es gibt eine überdurchschnittliche Weinkarte (auf der auch einige „Perlen“ zu finden sind).

Das Essen hier ist wirklich gut, aber nicht Spitze. Trotzdem lohnt sich ein Besuch absolut, denn mehr Afrika haben wir auf unserer Reise in keinem Restaurant erlebt! Die Live-Musik bietet viel Stimmung, für ein romantisches Dinner könnte ich mir aber bessere Möglichkeiten vorstellen.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Danke, KurtMA!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
Bewertungen (2.200)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
  • Weitere Sprachen

221 - 225 von 2.200 Bewertungen

Bewertet 6. September 2010

Mama Africa ist ein Touristenrestaurant in der Long-Street, der Restaurant- und Partymeile in Kapstadt. Hier gibt es Krokodil, Giraffe, Kudu und andere interessante Gerichte, typisch präsentiert für ausländische Besucher. Dazu tritt eine Live-Band mit Afrikanischer Musik auf. Außerdem gibt es einen Thekenbereich, an dem man Bier, Cocktail und weiteres Konsumieren kann, während man der Musik zuhört.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Danke, DHollenkamp!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
Bewertet 14. August 2010

Wenn man sich diese wunderschöne Stadt schon anguckt, dann sollte ein Besuch im Mama Africa nicht fehlen. Das Restaurant liegt an der berühmten Long Street und ist deutlich am Tourismus ausgerichtet. Das sollte den geneigten und fleischophilen Besucher aber nicht abhalten. Die Innendeko ist nett und auffällig gemacht, es ist trotzdem gemütlich.

Vor allem geht man aber dorthin, um vermeintlich ungewöhnliche Fleischgerichte zu probieren. Das Krokodilfleisch wurde schon erwähnt, war allerdings auch nicht mein Ding. Irgendwie sah es aus wie Hühnchen (fast weiss) aber schmeckte ein wenig mufflig. Schwer zu beschreiben, deswegen geht man ja dorthin um sich selbst ein Bild zu machen. Daneben kann man auch Kudu, Springbok (mit beerengelee) oder Oryx probieren.
Die Tiere sind im Restaurant auch künstlerisch als Figuren nachgebildet oder an die Wand gemalt, so dass bei Verständigungsschwierigkeiten auch einfach mal auf so ein Tier gezeigt werden kann. :)

Wenn man konservativ veranlagt ist, kann man aber auch einfach das bekannte Straussensteak ordern und sich wieder einmal wundern, wie Geflügel derart steakig schmecken kann. Livemusik gibt es dort ebenfalls häufiger, das Preisniveau entspricht dem touristischen Publikum und der prominenten Lage.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Danke, beemex!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
Bewertet 2. August 2010

Es handelt sich hierbei um ein Touristen-Restaurant auf der Longstreet in Kapstadt. Dementsprechend sind die Preise erhöht. Manchmal spielen Livebands, dann ist ein Eintritt von ca. 1 Euro p.P. zusätzlich zu entrichten, lohnt sich an diesen Tagen hinzugehen. Wer sich das erste Mal in Südafrika befindet, sollte das Mama Africa aufsuchen und diverse afrikanische Wildtiere probieren. Das Kudusteak schmeckte wie ein normales Steak, nicht sonderlich nach Wild. Das Restaurant ist in gewisserweise Touristennepp, waren trotzdem da und empfehle einmal dort gewesen zu sein, für den Start in den Südafrikaurlaub gut geeignet.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Danke, MarcelL87!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.
Bewertet 21. Juli 2010

Das Mama Africa ist wohl das bekannteste Restaurant in ganz Kapstadt. Es gibt heute kaum noch einen Reiseführer in dem es nicht als Tipp genannt wird. Aber absolut zu recht wie ich finde. Denn das Restaurant ist noch ein echtes Stück wahres Afrika.

Von außen und am Tage ist das Gebäude eher unscheinbar, fast sogar en wenig schäbig. So ist es aber bei vielen Gebäuden hier in der Long Street, der Partymeile Nummer 1 in Kapstadt. Markenzeichen von Mama Afrika sind die Malereien an der Außenwand die übers gesamte Gebäude reichen.
Sobald es jedoch dunkel wird, erwacht hier alles zum Leben. Daher bitte reservieren. Ansonsten hat man keine Chance einen der begehrten Plätze zu ergattern.

Wenn man dann das Lokal betritt meint man bereits in eine andere Welt einzutreten. Es ist sehr dunkel, fast schon düster im Inneren. Überall hängen Masken, Schnitzereien und ausgestopfte Tierköpfe von den Wänden. Beinahe schon ein wenig mystisch um nicht zu sagen gruselig. Zur dunklen Atmosphäre kommt das dunkle Naturholz hinzu mit dem alles hier verbaut wurde. Endgültig in den Rausch des tiefen afrikanischen Dschungels verfällt man durch die hypnotischen und pulsierenden Klänge der Trommeln die von der Live Band, die jeden Abend hier spielt, erzeugt werden.
In nur wenigen Minuten ist man von der betörenden Atmosphäre hier völlig gefangen. Das einzige Licht das es gibt sind die hunderte von Kerzen die auf allen Tischen hier stehen. So wirken all die Masken und Skulpturen an den Wänden umso intensiver.

Die Speisekarte ist ebenso vielseitig wie auch ausgewöhnlich. Zumindest für den europäischen Gaumen. Als Fleischspezialitäten stehen Zebra, Elefant, Kudu, Springbock, Strauß und Krokodil auf der Karte. Als neugierige und nicht empfindliche Gäste bestellten wir einen Wild Game Kebab. Das war eine Fleischplatte auf dem von jeder dieser Sorten ein kleines Stückchen drauf war.
Es sah fantastisch aus, wurde liebevoll zubereitet und von einer freundlichen Bedienung serviert. Und nach wenigen Sekunden konnte ich auch sagen:“ Es schmeckt fantastisch“. Seit diesem Zeitpunkt bin ich der absolute Fan von afrikanischem Essen. Vor allem Kudu hat es mir angetan. Das ist eine Antilope deren Fleisch eigentlich wie gutes argentinisches Beef schmeckt, nur noch einen Tick zärter und weicher ist. Kann ich jedem nur empfehlen.
Obwohl ich kein Weintrinker bin, wurden uns natürlich südafrikanische Weine empfohlen, die es hier im Überfluss gibt.

Wie aßen sehr genüsslich und waren rundum zufrieden. Mittlerweile waren wir durch die Rhythmen und die Atmosphäre völlig eingetreten in dieses afrikanische Flair und saßen noch lange bis spät in die Nacht hinein.
Als wir dann zahlen mussten sind wir regelrecht erschrocken. Für hiesige Verhältnisse gehört das Mama Africa sicherlich zur gehobenen Preisklasse, für unseren europäischen Geldbeutel jedoch war die Rechnung ein Witz. Ich kann mich kaum mehr dran erinnern aber wir hatten auf jeden Fall alle eine große Platte Fleisch, eine Vorspeise, mehrere Gläser Bier und einen Wein. Dafür habe ich umgerechnet etwas weniger als 20 Euro bezahlt. Und dass für das besten Stück Fleisch dass ich bisher gegessen habe. Ein Traum also.
Jeder der auch nur einen Tag in Kapstadt ist, dem sei gesagt: Mama Africa ist Pflicht!

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Danke, JSBroker!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Tripadvisor-Mitgliedes und nicht die von Tripadvisor LLC. Tripadvisor überprüft Bewertungen.

Reisende, die sich Mama Africa angesehen haben, interessierten sich auch für:

Kapstadt Zentrum, Kapstadt
Kapstadt Zentrum, Kapstadt
 
Kapstadt Zentrum, Kapstadt
Kapstadt Zentrum, Kapstadt
 

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen
Der Umsatz hat Einfluss auf die Erlebnisse, die auf dieser Seite präsentiert werden. Mehr erfahren