Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (679)
Bewertungen filtern
679 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
178
306
122
52
21
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
178
306
122
52
21
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
89 - 94 von 679 Bewertungen
Bewertet 17. November 2011

Wir haben in einem der Zelte mit Seeblick gewohnt und fanden es absolut interssant und toll. Nachts hört man vom Fluss die Geräusche der Nilpferde und Vögel. Zudem ist die Terasse vor dem Zelt optimal zum grillen und frühstücken. Einzig die Hygiene im Bad ließ zu wünschen übrig. Daher können wir das Maincamp Lower Sabie für ein bis zwei Übernachtungen absolut empfehlen,länger jedoch eher nicht.

  • Aufenthalt: November 2011
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, topper008!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 28. Oktober 2011

Wir hatten im Lower Sabie enen Bungalow mit schönem Blick zum Fluss, tolle Terrasse mit Tischgruppe und Grill. Für zwei Personen war der Bungalow ausgesprochen geräumig, voll ausgestattete Küche. Das Camp macht insgesamt eine gut geführten Eindruck.
Es gibt ein Restaurant, einen Laden für alles Notwendige und eine Pool.
Das Camp ist deutlich besser und gepflegter als das Olifants Restcamp, in dem wir zuvor waren.

  • Aufenthalt: Oktober 2011, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Roland M!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 19. Oktober 2011

Wir checkten um 6h morgens am Phabeni Gate ein und nahmen die Route über Skukuza nach Lower Sabie. Eine gute Strecke mit sehr vielen Sichtungen inkl. Kaffeepause in Skukuza. In Lower Sabie hatten wir einen BG2U-Bungalow (Nr. 86) am Zaun. Dieser war leider ziemlich alt und abgewohnt, aber immerhin sauber. Viele der umliegenden Bungalows waren bereits in BD2U umgewandelt worden und wir haben leider einen der wenigen Restbestände erwischt. War aber nicht so schlimm, da der Braai einwandfrei funktionierte und so gab es am Abend leckere Bontebok-Filets ;-) Messer, gabeln & Plastikteller kauften wir recht günstig im Shop, da es wirklich keinerlei Küchenutensilien gab.
Am zweiten Tag hatten wir einen Sunrise-Drive gebucht (Start 5:30h), sehr zu empfehlen, da der Guide Patrick absolut klasse ist. Nach nur kurzer Zeit entdeckte er z.B. zwei große männliche Löwen, die zu unseren Glück in Richtung Straße liefen, diese dann aber nicht überquerten sondern minutenlang gemütlich entlangliefen. Wir und unser Fahrzeug störte sie dabei überhaupt nicht, im Gegenteil: irgendwann legten sie sich auf dem Asphalt hin und fingen an zu dösen! Nach vielen Fotos und Videos fuhren wir dann weiter und bekamen nach etwa einer Stunde schon die nächsten Löwen zu sehen: ein paar Meter neben der Straße lief ein Rudel von 9 Tieren eine ganze Weile parallel zur Fahrbahn bevor sie sich irgendwann davonmachten. Als wir dann eigentlich schon wieder auf dem Weg in Richtung Camp waren, bekam Patrick von einem anderen Fahrer einen Tipp, dass wenige Kilometer hinter Lower Sabie ein Leopard gesichtet wurde. Und tatsächlich war er als wir ankamen noch in einem Baum am Straßenrand am Fressen! Insgesamt dauerte die Fahrt dadurch sogar 3,5h statt der angesetzten 3h!

  • Aufenthalt: September 2011, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, 2extreme4U!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 10. August 2011

Im Juli ist es im Krügerpark zwar sehr braun, aber das ist wiederum für das Safari-Erlebnis gut. Das Lower Sabie-Camp ist dafür sehr gut gelegen. Man muss dabei jedoch auch mindestens einmal einen weiteren Abstecher nach Norden einplanen. Wenn man einen 4x4-Wagen fährt, bieten sich aber eine sehr große Anzahl an Dirt-Road-Abstechern. Auch der Weg zum Skukuza-Camp ist reizvoll.

Im Lower Sabie-Camp gibt es eine große Terasse, von der aus man die Tiere beim Aufwachen beobachten kann. Das Restaurant überrascht in seinen Kreationen.

  • Aufenthalt: Juli 2011, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Schlafqualität
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, karlo12!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 16. Mai 2011

Das Lower Sabie Restcamp ist mit der Lage im Südosten des Krügerparks wunderbar eingebettet in den Park. Die Hütten der neueren Kategorie BD3U (günstig bei DerTour) sind absolut gut. Haben alle einen Blick von der Terrasse auf den Lower Sabie River in dem sich die Hippos aufhalten! Man sieht sie, aber hört sie auch deutlich! Die Hütten sind gut ausgestattet in der Küche. 2 getrennte Zimmer und grosses Bad lassen es zu einem der besseren Restcamps im Krüger da stehen!

  • Aufenthalt: April 2011, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Vocka!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen