Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (398)
Bewertungen filtern
398 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
122
116
68
56
36
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
122
116
68
56
36
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
2 - 7 von 398 Bewertungen
Bewertet 7. November 2017 über Mobile-Apps

Das Amphitheatre Backpackers liegt toll am Rande der nördlichen Drakensberge. Die Anlage an sich ist sehr schön, mit tollem Ausblick auf die Berge und vielen Freizeitmöglichkeiten wie Tischtennis, Pool, Billard oder bouldercave.
Das Personal war teilweise sehr nett, teilweise eher lustlos bis unfreundlich. Nach dem Check-In wird man direkt zum Tour-Schalter geschickt, um einen oder mehrere der nicht ganz billigen Ausflüge zu buchen.
Wir haben die Full Day Tugela Falls Tour für 690 ZAR (ca 42 €) p.P. mitgemacht, die an sich sehr schön war. Allerdings hatten wir im Vorfeld bereits ein Lunchpaket ohne Zucker vereinbart (aufgrund von Diabetes), bei der laut der Dame am Buchungschalter statt Sandwich plus Kuchen eigentlich 2 Sandwiches geben sollte. Am Morgen der Tour wusste man dann erst überhaupt nix davon (obwohl die Notiz sich direkt auf der Teilnehmerliste befand) und dann wurde einfach der Kuchen ersatzlos aus dem Lunch-Paket entfernt, was ich gänzlich unbefriedigend fand.

Unser Standard Double Room war zweckmäßig, schon etwas abgewohnt, aber gemütlich und beinhaltete neben dem eigenen Bad auch eine kleine Küchenzeile mit allen notwendigen Utensilien. Es war sauber und gepflegt, zu unserer Überraschung gab es sogar jeden 2. Tag eine Zimmerreinigung. Störend waren die Vögel, insbesondere die Tauben, welche morgens ab ca. 05:00 auf dem Vordach Lärm machten.

Parken konnte man kostenlos auf dem bewachten Gelände, einen Korb Wäsche konnte man für umgerechnet 4,50 € waschen lassen.

Nicht so toll fanden wir das Abendessen Angebot - die in der Speisekarte (auch auf der Homepage) angebotene Auswahl konnte man nicht bestellen, sondern hatte nur die Möglichkeit, sich für das Abendmenü in eine Liste einzutragen (mit / ohne Fleisch, ansonsten keine Auswahl) für 180 bzw. 160 ZAR für Salat, Hauptgang und Dessert, was für hiesige Verhältnisse jedoch einfach überteuert war. Auch gab es nicht die Möglichkeit, nur den Hauptgang zu bestellen. (Zur Orientierung: man kann für ZAR 70-90 auch in guten Restaurants ein Hauptgericht bekommen).

Ich würde beim nächsten Mal eher ein anderes Hostel wählen, wenn es kein anderes gäbe, würde ich aber auch nochmal im Amphi übernachten.

Aufenthalt: November 2017, Reiseart: als Paar
Danke, Feline81!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
smokingdragon, Front Office Manager von Amphitheatre Backpackers Lodge, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 9. November 2017
Mit Google übersetzen

Thank you for your review and all the positive comments. You found the "complex itself very nice, enjoying the bouldering cave with sits spectacular views of the mountains and many recreational opportunities such as table tennis, pool, billiards and so on. You also enjoyed many of the staff great. You loved the Tugela Falls trip which you asked the lodge to order a guide for. You appreciated that the parking was free and even guarded on the premises. You also enjoyed the fact that a whole basket of laundry could be washed for the equivalent of ONLY € 4.50. You believed the double room to be of good quality and functional comfortable and the fact that not only was it en-suite but to your suprise there was also a kitchenette provided with all the necessary utensils. The double was clean and well kept

Sorry that you found one of the staff rather lackluster and unfriendly when they did not organise your "sugar free" lunch correctly. This is an unfortunate oversight on their part as we have all the neccessary diabetic biscuits and sweets even non-gluten products for peole with that intolerance.
Sorry that you found the cleaners disturbed the birds which made noise on the porch in the morning from 05:00 .

Sorry that we only offer 4 options for the set 3 course meal at night (meat with cocktail, meat with dessert, veg with cocktail, veg with dessert. The price is kept as low as possible. The menu (on the homepage)

Thanks for saying that you'd return again.xxx

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet 4. November 2017

Nachdem wir 3 Nächte in einer Luxuxlodge im Nambiti Game Reserve verbracht hatten (Lions Valley Lodge, SEHR zu empfehlen), war das Amphitheatre Backpackers ein bewusst gesetzter, netter Kontrast. Die Übernachtungen selbst in den teureren "Doppelzimmern" sind sehr sehr günstig und die Lage sehr gut. Zudem ist das Hauptgebäude sehr schön gestaltet und das Essen war auch gut. Wir haben viel Gestöhne von anderen Leuten gehört, dass es hier zu teuer sei. Das fanden wir gar nicht. Aber für uns war es auch mit Abstand die günstigste Unterkunft auf unserer Reise und wir waren positiv überrascht, wie nett alles war. Auch das Personal!
Die geführte Wanderung zu den Tugela Falls war auch großartig. Allerdings hatte man uns versprochen, dass wir gegen 17 Uhr zurück seien. Das nervt natürlich gewaltig, wenn man trotz zügiger Wanderung und ohne weitere Behinderungen erst um 19 Uhr zurück ist. Wir mussten am selben Abend noch 2 Stunden fahren und hatten in Howick ein B&B gebucht, das eine Anreise bis 19 Uhr anbietet.
Am Ende war die Nachtfahrt nach Howick dann unproblematisch und das B&B hat uns trotzdem noch Willkommen geheißen. Aber es ärgerte mich ungemein, da wir von Anfang an sagten, wir müssten um 19 Uhr in Howick sein und die Dame am Ausflugsschalter uns trotz mehrmaliger Nachfrage dreist ins Gesicht log. Sie kennt die Trips in- und auswendig, will offensichtlich auf Teufel komm raus verkaufen. Daher ein Minuspunkt!

  • Aufenthalt: Oktober 2017, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Schlafqualität
    • Service
Danke, LosChicosDeHamburgo!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
smokingdragon, Public Relations Manager von Amphitheatre Backpackers Lodge, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 9. November 2017
Mit Google übersetzen

Thank you for the great comments. I see that you found the Backpackers to be a nice contrast to the previous expensive place that you stayed in. You found the nights (even in the most "expensive" rooms) very, very cheap and the location very good. In addition, the main building you found beautifully designed and the food Excellent.

Thank you for pointing out that despite moaning from other Trip Advisor clients, that it was too expensive at Amphitheatre you did not find that at all. We are so happy to hear this comment as we base our prices on the average in the industry and always have. In fact you went as far as to say that for you it was the cheapest accommodation on your trip and by far and you were pleasantly surprised at how nice everything was. Also the staff! Thank you for reporting that the guided hike to the Tugela Falls was great.

In terms of the hike we cannot predict exactly when it will return (in the mist it might be earlier due to the cold... summer it is often later because everyone is having a ball. if you had informed the guide of your exact time restriction he would have made it back in time for you.
Otherwise so glad you had fun... please come again

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet 25. Oktober 2017 über Mobile-Apps

Waren in der letzten Nacht in der Lodge. Das Ambiente war wirklich spitze. Alles war sehr nett eingerichtet und das ganze Areal super gepflegt. WLAN gibt es nur in der Bar. Das Essen ist nicht hitverdächtig, da wenig fürs Geld. Yakuzi ist sauber und gepflegt. Die Zimmer sind nett und sauber. Kann man empfehlen

Aufenthalt: Oktober 2017, Reiseart: als Paar
Danke, Henrik S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
amphibackpackers, Public Relations Manager von Amphitheatre Backpackers Lodge, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 18. Dezember 2017
Mit Google übersetzen

Hey there.
So glad that we were able to make your last night in South Africa a good one with a great atmosphere. You found the place nicely decorated and the whole area well maintained, enjoying the cleanliness of the bubbly jacuzzi....this is because of a hard working and dedicated maintenance team.
We are happy that you would recommend the place

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet 19. Oktober 2017 über Mobile-Apps

Ich könnte hier lange über das Personal des hostels schreiben, aber den besten Eindruck davon, wie sie euch dort behandeln werden bekommt ihr, wenn ihr die Antworten des hostels auf (zu recht) unzufriedene Gäste lest. Ist schon unfassbar, wie man da immer wieder die Schuld auf dem Gast abwälzt und ihn nicht selten persönlich beleidigt. Aber das alles zeigt nur wie unprofessionell viele der Mitarbeiter dort agieren und passt auch zu meinen Erfahrungen mit der Rezeption etc. Also am besten die Antworten lesen und selbst ein Bild machen. Ansonsten fasse ich mich kurz und die wichtigsten Fakten über das hostel zusammen:

- wunderschöne location
- definitiv überteuert
- geldgeil (Flasche Wasser für 25R, nehmt n 5l kanister von der tankstelle für 19R mit)
- ohne Auto ist man dem hostel ausgeliefert
- abends muss man das mit 180R unverschämt überteuerte und wirklich mittelmäßige dinner bestellen, wenn man nicht selbst kocht. Was als backpacker ohne Auto (bazbus) aber unmöglich ist, da der nächste supermarkt 30km weg ist.
- die touren sind schön aber ebenfalls
überteuert
- am besten schließt man sich mit backpackern mit auto vor Ort zusammen teilt sich das Spritgeld und unternimmt was auf eigene Faust
- die Lesotho tour dagegen ist alleine sicher schwierig und deshalb eine Überlegung wert
- es stimmt, dass sie von Anfang an einen riesen Druck auf einen ausüben, um einem zum Buchen einer tour zu bringen
- Grund für die zweitschlechteste Note ist die Landschaft und das Gelände

Aufenthalt: Oktober 2017, Reiseart: allein
Danke, Christoph B!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
amphibackpackers, Guest Relations Manager von Amphitheatre Backpackers Lodge, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 22. Oktober 2017
Mit Google übersetzen

We are sorry that you felt the front desk were not as attentive as you wished. Unfortunately I am not able to comment further as you have not detailed what it is that are you specifically unhappy about. You have suggested that we look at other customer's comments to fully understand your gripes... here again there are many happy customer's comments as well as some suggestions for improvement ... which particular post articulates your specific opinion is impossible to know.

Thank you for commenting that you found the hostel to be beautiful. You have mentioned that we are "overpriced?" We sell 1,5 litres of water for R25... this is very normal (if not cheap.) Obviously we won't be able to equal a wholesaler

The website reaches out to self-caterers reminding them to bring their own food. It is beyond our control if people don't have vehicles to drive to town. We offer shuttles but do not drive 30 kms into town for free so that people can shop

The food is made from organically grown vegetables on site, 3 courses for R160 as a set dinner is not expensive (which is why so many do eat here) if it is not within budget than people are advised to bring their own supplies. We have many beautiful self-catering kitchens so that people can cook their own dinners

We assist people with linking up with guides or using shuttles to get to walks. Glad you enjoyed the Lesotho trip. Sadly you cannot visit Lesotho or some of the more technical hikes without guides even you convince someone with a car to accompany you

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet 28. September 2017 über Mobile-Apps

Die Anlage und die Aussicht sind wunderschön. Ich war im Dorm und die Betten waren sehr bequem, allerdings etwas wackelig, und es war etwas beengt aber alles im Rahmen. Praktisch war dass das Badezimmer direkt angeschlossen war und es war alles sehr sauber. Die Bar ist super und insgesamt ist die Atmosphäre sehr entspannt, man lernt jede Menge Leute kennen.
Ich habe die Wanderung zum Cathedral Peak gebucht, die ab 3 Personen angeboten wird. Einfach direkt vor Ort nachfragen ob noch jemand Interesse hat. Anspruchsvolle aber super schöne Tour, die wir tatsächlich auch ohne Guide nicht geschafft hätten da am Schluss einige unmarkierte Kletterpassagen auf relativ glatten Felsen zu bewältigen sind. Der Guide auf dieser Tour war super und jederzeit aufmerksam und hilfsbereit, sodass ich den Preis gerne bezahlt habe. Hingegen bei der Amphitheater Wanderung kann man wirklich auf den Guide verzichten. Für den Preis ist das gebotene nicht genug. Man wird hin geshutteled und bekommt ein Lunchpaket, der Guide bot keinerlei Mehrwert. Wir haben genug Leute getroffen die dort allein unterwegs waren, es gibt nur einen Weg, verlaufen ist praktisch unmöglich. Obwohl das hier ja bereits mehrfach kritisiert wurde wird Gästen weiterhin davon abgeraten diese Wanderung alleine zu unternehmen. Zudem muss ich leider auch die Essenssituation kritisieren. Das angebotene Menü Abends ist viel zu teuer und die Portionen zu klein, man wird davon schlicht nicht satt. Als wir auf dem Rückweg von der Amphitheater Wanderung an einer Raststätte mit Fastfood Restaurant anhielten wurde uns explizit VERBOTEN in diesem etwas zu Essen zu holen!! Da die Bestellung mit 10 Minuten zu lange dauern würde. Wir lagen gut in der Zeit, und interessanterweise war auf der restlichen Fahrt sowohl für Fotostopps Zeit als auch für den Guide mit Freunden zu reden während wir warteten. Es liegt nahe dass der Guide Anweisung hat dies zu verbieten damit man im eigenen Restaurant ist. Eine absolute Unverschämtheit. Für Leute mit Auto kann ich wärmstens das nur 10 Minuten entfernte Towers of Pizza empfehlen, leckere & große Portionen, und man liegt selbst mit Getränken unter dem vom Amphitheater angebotenen Dinner Preis (große Pizza, Riesen Portion Pasta und die Flasche Wein kosten jeweils unter 100 Rand).
Wenn man diese beiden Themen, die Ausflüge und das Essen in den Griff bekommen würde hätte dieses Backpackers Potential auf ein Top Rating hier zu kommen. So hinterlässt der Aufenthalt einfach einen etwas schalen Beigeschmack, man fühlt sich abgezockt. Die Zielgruppe sind nun mal Backpacker, die tendenziell mit Budget reisen, da sollte akzeptiert werden dass diese kein aufgezwungenes 3 Gänge Menü essen wollen sondern beispielsweise einfach nur eine Pizza.

Aufenthalt: September 2017, Reiseart: allein
1  Danke, Lotte_88!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
amphibackpackers, Front Office Manager von Amphitheatre Backpackers Lodge, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 4. Oktober 2017
Mit Google übersetzen

Thank you for your review
I see that you found the location and view beautiful as well as the gardens. You also enjoyed the dorms with their en-suite bathroom which you found very clean. You found the bar great and the atmosphere to be very relaxed where you got to know a lot of people.

You booked the Cathedral Peak hike which you found VERY challenging but "super nice." You commented that you actually would not have managed it without a guide because of unmarked climbing sections and relatively smooth rocks. You found the guide on this tour to be "great and always attentive and helpful" so you gladly paid the price.

By contrast you found the Amphitheatre hike far easier and claim that you feel you could have done it "without the guide." I would like to point out 2 very important things at this juncture.... firstly as you did the "VERY challenging" Cathedral Peak hike you would obviously have found the Amphitheatre hike easier. Secondly it is very easy to feel that you did not need a guide "in retrospect" in actual fact that hike gets extremely tricky when the clouds come down, snow fills the paths, hailstorms break out etc.

I do feel that you have expectations that we cannot meet. You would like us to drive 1 and a half hours as a "shuttle," you would like the guide to stop for people to "shop" whilst his other clients wait around at a petrol station. The guide's job is to do the tour and then get everyone home safe and sound before dark! YES he does stop for sunset snaps if he can. This is achieved by not stopping for people to shop. The tour is about the natural beauty of the area, not about shopping. The website clearly states that we have MANY beautiful self-catering kitchens and those wishing to self-cater MUST bring supplies along with them as we are in the mountains not at a shopping mall. Please do not belittle the integrity of the guides (who are just doing their job) by saying that they are deliberately stopping you from self-catering. These are well respected members of the community who take their role very seriously and have absolutely nothing to do with the restaurant, it's profit margin or how it operates.

I am very sorry that after all our efforts to provide you with the best service, ambiance, rooms and trips you have a bitter taste in your mouth because you did not remember to bring food along to self-cater.

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Mehr Bewertungen anzeigen