Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Top Lokal, geniale und persönliche Küche”
Bewertung zu Serendipity Restaurant

Serendipity Restaurant
Platz Nr. 1 von 30 Restaurants in Wilderness
Zertifikat für Exzellenz
Küche: europäisch
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Geeignet für: regionale Küche, besondere Anlässe, romantisch, Geschäftstreffen
Optionen: Spätabends, Abendessen, Reservierung empfohlen
Bewertet am 20. November 2013

Wir waren schon 2010 sehr beeindruckt und voll des Lobes, das war auch heuer wieder so.
Wir haben zwei wunderbare Abende verbracht.
Tradition wird gepflegt: Die Chefin Lizelle stellt beim Aperitiv auf der Terrasse das Menü vor, in der gewohnten liebevollen Weise, was sie sich dabei gedacht hat, was alles drinnen und dabei ist und dabei glänzen ihre Augen.
Schön war auch, dass ich wiedererkannt wurde - es sind ja doch 3 Jahre her.

Für den zweiten Abend hat Lizelle für uns andere Vor- und Hauptspeisen ausgesucht, die wir auch gerne probiert haben - sehr zuvorkommend. Falls es Eland-Steak gibt: unbedingt probieren, Lizelle macht das Beste !
Hausherr Rudolf hat uns mit seinen Weingesprächen gefesselt und uns bestens beraten.

Ich kann das Restaurant nur weiterhin empfehlen, es ist eines der Besten das ich in nunmehr gesamt 134 Tagen Südafrika erlebt habe.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
1  Danke, bizzn!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben
Bewertungen (584)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
  • Weitere Sprachen

99 - 103 von 584 Bewertungen

Bewertet am 10. November 2013

Die herzlichen und euphorischen Gastgeber machen den Auftakt und erklären das Menu des Abends (5 Gänge für 350 ZAR, man kann beim Hauptgang wählen). Es folgt eine Zeremonie aus leckeren Gerichten mit lokalen, saisonalen Zutaten und europäischer Zubereitung mit passenden Weinen. Wir haben den Abend kulinarisch und vom Ambiente sehr genossen.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
1  Danke, baschihuber!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 27. Oktober 2013

Wenn man eine besondere Restauranterfahrung haben möchte ist man hier goldrichtig. Das Restaurant ist Teil des Guesthouses und alles läuft vollkommen familär ab. Während des Apperativs wird einem das Menü und die Auswahlmöglichkeiten erklärt. Achtung: Es ist halt klein und somit standen als wir dort waren nur zwei Menüs zur Auswahl. Es sollte sich aber für jeden etwas finden lassen.
Das Essen war auf jeden Fall exzellent zubereitet und in netter Atmosphäre serviert. Mit der Besitzerin und erstklassigen Köchin hatten wir einen netten Plausch am Tisch.

2  Danke, Stefan_und_Gabi!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 19. März 2013

Unglaublich aber wahr. Alle Gäste versammeln sich um 19 Uhr auf der Restaurantterrasse
wie eine Schulklasse. Dann kommt der Meister oder Chef des Hauses und hält eine 15 Minuten Ansprache über das angebotene Abendmenü. Diese Anspache über das Menü besteht größtenteils aus den Begriffen sensationell, wundervoll, einmalig und phanatastisch. Die "Schulklasse hat das schweigend und mit gebührendem Respekt zur Kenntnis zu nehmen. Einfach nervend. Auf die Idee, dass die Gäste des Lesens einer kleinen Menükarte fähig sind - kommt man nicht.
Menü und Küchenleistung absolut durchschnittlich bis schwach. Zum Beispiel wurde als Vorspeise ein alter Kartoffel-Mayonesesalat, welcher mit 2 Rindercarpaccoblättchen ummantelt war, gereicht. Was daran einmalig und phantastisch sein soll ist mir unverständlich.
Für Südafrika völlig überzogene Preise ! Service unakzeptabel. Wir waren eine Gruppe von 6 gästen. Einer konnte wegen Magenproblemen nur ein kleines Stück gekochten Fisch ohne alles esssen. Dafür bezahlte er den vollen Menüpreis ! Wein muß man grundsätzlich selbst nachschenken. Höhepunkt: Wir hatten noch einen Digestiv bestellt und waren sozusagen die letzten Gäste um 23 Uhr. Wir haben das Lokal verlassen ohne, dass irgendjemand sich zu einer Verabschiedung eingefunden hätte. Es waren all inklusive Chef und Chefin einfach grußlos verschwunden. Wer in wilderness anständige Küche und entsprechenden Service sucht geht zu den "The Girls" oder zum "Joplins Pub" mit sensationellen Steakgerichten !

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
10  Danke, kleebauer!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Lizelle S, Owner von Serendipity Restaurant, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 25. März 2013
Mit Google übersetzen

Dear Kleebauer

It is a shock to us that someone who has been at our restaurant numerous times, do not discuss their problem directly with us. In your email booking, you mention “That would be our 12th visit!”
We are sorry that you did not enjoy your evening. What we strive for is to more than satisfy guests NOT ONLY WITH OUR FOOD AND SERVICE but with the DINING EXPERIENCE at SERENDIPITY.
Your review in TripAdvisor is treating fact and truth very unfairly. We take reservations for 7pm, 7.30pm, and 8pm especially to review the menu for the evening with our guests. Our restaurant was fully booked during your visit and it is totally impossible to seat everybody outside at the same time as you claim. Serendipity is entering its 13th year and from the very first day we present our menu in this way. As you rightly know the vast majority of our guests are foreign tourists who are food and wine connoisseurs. They are not totally familiar with the interesting South African produce we use and are immensely interested in our unique way of preparing South African Inspired gourmet fare.
As an old time guest you could have told the restaurateur (schoolmaster)that you need not have the menu explained as you prefer to go to the table directly.
After listening to the explanation you should have noticed that the “old potato salad” is indeed not what you thought it to be. As explained, this is a salad of Baby Potatoes, Peppadew(a South African type of indigenous miniature paprika), Coriander in a sweet homemade mayonnaise, wrapped in Smoked Ostrich Carpaccio, accompanied by 30 month old parmesan shavings & Sundried Tomato Pesto. As always, this is one of two choices of Appetisers. We pride ourselves that we reinvent South African cuisine!!
The one guest who arrived with stomach problems had a meal specially prepared for him. I reprinted your invoice and send this to TripAdvisor to show we only charged FULL PRICE for THREE meals and NOT SIX. What a pity that you never checked your invoice and accuse us publically that we charged you in full – the other three persons were only charged for the courses they had, the ill person only for his special fish dish.
It is not our service etiquette to ever let the guests pour their own wine, but if we sense guests want privacy, we will back off. The wine server serving that night is a recipient of the Best Wine server of the Garden Route Award and is very experienced. We apologise that you had to pour your own wine.
TripAdvisor serves to inform and we feel that guests should raise a query directly with the establishment and afford them the opportunity to rectify or explain themselves before publically attacking them.

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet am 17. März 2013

Wir waen hier auf unserer Hochzeitsreise entlang der Garden Route.

By the Way: Reservierung ist hier sinnvoll.

Als erstes wurden wir auf der Terrasse mit einem Drink in Empfang genommen. Info: der muss natürlich bezahlt werden.

Danach hat der Koch sein Menü des Abend vorgestellt mit einer Auswahl zwischen 2 Vorspeisen 2 Main courses und dem Dessert. Dazwischen gab es noch 2 Set courses als zwischen Gänge.

Das essen war vorzüglich, und in Deutschland auf jeden fall Anwärter auf einen Stern. Das 5 course Menu mit 350 Zar p.p. Günstig, dafür die Weine Recht teuer.

Aber der Abend. War sehr schön und das essen hervorragend.
Wir würden wieder hier her kommen.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
2  Danke, Elmar D!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Serendipity Restaurant angesehen haben, interessierten sich auch für:

 
Wilderness, Westkap
Wilderness, Westkap
 

Sie waren bereits im Serendipity Restaurant? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen