Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Perfekte Safari!”

Schotia Safaris Private Game Reserve
Zertifikat für Exzellenz
Details zur Sehenswürdigkeit
Bewertet 19. Februar 2013

Also, zu erst einmal:
Diese Safari MUSS man mit einplanen, wenn man eine Reise nach Südafrika plant!
Die Tour ist nämlich voller interressanter und überraschender Dinge.
Man sollte sich dafür aber warme Klammotten einpacken, denn am Abend wird es kühl. Auch muss man unbedingt eine Kamera dabei haben, damit die schönen Momente festgehalten werden können.
Am Anfang der Tour steigt man in einen großen Jeep, in dem 9 Leute Platz haben.
Der Wagen ist so aufgeteilt:
Es ist in jeder Reihe eine Bank, auf der 3 Leute Platz haben.
Ein dickes Plus auch für die Decken, die auf den jeweiligen Plätzen bereit liegen und auch dringend nötig sind für die Abenddämmerung

Dann geht es los.
Schon allein in dem hohen Jeep zu sitzen, hat mit super gefallen.
Kurz nachdem wir in das Gelände gefahren sind, haben wir schon den ersten riesigen Elefanten gesehen. Wir sind stehen geblieben und haben den Elefanten fotografiert.
Kurz darauf kam der Rest der Elefantenfamilie. Sogar ein gaaaanz kleiner, süßer war mit dabei. Anfangs denkt man, jetzt hat man Glück gehabt und einen Elefanten gesehen, aber nach der Safari ist sogar so ein Erlebnis schon unbedeutend, weil man auf der Tour etliche Male so etwas Tolles zu sehen bekommt: Man kann einer Löwenfamilie zuschauen, wie sie taktisch bei der Jagd vorgeht, bekommt den "Papa-Löwen" zu Gesicht und hört auch unter Umständen ein ECHTES Löwenbrüllen live. Aber man erlebt auch andere tolle Dinge: Als Wir Giraffen entdeckten, hielt unser Ranger an und wir durften aussteigen und uns die Giraffen von Näherem anschauen und ein tolles Erinnerungsfoto schießen! (keine Angst, Giraffen- und Löwengebiet sind getrennt!) Sogar zwei Nashörner konnten wir erblicken, obwohl die zwei die letzten dieses Reservats sind (diese Art ist auch vom Aussterben bedroht). Wenn ich jetzt alle schönen Situationen aufzählen würde, die ich erlebt habe, säße ich bestimmt noch über zwei Stunden an diesem Bericht...
Nach dem Giraffengebiet gibt es eine kleine Kaffeepause mit Tee und Semmeln.
Am Abend kommt man zu einem Haus, wo es dann Abendessen gibt, das dort vom Personal auf Kohlen gekocht wird. Das Essen hat zwar gut geschmeckt, aber leider hatte die ganze Familie (4 Personen) am nächsten Tag einen schlimmen Virus von jenem Essen, der mit Übelkeit und Magenkrämpfen zu tun hat... Auf jeden Fall gab es nach dem Essen noch ein großes Lagerfeuer, um das alle im Kreis mit Stühlen herumsaßen. Es waren ca. 5 Jeeps zur gleichen Zeit unterwegs.
Trotz des Virus war es eine ausgezeichnete Safari, an die ich gerne zurück denke!

Übrigens gibt es auch Übernachtungsmöglichkeiten im Reservat, die wir jedoch nicht genutzt haben.

Wir hatten die Nachmittagstour gebucht. Andere im Jeep waren jedoch schon seit dem Morgen inkl. Addo Elephant Park unterwegs. Den haben wir am nächsten Tag mit unserem eigenen Auto gemacht.

1  Danke, Martin W!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (273)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
Filtern

38 - 42 von 273 Bewertungen

Bewertet 6. November 2012

Wir haben die Nachmittagstour gebucht und empfehlen diese wirklich weiter! Die Fahrt im Landrover (liebevoll Landy genannt) ist schon spannend, da auch des öfteren querfeldein gefahren wird, sollten sich die Tiere etwas verstecken. Wir sind sehr nah an Nashörner und Giraffen herangekommen, was wirklich toll war. Hier hat man auch die Gelegenheit Löwen jagen zu sehen. Das Ökosystem ist komplett sich selbst überlassen. Das gemeinsame Lagerfeuer und Essen am Ende der Tour war ein schöner Abschluss, welcher auch Gelegenheit geboten hat, mit den anderen Gästen und dem Tourguide in Kontakt zu kommen. Wirklich eine sehr nette Tour für ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis.

Danke, Anja G!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 22. Oktober 2012

Wir haben im Oktober 2012 eine Nacht im Orlando-Outspan Safari-Zelt verbracht. Die Zelte sind etwa 200m voneinander entfernt in Gebüschen versteckt, so dass man sie nicht sehen kann. Man schläft also „ganz alleine“ in der „Wildnis“. Trotzdem sind die Zelte sehr komfortabel. Man hat dort ein riesiges, gemütliches Bett, eine ganz normale Toilette, eine Dusche und sogar eine Badewanne. Nachts ist das Camp ganz romantisch mit Öl-Lampen beleuchtet – Strom gibt es nämlich nicht. Während man einschläft kann man noch die Löwen brüllen hören. Die Game-Drives waren spannend und sehr interessant. Unser Ranger Justin hat einen tollen Job gemacht und schien richtig Spaß bei der Arbeit zu haben. Die Tooth and Claw Safari ist zudem wirklich bezahlbar, vor allem im Vergleich mit anderen privaten Game Reserves.
FAZIT: Absolut empfehlenswert! Vor allem in Kombination mit einer Übernachtung im Safari-Zelt.

Danke, Springhase!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 1. November 2011

Wir nahmen im Rahmen eines zweitägigen Addo-Packages an der "Tooth & Claw" Safari im Schotia Game Reserve teil. Die Safari beginnt um 15.00 Uhr, und endet gegen 21.00 Uhr; inkludiert sind ein kurzer Coffee Break, und ein Buffet/Abendessen.

Das Reserve ist relativ klein, hat aber einen grossen Tierbestand den die Ranger mit grosser Zuverlässigkeit auch finden. In nur 4 Stunden sahen wir mit Ausnahme von Leoparden die "Big Five", zudem eine Vielzahl von Antilopen und Giraffen, und das alles aus nächster Nähe. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist hervorragend, und die Ranger sind ausgezeichnet.

Auch wenn man eine solche Safari nicht mit einem mehrtägigen (und viel teueren) Aufenthalt in einer Safari Logge vergleichen kann, so bietet sie doch einen hervorragenden ersten Einstieg in die Tierwelt Afrikas und ist in Verbindung mit dem Besuch des Addo Parks sehr empfehlenswert.

Danke, polartravel!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Weitere Bewertungen anzeigen
Bewertet 15. Juni 2011

Wer in der Nähe des Addo NP ist,sollte unbeding einen game Drive im Schotia Game Reserve einplanen. Auf dem weitläufigen Gelände sieht man Dank der sehr guten Guides
eine Vielzahl von verschiedenen Tieren. Die kleinen Löwen waren das Highlight der Tour.
Aber auch die Flusspferde und die ganzen anderen Tierre waren sehenswert. Nach der Tour gab es noch ein geselliges Zusammensein am offenen Grill. Wer die Zeit hat sollte eine Übernachtung einplanen und jeweils einmal früh morgen und zum Sonnenuntergang einen Drive machen . So hat man die Möglichkeit fast alle Tiere zu sehen.

Danke, goldi99!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Schotia Safaris Private Game Reserve angesehen haben, interessierten sich auch für:

Port Elizabeth, Eastern Cape
 
Port Elizabeth, Eastern Cape
 

Sie waren bereits im Schotia Safaris Private Game Reserve? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen