Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (2.941)
Bewertungen filtern
2.941 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
1.949
619
227
98
48
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
1.949
619
227
98
48
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
1 - 6 von 2.941 Bewertungen
Bewertet 8. April 2017 über Mobile-Apps

Bora Bora ist sowiso ein Highlight aber das Le Meridien setzt dem ganzen Erlebnis noch vieles obendrauf. Freundlichkeit, Service, Auftritt, Organisation, Sauberkeit und die Restaurants sind alle top. Die Überwasserbungalows sind super. Man fühlt sich total wohl und ist nur da um zu geniessen.

Aufenthalt: April 2017, Reiseart: als Paar
3  Danke, philippemegel!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Cécile L, Executive Secretary von Le Meridien Bora Bora, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 10. April 2017
Mit Google übersetzen

Ia ora na Philippe,

Thank you very much for your kind review of Le Meridien Bora Bora.
It is a honor to read you had a great stay and we are looking forward to welcome you again soo.
Sunny regards,

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet 19. Januar 2017

Le Meridien Bora Bora

Vorneweg möchte ich kurz berichten, dass wir in unseren Flitterwochen in der Südsee waren und dort Inselhopping mit zwei Inseln gemacht haben. Erst hatten wir einen Beachbungalow auf Taha’a (weitere Bewertung) gebucht und hier auf Bora Bora dann einen Overwater-Bungalow.

Wir sind mit ca. halbstündiger Verspätung - in der Südsee gehen die Uhren etwas langsamer- kein Grund zur Panik…- wieder mit Air Tahiti losgeflogen. Nach einem kurzen Überflug (ganze 13 Minuten!) von Raiateia (direkte Nachbarinsel von Taha’a) landeten wir abends auf Bora Bora. Auch hier wurden wir gleich am kleinen Flughafen von Hotelmitarbeitern empfangen und mit dem Boot zum Hotel gebracht. Viele Hotels auf Bora Bora liegen auf dem Außenriff ( Motu Piti Aau), so auch das Le Meridien. Reibungsloser Check-In , kurzer Überblick über die Anlage und wir wurden mit einem Golfwägelchen zu unserem Bungalow gebracht- eben einmal alles angeschaut und schon hat Thomas uns wieder mit zurück genommen, damit wir noch das Dinner genießen konnten.

Es gibt hier zwei Restaurants. 1.‘Le Tipanie‘: hier gibt es Dinner à la Carte und ein riesengroßes Frühstücksbuffet- international mit Crepe/Pancake-/ sowie Eier - Stationen.
Für Heiligabend haben wir schon von Deutschland aus ein Christmas Dinner dazu gebucht. Champagner zum leckeren Essen gehörte diesen Abend dazu. Vom Tipanie aus hat man einen wunderbaren Blick auf die Lagune, morgens und je nach Wetterlage abends konnte man direkt am Wasser der Lagune sitzen und die Fische beobachten.
Die weiteren Abende waren wir dann im ‚Le Te Ava‘: in pinken Schaukelstühlen mit den Füssen im Sand konnten wir hier unser Essen mit einem traumhaften Blick auf den Mt. Otemanu (der große Berg auf der Hauptinsel) genießen. Verschiedene Themenabende wie BBQ oder Mexican Abend sowie mega à la Carte-Gerichte! Ich sage nur Serrano Schinken als Vorspeise und ein klasse Filetsteak zum Hauptgang- Hammer!
Die Bars haben wir nicht besucht, nur kurz vor dem Abflug haben wir uns noch am Pool mit einer Pizza gestärkt.
Auch hier in der Hotelanlage alles was das Herz begehrt: Viele Wassersportmöglichkeiten, wir haben zum Beispiel Windsurfen versucht und Stand Up Paddling ausprobiert. Allein den Jetski Verleih hätten wir nicht gebraucht- die sind dann nämlich immer hübsch im tieferen Wasser vor den Bungalows hin und her gedüst. Von Lärm will ich nicht unbedingt sprechen aber manchmal war es doch kurz nervig. Toll war es für uns bei den Schildkröten. Hier im Hotel ist eine Aufzucht und wir konnten im abgetrennten Becken viele bunte Fische und eine fast gesundgepflegte Wasserschildkröte beobachten. Wir haben sogar zwei Urlauber gesehen, welche mit einem Guide dort geschnorchelt sind.
Am Heliport vorbei konnte man wunderbar Richtung Außenriff spazieren. Hier gab es den Blick ‚zurück‘ nach Taha’a. Über einen Staudamm ging ein Weg zu zwei Inseln – nur Krebse und wie in einem kleinen Dschungel- belohnt mit einem kleinen einsamen Strand- für ein paar Minuten fühlen wie Robinson Crusoe alleine auf der Insel…
Ausflüge haben wir hier nicht gemacht- ergab sich nicht und hat uns auch nicht gefehlt. Wir hatten genug mit Relaxen zu tun ;)

Wir haben uns ganz bewusst vorher entschieden zwei verschiedene Bungalowtypen zu buchen in der ersten Woche auf Taha’a den Beachbungalow und hier auf Bora Bora sollte es der Overwaterbungalow sein. Die gibt es in verschiedenen Kategorien, wir hatten einen Premium Otemanu Overwater-Bungalow. Das heißt: Super Aussicht auf den Mt. Otemanu mit einer großen Terrasse mit zwei Sonnenliegen. Innen ist alles auf einem tollen Stand und alles vorhanden was man braucht (vielleicht zu wenige Bügel im Ankleidezimmer ;) ) (Innen würde ich behaupten, dass die Ausstattung aller Premium Bungalows gleich ist, aber die Terrassengröße ist unterschiedlich. Einige waren kürzer und hatten keine Liegen sondern eher Beach-Chairs. Dies konnten wir vom Wasser aus sehen)
Von der Terrasse hat jeder Bungalow einen direkten Zugang zum Wasser. Über eine Wendeltreppe in der auch gleich eine Dusche integriert ist kommt man direkt ins traumhafte Wasser der Südsee. Es ist einfach klasse. Kurz zur ‚Abkühlung‘ rein hüpfen ( ca 28° Wassertemperatur) oder sich auf einem (mitgebrachten) aufblasbaren Schwimmring herrlich treiben lassen. Viel mehr geht nicht 

Kurz zum Wetter im Dezember: Ich hatte vorab mega Schiss das es dauernd regnet und unser Urlaub ins Wasser fällt! Es regnet auch oft - aber halt nicht immer ;) Manchmal kam auch nur ein Hauch „Mückenpischi“ und das war es für den Tag. Das Wetter ist sehr wechselhaft in der Südsee und kann sich innerhalb weniger Minuten von wunderschön blauem Himmel zu einem ordentlichen Regenschauer entwickeln. Wolken sind oft und viel an der Tagesordnung aber auch eben viele Schönwetterwolken! Da es auch recht heiss war- um die 30-32° ca., war Schatten gerade in den ersten Tagen optimal zum Einstimmen.
Also bitte merken! Die schönen wolkenlosen Katalogbilder gibt es, aber sind zu jeder Jahreszeit eher selten. Macht aber überhaupt nichts. Warm genug ist es immer und nach ein paar Minuten Regen ist es auch fix wieder trocken.
Mücken gab es zwar auf Taha’a aber nicht eine einzige auf Bora Bora!

Durch die Lage der Südsee nicht weit entfernt von Amerika, waren dementsprechend viele Amerikaner dort. Europäer sind eher weniger wenn dann eher Franzosen und Deutsche noch weniger- wir waren soweit wir mitbekommen haben die einzigen ;)- Hat uns aber nicht gestört. Amtsprache dort ist Französisch aber es haben hier alle Hotelmitarbeiter englisch gesprochen.

Fazit: Die Südsee ist traumhaft! Wen die lange Reise nicht abschreckt, sollte unbedingt einmal herkommen- es ist recht teuer, aber toll…
Nachdem wir wunderbare Ruhe auf Taha’a hatten und uns dort fast alleine fühlten( waren wir definitiv nicht!) kommt man hier im Le Meridien wieder etwas in ‚das normale Leben‘ zurück. (durch Jetski, mehr Boote und mehrere Urlauber). Das ist hier nicht negativ sondern positiv gemeint! Es war wunderbar und wir haben hier tolle Tage verbracht! Danke für diesen tollen Urlaub!!!
PS: Free Wifi gibt überall- auch in den Zimmern-für die die nicht ohne auskommen ;) Deutsches TV allerdings nicht- auch mal ganz schön…

Zimmertipp: Otemanu Premium Overwater Bungalow! Super Blick größere Terrasse mit Liegen
  • Aufenthalt: Dezember 2016, Reiseart: als Paar
    • Schlafqualität
    • Sauberkeit
    • Service
4  Danke, Kathrin H!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Cécile L, Responsable relations publiques von Le Meridien Bora Bora, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 19. Januar 2017
Mit Google übersetzen

Ia orana dear Kathrin,

Thank you for taking the time to share your experience at Le Meridien Bora Bora.
We are delighted that you enjoyed your stay. We are glad as well to read your expectations were met regarding our dining, activities options and location.
We wish we will have another opportuntiy to welcome you back in our small paradise.

Kind regards

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet 10. Januar 2017 über Mobile-Apps

Wir waren im Oktober für eine Woche in Le Meridien und es war einfach ein Traum. Wir hatten eine Villa in der Lagune und diese war wunderschön.. Der Stil dieses Bungalow war einzigartig. Das Badezimmer war der Oberhammer... Nachts waren immer Schwärme von Fischen unter Bungalows, die man schön durch das Glas im Boden beobachten konnte. Es war das schönste Gefühl der Welt, jeden Tag den Sonnenaufgang auf der Treppe zu beobachten. Und sich danach gleich in das Türkisfarbene Wasser zu stürzen.. Unbeschreiblich. Super schön war auch die Anlage mit den verschiedenen Pools. Es gab auch jede Menge sportliche Aktivitäten wie z.B. Jetski , Kanu , Schnorcheln ebenso wie Tauchen usw. so das einem nie langweilig wurde. In dem Hotel hat es auch eine Schildkrötenauffangstation. Die muss man unbedingt gesehen haben... Sie retten Tiere denen eine Flosse fehlt.Das ist schon sehr traurig zu sehen...
Es hat 3 Verschiedene Restaurants und eine super Bar.. Der Bora Bora Dream ist grandios. Das Essen war okay. Das Frühstück war sehr gut. Leider war das Abendessen nicht so toll.. Trotz franz. Küche. Was ich sehr schade fand. Wir haben jeden Abend anders gegessen und ich muss sagen das beste war die Tapas Bar.. trotz mexikanischen Abend oder Buffet . !!! Die Mädels in den Restaurants waren sehr nett.. besonders die drei von der Bar... Unterhaltung hat es auch geben... ein Dj und 2 Sänger und eine Gruppe Tänzer.Ein besondereres Highlight war die Schnorchel Tour und das stachelrochen füttern.. die Tourguides waren der Hammer... sie haben uns die schönsten Plätze von Bora Bora gezeigt. Diese Tour muss man einfach mitmachen.. wir haben die schönsten Korallen und Fische gesehen , sind mit Mantas geschwommen, haben stachelrochen und Haie gefüttert und sind mit Zitronenhaien geschwommen. Dabei hatten wir so wahnsinnig viel Spass. Das war einfach unglaublich..ich hoffe wir kommen wieder einmal..

Aufenthalt: Oktober 2016, Reiseart: als Paar
2  Danke, Sushiline85!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Cécile L, Responsable relations publiques von Le Meridien Bora Bora, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 19. Januar 2017
Mit Google übersetzen


Dear Guests, Ia Orana,
Thank you for taking the time to share your experience at Le Meridien Bora Bora.
We are delighted that you enjoyed your stay.
We are glad as well to read your expectations were met regarding our Tapas & Wine bar.
We wish we will have another opportuntiy to welcome you back in our small paradise.
Kind regards

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet 14. Dezember 2016 über Mobile-Apps

Das Le Meridien Bora Bora hat die Erwartungen erfüllt. Sehr nette Begrüssung und unkompliziertes Check-In. Das Ovetwater-Bungalow mit Lagunensicht war geräumig und sauber. Das Abendessen war sehr gut.

Aufenthalt: Dezember 2016, Reiseart: geschäftlich
1  Danke, Radler-Willi!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Cécile L, Executive Secretary von Le Meridien Bora Bora, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 15. Dezember 2016
Mit Google übersetzen

Dear Guests,

Thank you for taking the time to review Le Meridien Bora Bora with such nice words.
We are pleased to read that you stay did met with your overall expectations and we would love to welcome you again.
Kind regards,

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet 4. Dezember 2016

Die Zimmer sind alt und in die Jahre gekommen; die Bedienung und der Service in der ganzen Anlage sind sehr dürftig; das Frühstück entspricht einem 3-Sternelokal [unfreundliche, langsam arbeitende Köche an der Eierbar; keine frischen Säfte!!]; das Angebot für den Lunch ist teuer; das Abendessen im Hauptrestaurant ist i.O.; kurzum: kein Ort für gehobene Ansprüche!!

Zimmertipp: Die Strandbungalows haben eine bessere Lage als die Overwater-Bungalows
  • Aufenthalt: Dezember 2016, Reiseart: als Paar
    • Lage
    • Zimmer
    • Service
2  Danke, gebhard001!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Cécile L, Executive Secretary von Le Meridien Bora Bora, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 6. Dezember 2016
Mit Google übersetzen

Dear guests,

Thank you for reviewing Le Meridien Bora Bora following your recent stay.We are sorry to read that in view of your comments your experience with us has not met up with your expectations and that you found our bungalows not up to date.
We are sincelery sorry that it has been a disappointing experience and we would love to hear further from you so we can improve our services and products. Please feel fre to contact us directly.

Thank you and kind regards,

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Mehr Bewertungen anzeigen