Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Interessant, aber lange Wartezeit”

Shanghai World Expo Museum
Im Voraus buchen
Weitere Infos
142,00 $*
oder mehr
Private Tour: Das Gesicht des modernen Shanghai
Platz Nr. 60 von 1.319 Aktivitäten in Shanghai
Details zur Sehenswürdigkeit
New York City, New York
Beitragender der Stufe 4
26 Bewertungen
20 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 3 "Hilfreich"-
Wertungen
“Interessant, aber lange Wartezeit”
Bewertet am 27. August 2011

Lange musste man warten, bevor man in den Pavilion konnte. Zuvor musste man schon frueh am Eingang der Expo sein, d.h. um 06:30 Uhr, um direkt nach dem Eingang eine Berechtigungskarte fuer den China Pavilion zu bekommen. Vor dem China Pavilion war gar keine Schlange, die kam dann aber innen und zwar nicht nur eine. Es hiess warten in Etappen....

Aber es hat sich gelohnt. Es war nicht umwerfend, aber man musste diesen Pavilion besucht haben, wenn man auf der Expo war, denke ich. Und er war schoen gestaltet und auch interessant.

Aufenthalt September 2010
Hilfreich?
Danke, quakww!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

556 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    249
    180
    83
    22
    21
Datum | Bewertung
  • Chinesisch (traditionell)zuerst
  • Chinesisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Koreanisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Thai zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Dresden, Deutschland
Beitragender der Stufe 6
128 Bewertungen
82 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 100 "Hilfreich"-
Wertungen
“Die größte Weltausstellung der Geschichte”
Bewertet am 29. Juni 2011

Die bislang größte Weltausstellung, nach Besucherzahlen und Fläche, fand 2010 in Shanghai statt. Über 200 Länder und Organisationen präsentierten sich in zahllosen Pavillons, so dass man problemlos mehrere Tage über das Gelände wandern konnte und immer noch Neues entdeckte. Obwohl die Expo offiziell Ende Oktober 2010 beendet wurde, bleiben zumindest einige Pavillons stehen, und das speziell für die Weltausstellung entwickelte Gelände kann weiterhin besichtigt werden. Der riesige China-Pavillion, der während der Weltausstellung von Millionen Besuchern besichtigt wurde (was zu stundenlangen Warteschlangen führte) ist weiterhin bzw. wieder geöffnet und kann für 20 Yuan besichtigt werden und sicherlich einen Besuch wert.

Aufenthalt September 2010
Hilfreich?
Danke, Markus19!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien, Österreich
Beitragender der Stufe 6
148 Bewertungen
87 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 68 "Hilfreich"-
Wertungen
“Der China-Pavillon bleibt noch”
Bewertet am 24. November 2010

Es war eine Expo der Superlative, die wir Ende Oktober in Shanghai besucht haben. Sie war die größte Weltausstellung aller Zeiten und hatte über 73 Millionen Besucher auf über 5 Quadratkilometern. Nun ist sie vorbei, wie schade. Das Motto war "Better City, Better Life". Ab dem 1. Dezember solle der spektakuläre Chinapavillon für ein weiteres halbes Jahr zu besichtigen sein.

Hilfreich?
Danke, srupprecht!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Hagen, Deutschland
Beitragender der Stufe 4
39 Bewertungen
14 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 11 "Hilfreich"-
Wertungen
“Viel zu voll an einem Sonntag”
Bewertet am 18. Oktober 2010

War zum ersten Mal und auch nur kurz in Shanghai und wollte daher die EXPO sehen, bevor sie vorbei ist. Vermutlich war ich mit dieser Idee nicht der Einzige. Das Gelände beidseitig der Flußufer ist sehr weitläufig - man benötigt inklusive der Fährüberfahrt etwa 4 Stunden, um den Großteil des Geländes zu erschließen. Nur leider hatte ich entweder Pech mit dem Tag (Sonntag, angenehmes Wetter) oder man muss prinzipiell mehrere Stunden Wartezeit an den meisten Pavillons einkalkulieren. Am deutschen Pavillon kann man als Deutscher (irgendein Ausweisdokument mitnehmen!) zumindest den V.I.P. Eingang benutzen und somit ohne Wartezeit eintreten, was das Gedränge im Inneren allerdings auch nicht angenehmer werden lässt. Da man somit kaum mehr als 2 (interessante) Pavillons besichtigen kann, entfällt aus meiner Sicht eine vernünftige Bewertung. Das Gelände abzuschreiten fand ich trotzdem interessant und einige nicht so interessante Pavillons (Pacific - Mikronesien oder Nordkorea) kann man immerhin besichtigen. Abends sind die Meisten Pavillons interessant illuminiert, auf jeden Fall bis zur Dunkelheit vor Ort bleiben! Bei der Fährüberfahrt ist ebenfalls je nach Linie mit langen Wartezeiten zu rechnen - eventuell einfach eine andere Linie nehmen und dann auf der anderen Seite zu Fuß oder per Bus in die geplante Richtung. Es gibt gratis Trinkwasserbrunnen auf dem Gelände.

Hilfreich?
Danke, kitchenbutcher!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bönen, Deutschland
Beitragender der Stufe 6
169 Bewertungen
32 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 55 "Hilfreich"-
Wertungen
“Aussergewöhnliches Erlebnis”
Bewertet am 7. Oktober 2010

Im Juni 2010 besuchte ich in Rahmen meines Shanghai Trips auch die Expo 2010..............
Die Weltausstellung 2010 findet vom 1. Mai bis 31. Oktober 2010 unter dem Motto " better city, better life" in der chinesischen Metropole Shanghai statt. Vertreten sind 242 Aussteller, davon 192 Nationen und 50 internationale Organisationen. Das Expogelände ist 5,28 Quadratkilometer groß und liegt beiderseits des Flusses Huangpu, nur unweit südlich des Stadtzentrums. Für den Transport der erwarteten Millionen Besuchern wurde unter anderem eine extra U-Bahn Linie gebaut. Auf dem Gelände stehende alte Industriebauten und traditionelle einfache Wohngebiete, weitgehend ohne Sanitäreinrichtungen, wurden z.T. saniert und integriert. Der fade Beigeschmack den man bei dem Betreten des sehr modernen Geländes hat, ist, das 18000 Familien zwangsweise in kurzer Zeit umgesiedelt wurden. Die älteren Industrieanlagen, unter anderem Stahl und Schiffbau, wurden an die Peripherie der Stadt verlegt. Im August 2006 wurde mit ersten Vorbereitungsarbeiten begonnen; ab Frühjahr 2007 wurden die ersten Ausstellungshallen gebaut. Das riesige Gelände mit seinen neuen Zweck- und Ausstellungsbauten soll nach der Expo vor allem Dienstleistungsindustrie aufnehmen.
Neben den Pavillons gibt es die sogenannte Axis (Achse)..........
Die Hauptattraktion – genannt Expo-Achse – ist ein knapp 1000 Meter langer zentraler Boulevard auf dem Pudong-Gelände mit der weltgrößten Membrankonstruktion. Dieser Expo-Boulevard verbindet miteinander den Haupteingang der Expo, den China-Pavillon, den Themen-Pavillon, das Expo-Center und das Gelände am Huangpu-Fluss. Er ist 110 Meter breit, erstreckt sich über zwei Ebenen und hat eine Baufläche von insgesamt 250.000 Quadratmetern. Diese Achse gehört zu den fünf Gebäuden, die nach der Expo erhalten bleiben sollen.
Für den Transport der Besucher auf der Expo.......
..........wurden solargetrieben Busse angeschafft. Zwischen den Geländen in Puxi und Pudong wurden mehrere Fährverbindungen über den Huangpu eingerichtet. Auch hier bleibt ein fader Beigeschmack, denn die Schiffe, allesamt mit Diesel betrieben, passen gar nicht in das ansonsten so saubere Bild der Expo.

2 Tage auf der Expo......
Was erwartet einen auf der Expo, ich bin unvoreingenommen dort hin gefahren und habe sowohl gute als auch schlechte Eindrücke mitgenommen. Wie man auf dem Zeitungsausriß nachlesen kann wurde zu der Zeit in der ich in Shanghai weilte ein neuer Tagesrekord aufgestellt. 524900 Besucher, das bedeutet, das sich durchschnittlich an diesem Tag 1 Mensch mit 10m2 Platz zufrieden geben mußte. Zieht man die Stellflächen der Pavillons ab, so kann man sich vorstelen wie eng es dort geworden ist. Glücklicherweise waren die beiden Tage, an denen ich die Expo besuchte nicht gaz so überfüllt. Trotzdem heißt das Motto "WARTEN". Im Durchschnitt waren die Wartezeiten an den als interessant eingestuften Pavillons ca. 3 bis 4 Stunden. Einziger Trost, man stand im Schatten. Ich habe alsoi in den 2 Tagen nur 16 Pavillons besuchen können. Für mich das absolute Highlight war der Deutschlandpavillon, gefolgt vom Australien Pavillon und dem USA Pavillon. Alles in allem waren die Pavillons die ich mir angeschaut habe, recht interessant gestaltet. Ich kam mir in manchen Pavillons etwas vor wie auf einer Tourismusmesse, da das Motto der Expo nicht umgesetzt wurde. Im Brasilien Pavillon zum Beispiel wurde in einer kleinen Ecke darauf eingegangen, wie wichtig doch nachhaltige Holzwirtschaft ist. Der überwiegende Ausstellungsplatz wurde dann genutzt um touristisch interessante Ziele zu zeigen.

Mehr dazu noch auf meiner Internetpräsenz..............

Hilfreich?
Danke, Blueeye64!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Shanghai World Expo Museum angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Shanghai World Expo Museum? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen