Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Ein kleines Highlight im Dschungel”

Kloster von Mulkirigala
Im Voraus buchen
Weitere Infos
405,00 $*
oder mehr
Overnight Private Leopard Safari with Luxury Tented Camping
Platz Nr. 1 von 43 Aktivitäten in Tangalle
Zertifikat für Exzellenz
Weitere Details zu Sehenswürdigkeiten
Details zur Sehenswürdigkeit
Empfohlene Besuchsdauer: 2-3 Stunden
Bewertet am 7. Januar 2014

Ca. 35 Tuktukminuten (ca. 1500 R = 9€) nördlich von Tangalle findet sich der von Einheimischen nur "Rock Temple" genannte Felsen mit einer alten, aber lebendigen Klosteranlage, die sich über mehrere Ebenen erstreckt. Diese sind durch weitgehend gute Treppen miteinander verbunden. Der Eintritt ist vergleichsweise gering, ich meine mich an 200 R zu erinnern. Der Felsen ragt ca. 240 m aus dem Dschungel heraus und bietet auf der obersten Ebene einen traumhaften Blick bis in das Hochland. Ähnlich wie das bekanntere und größere Dambulla besitzt das Heiligtum auf der unteren und mittleren Ebene mehrere Räume mit Statuen und Wand- und Deckengemälden, die sowohl buddhistische als auch hinduistische Motive darstellen.
Rund um und in der Anlage trifft man auf sehr viele Affen, die sich natürlich gerne füttern lassen und deren Beobachtung einfach Spaß macht. Vor dem Felsen bieten Frauen Obst, Getränke und Nüsse an, ein wirkliches Restaurant oder Cafe gibt es nicht.
Bei unserem Besuch waren am späteren Vormittag zwar einige weitere Einheimische und Touristen dort, aber der Tempel war keinesfalls überlaufen und es herrschte eine extrem entspannte und ruhige Atmosphäre.

1  Danke, Rudi P!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben
Bewertungen (562)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

47 - 51 von 562 Bewertungen

Bewertet am 14. Oktober 2013

es war eine traumhafte begegnung,als iuch den riesigen granitfelsen sah. zu seinen füssen das kloster. viele sehr junge mönche leben hier. der aufstieg vom kloster zum berg ist nicht einfach, aber entschädigt,wenn man oben angekommen ist. im inneren des felsens wunderschöne deckenmalereien und natürlich uralte buddhafiguren. aufgepasst, wenn man ins freie tritt, denn schnell ist eine neugierige affenherde da. vom felsen blickt man weit ins land bis hin zum meer. am fusse des klosters ein großer teich mit seerosen.

1  Danke, Mischulanka!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 17. September 2013

Ein schöner Halbtagesausflug führt von Tangalle zu diesem Felsenkloster, das nach der Größe des Parkplatzes zu schließen ein bedeutsames Heiligtum ist. Die Höhlen sind ebenso schön geschmückt und bemalt wie die im bekannteren Dambulla, nur deutlich kleiner. Sie sind den Besuch aber auf jeden Fall Wert. Der Tuk-Tuk Fahrer hat 1500 Rs. ( 9 Euro ) für die Tour verlangt. Am Tempel nehmen sie 400 Rs Eintritt

Danke, Franz1155!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 31. März 2013

Wir haben am späteren Nachmittag von Tangalla aus mit dem TukTuk (wir haben 1500 Rupien bezahlt hin- und zurück, die einfache Fahrt dauert ca. 30 Minuten) einen Ausflug zum Mulkirigala Rock Monastery gemacht. Schon die Fahrt dorthin war sehr schön und lohnt sich. Wir waren fast die einzigen Besucher und es herrschte eine schöne, friedliche Atmosphäre. Auf dem Weg nach oben kommt man an mehreren schön bemalten kleinen Höhlen vorbei mit Buddhastatuen. Der Weg nach oben kann ganz schön schweisstreibend sein, wird aber mit einer schönen Aussicht belohnt. Und wir konnten schön eine Horde Affen beobachten.

2  Danke, SwissDivers!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 27. März 2013

Höhlen-Tempel ähnlich Dambulla (nur etwas kleiner und weniger besucht....)
Unbedingt bis nach oben gehen, Aussicht ist toll und in den Bäumen leben Riesen-Eichhörnchen, die man mit etwas Geduld beobachten kann. (Auf die Schlafnester achten!)
Man kann den Tempel gut von Tangalle aus mit einem Scooter erreichen. Die Strecke dahin ist mäßig befahren und führt durch sehr schöne Landschaft mit Reisfeldern und Palmen.

1  Danke, StefanieEsch!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Kloster von Mulkirigala angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Kloster von Mulkirigala? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen