Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Sai Thong Resort & Spa
Hotels in der Umgebung
139 $*
132 $*
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenlose Parkplätze
  • Inklusive Frühstück
83 $*
47 $*
Agoda.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
Pinnacle Koh Tao Resort(Koh Tao)(Großartige Preis/Leistung!)
53 $*
42 $*
Hotels.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
Montalay Beach Resort(Koh Tao)(Großartige Preis/Leistung!)
37 $*
35 $*
Agoda.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
85 $*
63 $*
Agoda.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
112 $*
83 $*
Agoda.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
62 $*
59 $*
Agoda.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
Haadtien Beach Resort(Koh Tao)
155 $*
131 $*
Priceline
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
Ban's Diving Resort(Koh Tao)(Großartige Preis/Leistung!)
78 $*
45 $*
Priceline
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Pool
  • Am Strand gelegen
In Touch Resort & Restaurant(Koh Tao)(Großartige Preis/Leistung!)
58 $*
43 $*
Priceline
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
Bewertungen (124)
Bewertungen filtern
124 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
37
50
18
10
9
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
37
50
18
10
9
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
8 - 13 von 124 Bewertungen
Bewertet 11. April 2012

2008 machten meine Familie und ich Ferien in Thailand. Nach Tagen in Bangkok und auf Koh Samui, verbrachten wir noch einige Tage in Koh Tao im Sai Thong Resort. Es waren die schönsten Ferien, die ich bis jetzt hatte. Unser Bungalow lag auf den grossen Steinen und war ca. 15 Meter vom Meer entfernt. Auf dem Balkon war eine Hängematte, von der aus man direkt die schönen Sonnenuntergänge beobachten konnte. Ich muss zugeben, dass wir keinen Luxus hatten, aber das brauchten wir auch nicht. Die Dusche war zu 1/3 offen und man betrachtete beim Duschen das Meer. Der Strand liegt wunderschön in einer Bucht, inder man viele verschiedene Fischarten bewundern kann. Am Strand waren nie viele Leute. Direkt hinter dem Strand befindet sich ein Palmenwald, indem ein Volleyballfeld steht. Da es gerade Erntesaison der Kokosnüsse war, durften wir bei der Ernte zuschauen und bekamen anschliessend frische Kokosnüsse. Ich muss sagen, ich habe noch nie so gute und süsse Kokosnüsse gekostet.
Einmal haben wir einen 1.5 Meter grossen Leguan und eine untertassengrosse Spinne entdeckt, was uns aber nicht weiter beunruhigte. Das Essen im eigenen Resort Restaurent war einfach nur toll!
Wer auf abenteuerliche Ferien im Paradies steht und nicht viel Luxus braucht ist im Sai Thong Resort genau richtig.

  • Aufenthalt: Mai 2011, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Noe L!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 3. Mai 2011

Ich war Ende April für 10 Tage mit meiner Freundin auf den Inseln Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao unterwegs. Vor Antritt der Reise habe ich mich vor allem via Internet über die Unterkünfte informiert. Bei jedem der 3 anderen Hotels trafen die guten Bewertungen mehr als zu. Bei diesem hier erlebten wir leider unsere einzige negative Überraschung während unserer Zeit in Thailand. Am Tag unserer Anreise regnete aus wie aus Kübeln, was man im Nachhinein vielleicht schon als eine Art Warnung interpretieren könnte. Aber wie auch immer. Wir kamen per Longtailboot völlig durchnässt in der ansich sehr schönen kleinen Bucht des Sai Thong Resorts an. Obwohl ich nur noch ein trockenes Zimmer im Kopf hatte, fiel mir sofort auf, dass überall sehr viel Müll und kaputte Gerätschaften herumlagen. An der Rezeption angekommen wurden wir einigermaßen freundlichen empfangen und bekamen unseren Zimmerschlüssel. Das Bungalow, das ich gebucht hatte, war alt, morsch, dunkel, feucht, teilweise dreckig und vor allem voller Tiere. Die Wände dienten als Highway für tausende von Ameisen und die Decken wurden entweder von Spinnen oder anderen Krabbeltierchen bevölkert. Zur Ausstattung könnte ich einen ganzen Roman schreiben. Ich fass mich kurz. Der eine Teil unseres rostigen Ventilators hing im Zimmer an der Wand, der andere Teil lag vor dem Bungalow im Dreck. Die logische Schlussfolgerung war ein sofortiger Zimmerwechsel, der dann erfreulicherweise sehr reibungslos über die Bühne ging. Im neuen Bungalow, welches in die Felsen direkt am Wasser hineingebaut war und auf den ersten Blick sehr viel komfortabler wirkte, wurden wir von einer riesengroßen Spinne erwartet, die auf dem Moskitonetz über dem Bett saß. Als wir den Hotelangestellten darum baten, die Spinne zu entfernen, machte dieser bloß einen Wisch mit der Hand, wodurch die Spinne zwar davonrannte, sich aber in der anderen Ecke des Zimmers wieder gemütlich hinsetzte. Jetzt waren wir wieder auf uns alleine gestellt. Da es schon spät und bereits dunkel war, kam ein Hotelwechsel nicht mehr in Frage. Wir gingen also erst einmal in das hoteleigene Restaurant. Dieses besteht eigentlich nur aus einem zu allen Seiten offenen Raum direkt neben der Rezeption und der Küche, in die jeder hineinblicken kann. Im Essbereich steht ein alten Regal mit wahllos hineingeworfenen Büchern und ein paar kniehohe Tische. Sitzen bzw. eher liegen tut man auf noch nie gewaschenen und durchgelegenen Stoffkissen. Zum Essen und Trinken: Es war grauenvoll. Die Cocktails schmeckten nach Wasser und die bestellten Sandwiches wirkten so, als wären sie schon eine Woche irgendwo herumgelegen. Mehr brauche ich an dieser Stelle wohl nicht zu sagen. Zurück auf unserem Zimmer entdeckte ich meine beste Freundin, die Megaspinne, wieder, und startete sofort eine heiße Verfolgungsjagt, die mehr oder weniger erfolgreich war. Erwischt habe ich sie nicht aber wenigstens war sie außerhalb des Schlafbereichs. Nun stand uns noch die härteste Prüfung vorraus. Schlafen! Ich sage nur "vergesst es, wenn ihr größer als 1,70 m seid". Ich bin 1,85 m und musste mich querlegen, um meine Beine auch nur annähernd ausstrecken zu können. Dazu kam, dass die ganze Nacht über irgendwelche größeren Tiere lautstark in unserem Dachstuhl herumgeisterten. Am nächsten Morgen wachten wir sehr pünktlich auf, da an Ausschlafen nicht zu denken war. Als wir die Tür aufmachten, wodurch endlich mal ein bisschen Licht in unser Häuschen kam (Elektrizität gibt es im ganzen Resort nur von 18:00 - 2:00), entdeckten wir vermutlich die Ursache für das laute Geraschel auf dem Dach. Riesige Gheckos. Im ersten Moment habe ich mich erschreckt, danach empfand ich die beiden "süßen" Kerlchen allerdings als unsere angenehmsten Gäste unseres Aufenthalts, da sie vermutlich Frau Megaspinne verspeist haben. Ich komme nun zum letzten Akt. Nach der anstrengenden Anreise am Vortag wollten wir endlich einmal duschen. Als ich den Wasserhahn aufdrehte, traute ich allerdings meinen Augen nicht. Da kam eine dermaßen braune Brühe heraus, wie ich sie in meinem Leben noch nicht gesehen habe. Jetzt war das Fass übergelaufen. Wir packten unsere Sachen, gingen zur Rezeption und knallten unseren Schlüssel auf den Tresen. Ich erklärte dem Hotelangestellten noch schnell die Lage, worauf mir mit unglaublicher Gleichgültigkeit versichert wurde, dass ich mein Geld eh nicht zurückbekomme (ich habe alle 3 gebuchten Nächte im Vorraus bezahlt). Der einzige Service, der klappte, war der Transfer zurück nach Mae Hat zum Pier. Wir haben gottseidank sofort ein neues Hotel im Süden der Insel gefunden, mit dem wir dann sehr zufrieden waren. So ich denke, dass das erst einmal reicht. Ich könnte noch sehr lange weiterschreiben und alles etwas ausführlicher darstellen, allerdings würde aus dieser Bewertung dann ein Roman werden, für den ich fast schon Geld verlangen könnte. Also bleibt nur eins. Ich wünsche allen, die nach Thailand gehen, eine schöne Reise. Ihr werdet begeistert sein. Nur bitte meidet dieses Hotel.

Mein Fazit: Das Sai Thong Beach Resort ist etwas für Leute, die kein Problem damit haben, wenn nachts riesige Spinnen und tausende Ameisen um sie herum ihre Spielchen treiben. Außerdem sollte man keinen allzu großen Wert auf gutes Essen und sauberes Ambiente legen, was meiner Meinung nach in Thailand völlig unnötig ist, da man ohne Probleme fast überall leckeres Essen und saubere Unterkünfte bekommt. Das Einzige, was ich dem Hotel hoch anrechnen muss, ist seine Lage. Die ist wirklich traumhaft und ideal für jeden, der einmal weg von all dem Trubel will. Leider ist es gerade deswegen doppelt schade, dass sich bei der Anlage so wenig Mühe gegeben wird.

  • Aufenthalt: April 2011, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
8  Danke, BackpackerHD!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 15. Oktober 2010

ich habe gesehn wie schlecht hier die bewertung ist und dachte das geht überhaupt nicht ;)

wir haben ein bungalow am strand genommen und waren beigeistert vom katzensprung zum strand (15 meter). Der Strand war nie überfüllt und bei jedem baden-gehen waren gleich vom ufer an fische zu sehen.

wer keinen luxus braucht, wird sich hier superwohl fühlen. Von der Terasse mit der Hängematte hatten wir wunderschöne Sonnenuntergänge.

Das Essen im Restaurant war servierte ausserdem die besten tempura-bananen mit honig sowie auch alle menüs schmeckten immer aussergewöhnlich gut.

  • Aufenthalt: Februar 2010, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, uuupsa!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Diese Bewertung wurde aus der folgenden Sprache übersetzt: Englisch. Sehen Sie sich das Original an.
Bewertet 6. Juni 2008

Nachdem wir schon einmal 2006 hier waren, verbrachten wir unseren Urlaub dieses Jahr zum zweiten Mal im Sai Thong Resort. Zwar wurde einiges verändert, aber insgesamt hat das Resort seinen einzigartigen Charme behalten. Wie vor zwei Jahren, hatte auch diesmal gerade der Inhaber gewechselt. Der neue Inhaber ist Thailänder, ihm gehört bereits das Jasom Bay Resort, das neben dem Sai Thong liegt. Die früheren tschechischen Inhaber haben einiges verändert: Positiv ist vor allem, dass der Strom jetzt von 18 bis ca. 5 - 6 Uhr läuft, sodass man den Deckenventilator und die neue Seitenbelüftung laufen lassen kann und die Gäste sehr gut schlafen können. Einige Bungalows haben auch Klimaanlage. Die Moskitonetze wurden ausgewechselt. Negativ ist, dass der Wellnessbereich verkleinert und ein neuer Zementbungalow (total überteuert) auf den Felsen gebaut wurde, direkt vor dem Wasser. Die in die Bucht ragenden Bambusstege sind verschwunden: wirklich schade! Was unbedingt verändert werden sollte: die Bettwäsche! Bitte ersetzen Sie sie mit Bettwäsche und Bezügen aus Baumwolle. Die traditionellen Kissenbezüge im Restaurant und auf der Veranda: Bitte benutzen Sie auch hier Baumwolle! Und bitte hören Sie auf auf, italienische Speisen wie Pizza und Spaghetti anzubieten und Ketchup anstelle von Tomaten zu verwenden: Wenn Sie weiterhin italienisches Essen anbieten wollen, dann benutzen Sie wenigstens frische Tomaten.

Aber ansonsten ist dieses Resort immer noch ein Paradies. Schön und ruhig, wo man die unterschiedlichsten Tiere findet (sogar im Bungalow, aber schließlich ist man ja auch fast im Wald!) und gutes thailändisches und burmesisches Essen genießen kann.

Ein schöner Ort, an dem Lärm und schlechtes Benehmen nicht willkommen sind: Wenn Sie also Nachtleben und Luxus suchen oder gerne am Strand herumgrölen, gehen Sie bitte woanders hin. Das Sai Thong ist ein einfaches Resort mit einem guten Restaurant, einem fantastischen Garten, der nachts voller Frösche ist, mit großen Geckos, Eichhörnchen, kleinen Ratten, Leguanen, schwarz-gelben Eidechsen und zwei lieben Hunden (vor allem die süße Hündin mit dem rotem Fell, die wir Anna nannten: Sie würde sich freuen, wenn Sie ihr in der Tierklinik in Mae Haad ein Flohhalsband für sich und ihren Freund kaufen würden...).

Wenn man beim Baden im Meer genau hinguckt, findet man schon mal kleine Kraken, Krabben usw. Auch einige gute Taucherlebnisse hatten wir mit "Dive Point": Sie werden sie in Mae Haad finden, oder fragen Sie einfach an der Rezeption im Sai Thong nach, wo Sie ihren Katalog einsehen können. Walter und Mirjana sind sehr nett, und ihre Organisation ist effizient und gut ausgestattet. Und wenn Sie Tauchen lernen möchten, fragen Sie nach Mooi, dem Tauchmeister, der mich auf meine erste Taucherfahrung vorbereitete! Er ist super!

Und um ein Bier bei Sonnenuntergang zu genießen, gehen Sie in die Banana Rock Bar, gleich hinter dem Sai Thong; dort lässt es sich bei den eisgekühltesten Singha-Bieren der Welt wunderbar entspannen.

Danke, Anatroppolo!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.Ursprünglich bei www.tripadvisor.it auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
Bewertet 5. Mai 2008

dieser starnd, der zum resort dazu gehört ist sicher einer der schönsten auf koh tao. die anlage, die von leuten aus burma geführt wird, hat insgesamt so an die 30 einfache bungalows. manche direkt am strand, manche ein bißchen weiter entfernt.
die hütten sind basic mit einem doppelbett und einem mosiktonetz und ein einfaches bad mit wc.

restaurant ist vorhanden und man kann dort auch gut essen.

wir hatten eine von den hütten am starnd und genossen die 10 tage dort sehr. wir waren mit 2 kleinkindern dort(1 und 2 jahre), für diese wurde eine extramatratze in die hütte gelegt!

wenn jemand einen ruhigen platz mit einem herrlichen strand sucht, ist er dort gut aufgehoben. für die hütte zahlten wir 1000 baht, umgerechnet 20 euro pro tag.

da wir in der nebensaison dort waren, waren auch fast keine leute dort. wunderbar!

  • Aufenthalt: April 2008, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Check-in/Rezeption
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
    • Business Service, wie z.B. Internet
Danke, bertl!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen