Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Als Strandhotel leider ein totaler Reinfall”
Bewertung zu Zeavola Resort

Die besten Preise für den Zeitraum  - 
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise für 1 Zimmer, 2 Erwachsene
Preise ansehen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 10 weitere Seiten
Zeavola Resort
Zertifikat für Exzellenz
Bewertet am 15. November 2013

Meine Frau und ich gehören eigentlich nicht zu denjenigen, die in Reiseportalen ihre Erfahrungen veröffentlichen. Gleichwohl haben wir uns dazu entschlossen, diese Rezension zu schreiben, weil wir meinen, dass das Ressort deutlich zu gut bewertet worden ist. Vielleicht hilft unsere Bewertung dem einen oder anderen, einen Fehler bei der Buchung zu vermeiden. Wir schreiben diese Rezension, während wir am Hotelstrand sitzen. So können wir das nachfolgend dargestellte unverfälscht und ohne rosarote Brille schildern.

Zunächst das wenige positive: Das Resort an sich weiss eigentlich zu gefallen. Die Unterkünfte sind schön, das Personal freundlich und das Frühstück in Ordnung.

Was allerdings gar nicht geht, ist der ständige Lärm durch den Schiffsverkehr zwischen 11 Uhr und 16 Uhr sowie die ständigen Touristenmassen, die während dieser Zeit unweit des Hotelstrandes anlanden. Beides sorgt für eine ständige unangenehm laute Geräuschkulisse und macht Ruhe, Entspannung und Erholung unmöglich. Das Resort wird damit zu einem Reinfall für alle, die ein paar ruhige Tage am Strand verbringen möchten.

Im Einzelnen:

- Der Hotelstrand mit seinen Schirmen und Liegen ist in unmittelbarer Nähe zu einer Anlegestelle für Boote aller Art gelegen. Dort warten Thais in ihren Longtailbooten auf Touristen, die eine Rundfahrt um die Insel machen wollen. Die Longtailboote werden ohne Motoren-Abdeckung mit Dieselmotoren betrieben und machen ganz erheblichen Lärm beim anlegen, ablegen und selbst dann, wenn sie schon weit draußen auf dem Meer sind. Es herrscht nicht nur gelegentlicher Schiffsverkehr, sondern permanenter. Ständiger Lärm ist die Folge. Das alles nur "touristisch" zu nennen, ist eine Verharmlosung, welche die tatsächlichen Zustände nicht annähernd zutreffend beschreibt.

- Außerhalb eines eingegrenzten Bereichs ist das schwimmen praktisch nicht möglich, es sei denn, man will Bekanntschaft mit einer Schiffsschraube machen.


- Weitere 50m vom Strand entfernt legen den ganzen Tag Ausflugsboote auf dem Meer an. Aus ihnen ergießen sich Scharen von Touristen von anderen Inseln auf den Strand. Dies geschieht praktisch vor der eigenen Liege. Als Hotelgast kommt man sich vor wie auf dem Präsentierteller, wenn die Heerscharen an einem vorbeiziehen, um den Strand zu besichtigen oder sich im nahe gelegenen Restaurant zu erleichtern.

- Hinzu kommen die neuen Hotelgäste. Diese landen natürlich auch direkt am Strand an. Sie werden dann auf Anhängern von dieselbetriebenen Traktoren zum Resort transportiert. Das macht nicht nur schön viel Krach und verpestet die Luft, sondern hinterlässt auch fette Reifenspuren im Sand.

- Ach ja: Wer Kleintransporter sehen will, die am Strand an einem vorbei brausen, ist im Zeavola Resort ebenfalls richtig. Denn hier gibt es sie, man kann es kaum glauben.

- Einige kleinere Kritikpunkte, mit denen man vielleicht noch leben könnte, wenn der Rest in Ordnung wäre: Am Strand gibt es zu wenig Liegen und Sonnenschirme. An der Rezeption riet man uns deshalb, das wir noch vor dem Frühstück Liegen durch das Auflegen von Handtüchern reservieren sollten. Dieser Trick löst natürlich nicht das Problem, dass zu wenig Liegen und Schirme da sind. Darüber hinaus funktioniert er nur, so lange nicht alle auf diese Idee kommen. Der Internetempfang in unsrer Unterkunft war schlecht, Mails konnten gerade noch so abgerufen werden, zum richtigen surfen war das WLAN-Signal hingegen zu schwach.

Bei unserer Ankunft waren wir von den Zuständen am Stand zunächst geschockt, nach einen Tag frustriert. Wir sind es auch jetzt, am dritten Tag unseres Aufenthalts noch. Um zu überprüfen, ob wir mit unserer Meinung allein dastehen, haben wir uns mit zwei anderen deutschen Paaren, die ebenfalls in dem Resort Urlaub machen, ausgetauscht. Auch deren einhellige Meinung war: Das, was da den ganzen Tag am Strand abgeht, geht gar nicht und entwertet den ganzen Urlaub.

Eines der beiden deutschen Paare hat den Hotelmanager (einen Deutschen) auf die Zustände am Strand angesprochen. Das brachte natürlich nichts, denn der Hotelmanager kann das Hotel ja nicht weg beamen. Seine Antwort viel dementsprechend hilflos aus: Man solle am Strand seine Liege umdrehen, dann sehe man den permanenten Schiffsverkehr und die Touristenströme nicht und werde selbst nicht gesehen.

Gott sei Dank, haben wie nur vier Tage gebucht. Unsere Urlaubsbekanntschaften haben es da schlechter, sie müssen noch drei bzw sogar fünf Tage aushalten, bis sie endlich wieder nach Hause dürfen...

  • Aufenthalt: November 2013, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
5  Danke, Darius K!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Florian H, General Manager von Zeavola Resort, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 29. November 2013

Sehr geehrter Herr Darius K.
Herzlichen Dank fuer ihre persoenlichen Impressionen vom Zeavola Resort und besonders den umliegenden Strand. Danke auch dass Sie das Hotel im generellen als gut dargestellt haben.
Am Anfang meiner Antwort moechte ich betonen dass ich es sehr schade finde, dass Sie mich nicht zu einem Gespraech gebeten haben. Ich bin mir unserer Limitationen ganz bewusst und wuerde versuchen Ihren Aufenthalt so angenehm wie moeglich zu gestalten. Wir haetten sicher eine Loesung gefunden und ich bin immer bereit eine solche zusammen mit meinen Gaesten zu finden. Dass ist mir bis jetzt meistens doch gelungen.
Ihre Beschreibung vom Strand ist eine gute Moeglichkeit ueber unsere Gegebenheiten zu informieren, bitte erlauben Sie mir nun dieses zu machen.
Sie haben recht, leider hat das Nachbarhotel schon seit Jahren einen Mittagsbetrieb fuer Tages gaeste und zwischen 11:00 und 14:30 gibt es regen Verkehr. Mit dieser Tatsache muessen wir uns nun schon seit 6 Jahren auseinander setzten denn es scheint dafuer keine all-gemeine Loesung zu geben. Auf individueller Basis gibt es zahlreiche Moeglichekeiten diesen Zustand zu vermeiden. Z.B. Eine Tour an die umliegenden Straende zu machen, Das Spa zu besuchen, Das Mittag essen ein zu nehmen oder sich von der Mittags Hitze zurueck zu ziehen und die stille unseres Hotels zu geniessen.
Die Gezeiten unterschiede sind zum Teil sehr stark was mit sich bringt dass die Tages Boote bei Ebbe nur durch einen kleinen Kanal zum Landeplatz gelangen, In Ihrer Zeit was sehr starke Ebbe und die Booten mussten vermeiden stecken zu bleiben. Das bring leider Laerm mit sich.
Die Longtailboote sind ein Teil unserer Insel Kultur und um diese Gebraeuche mal so zu aendern faellt mir nach 6 Jahren auf der Insel immer noch schwer. Die meissten Gaeste schaetzen diese Boote eigentlich um ihre Touren mit diesen zu unternehmen.
Unser Strandhotel liegt mit dem Ruecken an einem Berghang somit ist der Zugang zum Hotel nur vom Hauptstrand aus moeglich. Das gilt auch fuer unsere Hotel Gaeste. Wenn unsere Boote bei Ebbe ankommen muessen wir diese Gaeste vom Boot abholen, denn sehr viele kommen aus Europe mit ihren normalen Reise- schuhe an. Es waere nicht moeglich sie zu bitten durchs, bis zu Knie hohen Wasser, zu waten. Das sind die Limitationen unseres Strandes mit denen wir fertig werden muessen.
Im Grunde genommen sind genug Liegen vorhanden, das ist der erste Kommentar in dieser Sache und bis jetzt war es nicht notwendig die Liegen zu besetzten. Meistens verlassen 10 – 20 Zimmer das Hotel und die neuen Gaeste kommen erst am Nachmittag, viele Gaeste von uns verwenden ihre Zeit die Insel-welt aus zu kundschaften oder das Spa zu besuchen somit waren bis jetzt immer genug Liegen vorhanden. Ich werde aber die Anzahl noch einmal aufstocken um sicher zu gehen das so eine Situation nicht mehr vorkommt.

Das Wlan wird staendig verbessert wenn es die Moeglichkeit gibt aber natuerlich kann es zu Engpaessen kommen wenn alle Gaeste zur gleichen Zeit am surfen sind. Fuer das Runterladen von groesseren Dateien und Filmen haben wir auf unserer Insel technische Limitationen. Unser WLan mit Europa oder auch Bangkok zu vergleichen waere in diesem Fall nicht richtig.
Ihr Abschluss Paragraph hat mich traurig gemacht, denn das angesprochen Paar hat die Insel zufrieden verlassen nachdem es zu einem Objektiven Gespraech kam. Schade,
Ich wuensche Ihnen ein erfolgreiches Jahr 2014 bleiben Sie gesund.
Florian

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertung schreibenBewertungen (1.844)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

103 - 109 von 1.844 Bewertungen

Bewertet am 1. November 2013 über Mobile-Apps

Wir sind noch im Zeavola - bis morgen und waren hier dann im gesammten 4 Naechte was genau richtig ist! Das Hotel ist super schoen in einer Dschungel-Art aufgebaut - die Zimmer mit dem Outdoorbereich sind riesig um es auf den Punkt zu bringen. wir wohn/ten im Bungalow 43 was eine villa suite ist- was das kleinste wohl sein soll aber das ist wirklich vollkommen ausreichend.
Zimmer: das "zimmer" ist aufgeteilt in ein schlafzimmer welches sich in einem Glaskasten befindet, aus diesem geht man raus auf eine art Veranda wo Sessel, eine Liegewiese und Kaffeetheke ist und weiter zum Waschtisch und Gartendusche sowie ein geschlossenes Bad gibt es auch noch fuers Klo oder wer nicht im freien duschen moechte. Unser Zimmer war ziemlich versteckt hinter Bäumen und Sträuchern und man konnte sich voll ungestoert fuehlen. Die Zimmer werden jeden Tag gemacht,genauso wird Abends ein Moskitonetz noch gespannt und immer mal wieder bekommt man ein kleines Stofftierchen aufs Bett gelegt.
Lage: oben am Zipfel von koh phi phi, top weg vom allgemeinen trubel
Meer: super schoenes Meer, wie unsere Vorgänger auch geschrieben hatten herrscht um die Mittagszeit enorm Schiffsverkehr mit Anreisenden wo zum Mittagessen ins Nachbarhotel gehn, das hat uns aber nicht unbedingt gestoert. Die Styropor-säcke die als Liege dienen am Strand sind super bequem.

Personal: super nett, alle begruessen einen und sprechen Englisch. Gestern ist mir schier das Ei im Hals stecken geblieben beim Fruehstueck als ich mit Vornamen angesprochen wurde. Wirklich nettes Personal !!!!!! Ich war begeistert und als alter Thailand-gangster ist man das nicht mehr immer gewohnt.

Essen: wir hatten nur Fruehstueck gebucht, war super gross. Hab ich auch schon anderes erlebt in Thailand, aber tip top und aus einer Fruehstueckskarte kann man sich zum Buffet auch noch was aussuchen. Abends waren wir im Strandrestaurant essen, preislich zwar voll europäisch aber dafuer einmalig. Da gehn wir heut zum Abschluss nochmal hin.

Wir waren per Fuss auch mal in der Knock out bar -siehe weitere bewertung, war auch lecker vom Essen.

Ein Boot haben wir uns am Strand gemietet fuer vier Std. Und 1300 bath wo wir nach phi phi city gefahren sind.

Fazit: top hotel, top in allen Ebenen. Hier kommen wir hundert pro wieder her- es gibt nichts was ich dem grad gleichstelln kann in der Art!

Aufenthalt: November 2013, Reiseart: als Paar
1  Danke, Jennifer708!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 25. Oktober 2013

Wir waren für 5 Tage im Zeavola und wir haben uns super aufgehoben gefühlt. Angefangen mit dem Empfang (Erfrischungstücher und Getränk), die persönliche Begleitung einer Angestellten für die Besichtigung der Villa sowie die Dekoration auf dem Bett aufgrund unserem Honeymoon. Auch wurden wir am ersten Abend vom Chef willkommen geheissen und erhielten dazu noch eine "Honeymoon-Torte". Sehr toll war auch, dass wir unsere Schuhe bei der Ankuft ausgezogen haben und erst bei Abreise wieder hineingeschlüpft sind. Das ganze Hotel steht sozusagen im Sand und überall kann man seine Füsse waschen, bevor man z.B. das Restaurant betritt. Auch der Service und die Massagen (Spabereich) waren super. War eine der besten Massagen, die ich in Thailand erhalten habe. Das ganze Ambiente war super und man kam nach einer Stunde wirklich erholt wieder raus.

Die Villas sind auch toll. Wir hatten die Garden-Villa - ca. 1 Minute zum Strand oder zum Restaurant. Sehr schön war auch, dass jeden Abend die "Nachtfee" vorbei geschaut hat und das Bett vorbereitete. Es stand sogar immer noch eine Kleinigkeit auf dem Nachttisch. Einfach super!! Zum Frühstücksbuffet kann man immer noch ein Frühstücksgericht aussuchen (im Preis inbegriffen), wobei die Auswahl vom "normalen" American Breakfast" bis zum "indischen Frühstücksteller" reicht. Der Strand selber war auch schön, kleiner Schönheitsfehler war jedoch, dass relativ viele Boote dort anlegten, auch für die umliegenden Hotels. Aber sonst top!!

  • Aufenthalt: September 2013, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Sandra B!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 13. Oktober 2013

wir haben eine Woche vom 5.10 - 11.10. 2013 in diesem Hotel verbracht. Es war einer der besten Aufenthalte in einem Strandhotel, den wir bisher hatten. Der General Manager Florian ist sehr präsent und betreut seine Gäste persönlich, was mir sehr imponiert hat. Er ist sehr hilfsbereit und entgegenkommend, genauso seine Staff. Die Anlage liegt in einer weiten Bucht und ist relativ abgelegen. Dadurch setzt der Entspannungsmoment direkt bei der Ankunft ein. Die ersten Tage hatten wir viel Regen, was aber dem Wohlfühlfaktor keinen Abbruch getan hat. Wir haben in einem Garden Bungalow gewohnt, im Landesstil und komplett aus Holz gebaut. Er ist sehr geräumig mit einem grossen Schlafbereich und Innen- und Aussenbad. Man hat den Eindruck, mitten in der Natur zu wohnen, da drei Seiten voll verglast sind. Auf der geräumigen Veranda konnte man wunderbar "chillen", jeden Tag gab es frisches Obst aufs Zimmer und Tee und Kaffee. Abends wurden die Kissen mit ätherischen Ölen eingesprüht und es lag ein kleines Geschenk mit liebem Gruss auf dem Bett. Wer hat jemals solch eine Liebe zum Detail erlebt? Das Frühstücksbuffet war ausgezeichnet und reichliche Auswahl an allem vorhanden. Was mir besonders gefallen hat, ist die reiche Auswahl an exotischen Früchten, wie Mangosteen, Rambutan und anderen, was sonst in den Hotels meist fehlt. Mittags und abends kann man thailändische und internationale Gerichte entweder im Restaurant oder in der romantischen Strandbar essen. Wir haben auch die lokalen Restaurants in der Nachbarschaft ausprobiert, aber die Qualität im Hotel ist doch mit Abstand am besten.
Am Strand hat man die Auswahl, sich auf grossen Kissen oder auf Strandliegen zu sonnen, es gibt viel Platz und ausreichend Unterlagen, so dass es auch hier entspannt bleibt.
Das Tauchcenter ist sehr professionell geführt, es ist zwar teurer als das in der Nachbarschaft, aber die Ausstattung und Betreuung, sowie die Auswahlmöglichkeiten für das Lunchpaket und das tolle Speedboot haben uns überzeugt und wir wurden auch nicht enttäuscht.
Noch ein Wort zum Transport: Der Flughafentransfer und die Bootsüberfahrt sind teuer, aber die Überfahrt mit der öffentlichen Fähre dauert so viel länger (3 Stunden bis zum Hotel), ist unbequem und eng, dass man sich das überlegen sollte.

  • Aufenthalt: Oktober 2013, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Sigrid S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 15. August 2013

Das Zeavola Resort teilt sich mit zwei weiteren Resorts das westliche Ende der Insel Koh Phi Phi Don.
Da es keine Straßen gibt, herrscht absolute Ruhe.
Wenige Hotelgäste teilen sich den Strand.
Das Essen ist gut, der Service überdurchschnittlich gut.
Wer ein paar Tage in Ruhe und Abgeschiedenheit am Strand verbringen will ist hier genau richtig.

  • Aufenthalt: September 2012, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, SG1710!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 26. Juni 2013

Selten einen solch herrlichen Urlaub verbracht. Durch die Dauer des Aufenthaltes (12 Tage) verleitet eine große Menge an Gepäck mitzunehmen, wurden wir rasch eines Besseren belehrt. Die Überfahrt mit dem Speedboot war mehr als empfehlenswert, vielleicht sollte man sich vorab nach den regulären Transferzeiten erkundigen, erspart doch ein wenig Geld gegenüber der persönlichen Anmietung, die allgemeine Fähre kam für uns eher nicht in Frage. Da Ebbe herrschte, wurden wir mit dem Traktor am Boot (!) abgeholt und mit duftenden Erfrischungstüchern versorgt, ein Umstand an den man sich "leider" sehr rasch gewöhnen kann. Unser Zimmer, wobei es sich wohl eher um eine ganze Hütte handelt, war eine sehr schöne Überraschung, hatten mit etwas anderem gerechnet und waren dadurch umso mehr erfreut. Die Lage war wunderbar, die Aussicht zwischen den Palmen auf das Wasser durch die großen Fenster fast schon kitschig. Schuhe wurden für den ganzen Aufenthalt nicht benötigt und der nicht vorhandene Dresscode trug das Seinige dazu bei. Rundum einfach entspannend.
Personal war extrem freundlich, zuvorkommend und sehr hilfsbereit. Noch ein kurzes Wort zu den Restaurants (deren zwei), sehr gut, wer jedoch eine Haubenküche erwartet wird doch eher enttäuscht werden.
Einzige Minuspunkt, fällt jedoch überhaupt nicht in die Agenda des Hotels, bei einem Strandspaziergang wird man unweigerlich außerhalb der Anlage mit einem kurzen Bereich konfrontiert, der eher nicht den durchschnittlichen Ansprüchen eines Europäers seitens der Reinhaltung entspricht, die 300-400m hinter sich lassend findet man jedoch wieder den paradiesischen Zustand, für den die Insel bekannt ist.

  • Aufenthalt: April 2013, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Flightdeck605!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 8. Juni 2013

Da wir schon einmal in diesem wunderschönen Resort waren und uns es richtig gut gefallen hatte schrieben wir uns mit dem GM des Hotels ein wenig hin und her und machten den Deal der Deals aus...wir heiraten am Strand. Wer das machen möchte (wir haben es absolut nicht bereut) dem sei das Zeavola mit seinem Team um Florian Hallermann wärmstens empfohlen. Die Ankunft auf Phuket...Privattransfer zur Marina...dort bekommt man schon den Vorgeschmack was einen erwartet. Man bekommt Kaffe, Tee, Espresso, Kuchen und Erfrischungstücher gereicht. Dann wird man vom hauseigenen Shuttleboot abgeholt und zur Insel gebracht. Dort wiederum Erfrischungstücher. Formalitäten werden so weit es geht im kleinen Rahmen gehalten. Das Zimmer wie erwartet sauber und gut auf unsere Ankunft vorbereitet. Wir nutzten die Tage vor der Hochzeit zum tauchen im eigenen Tauchcenter (dort werden mehrere Sprachen gesprochen und man kennt sich rund um die Insel sehr gut aus). In Abstimmung mit Deerake (der Weddingplaner) wurde das ganze Programm durchgesprochen (Blumen, Essen, Ansprache) Am Tag der Hochzeit wird die Braut im SPA für den Tag vorbereitet und dann kommt die Hotelmannschaft zum Einsatz (mit Trommel, Trompeten, Gesang und Tanzdarbietung) wird das Paar zum Strand geleitet um dann dort vom GM höchstpersönlich vermählt zu werden (natürlich mit einer vom Chef persönlich ausgearbeiteten Rede). Danach werden Unterschriften gesammelt, Champagner getrunken, viele Fotos gemacht (und auch gefilmt). Dann werden Fische zu Wasser gelassen und noch eine persönliche Palme gepflanzt. Man bestimmt selbst wann man zu Abend speisen möchte. Das Abendessen ist normalerweise fester Bestandteil des Programms (mit Lobster) Wir essen aber ungern Meeresgetier und einigten uns vornweg schon auf Hühnchen und Rind. Hier wäre anzumerken das es 2 Restaurants gibt und diese jeweils über eine Mittags und Abendkarte verfügen. Sollte einem mal der Appetit an thailändischem Essen ausgehen so gibt es noch reichlich Auswahl an europäischen Speisen. Kleiner Tip: wer der Sprache nicht mächtig ist oder sich nichts drunter vorstellen kann...einfach das IPad verlangen. Auf diesem sind so ziemlich alle Speisen mit Bildern und Auswahlmöglichkeiten versehen. Wir haben diese nette und herzliche Art mit der man umsorgt wird richtig lieben gelernt und werden sobald es geht wieder dahin zurückkehren. Noch ein, zwei Tips am Rande: Fitnessstudio gibt's nicht (es ist ja auch Urlaub da braucht's das nicht wirklich und Schuhe braucht man auch nicht...es liegt überall Sand.

  • Aufenthalt: Juni 2013, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, CarsundBikes!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
Reisende haben außerdem diese Hotels in Ko Phi Phi Don angesehen:
4,5 km entfernt
Phi Phi Island Cabana Hotel
Phi Phi Island Cabana Hotel
Nr. 15 von 39 in Ko Phi Phi Don
1.327 Bewertungen
4,7 km entfernt
Chaokoh Phi Phi Hotel & Resort
Chaokoh Phi Phi Hotel & Resort
Nr. 9 von 39 in Ko Phi Phi Don
320 Bewertungen
4,6 km entfernt
Phi Phi Banyan Villa
Phi Phi Banyan Villa
Nr. 5 von 39 in Ko Phi Phi Don
675 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen
2,8 km entfernt
Phi Phi Island Village Beach Resort
0,4 km entfernt
Holiday Inn Resort Phi Phi Island
6,3 km entfernt
Phi Phi The Beach Resort
Phi Phi The Beach Resort
Nr. 4 von 39 in Ko Phi Phi Don
1.479 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen

Sie waren bereits im Zeavola Resort? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Zeavola Resort

Anschrift: 11 Moo 8 Laem Tong, Ao Nang, Ko Phi Phi Don 81000, Thailand
Lage: Thailand > Provinz Krabi > Ko Phi Phi Don
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Fitnesscenter mit Trainingsraum Kostenloses Frühstück Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Restaurant Zimmerservice Spa Swimmingpool Flughafentransfer
Hotelstil:
Nr. 1 der Strandhotels in Ko Phi Phi Don
Nr. 1 der besten Resorts in Ko Phi Phi Don
Nr. 1 der Luxushotels in Ko Phi Phi Don
Nr. 1 der Spa-Hotels in Ko Phi Phi Don
Preisklasse: 170€ - 372€ (Basierend auf den durchschnittlichen Preisen eines Standardzimmers)
Hotelklassifizierung:4,5 Stern(e) — Zeavola Resort 4.5*
Anzahl der Zimmer: 53
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Hotels.com, Expedia, Booking.com, Invia SSC Germany GmbH, Odigeo, Agoda, TUI DE, Ebookers, TripOnline SA, HotelsClick, Evoline ltd, HotelQuickly und 5viajes2012 S.L. als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Zeavola Resort daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Zeavola Hotelanlage
Zeavola Resort Spa
Zeavola Hotel Ko Phi Phi Don
Zeavola Hotel Krabi
Zeavola Resort Krabi

Ist das Ihr TripAdvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen