Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Rund um gut!”

Die besten Preise für den Zeitraum  - 
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise für 1 Zimmer, 2 Erwachsene
Preise ansehen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 10 weitere Seiten
Anantara Rasananda Koh Phangan Villas
Nr. 2 von 91 Hotels in Ko Phangan
Zertifikat für Exzellenz
Bewertet am 10. Januar 2013 über Mobile-Apps

Da sind Honda viel geschrieben wurde, fasse ich mich kurz :

Pro:
-Toller Strand
-Schöne Lage (nicht am Hang wie Santhiya und Panviman)
-direkt hinter dem Hotel findet man den kleinen Ort mit allen notwendigen Geschäften und Lokalen
-Barfuß Hotel
-alles casual

Contra:
-das Essen (ausser Frühstück) ist mit Ausnahme der Thaigerichte allenfalls Durchschnitt
-Zimmer weisen teilweise schon erhebliche Gebraucbsspuren auf (Duschschlauch defekt)
-sehr ruhige Lage. Abenteuerlustige such sich besser ein anderes Hotel. Hier ist chillen angesagt. Jetski etc. Aber möglich

  • Aufenthalt: Januar 2013
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Maverick30!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (2.069)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
  • Weitere Sprachen

336 - 342 von 2.070 Bewertungen

Bewertet am 8. Januar 2013

Wir fahren nun schon seit 14 Jahren nach Thailand, aber um Koh Phangan haben wir bislang einen Bogen gemacht – uns graute vor der Menge an Billig-Backpackern, den Full-Moon-Partys etc. Dieses Jahr sind wir nun doch auf dieser Insel gelandet und haben uns sofort in sie verliebt, woran das Anantara Rasananda Resort nicht unwesentlich beteiligt ist.

Wir hatten eine Pool Suite gebucht – das ist die einfachste Zimmerkategorie, in einer der hinteren Reihen im 1. Stock gelegen. Das Zimmer war phänomenal schön, sehr groß und überaus geschmackvoll dekoriert. Wir hatten von unserem überaus geräumigen, sehr komfortablen Bett direkt Blick aufs Meer, einen kleinen Whirlpool auf der Terrasse, ein traumhaft schönes Bad. Das Zimmer unter uns hatte einen größeren Pool, jedoch keine Abgeschiedenheit (wir konnten ja einfach runterschauen) und definitiv keinen Meerblick, sodass wir jederzeit wieder die von uns gebuchte Zimmerkategorie wählen würden. Die direkt am Strand gelegenen Zimmer sind sicherlich noch schöner, aber das ist eine Preisfrage.

Nicht nur vom allgemeinen Zustand, sondern auch von der Technik war das Zimmer auf dem neusten Stand. Es gab einen großen Flachbildschirm mit angeschlossenem Sound-System, ein Apple-TV, ausreichend schnelles WLAN und eine sehr stimmungsvolle Beleuchtung. Sehr gut gefallen hat uns zudem auch, dass es jeden Tag eine kleine Menge Whisky, Wodka und Gin gab, womit es sich ganz vortrefflich „sundownern“ ließ. Auch der tägliche Turn-Down-Service war sehr angenehm.

Das Frühstück, welches bis 10:30 Uhr serviert wird, war ein Traum. Ein sehr reichhaltiges Buffet bot alle erdenklichen Köstlichkeiten (probiert das Granola und die Pain au Chocolats!), und wem das nicht reicht, kann sich ohne Aufpreis auch mit Specials verwöhnen lassen, z.B. einen Pineapple Pancake, Eggs Benedict usw.

Nicht ganz überzeugen konnte uns leider das Abendbuffet, welches wir uns einmal geleistet haben. Die Speisen waren zwar vielfältig und abwechslungsreich, teilweise aber etwas fad im Geschmack (zum Teil aber auch richtig lecker). Möglich, dass das dem von würzigen Aromen unbefleckten westlichen Gaumen geschuldet ist, aber einige Gerichte brauchen zumindest ein Mindestmaß an Schärfe, um zu schmecken. Auch sind die Speise- und Getränkepreise eher am oberen Ende angesiedelt. Wir halten jedenfalls 240THB++ für eine schnöde 0,7-Liter-Flasche Wasser für deutlich überteuert und haben uns daher bei einem der zahlreichen kleinen Läden außerhalb des Hotels eingedeckt. Auch Restaurants gibt es dort zahlreiche, mit erstaunlich gutem Essen. Insbesondere das Restaurant am linken Ende des Strandes kann nur wärmstens empfohlen werden.

Der Strand ist absolut einzigartig. Feinsandig, mit teilweise starken Wellen, die zum Spielen und Herumtollen einladen. Perfekt! Leider gibt es für die „einfachen“ Zimmer nur eine viel zu geringe Anzahl an Sonnenliegen, da die vor den am Strand gelegenen Räumen stehenden Liegen ausnahmslos für diese reserviert sind. Wenn man da nicht „den Deutschen“ raushängt und sich bereits während des Frühstücks eine der 20 Liegen reserviert steht man den ganzen Tag ohne Liege da. Das fanden wir leider sehr überflüssig, zumal es am Strand noch massig Platz für Liegen geben würde. Ist wohl der Versuch, hier eine Zwei-Klassen-Gesellschaft zu begründen.

Davon abgesehen haben wir uns jedoch unheimlich wohl gefühlt. Die Anlage ist in Top-Zustand! Alles ist gepflegt und wirkt neu (was bei der Witterung dort bedeutet, alles schon in Schuss zu setzen, bevor sich überhaupt erste Zeichen der Alterung zeigen). Wir werden definitiv wieder kommen. Hoffen wir, dass der anstehende Wechsel im Management hier keine Nachteile bringt.

Ein Hinweis noch zum Transport: wir haben nicht das vom Hotel angebotene Speedboat gebucht, sondern haben uns im Ort ein Ticket für das Boot inkl. Transfer besorgt. Hierdurch waren wir nur unwesentlich länger unterwegs, haben jedoch nur einen Bruchteil bezahlt. Genauso wie die Wahl der Zimmerkategorie ist dies aber natürlich jedem Gast selbst überlassen. Die Taxifahrt kostet übrigens zwischen 500 und 100 THB bei 2 Personen.

  • Aufenthalt: Dezember 2012, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
4  Danke, Stefan K!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 4. Januar 2013

Das Antantara in Koh Phangan war einfach ein kleines Paradies auf Erden, mit Abstand das schönste Hotel das ich kenne. Wir hatten eine Pool-Suite direkt aufs Meer hinaus, welche ich unbedingt empfehle. Wir haben den ganzen Tag im Outdoor Bett vor dem Pool relaxt, geschlafen, gelesen. Die reservierten Liegestühle im heissen Sand braucht man dann gar nicht mehr. Das Frühstück ist ein Traum (Birchermüsli, Früchte, Salami, Vollkornbrot, alles frisch). Das ABendessen war im Hotel auch sehr sehr gut. Wir sind allerdings meistens gleich nebenan die STrasse runter essen gegangen im kleinen Bambus-Restaurant mit der Früchtebar. Die kochen die besten Speisen (zum kleinsten Preis). Auch Mineralwasser im Laden gleich um die Ecke kaufen, Wäsche waschen lassen für ca 2 EUR.

Der Strand ist ein Traum, sehr wenig Leute, sehr sauber, sehr ruhige Bucht.

Die Leute sehr freundlich, Zimmer zweimal am Tag geputzt, Eigener Pool wird jeden Tag gereinigt.

Das Resort ist wirklich ein Paradies.

Tip: Das Hotel Speed Boot von Koh Samui nehmen. Der Weg mit der Fähre / Taxi dauert eine Ewigkeit!!!!!!!!

  • Aufenthalt: Juni 2012, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
3  Danke, PrisCal5g68d!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 12. Dezember 2012

Nach zwei Wochen Reisen in Thailand haben wir zum Abschluss das Rasananda gewählt und wurden absolut belohnt. Ein herrliches Resort an bester Strandlage mit hohem Luxusstandard.
Die Bucht ist nur mit dem Speedboat oder über eine unbefestigte Strasse durch den Bergwald zu erreichen, deshalb weg vom Touristen- und Partyrummel auf Koh Phangan. Das Resort bietet fast jede erdenkliche Annehmlichkeit, wir hatten eine 100 qm Gartenvilla mit kleinem Plunge Pool mit schöner Gartensicht und nur 50 m vom Strand entfernt. Die Infrastruktur mit Infinitypool und sehr gutem Frühstücksbuffet sowie herrlicher Spalandschaft genügt höchsten Ansprüchen. Das Personal ist sehr freundlich und aufmerksam und erfüllt fast jeden Wunsch.
Im angrenzenden Dorf gibt es einige kleine Thairestaurants, sehr günstig, kleine Supermärkte und Reisebüros, Laundries usw. Das Preisniveau für Speisen und Getränke im Resort ist schon gehoben, sodass das Dorf gelegentlich eine gute Alternative ist.
Bei der Anreise unbedingt den Transfer vom Hotel buchen, ca. 2000 Baht oder Speedbot 4500 Baht, sonst steht man am Pier in Thongsala und muss mühsam jemanden suchen, der über die Berge fährt (wie bei uns für 3000 Baht).
Ein herrliches Resort zum Ausspannen, Urlauben, Geniessen auf hohem Niveau.
Wir kommen wieder!

  • Aufenthalt: Dezember 2012, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Roadster767!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 12. Oktober 2012

Wir hatten die Suite im oberen Stockwerk mit einem wunderschönen Blick über den tollen Garten des Rasananada. Neben der großen Terasse hatten wir dort auch einen kleinen Plunge-Pool, der gerade nach dem anstrengenen Tag am Strand oder abends nochmal ein wenig Abkühlung brachte. Das Zimmer selbst war auch sehr angenehm gestaltet, mit dunklem Holzboden und einem großen und bequemen Bett. Der Clou war die Möglichkeit, ein Kissen nach Bedarf zu ordern (Pillow-Menue). Großes Bad mit 2 Waschbecken und Rainshower-Dusche war ebenfalls gut, wenn auch Gebrauchsspuren zu sehen waren. Bad hatte direkten Zugang zum kleinen Pool auf der Terasse. Tolles, reichhaltiges Frühstücksbuffet mit zusätzlicher Möglichkeit, Gerichte a la Carte zu ordern. Frische Säfte gab es auch. Als Tagesabschluss gab es abends dann ein Betthupferl des Chefkochs. Essen im Hotel war auch sehr gut allerdings doch deutlich zu teuer. Sind daher meistens an den Strand oder in das kleine Dorf gegangen. Der Strand war sehr schön. Feiner weißer Sand und nahezu kein Stein im flach abfallenden Wasser. Allerdings ist die Policy bzgl. den Liegen am Strand schwer nachzuvollziehen, so dass bei hoher Auslastung der Eindruck entstanden ist, es gäbe zu wenig Liegen. Auch das Personal war ausgesprochen freundlich und gut geschult, mit kleinen Abstrichen im Restaurant. In der Summe kann man sagen, dass es ein traumhafter Urlaub war, mit klitze kleinen Einschränkungen, die allerdings unser Vergnügen in keinster Weise schmälern konnten.

  • Aufenthalt: April 2012, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, CalimerosDad!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 9. Oktober 2012 über Mobile-Apps

Exzellentes Konzept: wir kamen sehr müde aus den Emiraten an, wo wir 4 Tage im Ananatara Quasr al Sarab verbrachten unf waren dankbat für den Transfer vom Flughafen zum eigenen Pier auf Koh Samui, Empfangsgetränke, Check In und persönliche Betreuung bevor es per Speed Boat direkt an den Strand des Hotels auf Koh Phangan ging. Dort Begrüßung durch den Hotel Manager, Mark, persönlich. Wir mussten etwas auf unser Zimmer warten, direkt kam das Angebot aufs Haus etwas zu bestellen. Der Lunch ist sehr lecker.
Wir bekamen als Honeymooner ein Upgrade auf die Villa im Erdgeschoss, sehr groß, mit Kaffeemaschine, täglich Wasser und freien alkoholischen Getränken sowie Snacks. Zimmer wurde 2x täglich gereinigt, abends kam immer ein Gruß aus der Küche. Das Frühstücksbüffet ist sehr sehr gut und wechselt täglich Obstsorten, Beilagen, Säfte und das asiatische Angebot, wie in allen Anantara Hotels bisher.
Wir bekamen sogar ein 3-Gänge Menü mit einer Flasche Wein, 1x Canapes und Sun Downer Cocktails sowie bei Anteise Früchte und eine Flasche Champagner. Vielen Dank für die Aufmerksamkeiten! :-)
Dinner Büffets sind dort besonders, sollte man ausprobieren. Alternative sind 5 min zu Fuß das Luna Restaurant und das Better than Sex- dort haben wir das erste Mal burmesisch gegessen.

Wir reisen viel und sind wählerisch bei den Unterkünften... Aber empfehlen das Anantara Rasananda uneingeschränkt!

  • Aufenthalt: September 2012
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Svemis!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 8. Oktober 2012

Zum Baden und Relaxen in Thailand haben wir uns für die Insel Koh Phangan und das Anantara Rasananda rausgesucht. Beides eine sehr gute Entscheidung, die ich hiermit ausführlicher begründen will:

Die Lage
An der Ostküste der Insel gelegen ist das Ressort weg von der Inselhauptstadt oder den Partylocations für die diversen Moon-Parties. Man kann zwar nicht mehr von einer einsamen Bucht reden, aber Größe und Publikumsaufkommen sind überschaubar.
Der kleine Ort bietet mit Restaurants, kleinen Läden, Thai-Massage-Häusern und Ausflugsveranstaltern etwas Zerstreuung außerhalb des Hotels.
Trotzdem ist diese Bucht kein Ziel für Back-Packer, Partypeople und allein reisende Herren.
Hotel und Anlage
Wenn man mit dem hoteleigenen Boot von Koh Samui aus übersetzt, fällt die Anlage, die gut in die Inselvegetation eingepasst ist, nicht wirklich auf, außer durch die roten Liegen und Fahnen.
Die Gebäude sind alle nur mit einem Obergeschoss, so dass man nie auf den Gedanken einer Bettenburg kommt. Das ist das Resort mit seinen 64 Villen auch nicht. Die Villen sind vom Hotelkern mit Rezeption und Restaurant jeweils nach links und rechts im tropischen Garten verteilt. Dieser ist fantastisch gepflegt und mit den auf alt getrimmten Holztüren zu den ebenerdigen Villen schon ein absoluter Blickfang.
Im zentralen Bereich ist alles offen gehalten und wird nur bei Regen mit Markisen verschlossen.
Dort befindet sich auch der öffentliche Pool, welcher nicht sonderlich groß ist, wenn man sportlich im Pool schwimmen will. Da die Anlage offen gegenüber dem Meer ist verläuft der Übergang fließend und man kann im Restaurant schon beim Frühstück, die Füsse in den Sand strecken.
Am Strand sind die hoteleigenen Liegen und Schirme aufgebaut.

Das Zimmer
Um die Begrifflichkeit zu klären, alle Zimmer werden Villen genannt, auch die Suiten, die im ersten Stock der Häuschen sind. Wir hatten Glück und wurden in eine Ocean View Suite upgegraded.
Wie wohl alle Villen verfügt diese über einen sehr großzügigen Schlafraum mit separater Sitzecke, einem begehbaren Kleiderschrank mit Safe und einem großen Bad mit Regendusche. Das Highlight ist natürlich der große Balkon mit privatem kleinen Pool.
Die Strand-Villen haben am Strand eigene, reservierte Liegen und die Bewohner müssen nicht mit dem Handtuch auf Liegenjagd gehen.
Die Zimmer sind top ausgestattet mit Holzboden, Minibar, kleiner kostenlose Schnapsbar, Flachbildfernseher mit iTV und einer Auswahl an kostenlosen (englischen) Spielfilmen on demand, Klimaanlage und Ventilator. Wem sein Kissen nicht passt, kann sich aus diversen Füllungen ein anderes auswählen.
Bademäntel, Strandtücher und Flip-Flops gehören ebenfalls zur Grundausstattung.
Die Reinigung inkl. Handtuch- und Bettwäschenwechsel (wenn gewünscht) ist gründlich, aber etwas langsam. Am frühen Abend kommt dann der Service nochmals vorbei und deckt das Bett auf und macht die Zimmer Nacht-fertig inklusive einem süßen Betthupferl.

Aktivitäten und Animation
Für die Sportlichen gibt es neben dem Pool und einem Kajak am Strand noch einen Fitnessraum.
Zum Wohlfühlen und entspannen gibt es einen großen Spa-Bereich.
Einmal in der Woche findet ein Open-Air-Kino-Abend statt. Ansonsten bietet das Hotel eine eigene kleine Mediathek mit kostenlos ausleihbaren Büchern, Magazinen und DVDs.
Vom Hotel aus werden auch diverse Ausfluge zu Wasser und zu Land angeboten.
Das gibt es, wie auch Massagen und Essen, im Ort / am Strand bedeutend günstiger, wenn man das möchte.
Grundsätzlich wird der Gast aber sich eher selbst überlassen, was bei der klaren Ausrichtung auf Paare auch absolut Sinn macht.

Das Essen
Wir hatten inklusive Frühstück gebucht. Dabei sieht man die Ausrichtung auf Europäer sehr deutlich. Die asiatische Ecke ist wechselnd aber nicht zu groß. Ansonsten ist die Auswahl groß bei den Backwaren (die pain au chocolat sind hervorragend und es gibt sogar kleine Bretzeln), bei den Früchten, selbst gemachten Marmeladen und den frischen Eierspeisen. Käse- und Wurstauswahl ist ok.
Als Getränke bekommt man auch Cappuccino oder Latte ohne Aufpreis.
Abends waren wir zwei Mal im Hotelrestaurant zum Essen. Im Vergleich zu den anderen Restaurants ringsherum ist es teuer, im Vergleich zu einem Hotel dieser Klasse in Europa nicht.
Geschmacklich war es jeweils sehr gut. Ob westliche oder thailändische Kost, beides konnte überzeugen. Das Hotel verfügt über einen guten Weinkeller, der allerdings seinen Preis hat

Der Service
Nahezu perfekt, trifft es ziemlich genau. Das gesamte Personal war wie man das in Thailand gewohnt ist, absolut freundlich und hilfsbereit. Auch bei kleinen Problemen waren alle immer bemüht diese schnell zu lösen, was sie auch geschafft haben.
Die Englischkenntnisse der Restaurantkräfte, die manche bemängeln, sind sicherlich nicht Oxford-tauglich, aber ausreichend. Bei uns ist ein Fehler bei der Beilagen-Bestellung des Abendessens passiert. Dieser wurde nach Reklamation schnellstmöglich behoben, nicht berechnet und mit einem Gläschen aufs Haus wieder wett gemacht.

Privatsphäre
Ich habe schon vor Reiseantritt gelesen, dass sich einige über mangelnde Privatsphäre beschweren. Tatsächlich sind die Pools und Salas der Strandvillen vom Strand aus einsehbar. Und vom ersten Stock kann man natürlich auch nach unten schauen und den Außenbereich sehen. In die Zimmer rein schauen wird aber überall schwer. Es ist aber auch eine Hotelanlage und kein einsamer Berghof.
Für unsere Ocean View Suite kann ich sagen, dass der Außenbereich so gut wie nicht einsehbar war und genug Privatsphäre geboten hat.

Kritikpunkte
Haben wir eigentlich kaum, aber ein paar Kleinigkeiten gibt es immer.
Zu den Haupt-Duschzeiten war der Wasserdruck und dementsprechend die Wassermenge im Bad unzureichend. Wasserhahn und Waschbecken sind zwar hübsch, aber ungeschickt von der Höhe zum Hände waschen. Unsere Bademäntel waren so alt, dass sie in einem Haus dieser Klasse nicht mehr benutzt werden dürften.
Das Hotel bietet einige Ausflugsmöglichkeiten an, die aber ziemlich überteuert sind und ein Mehrfaches von dem kosten was man im Ort bezahlt. Dass es mehr kostet ist ja in Ordnung und legitim, aber hier wird, meiner Ansicht nach, überzogen.
Der Informationsfluss könnte besser sein. Die Tagesnews mit Wetter und Infos zu aktuellen Angeboten sind leider nicht immer auf jedem Frühstückstisch oder in den Zimmern.
Vielleicht bin ich als Nicht-Hunde-Freund etwas sehr kritisch, aber die rumstreunenden Tölen am Strand nerven manchmal.

Zusammenfassung
Unser Urlaub war absolut traumhaft. Es ist ein kleines Stück vom Paradies, wenn man diese Art von Urlaub sucht. Es ist meines Erachtens nur für Paare und mit Abstrichen für Familien mit kleinen Kindern empfehlenswert.
Da die Anreise doch etwas Zeit braucht, sollte man schon vier Nächte oder besser länger bleiben.
Der Gästestruktur war ziemlich homogen. Bei unserem Aufenthalt waren geschätzte 90% europäische heterosexuelle Paare zwischen 28 und 45 Jahren. Gesprochen wurde, meiner Einschätzung nach, zu 30% britisches Englisch, zu 30% Italienisch, zu 30% Deutsch (dabei zur Hälfte Schwiizerduetsch) und der Rest gemischt.

Tipp
Auch wenn der Transfer vom Flughafen Koh Samui, vom Hotel organisiert, teuer erscheint und das tut er auf den ersten Blick, so lohnt es sich auf jeden Fall. Man wird rundum perfekt versorgt und muss sich um nichts kümmern, kann sogar während der Wartezeit auf das Boot in der kleinen Lounge auf Koh Samui einchecken. Bei unserem Rückflug hatten wir einige Stunden Aufenthalt auf Koh Samui, wo man uns ins Anantara-Schwesterhotel gebracht hat.
So beginnt / endet der Urlaub ganz entspannt.

  • Aufenthalt: September 2012, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
3  Danke, Theo_Holger_Geist!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
Reisende haben außerdem diese Hotels in Ko Phangan angesehen:
10,5 km entfernt
Kupu Kupu Phangan Beach Villas and Spa by l'Occitane
9,6 km entfernt
Le Divine Comedie
Le Divine Comedie
Nr. 5 von 91 in Ko Phangan
732 Bewertungen
10,4 km entfernt
Beyond The Blue Horizon Villa Resort
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen
12,1 km entfernt
Sarikantang Resort & Spa
Sarikantang Resort & Spa
Nr. 9 von 91 in Ko Phangan
674 Bewertungen
1 km entfernt
Pingchan Beach Resort
Pingchan Beach Resort
Nr. 16 von 91 in Ko Phangan
178 Bewertungen
0,2 km entfernt
Buri Rasa Koh Phangan
Buri Rasa Koh Phangan
Nr. 1 von 91 in Ko Phangan
1.569 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen

Sie waren bereits im Anantara Rasananda Koh Phangan Villas? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Anantara Rasananda Koh Phangan Villas

Anschrift: 5/5 Moo 5, Tong Nai Pan Noi Beach, Ko Phangan 84280, Thailand (ehemals Anantara Rasananda Koh Phangan Villa Resort & Spa)
Lage: Thailand > Provinz Surat Thani > Ko Phangan
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Geschäftszentrum mit Internetzugang Fitnesscenter mit Trainingsraum Kostenloses Frühstück Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Kostenloses Parken Restaurant Zimmerservice Spa Suiten Swimmingpool Flughafentransfer
Hotelstil:
Nr. 1 der Familienhotels in Ko Phangan
Nr. 1 der Strandhotels in Ko Phangan
Nr. 1 der Spa-Hotels in Ko Phangan
Nr. 1 der Romantikhotels in Ko Phangan
Nr. 2 der besten Resorts in Ko Phangan
Nr. 2 der Luxushotels in Ko Phangan
Preisklasse: 200€ - 1.009€ (Basierend auf den durchschnittlichen Preisen eines Standardzimmers)
Hotelklassifizierung:5 Stern(e) — Anantara Rasananda Koh Phangan Villas 5*
Anzahl der Zimmer: 64
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Booking.com, Ebookers, Expedia, Agoda, Hotels.com, TripOnline SA, HotelsClick, TUI DE, HotelQuickly, Evoline ltd und 5viajes2012 S.L. als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Anantara Rasananda Koh Phangan Villas daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Rasananda Thailand
Anantara Rasananda Koh Phangan Villa Resort And Spa
Rasananda Phangan Ko
Anantara Rasananda Koh Phangan Villa Hotelanlage & Spa
Rasananda Phangan Island By Anantara
Anantara Rasananda Koh Phangan Villa Hotel Ko Phangan
Koh Phangan Rasananda
Hotel Rasananda Koh Phangan
Rasananda Resort & Spa Hotel
Rasananda Phangan Resort

Ist das Ihr TripAdvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen