Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (2.459)
Bewertungen filtern
2.459 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
2.090
267
56
37
9
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
2.090
267
56
37
9
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
169 - 174 von 2.459 Bewertungen
Bewertet am 9. März 2012

wir waren im Januar 14 Nächte auf Pimalai, und hatten perfekte Flitterwochen.
Ich muss vorab sagen, dass meine Frua und ich selber 18 Jahre in der 5 Sterne Gastronomie gearbeitet haben , rund um den Globus. wir konnten keine Fehler oder Mangel finden.
Der Flug mit der Thai Airways war angenehm und pünktlich ab Zürich.
Der Transfer vom Krabi Flughafen war super organisiert, ein netter Einheimischer hat mit dem Schild bei der Ankunft am Flughafen auf uns gewartet. danach hatten wir einen private transfer im klimatisierten Kleinbus (Einführungs DVD während der 50 min. Fahrt) und wasser gabs auch :)
Pimalai ist eines der wenigen Resorts, die über eine privaten boots Jetty mit Toiletten und Aufenthaltsraum verfügen.
Freundlich empfangen, ein upgrade zu einer geräumigen Beach Villa. und tolles honeymoon setup.
Das gesamte Personal in allen Departments freundlich, zuvorkommend, und gut geschult.

Tauchschule in der Nähe ist professionell und freundlich, sie machen quasi alles für dich.
Treffpunkt morgens ist immer direkt am Pimalai Jetty, selber schleppen muss man gar nichts, nicht mal den Tank wechseln, die Bootscrew ist super freundlich, das breakfast und lunch an board auch top.
Wir waren eigentlich immer auf den gleichen insseln tauchen.... KOH HAA (die 5 Inseln übersetzt).

Spa ist der Hammer, wir haben im 2 Tages Rythmus die Behandlungen gebucht.... die Schwedische war nicht ganz mein Fall, da die klatschende Hand und die Ellbogen doch recht "durchblutend" waren am Rücken. ansonsten ein top rund um Packet, kein vergleich zu den billig spas am strand.

Strand sauber, viele restaurants und bars, ihr könnt überall hin gehen.
Im Restaurant "Same Same but Different" ist eine tolle Atmosphäre, kostet die Hälfte wie im Resort selber.
Die Bar "Why not " ist auch am Strand, gute drinks, einfaches leckeres Essen für ganz wenig Geld. Jeden Abned spielt die eigene Band Livemusic.

Die Restaurants im Resort sind absolute Weltklasse, da kann man sich richtig verwöhnen lassen.

Im Zimmer ist das Wasser zum trinken in flaschen kostenlos, sowie tee und kaffee.

Frühstücksbuffet ist der Hammer, jeden tag wechselnde Früchteauswahl.
ein richtiges American breakfast.

Unterer Teil des Reosrts ist sehr Familienfreundlich, der ober für Paare. gut gelöst !

Wer Privatsphäre haben will, findet dies auf alle Fälle

noch ein paar kleine tips von uns:
- nehmt euch Mückenspray mit (für abends)
- sie haben keinen iPod/iPhone anschluss, aber Chinchkable könnt ihr mitnehmen und an die anlage anschliessen
- Bücher mitnehmen, auch wenn ihr keine lest normal :)
- tücher gibt es tonnenweise auf dem Resort, sie laufen einem redlich hinterher
- Schickimicki wie krawatte oder sacko zuhause lassen, aber hemden abends im resort ratsam
- besucht alle restaurants min. einmal, die auswahl ist top und sie geben sich echt mühe.
- gebucht haben wir in Köln über iTravel bei der Angelika, sie ist erfahren und echt top.
- wenn ihr euch im Dorf hinter den restaurants am Strand einen Roller mitet, zahlt nicht mehr als 200 Baht für 3 h, und TRAGT EINEN HELM, egal was sie sagen, uns hat die Polizei erwischt :)
- Bankomat im dorf (da gibts etwa 3 Stück)
- Souveniere am Flughafen kaufen
- Wenn ihr sonst was kaufen wollt, könnt ihr alles im Dorf haben, es hat dort einige Läden

bei fragen mailt mir einfach , ich beantrworte gerne fragen
(ich habe vor reiseantritt auch das selbe gemacht)

Aufenthaltsdatum: Januar 2012
  • Reiseart: Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
9  Danke, baracuda76!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 11. Februar 2012

Flug von BKK nach Kabi, dann mit dem Kleinbus ca 1 Stunde suedlich u noch umsteigen auf ein Boot u weiter suedlich ca 1 Stunde nach Pimalai. Der Ankunftsbootssteg ein sehr wacklicke Angelegenheit, da der Steg aus Plastik/Gummi Floatern besteht. Nichts fuer aeltere Personen und Kleinkinder- und das fuer ca 100 Meter.
Haeuser und Zimmer am Berghand verstreut, sie brauchen immer Autos, die sie abholen zu den Restaurants und Spa Bereich. Manchmal laenfere Wartezeiten. Filterkaffee oder Expressos nicht erhaeltlich. Kaffee Latte ok oder Tees. Fruehstueckbuffet gut mit schoeen Fruechten. Abenrestaurant THE SEVEN SEAS etwas limitiert. Weinkarte auch bescheiden.Wenn man etwas Spezielles moechte am Abend- Problematisch !!Personal nett und freundlich- es gibt jedoch auch Ausnahmen.

Aufenthaltsdatum: Januar 2012
  • Reiseart: Reiseart: mit Freunden
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Gerhard1943!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 7. Februar 2012

Ein wunderbares Resort!!! Es beginnt bei der Anreise: man wird vom eigenen Steg mit dem eigenen Boot abgeholt. Die Anlage ist groß, alles verläuft sich und das Resort ist sehr schön in die Landschaft integriert. Die Lobby, die Gärten, Restaurants, die Poolbereiche, die Zimmer.. alles hat Thai-Charme und sehr stilvoll!!!
Die Bucht ist ca. einen km breit und ausreichend, schöner Strand, diverse Strandbuden und Restaurants zu Fuß über den Strand erreichbar. Das Frühstück mit fantastischen Ausblick lässt keine Wünsche offen und der Service und die Freundlichkeit des Personals war das Beste was wir in Thailand erfahren haben!! Ein toller Ort zum Relaxen, keine Betreung für Kinder, keine Abendshow wie in Club Med & Co. Immer gerne wieder, ganz fantastisch!!!

Aufenthaltsdatum: Februar 2012
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, KasiCologne!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 1. Februar 2012

Ein Hotel der Superklasse, unbeschreibliche Lage des Hotels mit wunderbarem Sandstrand, eingebettet in die Natur, Service ausgezeichnet, sehr freundliches, zuvorkommendes Personal, sehr saubere Unterkunft, sehr gepflegte Hotelanlage. Traumunterkunft die Pool-Villas mit eigenem Pool und Privatsphäre. Preis- Leistungsverhältnis top.
Frühstücksbuffet bietet alles was das Herz begehrt. Diese Hotel kann ich nur weiterempfehlen.

Aufenthaltsdatum: Januar 2012
  • Reiseart: Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, EinsteinDeutschland!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 6. Januar 2012

Wir (2 Erwachsene) hatten im Rahmen einer Rundreise durch Südostasien eine private Hillside Pool Villa inklusive Halbpension im Pimalai für insgesamt 10 Tage über Weihnachten und den Jahreswechsel gebucht.

Ich war vor vier Jahren im Layana Resort (Beach Suite), ebenfalls auf Koh Lanta; das Layana wird hier bei Tripadvisor als die Nummer 1 geführt. Ich weiß also, dass das Layana die qualitative Messlatte sehr hoch legt, zugleich aber kostenseitig günstiger ist als das Pimalai.

- ANREISE

Die Abholung am Flughafen samt Transfer mit dem Speed Boat war gut organisiert, ebenso der Empfang im Pimalai. Der Check-In erfolge direkt in unserer Hillside Pool Villa.

- HILLSIDE POOLVILLA

Die Pool Villa ist perfekt für Reisende, die Stille und Erholung suchen. Damit setzt das Pimalai ein Benchmark. In der Villa ist man wirklich alleine, sie ist von Außen uneinsehbar und niemand kann stören. Der Blick wandert weit hinaus auf das Meer – das ist ein traumhaft schön.

Sämtliche Hillside Poolvillen sind an den Hang genau in den tropischen Regenwald hinein gebaut – man trifft also durchaus ‚natürliche’ Mitbewohner. Das sind vor allem Geckos, aber auch Frösche oder Insekten und auch Affen. Für uns stellte das kein Problem dar, man muss aber definitiv die Türen geschlossen halten, um keine Tiere / Insekten in den Häusern anzutreffen.

Die Villen bieten eine gute bis gehobene Ausstattung und bieten reichlich Platz. Unsere Villa war in einem guten bis sehr guten Gesamtzustand, sauber, gepflegt – hier kann man nur positiv berichten. WLAN stand in unserer Villa kostenfrei zur Verfügung.

- GESAMTANLAGE

Die Gesamtanlage befindet sich in sehr gepflegtem Zustand und macht einen schönen Eindruck. Die Gäste waren zum größten Teil Franzosen, der Rest verteilt sich vor allem auf Schweizer, Briten und Deutsche.

Das Pimalai ist am Strand (Beach Villen, Deluxe Rooms etc.) für Kinder geeignet, in den Hillside Pool Villen aber aus Sicherheitsgründen wohl gar nicht (Absturzgefahr).

Gleichwohl: 70% der Gäste reisen als Familien mit Kindern in allen Alterklassen an. Das führt leider zu einer häufig sehr unruhigen Atmosphäre in den Restaurants und stört: Ich mag es einfach nicht, wenn beim schicken Abendessen ständig Kinder an mir vorbei rennen, schreien und spielen. Ich mag nicht am Buffet erleben, wie Kinderhände neugierig unterschiedliche Speisen anfassen und dann zurücklegen. Das passt zu einer Clubanlage auf Gran Canaria, aber das passt absolut nicht zu dem Ambiente des Pimalai. Das Pimalai muss sich entscheiden: Familienurlaub (völlig ok), oder Stille und Exklusivurlaub (auch völlig ok). Alternativ: klare räumliche Trennung, wenn beides geboten werden soll. Das Layana Resort und Spa setzt als Mindestalter für eine Buchung 16 Jahre an, im Ergebnis ist es dort deutlich ruhiger und entspannter.

Leider kommen Gäste mit vom Pimalai definierten Dress Codes nicht zurecht, und leider wird durch das Management auch nicht konsequent auf die Einhaltung geachtet. Ich finde es unschön, wenn zwar klar geschrieben wird, dass im Top-Restaurant Seven Seas durchgehend ‚Smart Casual’ als Dresscode erwünscht ist, dann aber Leute direkt vom Pool nasstriefend an einem vorbei gehen und sich das Essen aus dem Buffet picken, während man selbst in Ruhe das umfassende Frühstücksbuffet genießen mag. Geht gar nicht. Hier sollte das Management klarer definieren und konsequenter umsetzen.

- SERVICE

Die Servicemitarbeiter sind sehr bemüht, sehr höflich und ebenso sehr zuvorkommend. Die Freundlichkeit ist überall spürbar, man ist wirklich Gast. Auch das Management versucht erkennbar, den Gästen einen sehr angenehmen Urlaub zu bereiten. Beispielsweise war die Silvesterparty am Strand mit toller Liveband, mit folkloristischen Elementen, mit Feuerwerk und mit 4-Gänge-Menü ohne Zweifel ein schönes Erlebnis.

Gleichwohl fehlt es an der Konstanz im Service; es gibt viel zu viele Defizite, die mit dem Anspruch, einen exklusiven Urlaub im gehobenen Preissegment zu bieten, nicht korrespondieren. Ich weiß aus eigener Erfahrung mit anderen Hotels, dass es in den Ländern Südostasiens definitiv besser geht. Wirklich korrekt gelingen tut beim Service des Pimalai wenig, ich könnte eine ellenlange Liste von Pleiten, Pech und Pannen schreiben … Beim Buffetabend beispielsweise hatte ich nacheinander drei Teller zur Zubereitung am Grill abgegeben, von den dreien kam nur einmal der Teller zu mir zurück, den ich mir zuvor auch zusammengestellt hatte, und das, obwohl ich keine fünf Meter vom Grill entfernt saß. Am folgenden Abend dauerte es geschlagene 50 Minuten, bis der Keller nach meiner Bestellung zurückkam und mir mitteilte, dass mein gewähltes Gericht an diesem Tage gar nicht verfügbar ist – das ist als Service Level völlig indiskutabel. Es ist auch nicht ok, dass man bei leeren Gläsern (bzw. Kaffeetassen beim Frühstück) ständig (meist mehrfach) nach dem Service rufen oder winken muss, um eine neue Bestellung aufzugeben. Menues werden entweder zu schnell oder zu langsam serviert, teilweise aber auch so, dass plötzlich zwei Gänge parallel aufgetischt werden. Dann wieder fehlt der passende, längst bestellte Wein.

Ja, sicher ist das nicht schlimm oder schrecklich, aber es sollte in dieser ‚Liga’ nicht ständig passieren. Das ist alles noch lange nicht 5-Sterne mäßig aufgestellt. Hier müssen noch etliche ‚Briketts nachgelegt’ werden.

- ERGEBNIS

Das große Asset vom Pimalai sind die privaten Hillside Pool Villen. Der Aufenthalt dort ist wunderschön, das ist das geforderte Geld wert. Mehr Privatsphäre geht kaum. Auch die Freundlichkeit des Personals ist überaus positiv hervorzuheben.

Bei der Servicequalität gibt es aber noch sehr viel Verbesserungspotential. Ich wurde das Gefühl nicht los, dass die Anlage zu groß ist, als dass in umfassender Weise qualifiziertes Personal gefunden bzw. ausgebildet und dann laufend controlled werden kann. Das eingangs erwähnte Layana Resort ist kleiner, persönlicher, hier lief das alles signifikant besser ab. Es fehlt dort aber die Besonderheit der Hillside Pool Villen.

Ich bewerte das Pimalai mit ‚sehr gut’. Ausschlaggebend dafür ist vor allem das schöne Ambiente. Zudem sollte das kontinuierliche Bemühen der Mitarbeiter honoriert werden, ebenso deren Höflichkeit und Freundlichkeit. Bei der schlichten Frage nach dem ‚Value for Money’ muss ich aber anmerken, dass es bessere Plätze gibt, um Urlaub zu machen.

Aufenthaltsdatum: Dezember 2011
  • Reiseart: Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
11  Danke, Vielflieger!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen